Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8774
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon unity in diversity » Sa 16. Nov 2019, 13:21

Realist2014 hat geschrieben:(16 Nov 2019, 13:17)

Vorher auch nicht

In Berlin ging der Wert der Wohnimmobilen inklusive der Mieten von 1995 bis 2005 zurück

Versuch mal herauszufinden, warum sich das geändert hat, vor allem im Ballungszentrum Berlin.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40490
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » Sa 16. Nov 2019, 13:23

unity in diversity hat geschrieben:(16 Nov 2019, 13:21)

Versuch mal herauszufinden, warum sich das geändert hat, vor allem im Ballungszentren Berlin.



Umkehr der Wohnpräferenzen ( zurück vom Speckgürtel) und massiver Zuzug - aus der ganzen EU.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 16. Nov 2019, 13:42

Realist2014 hat geschrieben:(16 Nov 2019, 13:17)

lies das mal. Das ist der Kenrpunkt.

Ich halte es prinzipiell für falsch, dass sich Grund und Boden in Privatbesitz befinden, das hätte man nach dem 2. Weltkrieg alles über das Pachtrecht regeln sollen. Aber es ist nunmal wie es ist und daher halte ich es auch für falsch, wenn man Profiteure staatlichen Handelns ungleich behandeln will.

Na, dann sei mal stolz auf deine "breitbandige" politische Positionierung...

Ich bin eher entsetzt über das Urteilsvermögen :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 16. Nov 2019, 13:45

Realist2014 hat geschrieben:(16 Nov 2019, 13:23)

...und massiver Zuzug - aus der ganzen EU.

Und die ca. 2 Mio Schutzsuchenden, die Deutschland seit 2013 aufgenommen hat und die vornehmlich in den großen Städten in ihren Communities leben wollen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40490
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » Sa 16. Nov 2019, 13:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Nov 2019, 13:45)

Und die ca. 2 Mio Schutzsuchenden, die Deutschland seit 2013 aufgenommen hat und die vornehmlich in den großen Städten in ihren Communities leben wollen.


Pssst.

Das darft du jetzt aber nicht schreiben. :x

Du weißt, die "Schubladen"..... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40490
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » Sa 16. Nov 2019, 13:51

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Nov 2019, 13:42)

Ich halte es prinzipiell für falsch, dass sich Grund und Boden in Privatbesitz befinden, das hätte man nach dem 2. Weltkrieg alles über das Pachtrecht regeln sollen. Aber es ist nunmal wie es ist und daher halte ich es auch für falsch, wenn man Profiteure staatlichen Handelns ungleich behandeln will.


:


Du hättest für Enteigung aller Grundstücke nach dem WWII auch in den westlichen Sektoren plädiert? :?:
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 16. Nov 2019, 14:11

Realist2014 hat geschrieben:(16 Nov 2019, 13:50)

Du weißt, die "Schubladen"..... :D

Ich glaube nicht, dass die Schutzsuchenden in Schubladen leben wollen :p

Realist2014 hat geschrieben:(16 Nov 2019, 13:51)

Du hättest für Enteigung aller Grundstücke nach dem WWII auch in den westlichen Sektoren plädiert? :?:

Klar. Warum auch nicht, das war die Stunde Null, da hätte man einen Reset machen können.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40490
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » Sa 16. Nov 2019, 15:17

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Nov 2019, 14:11)

Ich glaube nicht, dass die Schutzsuchenden in Schubladen leben wollen :p


Klar. Warum auch nicht, das war die Stunde Null, da hätte man einen Reset machen können.


Auf Basis von welcher Logik?

Diese "Stunde Null" ist doch keine Rechtfertigung von Enteigung...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26861
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Adam Smith » Sa 16. Nov 2019, 17:27

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Nov 2019, 14:11)

Klar. Warum auch nicht, das war die Stunde Null, da hätte man einen Reset machen können.


In Ostdeutschland wurde der Reset durchgeführt. Aus dem Grund geht es der Wirtschaft dort nun auch deutlich besser. Schade, dass wir dieses versäumt haben.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 16. Nov 2019, 18:01

Realist2014 hat geschrieben:(16 Nov 2019, 15:17)

Diese "Stunde Null" ist doch keine Rechtfertigung von Enteigung...

Schlag mal bei Morgenthau-Plan nach, die Alliierten hatten da noch ganz andere Pfeile im Köcher. Warum müssen denn Privatpersonen Grund und Boden ihr Eigentum nennen? Dafür gibt es keine Begründung.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 16. Nov 2019, 18:02

Adam Smith hat geschrieben:(16 Nov 2019, 17:27)

In Ostdeutschland wurde der Reset durchgeführt. Aus dem Grund geht es der Wirtschaft dort nun auch deutlich besser. Schade, dass wir dieses versäumt haben.

Dummes Gerede, es ging einzig und alleine um das Eigentum an Grund und Boden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Gruwe » Sa 16. Nov 2019, 18:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Nov 2019, 18:01)

Schlag mal bei Morgenthau-Plan nach, die Alliierten hatten da noch ganz andere Pfeile im Köcher. Warum müssen denn Privatpersonen Grund und Boden ihr Eigentum nennen? Dafür gibt es keine Begründung.


Würdest du dir bspw. ein Wohnhaus auf ein Grundstück bauen, welches dir nicht gehört?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 16. Nov 2019, 19:04

Gruwe hat geschrieben:(16 Nov 2019, 18:41)

Würdest du dir bspw. ein Wohnhaus auf ein Grundstück bauen, welches dir nicht gehört?

Warum nicht, wenn ich das Grundstück auf Lebenszeit pachten kann und meine Nachkommen ein "Vorpachtrecht" bekommen? Ich sehe da kein Problem.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40490
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » Sa 16. Nov 2019, 19:11

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Nov 2019, 18:01)

Schlag mal bei Morgenthau-Plan nach, die Alliierten hatten da noch ganz andere Pfeile im Köcher. .



hm, wohl nicht "die Allierten" , sondern NUR der US-Finanzminister:

"Dieser "Plan blinder Rache", wie der US-Außenminister Cordell Hull das Morgenthau-Projekt nannte, bestimmte für eine kurze, aber entscheidende Zeit die Deutschland-Politik der Vereinigten Staaten. "

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46209552.html
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Gruwe » Sa 16. Nov 2019, 19:12

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Nov 2019, 19:04)

Warum nicht, wenn ich das Grundstück auf Lebenszeit pachten kann und meine Nachkommen ein "Vorpachtrecht" bekommen? Ich sehe da kein Problem.


Und wo ist da jetzt der Unterschied zu Eigentum, wenn du (und deine Nachkommen) für alle Zeiten das Grundstück für die eigenen Zwecke nutzen können? Ich meine bis auf die Tatsache, dass der Staat das Geld für das Grundstück nicht auf einmal bekommt (was ihm für die Finanzierung seiner Aufgaben sicherlich nicht ganz unrecht wäre) sondern Stück für Stück über viele Jahre hinweg?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40490
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » Sa 16. Nov 2019, 19:16

Gruwe hat geschrieben:(16 Nov 2019, 18:41)

Würdest du dir bspw. ein Wohnhaus auf ein Grundstück bauen, welches dir nicht gehört?



Nennnt sich Erbpacht. Nicht unüblich.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40490
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » Sa 16. Nov 2019, 19:17

Gruwe hat geschrieben:(16 Nov 2019, 19:12)

Und wo ist da jetzt der Unterschied zu Eigentum, wenn du (und deine Nachkommen) für alle Zeiten das Grundstück für die eigenen Zwecke nutzen können? ?



Erbpachtverträge laufen meist 99 Jahre...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
naddy
Beiträge: 367
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon naddy » Sa 16. Nov 2019, 19:18

Adam Smith hat geschrieben:(16 Nov 2019, 17:27)

In Ostdeutschland wurde der Reset durchgeführt.


Nicht ganz. Ich hatte zur Wendezeit persönliche Bekannte die nichts Eiligeres zu tun hatten, als ihr 20 Jahre zuvor verlassenes Eigentum zurückzuverlangen und die aktuellen Mieter rauszuklagen. Erfolgreich. Nach dieser Rechtsauffassung könnte auch ein zufällig auftauchender Neandertaler seinen Anspruch auf Grund und Boden geltend machen wenn er nachweisen könnte, dass seine Vorfahren mal dort gesiedelt haben.
"In der Sprache sind die Grundirrtümer der Vernunft versteinert." (Nietzsche).
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1978
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Gruwe » Sa 16. Nov 2019, 19:18

Realist2014 hat geschrieben:(16 Nov 2019, 19:17)

Erbpachtverträge laufen meist 99 Jahre...


Dann sind diese für die Erwerber allerdings nicht gleichwertig mit Grundstücken im Eigentum.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40490
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mietpreisbremse - Eingriff in die (freie) Marktwirtschaft !

Beitragvon Realist2014 » Sa 16. Nov 2019, 20:37

Gruwe hat geschrieben:(16 Nov 2019, 19:18)

Dann sind diese für die Erwerber allerdings nicht gleichwertig mit Grundstücken im Eigentum.



Das ist korrekt.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste