Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Di 11. Feb 2020, 10:25

staatsbürger6 hat geschrieben:(11 Feb 2020, 10:21)

Wer macht denn hier Faktenverdrehung?


Was an dem, was ich geschrieben habe, entspricht nicht den Fakten?

Ich bin übrigens kein Beamter....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23356
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Skull » Di 11. Feb 2020, 17:00

staatsbürger6 hat geschrieben:(11 Feb 2020, 10:14)

Nach Berechnung der fünf Wirtschaftsweisen betragen die nicht durch Bundesmittel
gedeckten versicherungsfremden Leistungen
aus den gesetzlichen Sozialsystemen jährlich immer noch rund 65 Mrd.

Lustig.

Der Bundeszuschuss zur gesetzlichen Rentenversicherung beträgt im Jahr 2019 knapp 100 Milliarden Euro.

Also sogar 35 Milliarden mehr ... als DU hier als versicherungsfremd behauptest. :D

Und nu ?

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
hollihoop
Beiträge: 1
Registriert: Do 13. Feb 2020, 07:33

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon hollihoop » Di 18. Feb 2020, 10:51

Wenn ich mir meinen Vater anschaue: 81 Jahre
alt. 45 Beitragsjahre als Angestellter im öffentlichen Dienst (Oberfinanzdirektion), mit 58
1 Jahr in die Arbeitslosigkeit geschickt, mit 59
ohne Abzüge frühverrentet. Bezieht jetzt 21 Jahre eine fette Rente. So war das Ende der 90er. Mein Onkel Ingeneur bei Thyssen-Krupp,
mit 55!! bei voller Rente in den Ruhestand.
Minijobs ohne Beiträge in die SV-Systeme, die Menschen werden Asbach-Uralt, Die jungen studieren, zahlen mit über 30 das erstemal ein.
Zu viele Faktoren die sich gegenseitig verstärken, und den "Generationen-Vertrag" kollabieren lassen. Also: privat vorsorgen, von ydeinem Mindestlohn. Die meisten haben es kapiert, daß unser Rentensystem systematisch
in die Altersarmut führt... :-(
Wähler
Beiträge: 5413
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Wähler » Di 18. Feb 2020, 12:05

hollihoop hat geschrieben:(18 Feb 2020, 10:51)
Zu viele Faktoren die sich gegenseitig verstärken, und den "Generationen-Vertrag" kollabieren lassen. Also: privat vorsorgen, von deinem Mindestlohn. Die meisten haben es kapiert, daß unser Rentensystem systematisch in die Altersarmut führt... :-(

Die umlagenfinanzierte gesetztliche Rentenversicherung kann nur noch eine Grundsicherung sein. Seit 20 Jahren dürfte bekannt sein, dass ohne Betriebsrente oder private Altersvorsorge Altersarmut droht. Mit der Grundrente versucht man, über der Grundsicherung eine Haltelinie nach unten einzuziehen. Wie lange das fianzierbar sein wird, muss sich dann zeigen.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Di 18. Feb 2020, 12:10

hollihoop hat geschrieben:(18 Feb 2020, 10:51)

W
Minijobs ohne Beiträge in die SV-Systeme, die Menschen werden Asbach-Uralt, Die jungen studieren, zahlen mit über 30 das erstemal ein.
Zu viele Faktoren die sich gegenseitig verstärken, und den "Generationen-Vertrag" kollabieren lassen. Also: privat vorsorgen, von ydeinem Mindestlohn. Die meisten haben es kapiert, daß unser Rentensystem systematisch
in die Altersarmut führt... :-(


Da wird gar nichts "kollabieren" und die große Mehrheit der Bevölkerung wird auch in 20 oder 30 Jahren nichts mit "Altersarmut" am Hut haben.
Weil die große Mehrheit auch nichts mit Mindestlohn oder auch Niedriglohn zu tun hat

Wobei der Begriff "Altersarmut" für das Lebensniveau mit Grundsicherung im Alter schon Schwachsinn ist.
Zuletzt geändert von Realist2014 am Di 18. Feb 2020, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Di 18. Feb 2020, 12:12

Wähler hat geschrieben:(18 Feb 2020, 12:05)

Die umlagenfinanzierte gesetztliche Rentenversicherung kann nur noch eine Grundsicherung sein. Seit 20 Jahren dürfte bekannt sein, dass ohne Betriebsrente oder private Altersvorsorge Altersarmut droht. Mit der Grundrente versucht man, über der Grundsicherung eine Haltelinie nach unten einzuziehen. Wie lange das fianzierbar sein wird, muss sich dann zeigen.


Ewig

denn auch alle anderen "Optionen" müssen ja finanziert werden.

Der Anteil am BIP, der als Rente ausgezahlt wird, liegt immer so bei 9,5%
Finanziert über Beiträge und Steuern
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wähler
Beiträge: 5413
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Wähler » Do 12. Mär 2020, 07:49

SZ 11. März 2020 AfD einigt sich auf ein Rentenkonzept
https://www.sueddeutsche.de/politik/alt ... -1.4840527
"Abgeordnete, Selbstständige und ein Großteil der Beamten sollen laut Programmkommission künftig auch Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen...
Das Papier lehnt Zuwanderung als Lösungsweg zur Finanzierung der Rente künftiger Generationen ab. Stattdessen setzt die AfD auf politische Instrumente, um die Geburtenrate zu erhöhen...
Meuthen hatte im Herbst 2018 für eine steuerfinanzierte Mindestrente plädiert. Diese Idee findet sich in dem neuen Konzept nur noch in einem Passus mit der Überschrift "Ausblick" wieder. Dort heißt es, eine steuerbasierte Grundrente könnte nur mit einer umfassenden Steuerreform realisiert werden..."

In der Sozialpolitik hat die AfD der graue politische Alltag eingeholt. Auf Migration nicht zu setzen, dürfte sich als nicht realistisch erweisen.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6823
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 09:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

Re: Re:

Beitragvon jmjarre » Di 21. Apr 2020, 13:38

Teeernte hat geschrieben:(15 Dec 2019, 13:45)

Hee... mann müsste die Unternehmer verpflichten ihre Gewinne (nach Steuer) bei Riester anzulegen ! :D :D :D


wäre ja nicht schlecht, bei Verzinsungen von ca 3,4%...plus Steuervorteile. Ich würde es immer wieder tun.
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31975
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon jack000 » Di 21. Apr 2020, 17:54

Kölner1302 hat geschrieben:(13 Sep 2018, 12:12)
Welche Ideen gibt es, die Rentenlücke zu schließen?

Bitcoins kaufen ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 6818
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Orbiter1 » Fr 24. Apr 2020, 09:45

Die Rente ist sicher, aber auch der Tod. Norbert Blüm ist verstorben. RIP!
lili
Beiträge: 6176
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon lili » Fr 24. Apr 2020, 09:47

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Apr 2020, 09:45)

Die Rente ist sicher, aber auch der Tod. Norbert Blüm ist verstorben. RIP!


Mein herzliches Beileid. :(
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16330
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 24. Apr 2020, 09:59

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Apr 2020, 09:45)

Die Rente ist sicher, aber auch der Tod. Norbert Blüm ist verstorben. RIP!


Seine Rente war sicher - und sicher ausreichend.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 24. Apr 2020, 10:02

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Apr 2020, 09:59)

Seine Rente war sicher - und sicher ausreichend.


Seine Rente war Null.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16330
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 24. Apr 2020, 10:04

Realist2014 hat geschrieben:(24 Apr 2020, 10:02)

Seine Rente war Null.


Dann nenne sie halt "Altersbezüge".
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 24. Apr 2020, 10:15

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Apr 2020, 10:04)

Dann nenne sie halt "Altersbezüge".


Hat aber nichts mit dem Rentensystem zu tun.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16330
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 24. Apr 2020, 10:18

Realist2014 hat geschrieben:(24 Apr 2020, 10:15)

Hat aber nichts mit dem Rentensystem zu tun.


Eben da liegt doch der Hase im Pfeffer....
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 24. Apr 2020, 10:29

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Apr 2020, 10:18)

Eben da liegt doch der Hase im Pfeffer....


nein, weil das eben ein anderes System ist.

Dieses ewige "Beamtenbashing" ist nervig
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16330
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 24. Apr 2020, 14:19

Realist2014 hat geschrieben:(24 Apr 2020, 10:29)

nein, weil das eben ein anderes System ist.

Dieses ewige "Beamtenbashing" ist nervig


Wann genau war Blüm denn Beamter?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45864
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Realist2014 » Fr 24. Apr 2020, 14:21

Dieter Winter hat geschrieben:(24 Apr 2020, 14:19)

Wann genau war Blüm denn Beamter?


Ob es um Beamtenpensionen oder Politikerpensionen geht- es ist immer das gleiche "Bashing".....


Weil ja "viel höher" als die Rente des "hart arbeitenden Niedriglöhners"....
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16330
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Die Rente ist NICHT sicher! Wie kann man die Rente in angemessener Höhe sichern?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 24. Apr 2020, 14:24

Realist2014 hat geschrieben:(24 Apr 2020, 14:21)

Ob es um Beamtenpensionen oder Politikerpensionen geht- es ist immer das gleiche "Bashing".....


Weil ja "viel höher" als die Rente des "hart arbeitenden Niedriglöhners"....


Stimmt fast. Beide Pensionen sind unangemessen hoch, allerdings deshalb, weil die Renten zu niedrig sind.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste