Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26216
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Cobra9 » Di 5. Nov 2019, 12:32

Mittlerweile gibt es im Libanon und Irak heftige Proteste gegen den Einfluss des Iran


"Raus aus dem Irak – Bagdad soll frei sein", skandierten die Demonstranten. Junge Iraker verbrannten in den Straßen iranische Flaggen. Videos kursieren, auf denen Plakate von Revolutionsführer Ali Khamenei mit Schuhen traktiert werden, im Nahen Osten eine schwere Beleidigung. Andere durchkreuzten mit roten Balken das Gesicht des Auslandskommandeurs der Revolutionären Garden, Qassim Suleimani. Ausgerechnet in der heiligen Stadt Kerbala, der zentralen Pilgermetropole der Schiiten, ging das Konsulat der Islamischen Republik Iran in Flammen auf, die sich stets als die globale Schutzmacht aller Schiiten inszeniert. Drei der Angreifer starben, als Wachleute sie unter Feuer nahmen.

Ähnliche anti-iranische Aktionen, wenn auch weniger gewalttätig, gibt es in diesen Tagen auch im Libanon. "Alle weg, das heißt alle weg", rufen die Demonstranten dort seit Mitte Oktober.

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... herrschaft



Wird das zum Umschwung in den beiden Ländern führen und den Einfluss des Iran zurückdrängen ?


Die iranische Hisbollah macht mal wieder sich zum Staat im Staate.

Sein Gegenspieler Hassan Nasrallah, der Chef der Hisbollah, dagegen reagierte dünnhäutig und nervös. In einer TV-Rede beschwor er die Gefahr eines Bürgerkrieges und schickte Horden schwarz gekleideter Schläger los, die das friedliche Protestcamp im Zentrum Beiruts in Trümmer legten.

https://www.fr.de/politik/irak-libanon- ... 94803.html
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42435
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Tom Bombadil » Di 5. Nov 2019, 12:35

Das läuft wohl auf neue Bürgerkriege hinaus. Sind die Flüchtlingsunterkünfte noch angemietet?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26216
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Cobra9 » Di 5. Nov 2019, 12:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Nov 2019, 12:35)

Das läuft wohl auf neue Bürgerkriege hinaus. Sind die Flüchtlingsunterkünfte noch angemietet?


Ich denke zumindest im Irak wird es weiter brodeln und deine Befürchtung kann eintreffen. Im Libanon darf die Hisbollah doch eh fast alles. Menschen töten, niederknüpplen. Ist doch eine Partei
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42435
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Tom Bombadil » Di 5. Nov 2019, 12:51

Wenn sich die Bevölkerung aber jetzt dagegen wehrt, gibt das auch wieder massenhaftes Blutvergießen und die Menschen müssen flüchten. Es brodelt im Libanon ja auch noch an anderer Stelle: https://www.tagesschau.de/ausland/libanon-197.html Imho ist das ein Pulverfass kurz vor der Explosion.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2039
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon UncleSams_Berater » Fr 29. Nov 2019, 13:52

Die Demonstranten haben das iranische Konsulat in Nadschaf angezündet.
Der Iran spürt nun die Folgen für ihre aggressive Politik
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26216
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Cobra9 » Fr 29. Nov 2019, 14:01

UncleSams_Berater hat geschrieben:(29 Nov 2019, 13:52)

Die Demonstranten haben das iranische Konsulat in Nadschaf angezündet.
Der Iran spürt nun die Folgen für ihre aggressive Politik



Im Irak brodelt es gewaltig.

https://m.dw.com/de/irak-der-zorn-auf-d ... a-51456955
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Kohlhaas
Beiträge: 1445
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Kohlhaas » Fr 29. Nov 2019, 15:14

Cobra9 hat geschrieben:(29 Nov 2019, 14:01)

Im Irak brodelt es gewaltig.

https://m.dw.com/de/irak-der-zorn-auf-d ... a-51456955

Im Libanon läuft es ähnlich. Da greifen Milizen von Hisbollah und Amal inzwischen Camps von Demonstranten an und werden mit Sprechchören im Sinne von "Hier ist Libanon, nicht Iran" empfangen.
Die Proteste sowohl im Irak als auch im Libanon richten sich zunehmend stärker gegen den iranischen Einfluss:

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... herrschaft

Im Iran wird das wohl inzwischen auch als "Bedrohung" aufgefasst:

https://www.dw.com/de/iran-f%C3%BChlt-s ... a-51068329

Schon witzig, dass jetzt ausgerechnet die Fanatiker in Teheran plötzlich nach Sicherheit und "Rechtsstaatlichkeit" schreien. :D
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26216
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Cobra9 » Mo 2. Dez 2019, 10:48

Kohlhaas hat geschrieben:(29 Nov 2019, 15:14)

Im Libanon läuft es ähnlich. Da greifen Milizen von Hisbollah und Amal inzwischen Camps von Demonstranten an und werden mit Sprechchören im Sinne von "Hier ist Libanon, nicht Iran" empfangen.
Die Proteste sowohl im Irak als auch im Libanon richten sich zunehmend stärker gegen den iranischen Einfluss:

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... herrschaft

Im Iran wird das wohl inzwischen auch als "Bedrohung" aufgefasst:

https://www.dw.com/de/iran-f%C3%BChlt-s ... a-51068329

Schon witzig, dass jetzt ausgerechnet die Fanatiker in Teheran plötzlich nach Sicherheit und "Rechtsstaatlichkeit" schreien. :D



Och genauso wie unsere Russland Freunde. Wenn Russland beschuldigt wird muss man alles im Detail beweisen und jedes Recht muss eingehalten werden :)

Aber so typisch
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41041
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 2. Dez 2019, 11:11

Die Bevölkerungen sollten in ihrem Kampf gegen die Mullahs und deren terroristische Handlanger stärker unterstützt werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon conscience » Mi 4. Dez 2019, 15:34

Dem User, auf den Du antwortest, gibt’s nicht mehr klick
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26216
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Cobra9 » Do 5. Dez 2019, 13:02

conscience hat geschrieben:(04 Dec 2019, 15:34)

Dem User, auf den Du antwortest, gibt’s nicht mehr klick



Sorry :)

Nicht verfolgt.


@alle User

Wir erleben eine massive Protestwelle weiterhin. Ich behaupte nicht für alles ist der Iran schuldig oder seine Gruppen. Aber es ist eine gefährliche Situation.

Korruption, keine Wirtschaft wirklich, soziale Probleme usw. ergeben im Mix Unruhe.

Im Libanon ist die Situation sehr schlecht und die Hissbolah ist nicht unschuldig. Viele Geldgeber wie Golfstasten, IWF usw. geben kein Geld mehr.

Die Abhängigkeit der libanesischen Wirtschaft von den Golfstaaten und insbesondere von Saudi-Arabien war seit Jahren bekannt. Der Iran kann nicht unterstützen. Ihm fehlt Geld.

Teilweise gibt's kein Geld mehr für die Menschen.


https://www.washingtonpost.com/gdpr-con ... ry.html%3f


Weil der Libanon seit Jahren immer mehr zum Spielplatz der Hisbollah und des iranischen Regimes wird, ist das Verhältnis zwischen Beirut und Saudi-Arabien plus die meisten Golfstaaten abgekühlt. Kein Geld gibt's. Der IWF weigert sich ebenfalls wegen der Hissbolah.


Staatspleite vorraus. Wird kommen.


Nur das zum Libanon. Noch ein Bericht :)

https://www.sueddeutsche.de/politik/lib ... -1.4698045
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26216
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Cobra9 » Sa 7. Dez 2019, 11:35

Was wird aus dem iranischen Einfluss im Irak ?

Ach den gab es ja nach einigen im Forum hier nicht.

Realität siehe unten


Nach dem Sturz des sunnitischen Diktators Saddam Hussein hat sich der schiitische Iran Einfluss auf seinen Nachbarn Irak gesichert. 70 Prozent der Iraker sind Schiiten. Viele junge Iraker lasten die Misere in ihrem Land deshalb Teheran an – und fordern ein Ende der iranischen Vorherrschaft.

https://www.deutschlandfunk.de/spannung ... _id=465267
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 10157
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Moses » Sa 7. Dez 2019, 11:58

Strang von Provospam und Reaktionen darauf gereinigt.

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Kohlhaas
Beiträge: 1445
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Kohlhaas » Sa 7. Dez 2019, 12:18

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26216
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Proteste gegen den Einfluss des Iran im Irak und Libanon

Beitragvon Cobra9 » Mi 15. Jan 2020, 11:15

Tja scheinbar dürfen pro iranische Milizen im Irak mal Kritiker zum Schweigen bringen


https://www.rudaw.net/english/middleeast/iraq/110120202
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Kohlhaas, Kollaborateur und 3 Gäste