Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Franco Frascella
Beiträge: 591
Registriert: So 8. Sep 2013, 01:30
Benutzertitel: Off wegen der Zensur hier
Wohnort: Marl

Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 01:14

Liebe Mitmenschen,

ich möchte, dass die Menschen, die den Wohlstand erarbeiten auch wieder mehr davon partizipieren. Die ganzen Rettungspakete etc. - ich kann es nicht mehr mit ansehen, wie im 4. reichstem Land der Erde, eine derartige Massenverarmung herrscht und unsere Politiker, permanent gegen ihren Amtseid verstoßen der da lautet:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Amtseid


Können wir in dieser Republik, noch irgend etwas davon erkennen, was unsere Regierungen dem Amtseid entsprechend handelt? ESM - Europäischer Sklaven Mechanismus der uns alle ausbeutet - mehr ist das nicht.

In 7 Minuten und 6 Sekunden, wird hier die Wurzel allen Übels, sehr anschaulich beschrieben:
Dirk Müller erklärt unser Geldsystem und die Wirkung des Zinseszinses. Must see! (Sendung "Markus Lanz" vom 27.09.2011)
https://www.youtube.com/watch?v=ihT6uOSl5s0


Die immer fortschreitender werden Zustände im System, Zwingen unserer Regierenden Volksverräter dazu, ein sozialeres Morgen zu verhindern, denn ansonsten lassen sich solche Belege nicht erklären:

Diesel umsonst !!! Dr. Christian Koch Patent
Hochgeladen am 09.07.2009

Alphakat bietet eine Alternative zu den heute bekannten Verfahren der Pyrolyse, Verbrennung, Vergasung und biologischer Entsorgung durch eine moderne Kopie der Erdölbildung der Erde. Es handelt sich um ein katalytisches Verfahren, das der Erde auf ihrem Wege von einer lebensfeindlichen CO2-Atmosphäre zu der heute lebenswerten sauerstoffhaltigen Atmosphäre gelungen ist. Von 200.000 ppm CO2 hat es die Erde in den letzten 1 Mrd. Jahren bis zu 250 ppm CO2 dieser Komponente gebracht. Heute sind wir wieder auf dem Wege zu höheren Werten, die die Umwelt bedrohen. Das ist nicht notwendig, wenn das Vorbild der Erde bei der Entsorgung berücksichtigt wird.

http://www.youtube.com/watch?v=Hc-8dvvXWME

Ab Minute 5:48 wird beschrieben, wie unsere Regierung darauf Reagiert und die eingesparten Einkaufspreise etc. - damit ließen sich meiner Einschätzung nach, praktisch eine Verdoppelung der Mineralölsteuer (heute Energiesteuer :mad2: ) und das alleine währen etwa 40 Mrd. € - in etwa so viel wie Hartz IV insgesamt, also alle Mitarbeiter und Gebäude der Jobcenter, Trainingsmaßnamen etc., Regelsätze, Mieten, Krankenversicherungen usw. usw. [b][color=#FF0000]von 6,2 Millionen Menschen [/color][/b] auch deshalb fehlt überall das Geld denn die Unternehmen machen Profite und die Banken machen daraus höhere Profite durch Spekulationen und wenn die Pleite gehen braucht es immer mehr Steuergeld usw., usw.
Damit ließen sich auch Blockheizkraftwerke antreiben, die gleichzeitig billigsten Strom erzeugen aber wir brauchen eine Energiewende - stehen wir alle unter Denkmalschutz?

Ich möchte im 4. reichstem Land der Erde, nicht ständig solche Schlagzeilen lesen müssen:
IAB: Bis zu 4,9 Millionen Menschen in Deutschland leben in verdeckter Armut
In Deutschland leben zwischen 3,1 und 4,9 Millionen Menschen in verdeckter Armut, wie aus aktuellen Simulationsrechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) für das Bundesarbeitsministerium hervorgeht. Das berichtet der "Tagesspiegel" in seiner Montagausgabe.
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-06/27267183-iab-bis-zu-4-9-millionen-menschen-in-deutschland-leben-in-verdeckter-armut-003.htm


Und in unserem Grundgesetz steht folgendes:
Grundgesetz
II. Der Bund und die Länder (Art. 20 - 37)
Artikel 20

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
http://dejure.org/gesetze/GG/20.html


Sind wir eigentlich alle noch normal? Mensch, wenn man 500 ML Urin in ein Spezialauto pinkelt, dann kann man damit 40 Km weit fahren - glaubt ihr mir nicht? Dann blecht doch weiter 1,70€ bei den 3 von der Tankstelle https://www.youtube.com/watch?v=aaeInuq2hu0

Damit könnte man die Hartz-Regelsätze, die Renten und die Minilöhne aber ordentlich aufpolieren oder nicht? Jetzt erhalten es andere.

Liebe Mitmenschen - es gibt 2 genau so liebe Mitmenschen und die haben einen Plan entwickelt, der für eine tatsächliche Neuordnung sorgen würde und den möchte ich euch nicht vorenthalten denn mein Credo lautet: "Das Wohlbefinden eines Einzelnen, ist genau so wichtig wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit."


Beliebte Themen: Atomkraft Bargeld Bildungssystem Bundestag Brot und Spiele City of London Danistakratie Demokratie Demokratischer Kapitalismus Einheitspartei Energiewahn ESM Exportweltmeister Fließendes Geld Freiheit Geschichte Giralgeldschöpfung Griechenland Grundeinkommen Kanada Kapitalvernichtende Lebensversicherung Matrix Syndrom Rechts oder links? Plan B Schweiz Steuerzahler Staat Staatsbankrott Steuerboykott Target2 Verschwörungstheorie Wahlen Währungs-Countdown Wechselkurs Widerstandsrecht Wirtschaftswachstum Wissen kompakt Wissensforum Zwangshypothek
Plan B
Revolution des Systems für eine tatsächliche Neuordnung

von Andreas Popp und Rico Albrecht

Plan B

Plan B ist unsere Alternative zur „Alternativlosigkeit“ der Politik. Anstatt innerhalb des bestehenden Finanzsystems über Wachstum und Schulden zu diskutieren, bieten wir „radikale“ (lat.: Radix = Wurzel) Lösungsvorschläge an. Fließendes Geld, soziales Bodenrecht, bedingungsloses Grundeinkommen und eine freie Presse ergeben im Verbund eine echte Alternative.

Dieses im Internet weit verbreitete Grundlagenwerk von Andreas Popp und Rico Albrecht
gibt es weiterhin in schriftlicher Form kostenlos:

Plan B als pdf-Datei herunterladen:
deutsch: plan-b.pdf
english:
plan-b-english.pdf
italiano:
plan-b-italiano.pdf
russisch: plan-b-russisch.pdf
http://www.wissensmanufaktur.net/plan-b


Kurzversion 15 Min. 17 Sek.: http://www.youtube.com/watch?v=HzSIVLJWs8Q
Langversion 76Min. 46 Sek.: https://www.youtube.com/watch?v=xh7MvW92Gqo
Das Wohlergehen eines Einzelnen, ist genau so wichtig, wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit - nie wieder Krieg und schon gar nicht gegen Russland.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Tantris » Mo 16. Sep 2013, 01:34

Ich finds gut, dass du dir soviel mühe machst, zu inszenieren, was rauskommt, wenn man die sachen zu einfach sieht.
Franco Frascella
Beiträge: 591
Registriert: So 8. Sep 2013, 01:30
Benutzertitel: Off wegen der Zensur hier
Wohnort: Marl

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 01:44

Du hast ja nicht ganz Unrecht, aber was willst du machen wenn du in dem korruptestem Land der Erde lebst? Ich meine, das behauptet zumindest der Sprecher des Bundes Deutscher Kriminalbeamter - siehe hier:
Mafiöse Strukturen in Politik, Justiz und Wirtschaft
.....In der Gesundheitsbranche sind 260 Milliarden zu verteilen. Es sind maffiöse Strukturen in denen überall Korruption herrscht und die der organisierten Kriminalität zuzurechnen sind. Man fragt sich warum in diesem Bereich so wenig dagegen vorgegangen wird. Die Gesundheitslobby ist zu stark und hat auch die Politiker als Marionetten in der Hand. Keine Ermittlungen wegen politischem Druck und Bedrohungen von oben.
Es ist maffiös in Deutschland. Deutschland wurde von der OECD bereits in den 90er Jahren als das korrupteste Land der Erde bezeichnet. Es wird überall geschmiert auch bei der Polizei. Es ist die gesamte Branche incl. der Justiz.
http://blog.justizkacke.de/?p=4042

https://www.youtube.com/watch?v=aaeInuq2hu0
Hast du den Plan B denn schon einmal angeschaut?

Nachtrag:
P. S. Stell dir vor, jeder Haushalt würde den Automotor des Wasserautos (500 ML Urin) in einer kleinen Kammer haben und die Abwärme würde zum Heizen genutzt und der relativ punktgenau produzierte Strom, würde in ein gemeinnütziges Elektrizitätsnetz eingespeist - also ich muss dann immer hieran denken: https://www.youtube.com/watch?v=n3Rzug1OWPU
Zuletzt geändert von Franco Frascella am Mo 16. Sep 2013, 03:03, insgesamt 2-mal geändert.
Das Wohlergehen eines Einzelnen, ist genau so wichtig, wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit - nie wieder Krieg und schon gar nicht gegen Russland.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon frems » Mo 16. Sep 2013, 01:50

Deutschland ist das korrupteste Land der Welt, weil es so in einem Blog namens "Justizkacke" ohne irgendwelche Belege steht und dort kurz danach eine Revolution gefordert wird? Naja. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Franco Frascella
Beiträge: 591
Registriert: So 8. Sep 2013, 01:30
Benutzertitel: Off wegen der Zensur hier
Wohnort: Marl

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 01:52

Nein, weil das der Sprecher des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Kriminalhauptkommissar Uwe Dolata behauptet.
Zuletzt geändert von Franco Frascella am Mo 16. Sep 2013, 01:53, insgesamt 1-mal geändert.
Das Wohlergehen eines Einzelnen, ist genau so wichtig, wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit - nie wieder Krieg und schon gar nicht gegen Russland.
Daylight

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Daylight » Mo 16. Sep 2013, 01:59

Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 01:44 hat geschrieben:Du hast ja nicht ganz Unrecht, aber was willst du machen wenn du in dem korruptestem Land der Erde lebst? Ich meine, das behauptet zumindest der Sprecher des Bundes Deutscher Kriminalbeamter - siehe hier:

Hast du den Plan B denn schon einmal angeschaut?

Nachtrag:
P. S. Stell dir vor, jeder Haushalt würde den Automotor des Wasserautos (500 ML Urin) in einer kleinen Kammer haben und die Abwärme würde zum Heizen genutzt und der relativ punktgenau produzierte Strom, würde in ein gemeinnütziges Elektrizitätsnetz eingespeist - also ich muss dann immer hieran denken: https://www.youtube.com/watch?v=n3Rzug1OWPU

na hätten Sie dann auch mal eine einzige seriöse Quelle dafür?
Oh Mann, ich geh jetzt aber mal um die Ecke, schüttle den Kopf..
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon frems » Mo 16. Sep 2013, 01:59

Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 01:52 hat geschrieben:Nein, weil das der Sprecher des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Kriminalhauptkommissar Uwe Dolata behauptet.

Im verlinkten Artikel steht eine solche Behauptung nicht. Von einer überprüfbaren Studie ganz zu schweigen. Probier's doch mal hiermit: http://www.transparency.org/country#DEU
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Daylight

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Daylight » Mo 16. Sep 2013, 02:01

Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 01:52 hat geschrieben:Nein, weil das der Sprecher des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Kriminalhauptkommissar Uwe Dolata behauptet.

Was hat den denn dorthin gebracht? Sollen wir selbst recherchieren, oder verraten Sie uns freundlicherweise die außergewöhnlichen Hintergründe dieses Herrn?
Franco Frascella
Beiträge: 591
Registriert: So 8. Sep 2013, 01:30
Benutzertitel: Off wegen der Zensur hier
Wohnort: Marl

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 02:08

frems » Mo 16. Sep 2013, 00:59 hat geschrieben:Im verlinkten Artikel steht eine solche Behauptung nicht. Von einer überprüfbaren Studie ganz zu schweigen. Probier's doch mal hiermit: http://www.transparency.org/country#DEU

Hier sagt er es ab Minute 4:47 sagt er es und ich glaube nicht, dass die Fakten die dort genannt werden nicht stimmen - bei Pelzig stimmen die Dinge, die ich mit meinem Wissen abdecken kann, 100%ig - es wird nur netter vorgetragen oder wirkt er da lustig?
Das Wohlergehen eines Einzelnen, ist genau so wichtig, wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit - nie wieder Krieg und schon gar nicht gegen Russland.
Daylight

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Daylight » Mo 16. Sep 2013, 02:10

Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 02:08 hat geschrieben:Hier sagt er es ab Minute 4:47 sagt er es und ich glaube nicht, dass die Fakten die dort genannt werden nicht stimmen - bei Pelzig stimmen die Dinge, die ich mit meinem Wissen abdecken kann, 100%ig - es wird nur netter vorgetragen oder wirkt er da lustig?

Sollen wir uns ab jetzt auf Quellen-Satire alla Pelzig u. ä. verlassen, wenn es um solche Fragen geht?
Franco Frascella
Beiträge: 591
Registriert: So 8. Sep 2013, 01:30
Benutzertitel: Off wegen der Zensur hier
Wohnort: Marl

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 02:12

Daylight » Mo 16. Sep 2013, 01:01 hat geschrieben:Was hat den denn dorthin gebracht? Sollen wir selbst recherchieren, oder verraten Sie uns freundlicherweise die außergewöhnlichen Hintergründe dieses Herrn?

Leute, ein anderer Fall den Pelzig hatte war Gustl Mollath - alles richtig erklärt und das sind doch nicht die einzigen Dinge die passieren - das hat er auch richtig erklärt:

Steuerfahnder-Affäre
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Steuerfahnder-Affäre (manchmal auch Paranoia-Affäre) bezeichnet einen bisher nicht aufgeklärten Vorgang um die Zwangspensionierung der vier hessischen Steuerfahnder Rudolf Schmenger, Marco Wehner sowie der Eheleute Heiko und Tina Feser um die Jahrtausendwende. Allen wurde im Auftrag ihrer Vorgesetzten in nachweislich fehlerhaften Gutachten durch den Psychiater Dr. Thomas Holzmann Paranoia attestiert. Die Fahnder waren zuvor äußerst erfolgreich gegen Steuerhinterzieher vorgegangen und arbeiteten ab Mitte der 1990er-Jahre bis zum Zeitpunkt ihrer Absetzung im Jahr 1999 an einer Reihe von Fällen, die sich mit Liechtensteiner Konten befassten.[1]
Inhaltsverzeichnis

1 Verlauf der Affäre
2 Untersuchungsausschuss
3 Literatur
4 Weblinks
5 Fußnoten

Verlauf der Affäre

Zu Beginn der Affäre wurde der Fall der Stiftung Zaunkönig publik, bei dem die CDU Hessen mit Hilfe ihres in die CDU-Spendenaffäre verwickelten Beraters Horst Weyrauch 20 Millionen D-Mark in Liechtenstein versteckt gehalten hatte. Beobachter vermuten einen Zusammenhang zur Steuerfahnder-Affäre.[2]

Die Zwangspensionierung der Beamten fiel in die Amtszeit der ersten Landesregierung unter Roland Koch. Insbesondere der ehemalige hessische Finanzminister Karlheinz Weimar wird eng mit dem Vorgang in Verbindung gebracht.[3]

Keiner der Betroffenen Steuerfahnder legte gegen den Bescheid zur Versetzung in den Ruhestand einen (kostenfreien) Widerspruch ein. Die Gründe hierfür sind nicht bekannt. Im Falle eines offiziellen Widerspruchs wäre möglicherweise ein Zweitgutachter beauftragt worden. Rudolf Schmenger und das Ehepaar Feser hatten außerdem eine Rechtsschutzversicherung, von der sie in diesem Zusammenhang aber keinen Gebrauch machten.[4]

Im August 2009 stellten Rudolf Schmenger und sein ehemaliger Sachgebietsleiter Frank Wehrheim schließlich Strafantrag gegen Weimar und seinen Pressesprecher Scheerer. Gegen Weimar wurden keine Ermittlungen aufgenommen[5], die Ermittlungen gegen Scheerer wurden eingestellt[6].

Der Vizepräsident des saarländischen Finanzgerichts, Peter Bilsdorfer, erstattete im November 2009 Strafanzeige wegen Veruntreuung von Steuergeldern gegen Verantwortliche der Finanzbehörden und Minister Weimar.[7]

Im November 2009 verurteilte das Verwaltungsgericht Gießen den Gutachter Thomas Holzmann wegen vorsätzlicher Falschbegutachtung zu einer Geldstrafe von 12.000 Euro.[8][9] Er habe bei seinen Gutachten „die Standards für psychiatrische Begutachtungen nicht eingehalten“.[10] Jürgen Banzer, der damalige Minister für Arbeit, Familie und Gesundheit des Landes Hessen, kündigte an, dass das Land den Spruch des Berufsgerichts anerkenne und dass keine Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt würden. Damit wurde der Richterspruch rechtskräftig.[11] Thomas Holzmann blieb eine nähere Erläuterung seiner inhaltlichen Diagnosen verwehrt, da ihn die vier Betroffenen nicht von seiner ärztlichen Schweigepflicht entbanden.[12]

Im Dezember 2009 bot Finanzminister Karlheinz Weimar den vier Betroffenen die Rückkehr in die Hessische Finanzverwaltung an[13], das von ihnen deshalb nicht angenommen wurde, weil sie es für „nicht wirklich ernst gemeint“ ansahen.[14] Im Januar 2013 erneuerte Finanzminister Dr. Thomas Schäfer das Rückkehrangebot vom Dezember 2009, das die vier Betroffenen wiederum im Hinblick auf ihre eingereichte Schadenersatzklage als ein „nicht ernst gemeintes Manöver als Reaktion auf politischen Druck“ bezeichneten.[15][16]

Im Auftrag des Landgerichts Frankfurt bewertete Norbert Nedopil, Chef der forensischen Psychiatrie des Universitätsklinikums München, die Gutachten als „nicht nachvollziehbar und mit dem derzeitigen Wissen nicht schlüssig vereinbar“. Nach seiner Einschätzung habe „aus psychiatrischer Sicht keine medizinische Voraussetzung für eine anhaltende Dienst- oder Teildienstunfähigkeit“ bestanden.[17][18]

Im März 2013 wurde ein Schadenersatzprozess der vier Steuerfahnder gegen das Land Hessen auf Sommer 2013 vertagt.[19]
Untersuchungsausschuss

Am 11. Februar 2010 nahm der Untersuchungsausschuss UNA 18/1 des Hessischen Landtages unter der Federführung der Koalitionsparteien CDU und FDP seine Arbeit auf. Er tagte zunächst unter dem Vorsitz des FDP-Politikers Leif Blum, bis dieser das Amt wegen staatsanwaltlicher Ermittlungen wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung gegen ihn ruhen ließ.[20] Das Amt übernahm sein Parteifreund Stefan Müller. Im Juni 2010 riefen die Fraktionen von SPD und Grünen den Staatsgerichtshof an, da die Regierungskoalition nach ihrer Auffassung mit Beweisanträgen den Untersuchungsauftrag verändert hätte. Dies widerspreche der Verfassung und verletze ihre oppositionellen Rechte.[21]

Der Untersuchungsausschuss beendete seine Arbeit im Mai 2012 nach 28 Sitzungen ohne gemeinsames Ergebnis. CDU und FDP betrachteten alle Vorwürfe als widerlegt, während die Oppositionsparteien vom Gegenteil ausgingen.[22][23]
Literatur

Die Welt Die unendliche Geschichte um vier Steuerfahnder
Matthias Thieme: Paranoia-Affäre: Wie der Staat unbequeme Steuerfahnder kaltstellt. In: Capital. 21. Januar 2013
Felix Kurz & Matthias Bartsch: Chronisch anpassungsgestört. In: Der Spiegel. Nr. 29, 2009, S. 69 f. (online).
Frank Wehrheim mit Michael Gösele: Inside Steuerfahndung. Ein Steuerfahnder verrät erstmals die Methoden und Geheimnisse der Behörde. Riva, München 2011, ISBN 978-3-86-883105-4

Weblinks

Steuerfahnder-Affäre, Dossier der Frankfurter Rundschau

Fußnoten

↑ Matthias Thieme: Paranoia-Affäre: Wie der Staat unbequeme Steuerfahnder kaltstellt. In: Capital. 21. Januar 2013
↑ Frauke Hunfeld: Steuerfahndung Frankfurt: Eiskalt abserviert. In: Stern. Nr. 51, 19. Dezember 2008
↑ Zwangspensionierungen: Hessens Finanzminister gerät in Steuerfahnder-Affäre unter Druck. In: Spiegel Online. 2. Januar 2010
↑ Bericht UNA 18/1 vom 14. Juni 2012 – Drs. 18/5800 HLT, Seiten 235, 237 und 239
↑ fr-online vom 5. August 2009
↑ Wiesbadener Kurier vom 26. März 2010
↑ Matthias Thieme & Pitt von Bebenburg: Steuerfahnder-Affäre: Finanzminister wegen Untreue angezeigt. In: Frankfurter Rundschau. 18. November 2009
↑ Matthias Bartsch: Urteil: Psychiater stoppte Steuerfahnder mit dubiosen Gutachten. In: Spiegel Online. 17. November 2009
↑ Matthias Thieme: Steuerfahnder-Affäre: Gericht sieht Vorsatz bei Psychiater Frankfurter Rundschau, 10. Dezember 2009
↑ Urteil des VG Gießen – Berufsgericht für Heilberufe vom 16. November 2009 – 21 K 1220/09.GI.B Zeile 11
↑ Falsche Gutachten: Urteil gegen Psychiater rechtskräftig Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7. Januar 2010
↑ Bericht UNA 18/1 vom 14. Juni 2012 – Drs. 18/5800 HLT, Seite 177
↑ Pressemeldung des HMdF vom 2. Dezember 2009
↑ Hessenschau, 2. Dezember 2009
↑ Pressemeldung des HMdF vom 23. Januar 2013
↑ FR (Printausgabe) vom 24. Januar 2013: Rückkehrrecht für Steuerfahnder – Land Hessen will geschasste Beamte zurückholen, doch die misstrauen dem Angebot
↑ Mobbing per Diagnose Der Spiegel, Nr. 51, 17. Dezember 2012
↑ Steuerfahnder waren offenbar gesund Hessischer Rundfunk, 17. Dezember 2012
↑ Die unendliche Geschichte um vier Steuerfahnder Die Welt, 1. März 2013
↑ Pitt von Bebenburg: Steuerfahnder-Affäre: Die Koalition sieht keinen Skandal, nirgendwo. In: Frankfurter Rundschau. 24. Mai 2012
↑ Steuerfahnder-Untersuchungsausschuss: SPD und Grüne rufen Staatsgerichtshof an. In: Hessische/Niedersächsische Allgemeine. 7. Juni 2010
↑ Steuerfahnder-Affäre: U-Ausschuss endet im Parteien-Clinch. In: hr-online.de. 24. Mai 2012
↑ Steuerfahnder-Affäre. Fernsehbericht von RTL Hessen. 12. Juni 2012
http://de.wikipedia.org/wiki/Steuerfahnder-Aff%C3%A4re

Und bei Pelzig sieht das so aus: https://www.youtube.com/watch?v=ezmf7Bv4_QQ

Ich weis jetzt nicht, was man da noch Unterstreichen muss?

P. S. Uwe Dolata ist in einer Partei - fragt die doch mal - für mich steht das solange fest - er hat es gesagt oder meinst du, dass er sich sonst nicht hätte entschuldigen müssen etc. - der wäre doch fertig gemacht worden.
Zuletzt geändert von Franco Frascella am Mo 16. Sep 2013, 02:15, insgesamt 1-mal geändert.
Das Wohlergehen eines Einzelnen, ist genau so wichtig, wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit - nie wieder Krieg und schon gar nicht gegen Russland.
Daylight

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Daylight » Mo 16. Sep 2013, 02:37

Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 02:12 hat geschrieben:Leute, ein anderer Fall den Pelzig hatte war Gustl Mollath - alles richtig erklärt und das sind doch nicht die einzigen Dinge die passieren - das hat er auch richtig erklärt:


Und bei Pelzig sieht das so aus: https://www.youtube.com/watch?v=ezmf7Bv4_QQ

Ich weis jetzt nicht, was man da noch Unterstreichen muss?

P. S. Uwe Dolata ist in einer Partei - fragt die doch mal - für mich steht das solange fest - er hat es gesagt oder meinst du, dass er sich sonst nicht hätte entschuldigen müssen etc. - der wäre doch fertig gemacht worden.


Ich wollte jetzt aber nicht über den Fall Gustl Mollath diskutieren...;
Und was die Vorhalte des Dolata angeht, nun ja, das geht ja recht weit, nicht wahr. Dafür brauch ich ein paar seriöse Quellen und Belege. Klar.
Zuletzt geändert von Daylight am Mo 16. Sep 2013, 02:40, insgesamt 1-mal geändert.
Franco Frascella
Beiträge: 591
Registriert: So 8. Sep 2013, 01:30
Benutzertitel: Off wegen der Zensur hier
Wohnort: Marl

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 02:39

Daylight » Mo 16. Sep 2013, 01:37 hat geschrieben:
Ich wollte jetzt aber nich über den Fall Gustl Mollath diskutieren...

Schön und wenn du lesen kannst weist du doch wo du dich informieren kannst habe ich hier etwa eine Bringschuld und wenn ja, aufgrund welcher Rechtsgrundlage? Bitte schreddere doch nicht mit so einem Müll - Danke.
Zuletzt geändert von Franco Frascella am Mo 16. Sep 2013, 02:40, insgesamt 1-mal geändert.
Das Wohlergehen eines Einzelnen, ist genau so wichtig, wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit - nie wieder Krieg und schon gar nicht gegen Russland.
Daylight

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Daylight » Mo 16. Sep 2013, 02:43

Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 02:39 hat geschrieben:Schön und wenn du lesen kannst weist du doch wo du dich informieren kannst habe ich hier etwa eine Bringschuld und wenn ja, aufgrund welcher Rechtsgrundlage? Bitte schreddere doch nicht mit so einem Müll - Danke.

Okey...wenn Sie seriöse Nachfragen in solcher Eile schon als Schredder-Müll diffamieren, wird mir deutlicher, auf welchen Pfaden Sie sich bewegen.
Franco Frascella
Beiträge: 591
Registriert: So 8. Sep 2013, 01:30
Benutzertitel: Off wegen der Zensur hier
Wohnort: Marl

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 02:45

Daylight » Mo 16. Sep 2013, 01:43 hat geschrieben: Okey...wenn Sie seriöse Nachfragen in solcher Eile schon als Schredder-Müll diffamieren, wird mir deutlicher, auf welchen Pfaden Sie sich bewegen.

Ich Danke Ihnen sehr für Ihre gewonnenen Erkentnisse - herzlichen Glückwunsch dazu, mich interessiert jedoch mehr, dass wir hier eine Themenzentrierte Diskussion führen und du kannst ja gerne einen Thread aufmachen Herr Frascella spinnt - viel Spaß dabei.
Das Wohlergehen eines Einzelnen, ist genau so wichtig, wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit - nie wieder Krieg und schon gar nicht gegen Russland.
Daylight

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Daylight » Mo 16. Sep 2013, 03:05

Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 02:45 hat geschrieben:Ich Danke Ihnen sehr für Ihre gewonnenen Erkentnisse - herzlichen Glückwunsch dazu, mich interessiert jedoch mehr, dass wir hier eine Themenzentrierte Diskussion führen und du kannst ja gerne einen Thread aufmachen Herr Frascella spinnt - viel Spaß dabei.

Sie baden sich gerne voreilig in Emotionen, das läßt kritische Nachfragen kaum zu. Ich habe keine Zeit und auch nicht das Interesse, Ihren Thesen mit Höchstaufwand zu folgen.
Wenn Sie andere User überzeugen wollen, dann ist das Ihre Aufgabe.
Franco Frascella
Beiträge: 591
Registriert: So 8. Sep 2013, 01:30
Benutzertitel: Off wegen der Zensur hier
Wohnort: Marl

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 03:14

Daylight » Mo 16. Sep 2013, 02:05 hat geschrieben:Sie baden sich gerne voreilig in Emotionen, das läßt kritische Nachfragen kaum zu. Ich habe keine Zeit und auch nicht das Interesse, Ihren Thesen mit Höchstaufwand zu folgen.
Wenn Sie andere User überzeugen wollen, dann ist das Ihre Aufgabe.

Ich habe Ihnen jetzt mindestens 2 Möglichkeiten genannt, wie Sie sich Informieren können und mit ein wenig Intelligenz, hätte man auch das finden können und wenn er das ist (all zu viele sollte es davon in Würzburg nicht geben, dann rufe da an:

Oder nenne mir irgend eine Rechtsgundlage, nach der ich verpflichtet bin, dass ich die selbst gemachten Aussagen des Sprechers des Bundes Deutscher Kriminalbeamter zu beweisen? Merkst du hoffentlich jetzt wie absurd deine Posting sind? DayLight - ne ich glaube dass das nicht hinkommen kann, in Ihren Texten ist mir zu viel Hammerschlagschatten.
Das Wohlergehen eines Einzelnen, ist genau so wichtig, wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit - nie wieder Krieg und schon gar nicht gegen Russland.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Tantris » Mo 16. Sep 2013, 04:16

Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 02:39 hat geschrieben:Schön und wenn du lesen kannst weist du doch wo du dich informieren kannst habe ich hier etwa eine Bringschuld und wenn ja, aufgrund welcher Rechtsgrundlage? Bitte schreddere doch nicht mit so einem Müll - Danke.


Wenn du etwas behauptest, wäre es schon günstig,wenn du es auch belegen könntest.

Du bist rechtlich nicht dazu verpflichtet. Du kannst auch einfach herumfantasieren,wie so manche andere hier auch.

Aber, wenn du ernst genommen werden willst, musst du deine hausaufgaben schon machen.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon freigeist » Mo 16. Sep 2013, 04:27

Interessant zu wissen, dass Dolota zehn Autominuten entfernt residiert.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Franco Frascella
Beiträge: 591
Registriert: So 8. Sep 2013, 01:30
Benutzertitel: Off wegen der Zensur hier
Wohnort: Marl

Re: Die unsoziale Umverteilung von fleißig auf reich.....

Beitragvon Franco Frascella » Mo 16. Sep 2013, 04:30

Ich bin eigentlich zu müde, aber mir gehen gerade ein paar ganz neue Ideen, die mich so faszinieren, dass ich da erst mal reflektieren will aber wenn mir, nach der Beweisführung
1. Er sagt es aus mit seinem Mund
2. Wer hat hier die Beweislast
3. Ich poste die Telefonnummer - soll ich jetzt da für euch anrufen, damit ich euch dann sagen kann was er mir gesagt hat um es dann hier zu poster? Hey, in der Medizin forschen die gerade ernsthaft daran, ab wann man Hirntod ist :D
4. Jetzt weis ich, warum die Umsätze der Psychopharmaka so explodiert sind - ist ja irre :thumbup: endlich bin ich schlauer :D endlich kann ich diese Studie deuten ;)
http://www.heise.de/tp/blogs/3/109520


Ja ich weis, nur ein Blog, aber guck mal hier rein: http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=20&t=39280&p=2169344#p2169344

Tantris: Wenn du etwas behauptest, wäre es schon günstig,wenn du es auch belegen könntest.

Du bist rechtlich nicht dazu verpflichtet. Du kannst auch einfach herumfantasieren,wie so manche andere hier auch.

Aber, wenn du ernst genommen werden willst, musst du deine hausaufgaben schon machen.


Lieber Tantris, was hältst du von folgendem Kompromiss: Du schreibst mir bitte nur noch, wenn du dir auch sicher bist, dass dein IQ leicht oberhalb, deiner eigenen Körpertemperatur liegt und wir sind wieder lieb? Wäre das o. k.?

Der Pelzig, der Pispers, der Schramm - bei denen konnte ich noch nie einen Widerspruch zur Realität entdecken - jedenfalls was die volkswirtschaftlichen Grundlagen sind.

Ich bin hier auch als Satiriker unterwegs, allerdings nur aus Haftungsgründen - übrigens, das hier ist auch wahr - guck mal, wie Gregor Gysi den Verfassungsschutz bezeichnet:
Veröffentlicht am 26.09.2012

26.09.2012 -- Wenn der wegen Beihilfe zu den Morden der NSU-Verbrechern einsitzende Mann ein V-Mann des Verfassungsschutzes war und der Verfassungsschutz ihn geschützt hat, möglicherweise sogar in dem Wissen, dass er an Mordtaten beteiligt ist, dann, ist das Ende der Fahnenstange deutlich überschritten, da gibt es nur die Auflösung des Verfassungsschutzes. / Das Bundeskabinett hat sich heute beschäftigt mit der deutschen Einheit. Ein Skandal: Sie lassen nicht nur entgegen ihrer Vereinbarung im Koalitionsvertrag die Rentenangleichung in dieser Legislaturperiode ausfallen, sondern dass sie sie überhaupt nicht wollen, sondern davon ausgehen, dass sich das irgendwann einmal mit der Lohnentwicklung entwickeln wird. Was ich wirklich leid bin, ist, dass der Osten das Testfeld zum Sozialabbau für ganz Deutschland ist. / Steinbrücks Konzept für den Finanzmarkt ist mutlos. Die Finaztransaktionssteuer ist richtig, reicht aber nicht. Wir brauchen eine Vermögensabgabe, letztlich auch eine Vermögenssteuer.
http://www.youtube.com/watch?v=bVL-9uZrfrs


Warum verfolgt der Verfassungsschutz so friedliche Menschen? Und warum haben die eine so verheerende Bilanz hatten

Ich muss in die Heier - schade, ich habe gerade an Stiftungsrecht gedacht - Steuersparen alla Bertelsmann und dabei zwischen Mitgliedern Stunden gegen Stunden tauschen usw. usw. - so wie hier - die gibt es schon, vielleicht bringt es was wenn man sich mal miteinander kurzschließt:
Vortrag über das Finanzsystem und den rechtlichen Status von Menschen in der BRD. Andreas Clauss zeigt einen Weg aus dem System über Stiftungen beim Stammtisch München am 28.01.2011 in München http://www.youtube.com/watch?v=QMIR6XQ9QUc
Zuletzt geändert von Franco Frascella am Mo 16. Sep 2013, 05:26, insgesamt 4-mal geändert.
Das Wohlergehen eines Einzelnen, ist genau so wichtig, wie das Wohlbehagen der gesamten Menschheit - nie wieder Krieg und schon gar nicht gegen Russland.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste