Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19843
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Billie Holiday » Fr 4. Jan 2019, 12:50

Wolverine hat geschrieben:(04 Jan 2019, 12:46)

Wie gesagt, liefert Deutschland nicht, tut es ein anderer. Den Angriffskrieg der Türken gegen die Kurden in Syrien würde ich definitiv nicht unterstützen. Allerdings sollten laufende Verträge eingehalten werden.


Ich habe auch nicht die geringste Sorge, dass jemand sagt, entweder deutsche Waffen oder gar keine.
Du hast mich aber grundsätzlich verstanden, ich muß nichts wiederholen. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6304
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Fliege » Fr 4. Jan 2019, 12:52

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Jan 2019, 12:28)
„Zivile Produkte“ ja, Waffen nein.

Als Kosten würde ich die Sicherheit Israels in die Rechnung einbeziehen, aber nicht den Aspekt, ob sich Katar von den Saudis bedroht fühlen könnte.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6304
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Fliege » Fr 4. Jan 2019, 12:54

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Jan 2019, 12:30)
Dass Waffen und Gewalt Flucht erzeugen, ist dir klar?

Dein Hinweis ist mir zu pauschal.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 11930
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Moses » Fr 4. Jan 2019, 12:58

Fliege hat geschrieben:(04 Jan 2019, 12:54)

Dein Hinweis ist mir zu pauschal.

Der Hinweis bringt den Strang aber wieder zurück zum Thema!
Also bitte da auch bleiben!

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Wolverine » Fr 4. Jan 2019, 13:14

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Jan 2019, 12:50)

Ich habe auch nicht die geringste Sorge, dass jemand sagt, entweder deutsche Waffen oder gar keine.
Du hast mich aber grundsätzlich verstanden, ich muß nichts wiederholen. :)


Ich bin grundsätzlich gegen Waffenlieferungen in Krisengebiete. Das möchte ich betonen. Mal abgesehen davon macht der Waffenexport nicht sehr viel im gesamten BSP.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
sünnerklaas
Beiträge: 7497
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sünnerklaas » Fr 4. Jan 2019, 13:52

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Jan 2019, 12:40)

Man kann auch echten Flüchtlingen Asyl gewähren, mit Hilfe eines Einwanderungsgesetzes Wirtschaftsflüchtlingen eine Chance geben und Bösewichte/Kriminelle/Trittbrettfahrer nach Hause schicken. Macht aber Mühe.


Besser ist es, dafür zu sorgen, dass es erst gar keine Flüchtlinge gibt.
Und dann seine moralische Heuchelei überdenken und auf Lieferungen von Kriegszubehör verzichten, auch wenn das Gewinne schmälert, arm werden wir dadurch nicht. Oder klipp und klar sagen, die Gewinne sind wichtiger, dafür nehmen wir Flucht und Vertreibung gern in Kauf.

Und dann seine moralische Heuchelei überdenken und auf Lieferungen von Kriegszubehör verzichten, auch wenn das Gewinne schmälert, arm werden wir dadurch nicht. Oder klipp und klar sagen, die Gewinne sind wichtiger, dafür nehmen wir Flucht und Vertreibung gern in Kauf.


Einige nehmen Geld halt gerne, die Konsequenzen aus dem eigenen Geschäftsgebaren können dann andere tragen. Hier haben gerade einige ihre mehr als zweifelhafte Haltung öffentlich an den Tag gelegt. Die Haltung, man müsse ein Scheißgeschäft mit verbrecherischen Regimen - und dazu zähle ich auch und ganz besonders die Saudis - machen, weil sonst jemand anderes das Scheiß-Geschäft machen würde, ist definitiv der falsche Weg.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 11930
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Moses » Fr 4. Jan 2019, 14:05

sünnerklaas hat geschrieben:(04 Jan 2019, 13:52)

Besser ist es, dafür zu sorgen, dass es erst gar keine Flüchtlinge gibt.

Und dann seine moralische Heuchelei überdenken und auf Lieferungen von Kriegszubehör verzichten, auch wenn das Gewinne schmälert, arm werden wir dadurch nicht. Oder klipp und klar sagen, die Gewinne sind wichtiger, dafür nehmen wir Flucht und Vertreibung gern in Kauf.


Einige nehmen Geld halt gerne, die Konsequenzen aus dem eigenen Geschäftsgebaren können dann andere tragen. Hier haben gerade einige ihre mehr als zweifelhafte Haltung öffentlich an den Tag gelegt. Die Haltung, man müsse ein Scheißgeschäft mit verbrecherischen Regimen - und dazu zähle ich auch und ganz besonders die Saudis - machen, weil sonst jemand anderes das Scheiß-Geschäft machen würde, ist definitiv der falsche Weg.

Da gebe ich Dir grundsätzlich Recht.
Jedoch gibt es mittlerweile viel mehr Fluchtursachen als Krieg und Waffen . . . eine Mischung aus all den Vorschlägen könnte also die Lösung sein.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33907
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Fr 4. Jan 2019, 14:05

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Jan 2019, 12:40)

Man kann auch echten Flüchtlingen Asyl gewähren, mit Hilfe eines Einwanderungsgesetzes Wirtschaftsflüchtlingen eine Chance geben und Bösewichte/Kriminelle/Trittbrettfahrer nach Hause schicken.

Nein, das geht nicht. Es gibt nur Einmauern/Abschotten oder Grenzen auf für jeden. Differenzierte sinnvolle Lösungen dazwischen fallen alle in die Kategorie "Einmauern/Abschotten".
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
sünnerklaas
Beiträge: 7497
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sünnerklaas » Fr 4. Jan 2019, 14:20

Moses hat geschrieben:(04 Jan 2019, 14:05)

Da gebe ich Dir grundsätzlich Recht.
Jedoch gibt es mittlerweile viel mehr Fluchtursachen als Krieg und Waffen . . . eine Mischung aus all den Vorschlägen könnte also die Lösung sein.


Jeder kann etwas tun, um Fluchtursachen zu bekämpfen. Man kann zum Beispiel Produkte meiden, in denen Palmfett enthalten ist. Man kann Kleidung kaufen, die nicht in Ausbeuter-Ländern, wie Bangladesh oder Pakistan hergestellt wird. Man kann Produkte aus Ländern meiden, in denen Sklaverei und Schuldknechtschaft als Standortfaktor Firmen helfen, Kosten zu minimieren.
Wer Produkte, die Palmfett als Speisefett enthalten, tut übrigens auch etwas für die hiesige Landwirtschaft.
Ebenso sollte man über Leute, wie den Kabila-Clan im Kongo reden. Der Kongo müsste eigentlich eines der reichsten Länder der Erde sein - leider hat die dortige Bevölkerung praktisch kein Mitspracherecht darüber, wer sie regiert. Im Zweifelsfall werden die Industriestaaten - und dazu gehören nicht nur der Westen, sondern auch Russen, Chinesen und Inder - im Zweifelsfall immer den Kabila-Clan stützen. Der status quo im Kongo sichert den billigen Zugang zu den Rohstoffen des Landes.
sünnerklaas
Beiträge: 7497
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon sünnerklaas » Fr 4. Jan 2019, 14:24

jack000 hat geschrieben:(04 Jan 2019, 14:05)

Nein, das geht nicht. Es gibt nur Einmauern/Abschotten oder Grenzen auf für jeden. Differenzierte sinnvolle Lösungen dazwischen fallen alle in die Kategorie "Einmauern/Abschotten".


Für Dich vielleicht. Für mich nicht.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33907
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Fr 4. Jan 2019, 14:40

sünnerklaas hat geschrieben:(04 Jan 2019, 14:24)

Für Dich vielleicht. Für mich nicht.

Was glaubst du denn wie ich zu dieser Annahme komme?
search.php?keywords=*abschott*&terms=all&author=&sc=1&sf=msgonly&sr=posts&sk=t&sd=d&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Libertyne
Beiträge: 69
Registriert: Di 10. Jan 2012, 14:36

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Libertyne » Sa 5. Jan 2019, 14:16

Wolverine hat geschrieben:(04 Jan 2019, 10:25)

Das Problem mit deutschen Waffenexporten ist nicht meines und es interessiert mich tatsächlich auch nicht. Liefert Deutschland nicht, übernehmen andere Länder das. Ich bin einiges, aber bestimmt kein naiver Träumer.


NIX SEHEN, NIX HÖREN, NIX SAGEN.
Waffen für alle !! Auch für den " IS ( über umwege ).Aber wir haben ja eine Super Starke Armee mit perfekter Ausrüstung-uns tut keiner was :D :D :D :D

https://www.google.com/search?q=enthauptung+hamburg+kind&tbm=isch&tbs=rimg:CRO5ypqpzXrtIjiNLFR1miK2b9hX4lalEyDUEe-9wMIwS40vkUpCU7GQBcm1jk9jRVyJtFvjTF38OGuNYUGZUGeL7ioSCY0sVHWaIrZvEV1ZBbLWvWArKhIJ2FfiVqUTINQR9q67VTPV89oqEgkR773AwjBLjRHxFCL6DBs0aSoSCS-RSkJTsZAFEaGzm-kbIuj1KhIJybWOT2NFXIkRxb5t_1HLsNU8qEgm0W-NMXfw4axEiHb3miQbP8SoSCY1hQZlQZ4vuEcUOoKZXto6b&tbo=u&sa=X&ved=2ahUKEwiq29j719bfAhVQLFAKHTPmD10Q9C96BAgBEBg&biw=2116&bih=1077&dpr=0.9#imgrc=E7nKmqnNeu0LAM:
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Raul71 » Mo 7. Jan 2019, 16:31

Viele dieser Typen haben fast immer ein Messer dabei und eine Hemmschwelle, die zum Fürchten niedrig liegt. Wandelnde Zeitbomben. Wieder mal Weltklasse, dass das perfekte Foto erst am Freitag veröffentlicht wurde. Will man haben, dass die inzwischen außer Landes kommen?
https://www.hna.de/kassel/unbekannter-s ... 71073.html
In einer Straßenbahn, einfach so abgestochen. Zum Übergeben. :mad2:
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Alexyessin » Mo 7. Jan 2019, 17:19

Raul71 hat geschrieben:(07 Jan 2019, 16:31)

Viele dieser Typen haben fast immer ein Messer dabei und eine Hemmschwelle, die zum Fürchten niedrig liegt. Wandelnde Zeitbomben. Wieder mal Weltklasse, dass das perfekte Foto erst am Freitag veröffentlicht wurde. Will man haben, dass die inzwischen außer Landes kommen?
https://www.hna.de/kassel/unbekannter-s ... 71073.html
In einer Straßenbahn, einfach so abgestochen. Zum Übergeben. :mad2:


Wie viele sind denn deine vielen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Raul71 » Mo 7. Jan 2019, 17:42

Alexyessin hat geschrieben:(07 Jan 2019, 17:19)

Wie viele sind denn deine vielen?
Echt zu viele. Wie man fast ohne Unterlass sieht. Menschliche Zeitbomben mit geringen Hemmschwellen.
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Raul71 » Mo 7. Jan 2019, 23:31

Raul71 hat geschrieben:(07 Jan 2019, 17:42)
https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... .bild.html
Echt zu viele. Wie man fast ohne Unterlass sieht. Menschliche Zeitbomben mit geringen Hemmschwellen.
Wirklich viel zu viele. Man kann die Uhr danach stellen.
Was ich in den letzten 3 Jahren, speziell über Messer, gelesen habe, übertrifft bei weitem die Jahrzehnte zuvor. https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... .bild.html
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33907
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 7. Jan 2019, 23:45

Alexyessin hat geschrieben:(07 Jan 2019, 17:19)

Wie viele sind denn deine vielen?

so ca. 1/80stel ...


(Ja, so ein Schrott wurde von dem kleinwüchsigen Wicht 2016 noch veröffentlicht ...)
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Alexyessin » Di 8. Jan 2019, 08:17

Raul71 hat geschrieben:(07 Jan 2019, 17:42)

Echt zu viele. Wie man fast ohne Unterlass sieht. Menschliche Zeitbomben mit geringen Hemmschwellen.


Zahlen, CJ, ZAHLEN!!! Wie viele sind viele bei dir?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Alexyessin » Di 8. Jan 2019, 08:18

jack000 hat geschrieben:(07 Jan 2019, 23:45)

so ca. 1/80stel ...


Soso. Belege?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste