PKW-Maut für Ausländer

Moderator: Moderatoren Forum 2

Armstrong

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Armstrong » Do 19. Sep 2013, 21:50

Ich verstehe immer noch nicht, wo genau das Problem liegt.

Wo ist da eine Diskriminierung?

Der deutsche Autofahrer zahlt seine Vignette mit der KFZ-Steuer. Der ausländische Autofahrer zahlt seine Vignette halt so.

Die Vignettenpflicht gilt doch dann für jeden Autofahrer gleichermaßen und jeder Autobahnbenutzer muss zahlen, egal ob Deutscher oder Ausländer.

:?:
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Dampflok » Do 19. Sep 2013, 21:54

IndianRunner » Do 19. Sep 2013, 20:43 hat geschrieben:
Zuerst einmal ist es doch aber irritierend wenn wir im Ausland Mautgebühren bezahlen wärend dies bei uns niemand braucht. :?:


Irritierend ja, auch sogar ungerecht, gar keine Frage.

Es ändert aber doch nichts an der Dummheit, daraus zu folgern, wir müßten jetzt hier eine Maut einführen die auf uns zurückfällt wie das Amen in der Kirche. Ist das so schwer zu verstehen, daß es darauf hinauslaufen soll?

Die LKW-Fahrer haben ja schon einen elektronischen Kasten im Auto. Das ist aber immerhin noch "beruflich". Was hier geplant wird, ist die private Ausspionierung. Uhrzeit, Standort, Fahrverhalten, Geschwindigkeit et cetera. Und das rund um die Uhr.



Zuletzt geändert von Dampflok am Do 19. Sep 2013, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Dampflok » Do 19. Sep 2013, 21:55

Armstrong » Do 19. Sep 2013, 20:50 hat geschrieben:Ich verstehe immer noch nicht, wo genau das Problem liegt.

Wo ist da eine Diskriminierung?

Der deutsche Autofahrer zahlt seine Vignette mit der KFZ-Steuer. Der ausländische Autofahrer zahlt seine Vignette halt so.

Die Vignettenpflicht gilt doch dann für jeden Autofahrer gleichermaßen und jeder Autobahnbenutzer muss zahlen, egal ob Deutscher oder Ausländer.

:?:


Ja, und alle zahlen. Hurra!

Was Du hier forderst ist, daß der Staat uns alle auf den Kopp hauen soll, weil momentan nur Einige was auf den Kopp bekommen. Wie wärs mal mit einer intelligenten Lösung?


Zuletzt geändert von Dampflok am Do 19. Sep 2013, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13071
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Cat with a whip » Do 19. Sep 2013, 22:06

Katenberg » Do 19. Sep 2013, 21:26 hat geschrieben:Wir führen eine Vignette ein, die für deutsche Autobahnen gilt. Wer die KFZ-Steuer zahlt, bekommt diese automatisch oder eine Gutschrift für den Erwerb einer. Dann müsste das doch funktionieren ;)


Voll der Bürokratieabbau. :thumbup:
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Sir Porthos

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Sir Porthos » Do 19. Sep 2013, 22:06

Dampflok » Do 19. Sep 2013, 20:55 hat geschrieben:
Ja, und alle zahlen. Hurra!

Was Du hier forderst ist, daß der Staat uns alle auf den Kopp hauen soll, weil momentan nur Einige was auf den Kopp bekommen. Wie wärs mal mit einer intelligenten Lösung?





Blödsinn, es gibt eine aufkommensneutrale Lösung für alle deutschen Autofahrer.

Eine Jahresvignette für die Nutzung der deutschen Autobahnen und simultan eine Verminderung der KFZ-Steuer um denselben Betrag.

Warum sollten wir im EU-Ausland blechen und die EU-Ausländer umsonst unsere Infrastruktur nutzen ?
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13071
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Cat with a whip » Do 19. Sep 2013, 22:13

Das lustigste ist immer wenn in diesem Zusammenhang über die Niederländer mit ihren Wohnwagen geschimpft wird. :D
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Armstrong

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Armstrong » Do 19. Sep 2013, 22:22

Dampflok » Do 19. Sep 2013, 21:55 hat geschrieben:Ja, und alle zahlen. Hurra!


Es ändert sich doch für dich NULL. Du zahlst wie bisher deine KFZ-Steuer und bekommst dafür deine Jahresvignette, mit der du die Autobahn wie bisher benutzen darfst.

Ein Österreicher, der täglich über die Autobahn nach München fährt, muss genauso wie du eine Vignette haben. Da er keine KFZ-Steuer bezahlt, muss er die Vignette dann eben so kaufen.

Fazit:

Für dich ändert sich NIX.

Nur für den Österreicher ändert sich etwas. Denn der kann heute noch die deutsche Autobahn kostenlos benutzen und müsste sich mit der Vignettenpflicht dann für die Benutzung der deutschen Autobahn bezahlen.

Genauso wie du auch für die Benutzung der österreichischen Autobahn zahlen musst, wenn du dorthin fährst.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon ToughDaddy » Do 19. Sep 2013, 22:24

Armstrong » Do 19. Sep 2013, 20:47 hat geschrieben:
Wieso Diskriminierung?

Die zahlen doch genauso wie Deutsche.


Die Deutschen zahlen ja nicht. Aber das weißt auch selber.
Achja und bzgl. dem Geld für Deutsche Straßen sieht man bei der LKW-Maut schon, was mit dem Geld gemacht wird:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lkw-Maut_i ... Verwendung

Und was ist nun mit jenen, welche keine Kfz-Steuer zahlen oder die Steuer niedriger ist als die Maut?

Aber zumindest ein schönes Bürokratiemonster.


@Katenberg
viewtopic.php?p=2176287#p2176287
Wie schon oft in anderen Threads, glaube sogar in der Weinstube, funktionieren solche Taschenspielertricks nicht.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 65d5b.html
Käsekuchen
Beiträge: 72
Registriert: Do 12. Sep 2013, 01:00
Wohnort: Oberharz

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Käsekuchen » Do 19. Sep 2013, 22:29

Irritierend ja, auch sogar ungerecht, gar keine Frage.

Es ändert aber doch nichts an der Dummheit, daraus zu folgern, wir müßten jetzt hier eine Maut einführen die auf uns zurückfällt wie das Amen in der Kirche. Ist das so schwer zu verstehen, daß es darauf hinauslaufen soll?

Die LKW-Fahrer haben ja schon einen elektronischen Kasten im Auto. Das ist aber immerhin noch "beruflich". Was hier geplant wird, ist die private Ausspionierung. Uhrzeit, Standort, Fahrverhalten, Geschwindigkeit et cetera. Und das rund um die Uhr.


1. Die ausländische Maut liegt zum Großteil an der Privatisierung des Autobahnnetzes
2. Es existieren aufkommensneutrale Lösungen (z.B. Senkung der KfZ- oder Ökosteuer).
3. Wenn man es wie in Österreich mittels Plakete oder wie mit einer TÜV-Plakete lösen würde, sehe ich hinsichtlich Überwachung keine Probleme.


PKW-Fahrer aus dem Ausland sind die Seltenheit auf deutschen Strassen. Es sind eher die LKWs aus dem Ausland, die die deutschen Straßen befahren und da gibt es ja bereits die LKW-Maut (Die allerdings in der Tat mal erhöht werden sollte).


Richtung Nordsee, Ostsee, Harz sieht man im August gefühlt mehr Dänen als Deutsche. Die angesprochenen Wohnwagenfahrer aus BeNeLux sind auch nicht zu vernachlässigen...
Armstrong

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Armstrong » Do 19. Sep 2013, 22:32

ToughDaddy » Do 19. Sep 2013, 22:24 hat geschrieben:Die Deutschen zahlen ja nicht.


Doch, sie zahlen KFZ-Steuern.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 17518
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Dieter Winter » Do 19. Sep 2013, 22:33

Muninn » Do 19. Sep 2013, 20:18 hat geschrieben:
Man könnte auch fordern das "Ausländer" in subventionierten Theater, Schwimmbädern, ÖPNV usw.einen höheren Preis zahlen müssen.


In RUS ist das so, jedenfalls im Theater.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13071
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Cat with a whip » Do 19. Sep 2013, 22:39

Eigentlich gehört auch eine Maut für ausländische Radfahrer her. Warum sollte nur der deusche Steuerzahler Radwege finanzieren?
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13071
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Cat with a whip » Do 19. Sep 2013, 22:42

Dampflok » Do 19. Sep 2013, 21:54 hat geschrieben:
Irritierend ja, auch sogar ungerecht, gar keine Frage.




Ja, voll ungerecht ey, dass die Niederländer in Deutschland keine Maut zahlen. Denen sollte man eine Maut aufbrummen. Wäre dann voll gerecht, oder?
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Do 19. Sep 2013, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Sir Porthos

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Sir Porthos » Do 19. Sep 2013, 22:42

Cat with a whip » Do 19. Sep 2013, 21:39 hat geschrieben:Eigentlich gehört auch eine Maut für ausländische Radfahrer her. Warum sollte nur der deusche Steuerzahler Radwege finanzieren?


Die Radwege in den deutschen Kommunen sind dermaßen beschissen, dass man für deren Nutzung eine Entschädigung bekommen sollte.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13071
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Cat with a whip » Do 19. Sep 2013, 22:44

Sir Porthos » Do 19. Sep 2013, 22:42 hat geschrieben:
Die Radwege in den deutschen Kommunen sind dermaßen beschissen, dass man für deren Nutzung eine Entschädigung bekommen sollte.



Genau, man sollte den Ausländern Geld für die Benutzung deutscher Radwege zahlen.
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Do 19. Sep 2013, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
HugoBettauer

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon HugoBettauer » Do 19. Sep 2013, 22:47

Cat with a whip » Do 19. Sep 2013, 21:44 hat geschrieben:

Genau, man sollte den Ausländern Geld für die Benutzung deutscher Radwege zahlen.

Wenn man sie dafür nicht mähen muss..
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13071
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Cat with a whip » Do 19. Sep 2013, 22:50

Psst, das merken die doch nicht.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 17518
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Dieter Winter » Do 19. Sep 2013, 22:50

Cat with a whip » Do 19. Sep 2013, 21:42 hat geschrieben:
Ja, voll ungerecht ey, dass die Niederländer in Deutschland keine Maut zahlen. Denen sollte man eine Maut aufbrummen. Wäre dann voll gerecht, oder?


Man könnte einfach Fahrer von Fahrzeugen mit gelben Nummernschildern belangen. Vielleicht als OWi? :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Katenberg » Do 19. Sep 2013, 23:05

ToughDaddy » Do 19. Sep 2013, 22:24 hat geschrieben:


@Katenberg
viewtopic.php?p=2176287#p2176287
Wie schon oft in anderen Threads, glaube sogar in der Weinstube, funktionieren solche Taschenspielertricks nicht.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 65d5b.html


Aber so gesehen geschieht keine Diskriminierung, weil ALLE die Maut zahlen, außer eben Menschen im Ausland, die keine deutschen Autobahnen benutzen bzw. Menschen ohne Auto.

Ich würde gerne wissen, warum das nicht, wie von mir aufgeführt, funktionieren würde.
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Käsekuchen
Beiträge: 72
Registriert: Do 12. Sep 2013, 01:00
Wohnort: Oberharz

Re: PKW-Maut für Ausländer

Beitragvon Käsekuchen » Do 19. Sep 2013, 23:34

Man könnte auch fordern das "Ausländer" in subventionierten Theater, Schwimmbädern, ÖPNV usw.einen höheren Preis zahlen müssen.


Nein, dort zahlt ja auch jeder seinen Preis, weil es sich eben nicht um ein öffentliches Gut handelt. Bei der Autobahnbenutzung handelt es sich auch um kein öffentliches Gut.
Zuletzt geändert von Käsekuchen am Do 19. Sep 2013, 23:34, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste