BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Meruem
Beiträge: 983
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Meruem » So 22. Nov 2020, 20:27

lili hat geschrieben:(22 Nov 2020, 19:20)

Grüne votieren auf Parteitag für ein Grundeinkommen.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/gruenen-votieren-auf-parteitag-fuer-grundeinkommen-fuer-alle-17065512.html

Habeck und Baerbock waren für eine bedarfsgerechte Grundsicherung und die haben sich nicht durchgesetzt.


Naja dass die Grünen grundsätzlich mehrheitlich Pro Grundeinkommen als eine Alternative zu Hartz4 und Co sehen wo alle Sozialleistungen zusammengebündelt werden war ja klar es gibt auch bei LINKEN, Teilen der SPD , ÖDP, die neuen Liberalen usw Befütworter des bedinungslosen Grundeinkommens welches Modell die Grünen favorisieren ob 500€ , 1000€ oder 1.500€ ist nicht ersichtlich, dafür müssen sie sich halt Mehrheiten suchen , nur ist dass mit einer Status quo CDU a la Merz nicht möglich da eine Reform der sozialen Sicherungsysteme anzustreben, aber zumindest gehen die Grünen hier in die richtige Richtung, wenn auch in Coronszeiten eher unwahrscheinlich dass ein BGE in absehbarer Zeit Hartz4 ersetzt.
Mendoza
Beiträge: 926
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Mendoza » So 22. Nov 2020, 21:13

Realist2014 hat geschrieben:(22 Nov 2020, 20:01)

In einer schwarz/grünen Regierung ist das sofort vom Tisch.


Selbst bei RRG hat das keine Chance, denn das scheitert an der SPD.
Churchill "Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die ungleichmäßige Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends."
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 23. Nov 2020, 08:52

Meruem hat geschrieben:(22 Nov 2020, 20:27)

Naja dass die Grünen grundsätzlich mehrheitlich Pro Grundeinkommen als eine Alternative zu Hartz4 und Co sehen wo alle Sozialleistungen zusammengebündelt werden war ja klar es gibt auch bei LINKEN, Teilen der SPD , ÖDP, die neuen Liberalen usw Befütworter des bedinungslosen Grundeinkommens welches Modell die Grünen favorisieren ob 500€ , 1000€ oder 1.500€ ist nicht ersichtlich, dafür müssen sie sich halt Mehrheiten suchen , nur ist dass mit einer Status quo CDU a la Merz nicht möglich da eine Reform der sozialen Sicherungsysteme anzustreben, aber zumindest gehen die Grünen hier in die richtige Richtung, wenn auch in Coronszeiten eher unwahrscheinlich dass ein BGE in absehbarer Zeit Hartz4 ersetzt.



Die Frage ist ja ob so viele Wähler die CDU wählen werden. Viele mochten ja eher Merkel und wenn jetzt Merz antritt können Merkel Unterstützer ihn zu rückständig finden. Am Anfang war von einer bedarfsgerechter Grundsicherung die Rede. Ich denke es wird langsam zu einem BGE. Bei den Linken sind die Gewerkschaften das Problem. Die haben Angst überflüssig zu werden.


Gerade durch Corona wurde das Thema BGE aufgegriffen.
Zuletzt geändert von lili am Mo 23. Nov 2020, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 23. Nov 2020, 08:54

Realist2014 hat geschrieben:(22 Nov 2020, 20:01)

In einer schwarz/grünen Regierung ist das sofort vom Tisch.


Das werden wir sehen. Ich denke Precht hat am Ende recht. Irgendwann werden die Parteien für ein Grundeinkommen werben. Es werden nur unterschiedliche Modelle sein.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48595
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 09:45

lili hat geschrieben:(23 Nov 2020, 08:54)

Das werden wir sehen. Ich denke Precht hat am Ende recht. Irgendwann werden die Parteien für ein Grundeinkommen werben. Es werden nur unterschiedliche Modelle sein.


Precht hat unsere heutigen Existenzsicherungssysteme nicht verstanden- wie ich in mehreren Interviews feststellen durfte.

Auch bei den Grünen wurde ja auf das Thema Finanzierung gar nicht eingegangen

Das sind alles "Luftschlösser"
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48595
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 09:46

lili hat geschrieben:(23 Nov 2020, 08:52)

Die Frage ist ja ob so viele Wähler die CDU wählen werden. Viele mochten ja eher Merkel und wenn jetzt Merz antritt können Merkel Unterstützer ihn zu rückständig finden. Am Anfang war von einer bedarfsgerechter Grundsicherung die Rede. n.


Die haben wir heute schon.

Denn genau so funktionieren ja ALG II, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 23. Nov 2020, 09:47

Realist2014 hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:45)

Precht hat unsere heutigen Existenzsicherungssysteme nicht verstanden- wie ich in mehreren Interviews feststellen durfte.

Auch bei den Grünen wurde ja auf das Thema Finanzierung gar nicht eingegangen

Das sind alles "Luftschlösser"


Precht: Ich denke er hat es schon verstanden und er möchte eine Veränderung herbeiführen.
Ich denke die werden uns erklären wie sie es finanzieren wollen und wie hoch die Summe sein soll.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48595
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 09:49

lili hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:47)

Precht: Ich denke er hat es schon verstanden und er möchte eine Veränderung herbeiführen.
.


Nein, hat er nicht.

Denn er stellt "Forderungen" auf, die schon erfüllt sind.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 23. Nov 2020, 09:49

Realist2014 hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:46)

Die haben wir heute schon.

Denn genau so funktionieren ja ALG II, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter


Mit bedarfsgerechte Grundsicherung meinten sie ein höheren Betrag nur ohne Sanktionen. Der Unterschied zum BGE ist, dass es nur Bedürftige erhalten und überprüft wird wer darauf Anspruch hat.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 23. Nov 2020, 09:51

Realist2014 hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:49)

Nein, hat er nicht.

Denn er stellt "Forderungen" auf, die schon erfüllt sind.


Nein, weil er gegen Sanktionen ist und er möchte es nicht auf die Erwerbsarbeit beziehen. Da er davon ausgehen, dass wir ein gesellschaftlichen Wandel bekommen.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48595
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 09:51

lili hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:49)

Mit bedarfsgerechte Grundsicherung meinten sie ein höheren Betrag nur ohne Sanktionen. D t.


Weder bei der Sozialhilfe, noch bei der Grundsicherung im Alter gibt es "Sanktionen".
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 23. Nov 2020, 09:52

Realist2014 hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:51)

Weder bei der Sozialhilfe, noch bei der Grundsicherung im Alter gibt es "Sanktionen".


Nein die bedarfsgerechte Grundsicherung sollte ja Hartz 4 ersetzen. Da stand ja im Parteiprogramm der Linken und Grünen.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48595
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 09:53

lili hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:51)

Nein, weil er gegen Sanktionen ist n.



Die gibt es weder bei der Sozialhilfe - noch bei der Grundsicherung im Alter.

Außerdam basiert seine ganze "Forderung" darau, dass es "keine Arbeit" mehr gäbe.

Da sist aber nicht der Fall.

Solange Job zum Mindestlohn angeboten werden, müssen die auch angenommen werden.

Um das zu ereichen, braucht es eben Sanktionen.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 20422
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 23. Nov 2020, 09:53

lili hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:49)

Mit bedarfsgerechte Grundsicherung meinten sie ein höheren Betrag nur ohne Sanktionen.


Existenzminimum ist Existenzminimum. Das ändert sich ja nicht dadurch, dass man ein BGE einführt.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48595
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 09:54

lili hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:52)

Nein die bedarfsgerechte Grundsicherung sollte ja Hartz 4 ersetzen. Da stand ja im Parteiprogramm der Linken und Grünen.



Hartz 4 ist bereits eine bedarfsgerechte Grunsicherung.....

Und die wird immer niedriger sein als das Einkommen aus Vollzeit zum Mindestlohn

Und nochmal, weder bei der Sozialhilfe noch bei der Grundsicherung im Alter gibt es "Sanktionen"
Zuletzt geändert von Realist2014 am Mo 23. Nov 2020, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 23. Nov 2020, 09:54

Realist2014 hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:53)

Die gibt es weder bei der Sozialhilfe - noch bei der Grundsicherung im Alter.

Außerdam basiert seine ganze "Forderung" darau, dass es "keine Arbeit" mehr gäbe.

Da sist aber nicht der Fall.

Solange Job zum Mindestlohn angeboten werden, müssen die auch angenommen werden.

Um das zu ereichen, braucht es eben Sanktionen.


Diese besagten Parteien haben allerdings eine andere Meinung. Sanktionen würden zu mehr Armut führen und deshalb wollen sie es ganz sein lassen.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 23. Nov 2020, 09:55

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:53)

Existenzminimum ist Existenzminimum. Das ändert sich ja nicht dadurch, dass man ein BGE einführt.


Ja es ist aber ein anderes Existenzminimum. Wenn du z.B. sanktioniert wirst, dann bist du unter dem Existenzminimum.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48595
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 09:56

lili hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:54)

Diese besagten Parteien haben allerdings eine andere Meinung. .


Diese sind der Meinung, bei Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter gibt es Sanktionen?

Wo kann ich das nachlesen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48595
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon Realist2014 » Mo 23. Nov 2020, 09:56

lili hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:55)

Ja es ist aber ein anderes Existenzminimum. Wenn du z.B. sanktioniert wirst, dann bist du unter dem Existenzminimum.


Nein- nicht unter dem per Verfassung zustehenden
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: BGE - bedingungsloses Grundeinkommen

Beitragvon lili » Mo 23. Nov 2020, 09:57

Realist2014 hat geschrieben:(23 Nov 2020, 09:54)

Hartz 4 ist bereits eine bedarfsgerechte Grunsicherung.....

Und die wird immer niedriger sein als das Einkommen aus Vollzeit zum Mindestlohn

Und nochmal, weder bei der Sozialhilfe noch bei der Grundsicherung im Alter gibt es "Sanktionen"


Das habe ich ja auch nicht geschrieben. Die Sanktionen beziehen sich auf Hartz 4.

Natürlich ist eine Grundsicherung niedriger als eine Vollzeitstelle mit Mindestlohn.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste