Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 14309
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Selina » Mo 4. Feb 2019, 17:44

Wutbürger hat geschrieben:(04 Feb 2019, 17:40)

Ich habe doch nur (in dem Beispiel) die Nazis gegen Muslime getauscht. Was für die einen Recht muss für den anderen...

Gleiches Recht für alle.

Dein letzter Satzt gilt ebenso (jetzt tausche ich wieder) für viele AfD Wähler. (Also, die distanzieren sich von den Nazis, ist klar. :thumbup: )


Belege? Quellen? Würde mich interessieren, wo und wann sich AfD-Anhänger distanziert haben.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 723
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Wutbürger » Mo 4. Feb 2019, 17:50

Selina hat geschrieben:(04 Feb 2019, 17:44)

Belege? Quellen? Würde mich interessieren, wo und wann sich AfD-Anhänger distanziert haben.



Wo haben sich die Muslime gegen den Terror gewendet?
Wer?
Wann?
Quellen?
Belege?
Zeugen?

Und wenn, zu wenig, zu spät!
Zuletzt geändert von Wutbürger am Mo 4. Feb 2019, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 723
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Wutbürger » Mo 4. Feb 2019, 17:54

Selina hat geschrieben:(04 Feb 2019, 16:53)

Ausgerechnet diejenigen, die zu den Hauptfeinden dieser deutschen Rassisten und Fremdenfeinde zählen, werden nun herangezogen, um die Rechtsnationalen in einem besseren Licht erscheinen zu lassen. Davon mal ganz abgesehen: Selbstverständlich distanzieren sich sehr viele Muslime von den Terroristen.



Noch mal zur Verdeutlichung, das wurde zitiert und dann geantwortet:
Selina hat geschrieben:
(04 Feb 2019, 16:41)

Ich weiß. Aber diejenigen, die als AfD-Wähler selbst keine Rassisten sind, distanzieren sich auch nicht von den vielen echten Rassisten und Fremdenfeinden in der Partei. Im Gegenteil, sie laufen sogar gerne Schulter an Schulter mit ihnen durch die Städte. Wieso eigentlich? Weil sie es im Grunde ganz gut finden, dass endlich mal jemand offen ausspricht, was sie sich nie wagten auszusprechen?




Ich wage etwas ketzerisches...
Ich weiß. Aber diejenigen, die als Muslime selbst keine Attentäter/Terroristen sind, distanzieren sich auch nicht von den vielen echten Attentätern/Terroristen und Ungläubigenfeinde in der Glaubensgemeinschaft. Im Gegenteil, sie laufen sogar gerne Schulter an Schulter mit ihnen durch die Städte (NUR ein Bsp.: Palästinenser-Demo). Wieso eigentlich? Weil sie es im Grunde ganz gut finden, dass endlich mal jemand offen ausspricht, was sie sich nie wagten auszusprechen?



In diesem Licht ist deine Antwort, gelinde gesagt, etwas befremdlich...
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Echt » Mo 4. Feb 2019, 18:06

Wolverine hat geschrieben:(04 Feb 2019, 15:17)

Das geht schon mal gar nicht. Artikel 16aGG gilt noch und demnach haben Flüchtlinge das Recht auf ein Verfahren in dem geprüft wird ob sie als Asylberechtigter anerkannt werden oder aber subsidiären Schutz genießen. Von daher ist deine Frage durchaus berechtigt.



Klar geht das. Dublin 3 anwenden und die Grenzen schliessen. Jemand, der nicht ins Land kommt, der kann auch keinen Asylantrag stellen. In Folge dessen muss auch nichts geprüft werden. Das Grundgesetz wird dadurch nicht mal im Ansatz verletzt.

Die EU-Grenzen müssen endlich konsequent gesichert werden.
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Echt » Mo 4. Feb 2019, 18:09

Selina hat geschrieben:(04 Feb 2019, 15:14)

Dass es verschiedene Probleme gibt, ist mir bekannt. Du aber schreibst, "da das System seit 2015 pervers missbraucht wird"... Das ist ein krasser Anwurf, den du dann schon belegen solltest. Wer missbraucht das System? Wie viele Flüchtlinge missbrauchen das System? Auf welche Weise missbrauchen sie es? Was ist daran "pervers"? Wenn du das nicht konkret belegen kannst, ist deine Äußerung heiße Luft. Oder einfach nur Hetze und Stimmungsmache.


Klar kann ich das belegen. Mit Leichtigkeit. Mache ich aber nicht. Die Diskussion wird seit 3 Jahren geführt. Du kennst die Argumente mit Sicherheit. Du lehnst sie nur aus ideologischen Gründen ab. Von daher ist eine Diskussion mit dir zwecklos. Ich verschwende meine Zeit nicht.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4549
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon becksham » Mo 4. Feb 2019, 18:33

Vongole hat geschrieben:(04 Feb 2019, 16:44)

Kommt hier nach dem gegenseitigen Wut-Pingpong eigentlich noch etwas von Substanz, nachdem klar sein dürfte, dass in Deutschland
keine Gesetzesänderung stattfinden wird, die nicht mit unserem GG und/oder der Flüchtlings- respektive Menschenrechtskonvention kompatibel ist?

Der ganze Thread ist mittlerweile vollkommen sinnlos, wenn er nur noch gegenseitigen Anwürfen und Beschuldigungen dient.

:thumbup:
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Echt » Mo 4. Feb 2019, 18:34

think twice hat geschrieben:(04 Feb 2019, 15:21)

Bei einigen kann man direkt zusehen, wie sie sich von Tag zu Tag mehr radikalisieren. Gruselig. Gut, dass ihr in diesem Land niemals was zu melden haben werdet.


Ein radikaler Missbrauch des Systems und eine verantwortungslose Politik benötigen radikale Gegenmaßnahmen. Selbstverständlich immer auf dem Boden der FDGO. Daran ist gar nichts gruselig. Das ist ein völlig normaler Vorgang. Du hättest es wohl so gerne, dass Deutsche zugucken wie ihr Land vor die Hunde geht. Aber nicht jeder läuft wie Claudia Roth auf Demos mit, bei denen "Deutschland verrecke du mieses Stück Scheisse" skandiert wird.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31882
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 4. Feb 2019, 18:45

think twice hat geschrieben:(04 Feb 2019, 15:55)

Dann sollte langsam mit dem Bau etwa 5000 neuer Gefängnisse begonnen werden und du jammerst bitte dann nicht über verprasste Steuergelder.

Steuergelder für den Gefängnisbau sind niemals "verprasste Steuergelder" (Es sei denn die wären nicht belegt/leerstehend).
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14503
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Milady de Winter » Mo 4. Feb 2019, 18:51

MOD - so, Leute, kurze Ansage: das Meiste der letzten 5 Seiten wäre eigentlich schon wieder für die Tonne, aber ich vertraue jetzt mal darauf, dass alle wieder 2 Gänge zurückschalten und die persönlichen Spitzen sowie Spam und themenfremde Beiträge unterlassen. Wenn man gerade nichts zum Thema beizutragen hat oder eine Krawatte schiebt, kann man alternativ einfach ne Runde um den Block laufen.

Wenn es hier so weitergeht wie bislang, ist der Strang zu. Und dieses Mal wird sanktioniert, das könnt Ihr mir glauben. Nochmal so ein Ausufern wie die letzten 6 Tage wird es nicht geben. Versprochen.

Also: piano, Freunde der Sonne. Danke.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81135
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Alexyessin » Mo 4. Feb 2019, 19:25

Echt hat geschrieben:(04 Feb 2019, 15:03)

Deutsche abschlachten ist keine Nächstenliebe.


Natürlich nicht. Steht nur nicht wirklich in einem Zusammenhang mit dem von mir geschriebenen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon think twice » Mo 4. Feb 2019, 20:49

Echt hat geschrieben:(04 Feb 2019, 18:34)

Ein radikaler Missbrauch des Systems und eine verantwortungslose Politik benötigen radikale Gegenmaßnahmen. Selbstverständlich immer auf dem Boden der FDGO. Daran ist gar nichts gruselig.

Und du glaubst, mit deinem geforderten "ALLE raus!" befindest du dich auf dem Boden der FDGO? Das ist wirklich nicht gruselig, sondern einfach nur bloed.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 723
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Wutbürger » Mo 4. Feb 2019, 22:25

think twice hat geschrieben:(04 Feb 2019, 20:49)

Und du glaubst, mit deinem geforderten "ALLE raus!" befindest du dich auf dem Boden der FDGO? Das ist wirklich nicht gruselig, sondern einfach nur bloed.




Vielleicht ist das auch nicht blöder, als alle rein zu rufen.
Ist vielleicht nicht politisch korrekt und es gefällt dir vielleicht auch nicht, aber blöd ist es nicht...
Benutzeravatar
Wutbürger
Beiträge: 723
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Wutbürger » Mo 4. Feb 2019, 22:31

Um Mal wieder aufs Strangthema zu kommen (wie so vehement gefordert):

https://www.n-tv.de/politik/Zuwanderer- ... 09944.html
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Echt » Di 5. Feb 2019, 06:22

think twice hat geschrieben:(04 Feb 2019, 20:49)

Und du glaubst, mit deinem geforderten "ALLE raus!" befindest du dich auf dem Boden der FDGO? Das ist wirklich nicht gruselig, sondern einfach nur bloed.


Alles raus ausser politisch Verfolgte. Selbstverständlich befinde ich mich damit auf dem Boden der FDGO!
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23346
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Skull » Di 5. Feb 2019, 09:01

Echt hat geschrieben:(05 Feb 2019, 06:22)

Alles raus ausser politisch Verfolgte. Selbstverständlich befinde ich mich damit auf dem Boden der FDGO!

Schwachsinn.

Menschen aus Kriegsgebieten sind beispielsweise nicht politisch verfolgt,
haben aber genauso ein zu Recht bestehendes Bleiberecht.
Ebenso Angehörige von politisch Verfolgten, die selbst nicht verfolgt werden.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Echt » Di 5. Feb 2019, 09:05

Skull hat geschrieben:(05 Feb 2019, 09:01)

Schwachsinn.

Menschen aus Kriegsgebieten sind beispielsweise nicht politisch verfolgt,
haben aber genauso ein zu Recht bestehendes Bleiberecht.
Ebenso Angehörige von politisch Verfolgten, die selbst nicht verfolgt werden.

mfg


Krieg ist kein Asylgrund. Eine Bleiberecht hat nichts mit Asyl zu tun. Hat also auch nichts mit Artikel 16a zu tun. Kann also jederzeit geändert werden. Von wegen Schwachsinn. In deiner Welt vielleicht.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23346
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Skull » Di 5. Feb 2019, 09:07

Echt hat geschrieben:(05 Feb 2019, 09:05)

Krieg ist kein Asylgrund. Eine Bleiberecht hat nichts mit Asyl zu tun. Hat also auch nichts mit Artikel 16a zu tun.
Kann also jederzeit geändert werden. Von wegen Schwachsinn. In deiner Welt vielleicht.

DU hast doch geschrieben....ALLE raus, ausser...

Liest und verstehst Du eigentlich, was Du selber schreibst ? :?:

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Echt » Di 5. Feb 2019, 09:10

Skull hat geschrieben:(05 Feb 2019, 09:07)

DU hast doch geschrieben....ALLE raus, ausser...

Liest und verstehst Du eigentlich, was Du selber schreibst ? :?:

mfg


Und? Völlig korrekte Aussage, die nicht mal ansatzweise die FGDO angreift.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Wolverine » Di 5. Feb 2019, 09:26

Echt hat geschrieben:(04 Feb 2019, 18:06)

Klar geht das. Dublin 3 anwenden und die Grenzen schliessen. Jemand, der nicht ins Land kommt, der kann auch keinen Asylantrag stellen. In Folge dessen muss auch nichts geprüft werden. Das Grundgesetz wird dadurch nicht mal im Ansatz verletzt.

Die EU-Grenzen müssen endlich konsequent gesichert werden.


Wie soll man Grenzen schließen die nach den Schengen - Abkommen gar keine Kontrollen mehr haben (für innereuropäischen Verkehr)?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Echt » Di 5. Feb 2019, 09:28

Wolverine hat geschrieben:(05 Feb 2019, 09:26)

Wie soll man Grenzen schließen die nach den Schengen - Abkommen gar keine Kontrollen mehr haben (für innereuropäischen Verkehr)?


Es reicht doch die EU-Aussengrenzen konsequent abzuriegeln.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste