Union denkt über "Internetausweis" nach...

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9257
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon Claud » Do 13. Aug 2009, 13:42

yogi61 hat geschrieben:Das die Piratenpartei in Internetforen mit ihren Forderungen Unterstützung bekommt,liegt in der Natur der Sache,aber wenn man realistisch ist,gehen zur Zeit ungefähr 98 Prozent der potentiellen Wähler diese Themen leider am Arsch vorbei und deswegen ist die Stimme für die Piratenpartei ganz einfach weg.


Wenn man realistisch währe, dann währe die Piratenpartei keine Option. Natürlich, sie bedient ihre Klientel perfekt, aber sie bietet recht wenige alternativen und ordentliche Lösungskonzepte, für dass, was sie kritisiert. Insofern kann ich den Hype nicht nachvollziehen.
Benutzeravatar
aloa5
Beiträge: 2486
Registriert: Sa 21. Jun 2008, 23:36
Benutzertitel: fast peinlich unparteiisch

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon aloa5 » Do 13. Aug 2009, 13:47

yogi61 hat geschrieben:Das die Piratenpartei in Internetforen mit ihren Forderungen Unterstützung bekommt,liegt in der Natur der Sache,

Richtig. Eine Umfrage im Netz ist in etwa so als ob man in einem Lokal während ein CDU-Stammtisch tagt eine Analyse macht. Wobei StudiVZ u.ä. nicht als Foren durchgehen und durchaus mehr dahinter ist.
aber wenn man realistisch ist,gehen zur Zeit ungefähr 98 Prozent der potentiellen Wähler diese Themen leider am Arsch vorbei und deswegen ist die Stimme für die Piratenpartei ganz einfach weg.

Das ist schon richtig. Jedoch ist es wie bei der LINKEN damals. Viele hoffen schlicht das sich daraus eine brauchbare Alternative bildet. Eine reine Verzweiflungstat vieler.

Es "reicht", wenn das Handelsblatt mit seiner Umfrage recht behält und 2% die Piraten wählen würden. Das erweiterte Programm wird kommen. Danach sieht man dann wie groß der Bedarf einer Erneuerung in der Parteienlandschaft tatsächlich ist bzw. ob ein solcher Bedarf existiert. Nimmt man die Zahlen des Zulaufes an Mitgliedern so ist zumindest bei den U40 der Bedarf relevant.

Grüße
ALOA
Human ist, was dem Menschen entspricht - nicht was er in lichten Stunden gerne hätte.

Ich twittere neuerdings
. Logicorum-Blog
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15110
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon John Galt » Do 13. Aug 2009, 14:44

ralphon hat geschrieben:
Die FDP hat hier keine Antworten. Bei der Piratenpartei besteht wenigstens eine leise Hoffnung, daß sich da was brauchbares entwickelt.



Es darf in unserem kalten Land gerne wärmer werden. Traut sich die FDP, das laut zu sagen?


Die Piratenpartei erwähnt keinerlei pekuniäres in ihrem Wahl- und Parteipogramm.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
ralphon
Beiträge: 2737
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 00:15
Benutzertitel: Bier predigen, Wasser saufen

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon ralphon » Do 13. Aug 2009, 18:11

atompussy hat geschrieben:Die Piratenpartei erwähnt keinerlei pekuniäres in ihrem Wahl- und Parteipogramm.


aloa5 hat geschrieben:...Das erweiterte Programm wird kommen.


Vor oder nach der Wahl? Schade daß von dir nichts mehr drin ist(oder doch?).
Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 88
Registriert: So 4. Jan 2009, 19:18
Benutzertitel: Kloogschieter
Wohnort: Otte-Wels-Hallich

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon Johann » Do 13. Aug 2009, 18:41

atompussy hat geschrieben:In der Tat war die Kritik etwas leise, aber das liegt vor allem daran, dass es momentan mindestens 20 wichtigere Themen gibt, als die Sperrung oder Löschung von Kinderpornos im Internet. (Kinderpornos auf deutschen Servern sind nicht Bestandteil des Problems.)


Wooh! So viele Ministerposten? Oder zählen da die Staatssekretäre mit?
Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 88
Registriert: So 4. Jan 2009, 19:18
Benutzertitel: Kloogschieter
Wohnort: Otte-Wels-Hallich

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon Johann » Do 13. Aug 2009, 18:43

atompussy hat geschrieben:Das macht die FDP auch, (Die Pünktchen wurden wegen dem Internet abgeschafft, weil http://www.f.d.p.de nicht möglich ist, ohne Flachs :D )
Das gilt auch für das Internet.

Ist die F.D.P auch für den Erhalt des Genetiv?
Benutzeravatar
Enigma
Beiträge: 4570
Registriert: Di 24. Jun 2008, 16:55
Benutzertitel: Anarchist
Wohnort: Bald Galts Gulch?

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon Enigma » Do 13. Aug 2009, 21:21

aloa5 hat geschrieben:Die britische DDR-Variante sieht so aus:
http://blog.fefe.de/?ts=b47ebea5


Mal sehen wann Schäuble darauf kommt.

schäuble hat man ja leider nicht nur den nervenstrang zu seinen beinen sondern auch die durchblutung zu seinem gehirn unterbrochen...selten so einen paranoiden sicherheitsfanatiker gesehen. ich frage mich wie lange es ncoh dauert ,bis wir zustände wie in großbritannien haben , wo jeder fleck überwacht wird...
[url=http://www.youtube.com/watch?v=LTQqFGLDdJ0]Do you think that money is the root of all evil?[/url]
[url=http://studentsforliberty.org/wp-content/uploads/2011/04/The-Morality-of-Capitalism-PDF.pdf]The Morality of Capitalism[/url]
Gez. Francisco d'Anconia
Benutzeravatar
aloa5
Beiträge: 2486
Registriert: Sa 21. Jun 2008, 23:36
Benutzertitel: fast peinlich unparteiisch

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon aloa5 » Fr 14. Aug 2009, 11:52

ralphon hat geschrieben:


Vor oder nach der Wahl? Schade daß von dir nichts mehr drin ist(oder doch?).

Nach der Wahl. Wie es aussehen wird und was überhaupt kommt ist nicht so leicht auszumachen. Ich kann nur das machen was in meiner Macht steht. Das ist jedoch nicht ganz so wenig wie man befürchten müsste. Ob es reicht sieht man am nächsten Parteitag.

Die AG soziale Marktwirtschaft hat inzwischen rd. 30 Mitglieder. Mindestens je ein EX-FDPler (Mitte 50) und ein Ex-CDUler (9 Jahre vor Austritt) sind dabei. Einer macht gerade seinen VWL-Doktor, verschiedene sind angehende Mathematiker, BWLer und Ingenieure usw..

Es geht voran.

Grüße
ALOA
Zuletzt geändert von aloa5 am Fr 14. Aug 2009, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Human ist, was dem Menschen entspricht - nicht was er in lichten Stunden gerne hätte.

Ich twittere neuerdings
. Logicorum-Blog
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15110
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon John Galt » Mo 17. Aug 2009, 08:49

aloa5 hat geschrieben:Nach der Wahl. Wie es aussehen wird und was überhaupt kommt ist nicht so leicht auszumachen. Ich kann nur das machen was in meiner Macht steht. Das ist jedoch nicht ganz so wenig wie man befürchten müsste. Ob es reicht sieht man am nächsten Parteitag.

Die AG soziale Marktwirtschaft hat inzwischen rd. 30 Mitglieder. Mindestens je ein EX-FDPler (Mitte 50) und ein Ex-CDUler (9 Jahre vor Austritt) sind dabei. Einer macht gerade seinen VWL-Doktor, verschiedene sind angehende Mathematiker, BWLer und Ingenieure usw..

Es geht voran.

Grüße
ALOA


Der Begriff soziale Marktwirtschaft ist für viele leider nur ein Euphemismus für sozialistische Marktwirtschaft.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
aloa5
Beiträge: 2486
Registriert: Sa 21. Jun 2008, 23:36
Benutzertitel: fast peinlich unparteiisch

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon aloa5 » Mo 17. Aug 2009, 10:33

atompussy hat geschrieben:Der Begriff soziale Marktwirtschaft ist für viele leider nur ein Euphemismus für sozialistische Marktwirtschaft.

Und für manche ein Euphemismus für Wirtschaftsliberalismus. Das nennt sich dann "Neue soziale Marktwirtschaft" und wird schon Mal von Frau Merkel bemüht - und ist Bestandteil des Namens der der INSM welcher von Ackermann bis Straubhaar einige angehören.

Zumindest mit Müller-Armack und anderen seiner Ausrichtung hat das jedoch eher wenig zu tun. Es gibt keine einheitliche Definition der sozialen Marktwirtschaft. So wie die INSM jedoch in die wirtschaftsliberale Fraktion gehört und das sehr liberal uminterpretiert kann man das auch anders machen. Ich zähle mich eher zur sozialen Gruppe. Marktwirtschaft - ja bitte. Aber bitte mit Markt wo es keine Monopol-Protektorate gibt welche eben den Markt behindern und die sozialen Aspekte beerdigen/benachteiligen. Ordoliberalismus bedeutet Rahmenbedingungen zu setzen weil Marktversagen und soziale Ungerechtigkeit eintreten können ("Fairness").

Ich habe über die AG im Prinzip das Wort "Fairness" gesetzt. Nicht Gleichheit und auch nicht Chancengleichheit, denn Beides müsste nicht zwingend "fair" sein (ein Behinderter und ein Hochbegabter haben nicht die gleichen Voraussetzungen; da nutzt Chancengleichheit alleine nichts). Fairness und Freiheit sollten zwei zu erreichende Ziele sein.

Grüße
ALOA
Human ist, was dem Menschen entspricht - nicht was er in lichten Stunden gerne hätte.

Ich twittere neuerdings
. Logicorum-Blog
Locutus
Beiträge: 287
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:52
Benutzertitel: Unruhestifter
Wohnort: Kreis UN

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon Locutus » Mo 17. Aug 2009, 15:09

man stelle sich einmal vor, der Staat wolle von jedem Bürger wissen,

- wie viele und welche Bücher er liest
- welche Fernsehprogramme er zu welchen Zeiten schaut
- welche Zeitungen er liest
- Welche DVD-Filme er kauft oder ausleiht
- Welche Musik er hört
- in welchen Vereinen er Mitglied ist und wie aktiv er dort ist
- zu welchen Stammtischrunden er sich trifft
- wann er sich wo und für wie lange aufhält

um nur einige Analogien zur geplanten Totalüberwachung des Internets aufzuzeigen. Ich finde ein solches "Informationsbedürfnis" des Staates erschreckend.
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon hafenwirt » Mo 17. Aug 2009, 21:11

Geht halt leider um Kohle, über die Medien lassen sich Rechtfertigungen dafür finden:

Locutus hat geschrieben:- wie viele und welche Bücher er liest

Mögliche Straftat, wenn es zuviele Bücher sind und der lesende ein HIV'er ist.
Locutus hat geschrieben:- welche Fernsehprogramme er zu welchen Zeiten schaut

Evtl. Schwarzseher, relevant für die Freunde der GEZ
Locutus hat geschrieben:- welche Zeitungen er liest

Siehe Bücher, außerdem sind ja bestimmte "Risikogruppen der Demokratie" zu großen Teilen bestimmten Zeitungen zuzuordnen.
Locutus hat geschrieben:- Welche DVD-Filme er kauft oder ausleiht

Potenzieller Raubkopierer.
Locutus hat geschrieben:- Welche Musik er hört

Ebenso. Und Leute die Hip Hop oder Death Metal hören, laufen evtl. Amok.
Locutus hat geschrieben:- in welchen Vereinen er Mitglied ist und wie aktiv er dort ist
- zu welchen Stammtischrunden er sich trifft

Auch evtl. relevant, in Zusammenhang mit der Sammlung von Risikogruppen.

Bei der Totalüberwachung wird bewusst Medienhysterie ausgenutzt und als Lösung dieser (nicht vorhandenen) Probleme angesagt. Und ab und zu kommt man damit durch. :x
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon Cat with a whip » Mo 7. Sep 2009, 21:21

Cash! hat geschrieben:Zensursula und kein Ende. Nach Informationen der RP-Online denkt man in der CDU darüber nach "Internetausweise" einzuführen, mit denen man genau kontrollieren könnte wer was wann im Internet macht...


http://www.rp-online.de/public/article/ ... lizei.html

Ich habe das Gefühl die DDR ist nicht untergegangen, sie hat sich nur umbenannt...


Also es sind ja wenn man sich informiert heute Parteien wie CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne, die am meißten Gesetze einbringen und zustimmen, die als verfassungsfeindlich später nur noch vom BVerfG geblockt werden können.

Und dann wird in der Öffentlichkeit Stimmung gemacht DIE LINKE vom Verfassungschutz beobachten zu lassen.

Und jetzt kommt die Pointe:

Code: Alles auswählen

UNION          SPD          FDP          Grüne         Linke

Zustimmungen zu verfassungswidrigen Gesetzen    
   
2 von 4     3 von 4        2 von 4     2 von 4     0 von 3

Beteiligungsquote an verfassungswidrigen Gesetzen    
   
50%            75%            50%              50%          0%


http://www.buergerrechte-waehlen.de/ind ... &Itemid=40
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Mo 7. Sep 2009, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon USA TOMORROW » Mo 7. Sep 2009, 21:37

Cat with a whip hat geschrieben:
Also es sind ja wenn man sich informiert heute Parteien wie CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne, die am meißten Gesetze einbringen und zustimmen, die als verfassungsfeindlich später nur noch vom BVerfG geblockt werden können.

Und dann wird in der Öffentlichkeit Stimmung gemacht DIE LINKE vom Verfassungschutz beobachten zu lassen.

Und jetzt kommt die Pointe:

Code: Alles auswählen

UNION          SPD          FDP          Grüne         Linke

Zustimmungen zu verfassungswidrigen Gesetzen    
   
2 von 4     3 von 4        2 von 4     2 von 4     0 von 3

Beteiligungsquote an verfassungswidrigen Gesetzen    
   
50%            75%            50%              50%          0%


http://www.buergerrechte-waehlen.de/ind ... &Itemid=40

Die SED als Partei der Bürgerrechte hinzustellen hat wirklich Unterhaltungswert... :rofl:
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7933
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon MoOderSo » Mo 7. Sep 2009, 22:06

Bismarck hatte mit seinem "Gesetz gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie" wohl doch nicht so Unrecht. :mrgreen:
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon Cat with a whip » Mo 7. Sep 2009, 22:13

usaToday hat geschrieben:Die SED als Partei der Bürgerrechte hinzustellen hat wirklich Unterhaltungswert... :rofl:

Was isn jetzt so lustig daran, daß die LINKE die Verfassung der BRD besser kennt als die hier etablierten Partein?

Ich glaube sie lachen grad eher sich selbst aus, weil die ein Problem mit den Fakten haben und ihre Vorurteile beschädigt sehen.
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Mo 7. Sep 2009, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7933
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon MoOderSo » Mo 7. Sep 2009, 22:16

Cat with a whip hat geschrieben:Was isn jetzt so lustig daran, daß die LINKE die Verfassung der BRD besser kennt als die hier etablierten Partein?

Betrüger sind über die Grenzen der Legalität in der Regel besser informiert als unbescholtene Bürger.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon Cat with a whip » Mo 7. Sep 2009, 22:20

MoOderSo hat geschrieben:Betrüger sind über die Grenzen der Legalität in der Regel besser informiert als unbescholtene Bürger.


Und was heißt das jetz im Kontext zu dem Inhalt der von mir verlinkten Seite? Daß man Betrüger ist, wenn man die Verfassung achtet?
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Mo 7. Sep 2009, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7933
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon MoOderSo » Mo 7. Sep 2009, 22:30

Cat with a whip hat geschrieben:
Und was heißt das jetz im Kontext zu dem Inhalt der von mir verlinkten Seite? Daß man Betrüger ist, wenn man die Verfassung achtet?

Sich in den Schranken von Gesetzen zu bewegen, bedeutet nicht automatisch ein Freund der Gesetze zu sein.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Union denkt über "Internetausweis" nach...

Beitragvon ToughDaddy » Mo 7. Sep 2009, 22:33

Cat with a whip hat geschrieben:
Und was heißt das jetz im Kontext zu dem Inhalt der von mir verlinkten Seite? Daß man Betrüger ist, wenn man die Verfassung achtet?


Da gibt es keinen Kontext. Bei manchen sind immer nur jene die Guten, die ständig gegen die Verfassung verstossen und den anderen unterstellt man es eben mal, obwohl die Fakten anders aussehen. Oder anders: Es ist einfach nur dümmliche Hetze, damit man die Wahrheit nicht sehen muss. ;)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste