Wohnungspolitik

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40376
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Realist2014 » Di 3. Dez 2019, 12:57

Kölner1302 hat geschrieben:(03 Dec 2019, 12:53)

@Realist 2014
staatliche Förderung des Neubaus von Wohnungen des unteren Preissegments.


Das gibt aber nicht IN den Ballungsräumen, weil die Grundstücke da zu teuer sind.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 889
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Kölner1302 » Di 3. Dez 2019, 13:11

Realist2014 hat geschrieben:(03 Dec 2019, 12:57)

Das gibt aber nicht IN den Ballungsräumen, weil die Grundstücke da zu teuer sind.


Die Städte können Wiesen am Stadtrand aufkaufen (Marktpreis von Grünland ist ca. 1 - 2 €/Qm) und als erschlossene Fläche günstig an Genossenschaften verkaufen.
Und mit einer Auflage versehen: innerhalb von 2 Jahren mit preisgünstigem Wohnraum zu bebauen.
Die Wissenschaft kann hinsichtlich der Erschließung und Einrichtungen der Versorgung / Freizeitgestaltung städtebauliche Ideen entwickeln.

Geht nicht gibt's nicht
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40376
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Realist2014 » Di 3. Dez 2019, 13:28

Kölner1302 hat geschrieben:(03 Dec 2019, 13:11)

Die Städte können Wiesen am Stadtrand aufkaufen (Marktpreis von Grünland ist ca. 1 - 2 €/Qm) und als erschlossene Fläche günstig an Genossenschaften verkaufen.

t



Am Stadtrand von München, Köln, Frankfurt usw gibt es derartige Grundstücke?

Wie kommst du auf derartig realitätsferne Preise?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 889
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Kölner1302 » Di 3. Dez 2019, 13:34

Realist2014 hat geschrieben:(03 Dec 2019, 13:28)

Am Stadtrand von München, Köln, Frankfurt usw gibt es derartige Grundstücke?

Ja, fahren Sie dort Mal Fahrrad.

Wie kommst du auf derartig realitätsferne Preise?


Die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte veröffentlichen die Bodenwerte regelmäßig z.B. in http://www.boris.nrw, https://hvbg.hessen.de/immobilienwerte/boris-hessen usw.
( BO den RI chtwert S ystem)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40376
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Realist2014 » Di 3. Dez 2019, 13:44

Kölner1302 hat geschrieben:(03 Dec 2019, 13:34)

Die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte veröffentlichen die Bodenwerte regelmäßig in http://www.boris.nrw, https://hvbg.hessen.de/immobilienwerte/boris-hessen usw.
( BO den RI chtwert S ystem)



Und wo sind da deine 1 Euro pro qm² am Stadtrand von Frankfurt?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 889
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Kölner1302 » Di 3. Dez 2019, 13:56

Realist2014 hat geschrieben:(03 Dec 2019, 13:44)

Und wo sind da deine 1 Euro pro qm² am Stadtrand von Frankfurt?


Die hessische Karte ist zugegeben etwas unhandlich. Bei der richtigen Einstellung finden Sie die Werte aber.
In BORIS.NRW sofort. Am Rand von Köln kostet Grünland 1,70 €/Qm.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 40376
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Realist2014 » Di 3. Dez 2019, 13:58

Kölner1302 hat geschrieben:(03 Dec 2019, 13:56)

Die hessische Karte ist zugegeben etwas unhandlich. Bei der richtigen Einstellung finden Sie die Werte aber.
In BORIS.NRW sofort. Am Rand von Köln kostet Grünland 1,70 €/Qm.


Was bedeutet "am Rand"?

Wie weit weg von der Stadtgrenze?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41243
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Tom Bombadil » Di 3. Dez 2019, 14:12

Kölner1302 hat geschrieben:(03 Dec 2019, 13:56)

Am Rand von Köln kostet Grünland 1,70 €/Qm.

Wo genau? Ich finde da nur Forstflächen für 1,50 €. Du willst ja wohl hoffentlich keinen Wald roden! How dare you :mad:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22540
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Skull » Di 3. Dez 2019, 14:23

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Dec 2019, 14:12)

Wo genau? Ich finde da nur Forstflächen für 1,50 €. Du willst ja wohl hoffentlich keinen Wald roden! How dare you :mad:

Könnten auch Naturschutzgebiete sein. Die kosten praktisch...nichts.

Darf man nur NICHTS mit machen. :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 889
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Kölner1302 » Di 3. Dez 2019, 20:39

Skull hat geschrieben:(03 Dec 2019, 14:23)

Könnten auch Naturschutzgebiete sein. Die kosten praktisch...nichts.

Darf man nur NICHTS mit machen. :p

mfg


Wen s interessiert, der kann sich dazu die jeweiligen Landschaftspläne im Internet ansehen, z. B. https://www.stadt-koeln.de/artikel/05242/index.html
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 889
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon Kölner1302 » Di 3. Dez 2019, 20:56

Kölner1302 hat geschrieben:(03 Dec 2019, 20:39)

Wen s interessiert, der kann sich dazu die jeweiligen Landschaftspläne im Internet ansehen, z. B. https://www.stadt-koeln.de/artikel/05242/index.html


Die Wiesen sind auch schon teurer geworden. Sie kosten jetzt 7 € / Qm.
Aber dann ist der Grund und Boden für ein ganzes Stadtviertel immer noch für 1 Mio zu haben ...
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8127
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Wohnungspolitik

Beitragvon MoOderSo » Di 3. Dez 2019, 21:24

Haben die Franzosen auch mal gemacht.
Kennt man heute als Banlieue.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast