Was ist Faschismus?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13017
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon Selina » Mo 9. Dez 2019, 18:24

odiug hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:13)

"gadji beri bimba glandridi laula lonni cadori
gadjama gramma berida bimbala glandri galassassa laulitalomini
gadji beri bin blassa glassala laula lonni cadorsu sassala bim
gadjama tuffm i zimzalla binban gligla wowolimai bin beri ban
o katalominai rhinozerossola hopsamen laulitalomini hoooo
gadjama rhinozerossola hopsamen
bluku terullala blaulala loooo

zimzim urullala zimzim urullala zimzim zanzibar zimzalla zam
elifantolim brussala bulomen brussala bulomen tromtata
velo da bang band affalo purzamai affalo purzamai lengado tor
gadjama bimbalo glandridi glassala zingtata pimpalo ögrögöööö
viola laxato viola zimbrabim viola uli paluji malooo

tuffm im zimbrabim negramai bumbalo negramai bumbalo tuffm i zim
gadjama bimbala oo beri gadjama gaga di gadjama affalo pinx
gaga di bumbalo bumbalo gadjamen
gaga di bling blong
gaga blung"


:D :D :D :thumbup:

Quelle? :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11690
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon Ein Terraner » Mo 9. Dez 2019, 18:25

H2O hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:17)

Ein Forum, in dem man sich ein und derselben Sache aus unterschiedlichen Richtungen nähern kann, ohne sich deshalb gegenseitig Vorhaltungen zu machen. Unter kultivierten Menschen sollte das klappen.


Warum sollte das klappen, wegen mehr Toleranz für Unsinn und dem zutiefst missverstandenen Faschismus Begriff ?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13017
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon Selina » Mo 9. Dez 2019, 18:27

H2O hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:22)

[Mod] Kollege odiug, unsere Nutzungsbedingungen lassen deutsche und englische Texte zu. Könnten Sie bitte diesen fremdsprachlichen Text in vollem Umfang in deutscher oder englischer Sprache verfügbar machen? Anderenfalls muß ich ihn löschen. H2O


Das ist doch ein witziger Einschub. Zum Lachen. Und hier findet man sogar was dazu:

https://www.deutschlandfunk.de/chanson- ... _id=344564
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11690
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon Ein Terraner » Mo 9. Dez 2019, 18:28

gallerie hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:23)

...ich habe in diesem Thread immer noch nicht den Unterschied zwischen Nationalismus und Faschismus erklärt bekommen.


Das eine ist der Übergriff für das andere, der Nationalsozialismus war ein faschistisches Regime.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12468
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon odiug » Mo 9. Dez 2019, 18:33

Selina hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:24)

:D :D :D :thumbup:

Quelle? :D

Hugo Ball.
Das ist ein dadaistisches Gedicht und zeigt menschliche Schöpferkraft ohne kulturelle Determination.
Unverständlich ... zumindest für die, die das dadaistische Manifest nicht kennen.
Ist ein paradoxes Argument in dem Zusammenhang mit unsrer Diskussion.
Es soll eigentlich nur verdeutlichen, dass ohne kulturelle Determination kulturelle Werke menschlicher Schaffenskraft unverständlich sind.
Zumindest für die, die sich der kulturellen Determination verweigern.
Zuletzt geändert von odiug am Mo 9. Dez 2019, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon H2O » Mo 9. Dez 2019, 18:34

Selina hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:27)

Das ist doch ein witziger Einschub. Zum Lachen. Und hier findet man sogar was dazu:

https://www.deutschlandfunk.de/chanson- ... _id=344564


[Mod] Hier wird nicht gelacht; hier werden wissenschaftliche Gedanken ausgebreitet. Da könnte ja jeder kommen und lachen. H2O
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13017
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon Selina » Mo 9. Dez 2019, 18:36

odiug hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:33)

Hugo Ball.
Das ist ein dadaistisches Gedicht und zeigt menschliche Schöpferkraft ohne kulturelle Determination.


Ja, und der Kabarettist Thomas Pigor hat aus dem Gedicht „gadji beri bimba“ von Hugo Ball (1916) einen Song gemacht. Der Dadaismus wurde von den Nazis als "entartet" eingestuft.
Zuletzt geändert von Selina am Mo 9. Dez 2019, 18:37, insgesamt 1-mal geändert.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13290
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon gallerie » Mo 9. Dez 2019, 18:36

Ein Terraner hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:28)

Das eine ist der Übergriff für das andere, der Nationalsozialismus war ein faschistisches Regime.

...erklärt sich eine Regierung für den Nationalismus wird sie zur faschistischen Diktatur?
Ich lebe in Thailand in einem Nationalismus, wo anders aussehende diskriminiert werden, in dem sie für nationale
Parks den dreifachen Eintritt zahlen müssen. Auch in der ärztlichen Grundversorgung muss ein Nichtthai das 10Fache bezahlen als ein Thai.
Ist das schon Faschismus oder Rassismus?
Zuletzt geändert von gallerie am Mo 9. Dez 2019, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13017
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon Selina » Mo 9. Dez 2019, 18:38

H2O hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:34)

[Mod] Hier wird nicht gelacht; hier werden wissenschaftliche Gedanken ausgebreitet. Da könnte ja jeder kommen und lachen. H2O


Geht klar :D :D :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 1740
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon conscience » Mo 9. Dez 2019, 18:40

gallerie hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:36)

...erklärt sich eine Regierung für den Nationalismus wird sie zur faschistischen Diktatur?
Ich lebe in Thailand in einem Nationalismus, wo anders aussehende diskriminiert werden, in dem sie für nationale
Parks den dreifachen Eintritt zahlen müssen. Auch in der ärztlichen Grundversorgung muss ein Nichtthai das 10Fache bezahlen als ein Thai.
Ist das schon Faschismus oder Rassismus?


Was Du da beschreibst ist jedenfalls Diskriminierung und eventuell Rassismus (aber ich kenne die Verhältnisse in Thailand nicht und bis daher mit einem endgültigen Urteil vorsichtig).
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 1740
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon conscience » Mo 9. Dez 2019, 18:43

gallerie hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:23)

...ich habe in diesem Thread immer noch nicht den Unterschied zwischen Nationalismus und Faschismus erklärt bekommen.


Unterschied... ein Kennzeichen des Faschismus ist sein extremer übersteigerter Nationalismus, meistens mit einer geschichtlichen Epoche, die zum Paradigma erhoben und verklärt wird.
Zuletzt geändert von conscience am Mo 9. Dez 2019, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12468
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon odiug » Mo 9. Dez 2019, 18:45

Selina hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:27)

Das ist doch ein witziger Einschub. Zum Lachen. Und hier findet man sogar was dazu:

https://www.deutschlandfunk.de/chanson- ... _id=344564

oops ... an den falschen Adressat gerichtet :(
Zuletzt geändert von odiug am Mo 9. Dez 2019, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 1018
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon naddy » Mo 9. Dez 2019, 18:47

Dark Angel hat geschrieben:(09 Dec 2019, 17:58)

Ich denke, ich habe oft genug erklärt, warum wir (Altertumswissenschafter/Geschichtswissenschaftler) von kultureller Evolution sprechen.

Und ich habe, glaube ich, oft genug erklärt, warum ich das für problematisch halte. Belassen wir es dabei, ich befinde mich hier nicht auf einem Überzeugungsfeldzug, für sowas fehlt mir auch das Sendungsbewußtsein.

Wo genau steht da etwas von"genetisch determinierte Anpassung"? Ich habe zu keiner Zeit behauptet, Anpassung sei genetisch determiniert!


Siehe > Evolution
biologie-kompakt hat geschrieben:Evolutionsfaktoren sind gleichsam der Motor der E.; darunter werden alle Faktoren verstanden, die die Genhäufigkeiten in einer Population verändern. Die wichtigsten Evolutionsfaktoren sind Mutation und Rekombination der DNA im Verlauf der Meiose. Daneben tragen die Gendrift, also die Veränderung der Genhäufigkeiten durch zufällige Auswahl von Genotypen, der Genfluss durch Zu- und Abwanderung von Individuen und der Meiotic drive, die Häufung bestimmter Genotypen durch ungleiche Gametenproduktion, zur genetischen Variabilität bei. Während die vorgenannten Faktoren die genetische Variabilität erhöhen, führt die Selektion zur Auswahl aus dem vorhandenen Material; die Übertragungsrate von Genen, d.h. der Beitrag, den ein Individuum zum Genbestand der Folgegeneration leistet und damit die Wahrscheindlichkeit, mit der es langfristig Gene in der Nachkommenschaft hinterlässt, wird als (Darwin'sche oder im Fall von Unterstützung der Fortpflanzung Verwandter als Hamilton'sche) Fitness bezeichnet. Selektion lenkt die Evolutionsprozesse in die Richtung der jeweils optimalen Anpassung.


Dark Angel hat geschrieben:Anpassung ist eine Überlebensstrategie heißt sie ist biologisch bedingt.
Überlebensstrategien kommen immer dann zum Einsatz, wenn eine tatsächliche oder vermeintliche Gefahr für Leib und Leben besteht und zur Zeit des Faschismus war diese Gefahr für den Einzelnen sehr real. Entsprechend wurde versucht, möglichst unauffällig zu bleiben - sich anzupassen.


Da waren wir schon mal, sind aber leider auch nicht weitergekommen. Weil meine Frage:
naddy hat geschrieben:Die Entscheidungsfreiheit eines "genetisch festgelegten", von "angeborenen" Eigenschaften geprägten und "hormonellen Einflüssen" ausgesetzten Menschen verortest du genau wo?

nicht beantwortet wurde. Habe ich diesesmal eine bessere Chance?

Da stimme ich dir zu!
Allerdings habe ich bisher nirgendwo etwas gefunden, wo sich mit diesem Phänomen näher auseinander gesetzt wird. Es wird immer nur auf die Massenwirksamkeit hingewiesen - wie diese zustande gekommen ist, woher die - teilweise hysterische - Begeisterung, insbesondere bei Frauen kommt - Fehlanzeige.


Etwas relativ Aktuelles findest du hier. Dort finden sich auch ein paar weiterführende Quellenhinweise. Aber du hast recht, entsprechende Publikationen sind dünn gesät.
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
Bartleby
Beiträge: 2121
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Ontodizeeverweigerung

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon Bartleby » Mo 9. Dez 2019, 18:47

gallerie hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:36)

...erklärt sich eine Regierung für den Nationalismus wird sie zur faschistischen Diktatur?
Ich lebe in Thailand in einem Nationalismus, wo anders aussehende diskriminiert werden, in dem sie für nationale
Parks den dreifachen Eintritt zahlen müssen. Auch in der ärztlichen Grundversorgung muss ein Nichtthai das 10Fache bezahlen als ein Thai.
Ist das schon Faschismus oder Rassismus?


Soso, ein ฝรั่ง oder gar ein ฝรั่งขี้นก

Von Nietzsche gibt's sinngemäß irgendwo den Gedanken, dass es Länder gebe, in denen man lieber als in anderen übers Ohr gehauen werde. In Thailand hätte es ihm sicher in dieser Hinsicht kulturell gefallen, auch wenn's bekanntlich gar keine thailändische Kultur gibt. :D

Sehen Sie es als positive soziale Diskriminierung. Als reiche Minderheit steht Ihnen das Recht zu, mehr zu bezahlen als die arme Mehrheit. Wegen der Vielfalt halt. ;)

Also weder Faschismus noch Rassismus, sondern multikulturelle Wertschätzung im Wortsinne.
In der Massendemokratie ist Kommunikationsverweigerung die letzte offene Tür ins Freie.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11690
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon Ein Terraner » Mo 9. Dez 2019, 18:50

gallerie hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:36)

...erklärt sich eine Regierung für den Nationalismus wird sie zur faschistischen Diktatur?
Ich lebe in Thailand in einem Nationalismus, wo anders aussehende diskriminiert werden, in dem sie für nationale
Parks den dreifachen Eintritt zahlen müssen. Auch in der ärztlichen Grundversorgung muss ein Nichtthai das 10Fache bezahlen als ein Thai.
Ist das schon Faschismus oder Rassismus?

Faschismus bezeichnet einfach nur eine rechtsextreme menschenverachtenede Diktatur, mehr nicht. Das hat Rassismus inklusive.

Die ganzen Versuche Faschismus zu erklären indem man aufzählt was es alles nicht ist Anti das, Anti dies... sind einfach nur balla.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12468
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon odiug » Mo 9. Dez 2019, 18:50

H2O hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:22)

[Mod] Kollege odiug, unsere Nutzungsbedingungen lassen deutsche und englische Texte zu. Könnten Sie bitte diesen fremdsprachlichen Text in vollem Umfang in deutscher oder englischer Sprache verfügbar machen? Anderenfalls muß ich ihn löschen. H2O

Es ist weder Deutsch noch Englisch noch sonst eine entsprechende Sprache die sich übersetzen ließe.
Das ist ja der Punkt :p
Das Zitat ist ein Paradox in diesem Zusammenhang.
Es zeigt was passiert, wenn man sich kultureller Determination verweigert und allein "menschliche Schaffenskraft" als Maßstab gelten lässt
Dennoch ist es Teil unsrer Kultur ... aber halt nur für die, die sich mit dem Konzept des Dadaismus beschäftigt haben.
Paradox ist obendrein, dass sich zeitgenössische Kunst ohne Dadaismus, besonders Marcel Duchamp und seine Ready Mades nicht verstehen lässt.
Dadaismus ist der radikale Versuch, die Grenze zwischen Kunst und Leben niederzureißen, indem man kulturell determinierte Traditionen negiert.
Der Effekt ist das genaue Gegenteil ... daher stehen viele heute wie ein Ochs vor dem Berg, wenn sie ein Werk von Joseph Beuys gegenüber stehen.
Kulturelle Determination lässt sich nicht aufheben oder überwinden.
Zuletzt geändert von odiug am Mo 9. Dez 2019, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13290
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon gallerie » Mo 9. Dez 2019, 18:56

Bartleby hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:47)

Soso, ein ฝรั่ง oder gar ein ฝรั่งขี้นก

Von Nietzsche gibt's sinngemäß irgendwo den Gedanken, dass es Länder gebe, in denen man lieber als in anderen übers Ohr gehauen werde. In Thailand hätte es ihm sicher in dieser Hinsicht kulturell gefallen, auch wenn's bekanntlich gar keine thailändische Kultur gibt. :D

Sehen Sie es als positive soziale Diskriminierung. Als reiche Minderheit steht Ihnen das Recht zu, mehr zu bezahlen als die arme Mehrheit. Wegen der Vielfalt halt. ;)


...demnach wird ein Thaksin ( Multimillionär) und viele andere chinesische Thais von der Diskriminierung ausgeschlossen und zahlen wie ein gewöhnlicher Thai?.
Obwohl die Präambel der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte dieses festhalten, die Thais haben dem zugestimmt:

"Da die Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen die Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt bildet,"
Es wird zu spezifisch, Thailand war schon immer ein sehr rassistisches Land, das zeigt seine Geschichte.
Zuletzt geändert von gallerie am Mo 9. Dez 2019, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon H2O » Mo 9. Dez 2019, 18:57

odiug hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:50)

Es ist weder Deutsch noch Englisch noch sonst eine entsprechende Sprache die sich übersetzen ließe.
Das ist ja der Punkt :p
Das Zitat ist ein Paradox in diesem Zusammenhang.
Es zeigt, was passiert, wenn man sich kultureller Determination verweigert und doch ist es Teil unsrer Kultur ... aber halt nur für die, die sich mit dem Konzept des Dadaismus beschäftigt haben.

Schon klar. Ich hatte Sie schon im Verdacht als Urheber des Gedichts. Habe ich einmal laut vorgelesen. Genial! Nur weiß ich jetzt nicht, wie ich als Mitmensch verfahren soll. Ich meine, daß ich diesen Einschub Allotria löschen sollte, und daß wir lieber schweigen sollten, wenn wir nicht mehr verstehen, was uns ein Teilnehmer erklären will. Ein Gebot der Mitmenschlichkeit? H2O
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13017
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon Selina » Mo 9. Dez 2019, 18:58

odiug hat geschrieben:(09 Dec 2019, 18:45)

oops ... an den falschen Adressat gerichtet :(


Ja. Ich weiß zu wenig über den Dadaismus. Er hat was mit Provokation, Aufruhr und Ad-Absurdum-Führen zu tun. Gedichte aus dem Dadaismus kenne ich nicht. Nur Werke der bildenden Kunst, die man zum Dadaismus zählt. Die Nazis verurteilten den Dadaismus in der bildenden Kunst genauso wie die Neue Sachlichkeit, den Expressionismus und den Surrealismus als "entartete Kunst". Also passend zum Thema.

PS: Ach so, dein Post war gar nicht an mich gerichtet. Na dann. Stimmt aber trotzdem, was ich schrieb :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2407
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Was ist Faschismus?

Beitragvon BlueMonday » Mo 9. Dez 2019, 19:02

H2O hat geschrieben:(09 Dec 2019, 17:44)

Kinderleicht wäre es doch gewesen, sich auf die Aussage ein zu lassen, daß der Begriff Faschismus unter Fachleuten umstritten ist; wovon ich auch überzeugt bin. Dann kann aus meiner Sicht auch nirgendwo die allein seligmachende Definition stehen, sondern an mehrere Orten stehen eben unterschiedliche. Das ist doch auch Wissen. Und sich deshalb in die Haare geraten? [MOD]Leute, seid doch lieb und nett zu einander! H2O


Nun, wenn Sie weiter nach oben schauen: - nomen est omen - wir befinden uns hier in einem politischen Forum.
Und Faschismus als politischer Gegenwartsbegriff hat seinen wesentlichen Zweck in der Instrumentalisierung. Man spuckt ihn wie deftigen Kirschkern durch ein Blasrohr auf den Gegner und hofft, dass er dort gut sichtbar im Gesicht kleben bleibt. Der Faschist ist nun mal der Unmensch. So etikettiert ist man erledigt. Spüren Sie nun die Brisanz, die von solchen Begriffen ausgeht? Der Begriff ist selten nur Gegenstand nüchterner wissenschaftlicher Analyse. Ein "wertfreierer" Zugang wäre freilich wohltuend, aber mit einem Großteil der offenbar stark politisierten Userschaft kaum zu haben, die sich aber dennoch in den Unterbereich der "Wissenschaft" drängen, obwohl sie gar nichts analytisch auseinandersetzen wollen. Im Grunde müsste man als Moderator frühzeitig einschreiten und den Thread davon befreien, um die eigentliche Diskussion zu ermöglichen. Aber das wäre dann auch irgendwo "faschistoid". Und so landen wir bei dieser Kakophonie von Teilnehmern, die sich eigentlich gar nichts zum Thema zu sagen haben. Ein kleines Dilemma.

Ja, auch eine spannende Frage, ist der Dadaismus ein Gegenpart des Faschismus? Würde ich für eine tief faschistische Behauptung halten, dass ohne oberste Anleitung und totalen Staat nur Dada herauskäme. Sicherlich käme hier und da auch Dada heraus, aber auch Millionen anderer Blüten zum Vorschein. Und nicht jeder Farbton wird jedem gefallen. Dada hat dennoch seine Berechtigung, selbst in Threads wie diesem hier - irgendwo :)
But who would build the roads?

Zurück zu „70. Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast