Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8103
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon MoOderSo » Mo 20. Okt 2014, 03:39

Kopernikus » Do 16. Okt 2014, 02:55 hat geschrieben:Interessant an der ganzen Geschichte ist nicht so sehr, dass sich natürlich ein paar Gestalten finden, die das Gedankengut dieses Nazis teilen und entsprechend empört darüber sind, dass er nicht länger Richter ist, sondern wieviel Mal wieder die Verfassungsschützer dieses Landes von der ganzen Geschichte wussten ohne wirklich aktiv zu werden:

Warum sollten sie aktiv werden?
Bemerkenswerte Revisionen oder Berufungen scheint er ja nicht erzeugt zu haben, also kann er die Verfassung nicht sonderlich strapaziert haben.
Sollten sich manche in der Republik vielleicht ein Beispiel daran nehmen.
:)
Zuletzt geändert von MoOderSo am Mo 20. Okt 2014, 03:40, insgesamt 1-mal geändert.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Katenberg » Mo 27. Okt 2014, 01:11

Thomas I » Mo 13. Okt 2014, 20:58 hat geschrieben:
Da frage man dann mal die Kurden.... :cool: :p


Oder die Armenier - aber die haben sich ja mal in Luft aufgelöst :x
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Katenberg » Mo 27. Okt 2014, 01:13

Anton_Maier » Mi 15. Okt 2014, 18:59 hat geschrieben:Das Recht auf politische Ansichten rechts der CDU soll anscheinend nicht nur abgeschafft, sondern auch mit Berufsverbot belegt werden. Armes Deutschland.


Wenn jemand Hymnen für Adolf Hitler schreibt, ist er nicht fähig, ein Richteramt in einem Rechtsstaat auszuüben PUNKT
Das Maß, bei welchem man von "politischen Ansichten rechts der CDU" sprechen kann, ist damit weit überschritten.
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Deutschistani
Beiträge: 174
Registriert: So 9. Mär 2014, 10:16
Benutzertitel: Muslimisch-Nationalkonservativ
Wohnort: Bundesdschumhurei Deutschistan

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Deutschistani » So 23. Nov 2014, 17:01

Also abgesehen davon, dass in Deutschistan von linksextremer Seite jedem ziemlich schnell Neonazitum unterstellt wird und man deshalb bitte die Etikette Nazi deshalb mit Vorsicht genieße, frage ich mich, wie wohl mit einem Richter umgegangen würde, der Mitgliedschaft(en) oder Affinität(en) zur Linkspartei und anderen kommunistischen Bewegungen aufweist. In so einem Falle schritte wohl keiner ein - und das ist Verlogenheit.
Benutzeravatar
Weltregierung
Beiträge: 4469
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Weltregierung » So 23. Nov 2014, 17:46

Deutschistani » So 23. Nov 2014, 17:01 hat geschrieben:Also abgesehen davon, dass in Deutschistan von linksextremer Seite jedem ziemlich schnell Neonazitum unterstellt wird und man deshalb bitte die Etikette Nazi deshalb mit Vorsicht genieße


Textzeilen wie "Adolf Hitler, Sieg Heil tönt zu Dir empor" sind ziemlich eindeutig, meinst Du nicht? Oder siehst Du das als Aufruf zur Völkerverständigung?

Deutschistani » So 23. Nov 2014, 17:01 hat geschrieben: frage ich mich, wie wohl mit einem Richter umgegangen würde, der Mitgliedschaft(en) oder Affinität(en) zur Linkspartei und anderen kommunistischen Bewegungen aufweist. In so einem Falle schritte wohl keiner ein - und das ist Verlogenheit.


Maik B. wurde nicht wegen der Mitgliedschaft in einer rechten Partei entlassen, sondern weil er Frontmann einer rechtsextremen Band mit volksverhetzenden Texten ist, wofür er auch schon strafrechtlich belangt wurde.
Stir us from our wanton slumber
Mitigate our ruin
Call us all to arms and order
Hiver
Beiträge: 600
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 19:59

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Hiver » Mo 24. Nov 2014, 08:59

Weltregierung » So 23. Nov 2014, 18:46 hat geschrieben:
Textzeilen wie "Adolf Hitler, Sieg Heil tönt zu Dir empor" sind ziemlich eindeutig, meinst Du nicht? Oder siehst Du das als Aufruf zur Völkerverständigung?



Maik B. wurde nicht wegen der Mitgliedschaft in einer rechten Partei entlassen, sondern weil er Frontmann einer rechtsextremen Band mit volksverhetzenden Texten ist, wofür er auch schon strafrechtlich belangt wurde.


Maik B. wurde nach Mitteilung der Pressestelle des OLG Bamberg nicht entlassen, sondern dem Entlassungsgesuch des M.B. wurde entsprochen. Es besteht hier daher keine Notwendigkeit Spekulationen anzustellen.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Mo 24. Nov 2014, 12:19

Wenn es Linke Steinewerfer zum Außenminister bringen, wer könnte da einem Rechten das Richteramt verwehren?!
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Kopernikus » Mo 24. Nov 2014, 21:15

Letzter-Mohikaner » Mo 24. Nov 2014, 12:19 hat geschrieben:Wenn es Linke Steinewerfer zum Außenminister bringen, wer könnte da einem Rechten das Richteramt verwehren?!

Die verantwortlichen Behörden natürlich und das vollkommen zu Recht.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Mo 24. Nov 2014, 21:33

Kopernikus » Mo 24. Nov 2014, 22:15 hat geschrieben:Die verantwortlichen Behörden natürlich und das vollkommen zu Recht.


Was wäre denn wenn bekannt würde, dass ein Richter Mitglied einer linksextremen Band wäre oder privat bei Demonstrationen des schwarzen Blocks mitmacht. Grund ihn zu entfernen?

Außerdem ist er von sich aus gegangen. Urteile waren anscheinend nicht zu beanstanden gewesen, seinen Job hat er wohl gemacht.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Kopernikus » Mo 24. Nov 2014, 21:40

Letzter-Mohikaner » Mo 24. Nov 2014, 21:33 hat geschrieben:
Was wäre denn wenn bekannt würde, dass ein Richter Mitglied einer linksextremen Band wäre oder privat bei Demonstrationen des schwarzen Blocks mitmacht. Grund ihn zu entfernen?

Außerdem ist er von sich aus gegangen. Urteile waren anscheinend nicht zu beanstanden gewesen, seinen Job hat er wohl gemacht.

Irgendwie ging ich bislang davon aus, dass die Zeiten vorbei seien, in denen man sich von jemandem aburteilen lassen muss, der Hitler für seinen Führer hält. Von sich aus gegangen ist er im übrigen nicht wirklich. Nachdem sein Wirken als neonazistischer Hetzer bekannt wurde, ging die Sache durch alle Medien, die verantwortliche Behörde sah sich aufgefordert zu handeln und er kam nach einer Anhörung weiteren Schritten gegen ihn zuvor. Das nennt man "die Reißleine ziehen" ehe man noch länger als Nazi im Rampenlicht steht.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Katenberg » Mo 24. Nov 2014, 22:01

Kopernikus » Mo 24. Nov 2014, 22:40 hat geschrieben:Irgendwie ging ich bislang davon aus, dass die Zeiten vorbei seien, in denen man sich von jemandem aburteilen lassen muss, der Hitler für seinen Führer hält. Von sich aus gegangen ist er im übrigen nicht wirklich. Nachdem sein Wirken als neonazistischer Hetzer bekannt wurde, ging die Sache durch alle Medien, die verantwortliche Behörde sah sich aufgefordert zu handeln und er kam nach einer Anhörung weiteren Schritten gegen ihn zuvor. Das nennt man "die Reißleine ziehen" ehe man noch länger als Nazi im Rampenlicht steht.


Aber mal jetzt so allgemein: Würdest du von diesem Richter verlangen zurückzutreten oder dass gegen ihn Schritte eingeleitet werden, wäre er von der linken Seite - mit ähnlicher Entsprechung?
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Tantris » Mo 24. Nov 2014, 22:14

Letzter-Mohikaner » Mo 24. Nov 2014, 13:19 hat geschrieben:Wenn es Linke Steinewerfer zum Außenminister bringen, wer könnte da einem Rechten das Richteramt verwehren?!


grins...

also... zunächstmal hat fischer 30 jahre lange gezeigt, dass bei ihm nicht mit steinwürfen zu rechnen ist, bevor er aussenminister wurde und dann werden politiker vom volk gewählt. Das wird man nicht im rahmen einer beamtenlaufbahn.

Was hat der richter in der zeit denn getan, um zu zeigen, dass er kein staatsfeind ist? Und wie lange ist es bei ihm her?
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Kopernikus » Mo 24. Nov 2014, 22:15

Katenberg » Mo 24. Nov 2014, 22:01 hat geschrieben:
Aber mal jetzt so allgemein: Würdest du von diesem Richter verlangen zurückzutreten oder dass gegen ihn Schritte eingeleitet werden, wäre er von der linken Seite - mit ähnlicher Entsprechung?

Was wär denn eine ähnliche Entsprechung? Mal so ganz konkret? Welche Inhalte müsste diese fiktive Person, die hier gerade konstruiert wird, denn vertreten, damit sie in Anschlag gebracht werden kann als Gegenpol zum Neonazi-Richter?
Mir ist es nämlich immernoch ein Rätsel, wohin die Frage eigentlich führen soll. Möchten du und User Letzter-Mohikaner vor Gericht von einem Neonazi gerichtet werden ODER sollen gefälligst sowohl neonazistische Richter als auch fiktive Linksextreme keinen Gerichten eines demokratischen Staatswesens vorsitzen dürfen? Butter bei die Fische, bitte!
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Katenberg » Mo 24. Nov 2014, 22:21

Kopernikus » Mo 24. Nov 2014, 23:15 hat geschrieben:Was wär denn eine ähnliche Entsprechung? Mal so ganz konkret? Welche Inhalte müsste diese fiktive Person, die hier gerade konstruiert wird, denn vertreten, damit sie in Anschlag gebracht werden kann als Gegenpol zum Neonazi-Richter?
Mir ist es nämlich immernoch ein Rätsel, wohin die Frage eigentlich führen soll. Möchten du und User Letzter-Mohikaner vor Gericht von einem Neonazi gerichtet werden ODER sollen gefälligst sowohl neonazistische Richter als auch fiktive Linksextreme keinen Gerichten eines demokratischen Staatswesens vorsitzen dürfen? Butter bei die Fische, bitte!


Ich habe hier bereits geäußert, dass derartige "Individuen" wie der erwähnte Richter absolut nichts in derartigen Positionen zu suchen haben, also komm mir jetzt nicht mit der Nummer. Was ich wissen will: Siehst du das lediglich bei Rechtsextremen so, oder bei allen anderen Sorten von Extremisten?
Wie sieht es mit jemandem aus, der die Opfer kommunistischer Terrorregime verhöhnt oder, wie wir es hier schon hatten, die Generationen der RAF bejubelt? Nur so als Beispiel, der Betroffene hier hat sich ja hauptsächlich deswegen schuldig gemacht, weil er braunen Dreck als Musiktext wieder gegeben hat.

Kurze Sachfrage: Müssten Lobeshymnen auf Adolf Hitler nicht gegen irgendeinen Paragraphen verstoßen? Schon allein dadurch müsste er ja von seinem Amt befreit werden ((Vor)bestrafte dürfen doch nicht Richter werden(??))
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Kopernikus » Mo 24. Nov 2014, 22:30

Katenberg » Mo 24. Nov 2014, 22:21 hat geschrieben:
Ich habe hier bereits geäußert, dass derartige "Individuen" wie der erwähnte Richter absolut nichts in derartigen Positionen zu suchen haben, also komm mir jetzt nicht mit der Nummer. Was ich wissen will: Siehst du das lediglich bei Rechtsextremen so, oder bei allen anderen Sorten von Extremisten?

Na siehst du, auf solche Nummern lass ich mich nämlich nicht ein. Es geht dir nämlich gar nicht um die Diskussion des Themas, sondern du gräbst nach vermuteten "Inkonsequenzen", wenn jemand wie ich keinen Neonazi als Richter will (bei dir ist derselbe Wunsch im Gegenzug natürlich unproblematisch :rolleyes: ). Um das zu erreichen wird irgendein fiktiver Linksextremist imaginiert, der zwar gar kein Richter ist aber es ja sein könnte und irgendwelche ominösen Einstellungen vertritt. Wir sollen uns also über ein Fantasiewesen und ein Fantasieszenario unterhalten. Super.

Wie sieht es mit jemandem aus, der die Opfer kommunistischer Terrorregime verhöhnt oder, wie wir es hier schon hatten, die Generationen der RAF bejubelt?

Es ist absolut fraglich, ob so jemand Richter sein kann und mir fiele kein Grund ein, warum so jemand das überhaupt sein wollte. Selbst der hier das eigentliche Thema darstellende Neonazi glänzt ja vor allem durch eine gehörige Portion Selbstverleugnung und Opportunimus. Einerseits im Staatsdienst der verhassten BRD und andererseits Hitler-Groupie.
Zuletzt geändert von Kopernikus am Mo 24. Nov 2014, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Katenberg » Di 25. Nov 2014, 21:04

Kopernikus » Mo 24. Nov 2014, 23:30 hat geschrieben:Na siehst du, auf solche Nummern lass ich mich nämlich nicht ein. Es geht dir nämlich gar nicht um die Diskussion des Themas, sondern du gräbst nach vermuteten "Inkonsequenzen", wenn jemand wie ich keinen Neonazi als Richter will (bei dir ist derselbe Wunsch im Gegenzug natürlich unproblematisch :rolleyes: ). Um das zu erreichen wird irgendein fiktiver Linksextremist imaginiert, der zwar gar kein Richter ist aber es ja sein könnte und irgendwelche ominösen Einstellungen vertritt. Wir sollen uns also über ein Fantasiewesen und ein Fantasieszenario unterhalten. Super.


Es ist absolut fraglich, ob so jemand Richter sein kann und mir fiele kein Grund ein, warum so jemand das überhaupt sein wollte. Selbst der hier das eigentliche Thema darstellende Neonazi glänzt ja vor allem durch eine gehörige Portion Selbstverleugnung und Opportunimus. Einerseits im Staatsdienst der verhassten BRD und andererseits Hitler-Groupie.


Ich habe mit dem Thema gar nicht angefangen (sprich die Frage nach den Linken), sondern bin erst darauf eingestiegen, als du dich mehr oder weniger "nicht-dagegen" ausgesprochen hast, politische Steinewerfer in derartige Ämter zu heben (wobei auch das ein Fall ist, in dem man differenzieren sollte). Ob das Beispiel nur Fantasie sei, sei mal dahingestellt, denn da müsste man sich fragen ob man es überhaupt wissen könnte.

Wir sind uns beide einig, dass derartige Personen, wie der erwähnte Richter, NICHTS in einer Position in der Judikative zu suchen hat.
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Kopernikus
Beiträge: 16597
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:22
Benutzertitel: Bazinga!

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Kopernikus » Mi 26. Nov 2014, 00:43

Katenberg » Di 25. Nov 2014, 21:04 hat geschrieben:
Ich habe mit dem Thema gar nicht angefangen (sprich die Frage nach den Linken), sondern bin erst darauf eingestiegen, als du dich mehr oder weniger "nicht-dagegen" ausgesprochen hast, politische Steinewerfer in derartige Ämter zu heben (wobei auch das ein Fall ist, in dem man differenzieren sollte).

Wo denn?
http://kartoffeln-im-netz.tumblr.com/
"Das Volk ist immer da, wo das große Maul, die heftigste Phrase ist." Alfred Döblin
http://www.youtube.com/watch?v=xwsOi0ypuSI
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Bayern: Ein Neo-Nazi als Richter

Beitragvon Katenberg » Mi 26. Nov 2014, 07:23

There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste