Der Konflikt USA versus Iran

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 2827
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Fliege » Fr 24. Mai 2019, 22:06

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 21:17)
Die Usa entsenden weitere Truppen in den nahen Osten. Trump bekräftigt seine Aussage das der Iran keine Atomwaffen kriegen darf.

Ich denke, Trumps Einschätzung, wonach USA, EU und Israel kein Interesse daran haben, dass der Iran über Atomwaffen verfügt, ist weitgehend konsensfähig. Falls Israel oder den USA bekannt sein sollte, wo die etwaige iranische Atomwaffenproduktion läuft und wo sich etwaige iranische Atomwaffen befinden, kann ich mir als Konfliktlösung gut gezielte Operationen zur Ausschaltung des iranischen Atomwaffenpotenzials vorstellen.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Audi
Beiträge: 5676
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 22:06

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 21:17)

Die Usa entsenden weitere Truppen in den nahen Osten. Trump bekräftigt seine Aussage das der Iran keine Atomwaffen kriegen darf.

https://app.handelsblatt.com/politik/in ... 80842.html

Irak 2003. Dejavu
Der Krieg ist anscheinend beschlossene sache
Bitte nicht da nach heulen es habe ja keiner gewusst
Es würde dann echt keine Regierung geben welche keinen Krieg geführt hat....
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 23:00

Fliege hat geschrieben:(24 May 2019, 22:06)

Ich denke, Trumps Einschätzung, wonach USA, EU und Israel kein Interesse daran haben, dass der Iran über Atomwaffen verfügt, ist weitgehend konsensfähig. Falls Israel oder den USA bekannt sein sollte, wo die etwaige iranische Atomwaffenproduktion läuft und wo sich etwaige iranische Atomwaffen befinden, kann ich mir als Konfliktlösung gut gezielte Operationen zur Ausschaltung des iranischen Atomwaffenpotenzials vorstellen.

Würde ich auch so sehen in letzter Konsequenz.
Zunächst geht es aber darum, den Saft abzudrehen und die Tentakel zu bekämpfen.
Wenn die Mullahs dann nichts mehr zu tun haben und einen auf Atombewaffnung machen, muss nötigenfalls knopfloch-chirurgisch vorgegangen werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 23:04

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 22:06)

Irak 2003. Dejavu
Der Krieg ist anscheinend beschlossene sache
Bitte nicht da nach heulen es habe ja keiner gewusst
Es würde dann echt keine Regierung geben welche keinen Krieg geführt hat....

Prinz Salman zieht ganz andere historische Vergleiche. Solche, die in Deutschland unbeliebt sind.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 2827
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Fliege » Fr 24. Mai 2019, 23:06

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 May 2019, 23:00)
Würde ich auch so sehen in letzter Konsequenz.
Zunächst geht es aber darum, den Saft abzudrehen und die Tentakel zu bekämpfen.
Wenn die Mullahs dann nichts mehr zu tun haben und einen auf Atombewaffnung machen, muss nötigenfalls knopfloch-chirurgisch vorgegangen werden.

Zustimmung, nur ist der wirtschaftliche Hebel gegen die Mullahs kurz, weil das iranische Volk im Mullah-Staat keine gestaltende Rolle spielt.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 23:19

Fliege hat geschrieben:(24 May 2019, 23:06)

Zustimmung, nur ist der wirtschaftliche Hebel gegen die Mullahs kurz, weil das iranische Volk im Mullah-Staat keine gestaltende Rolle spielt.

Es gab vor kurzem (kleinere?) Studentenproteste wegen der Nudelpreise und Sparmaßnahmen im Bereich auswärtiger Terrorismus.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Regime nervös wird.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 2827
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Fliege » Fr 24. Mai 2019, 23:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 May 2019, 23:19)
Es gab vor kurzem (kleinere?) Studentenproteste wegen der Nudelpreise und Sparmaßnahmen im Bereich auswärtiger Terrorismus.
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Regime nervös wird.

Dagegen ist zu stellen, wie dicht die Mullahs an der Atombombe gegen Israel stehen.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 23:42

Fliege hat geschrieben:(24 May 2019, 23:22)

Dagegen ist zu stellen, wie dicht die Mullahs an der Atombombe gegen Israel stehen.

Das könnte noch ein Jahr dauern.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26369
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Sa 25. Mai 2019, 00:09

DarkLightbringer hat geschrieben:(24 May 2019, 23:00)

Würde ich auch so sehen in letzter Konsequenz.
Zunächst geht es aber darum, den Saft abzudrehen und die Tentakel zu bekämpfen.
Wenn die Mullahs dann nichts mehr zu tun haben und einen auf Atombewaffnung machen, muss nötigenfalls knopfloch-chirurgisch vorgegangen werden.

Ich hoffe du Maulheld meldest dich nacher Freiwillig um als Entwicklungshelfer dabei zu helfen dieses Land wieder aufzubauen.
Du weisst schon, auch wegen Flüchtlinge und dauerhafte Migration und so. :mad:
bluetie
Beiträge: 8
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 10:54

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon bluetie » Sa 25. Mai 2019, 00:25

relativ hat geschrieben:(25 May 2019, 00:09)

Ich hoffe du Maulheld meldest dich nacher Freiwillig um als Entwicklungshelfer dabei zu helfen dieses Land wieder aufzubauen.
Du weisst schon, auch wegen Flüchtlinge und dauerhafte Migration und so. :mad:

da gibt es nichts aufzubauen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 25. Mai 2019, 01:07

relativ hat geschrieben:(25 May 2019, 00:09)

Ich hoffe du Maulheld meldest dich nacher Freiwillig um als Entwicklungshelfer dabei zu helfen dieses Land wieder aufzubauen.
Du weisst schon, auch wegen Flüchtlinge und dauerhafte Migration und so. :mad:

Sehr viele Flüchtlinge und Schutzsuchende sind in Syrien generiert worden, unter der Ägide Assads, dem Günstling der revolutionär-iranischen Expansion.

Atomanlagen sind keine Brunnen und schließlich kann das Volkseinkommen, das jetzt verschwenderisch in Terror-Projekten angelegt wird, zurück fließen.
Die iranischen Bürger hätten es in der Hand, in Sicherheit und Wohlstand zu leben.
Vorausgesetzt natürlich, das totalitäre Mullah-Regime stürzt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24153
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Mai 2019, 01:21

Fliege hat geschrieben:(24 May 2019, 22:06)

Ich denke, Trumps Einschätzung, wonach USA, EU und Israel kein Interesse daran haben, dass der Iran über Atomwaffen verfügt, ist weitgehend konsensfähig. Falls Israel oder den USA bekannt sein sollte, wo die etwaige iranische Atomwaffenproduktion läuft und wo sich etwaige iranische Atomwaffen befinden, kann ich mir als Konfliktlösung gut gezielte Operationen zur Ausschaltung des iranischen Atomwaffenpotenzials vorstellen.



Ja ist auch denkbar das man nur gezielte Schläge ausführt. Problem dabei ist eben ob man das Atomwaffen Programm lahmlegen kann
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24153
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Mai 2019, 01:28

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 22:06)

Irak 2003. Dejavu
Der Krieg ist anscheinend beschlossene sache
Bitte nicht da nach heulen es habe ja keiner gewusst
Es würde dann echt keine Regierung geben welche keinen Krieg geführt hat....


Na ja noch könnte man andere Lösungen finden als Krieg. Die aktuelle Verlegung ist auch nicht wirklich ausreichend um Krieg zu führen. Das Weiße Haus will nochmal versuchen mit dem Iran zu verhandeln. Aber erweiterte Kontrollen sind Grundlage eines möglichen neuen Abkommen.

Ich persönlich glaube nicht das Iran darauf eingehen wird.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24153
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Mai 2019, 01:37

Alter Stubentiger hat geschrieben:(24 May 2019, 20:43)

Sei mal realistisch. Der Jemen hat schon seit Jahrzehnten keine echte Regierung. Im Grunde geht man sich schon seit einer Zeit an die Gurgel als noch der Schah an der Macht war im Iran. Und der Iran kam ja überhaupt erst ins Spiel als die Saudis längst aktiv waren.

Es ist egal wer da Krieg spielt. Es ist immer verkehrt. Dort findet kein epischer Kampf "gut" gegen "böse" statt.


Der Jemen hat eine Regierung die das Land vertreten darf. Gegen diese Regierung kämpfen die Huthis. In Syrien ist das Assad Regime gegen Rebellen aktiv.

Die Blöcke unterstützen ihre Stellvertreter und verfolgen ihre Interessen. Mir ist das völlig klar. Dieser zusätzliche Aspekt verschärft den Konflikt zusätzlich massiv.

Gut, böse.....spielt das eine Rolle irgendwie ?
Atomwaffen gehören nicht in die Hände des Iran. Oder von Saudi-Arabien.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24153
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Mai 2019, 01:40

Alter Stubentiger hat geschrieben:(24 May 2019, 20:47)

Ich empfehle dir mehr als die Überschrift zu lesen.


Hab ich. Darin steht deutlich das der Iran technisch nicht weit von der Atomwaffe weg ist. Es fehlen ausreichend angereichertes Uran oder Plutonium. Beides illegal beschaffbar gegen ausreichend Geld
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Sa 25. Mai 2019, 06:06

Cobra9 hat geschrieben:(25 May 2019, 01:40)

Hab ich. Darin steht deutlich das der Iran technisch nicht weit von der Atomwaffe weg ist. Es fehlen ausreichend angereichertes Uran oder Plutonium. Beides illegal beschaffbar gegen ausreichend Geld


Wieso haben sie es dann nicht schon längst getan?

Außerdem steht da auch

Aber Teheran hat es offenbar auch gar nicht vor, Arbeiten an einer Atombombe aufzunehmen – zumindest offiziell. „Eine Fatwa von Ali Chamene’i, dem Obersten Führer der Islamischen Republik, aus dem Jahr 2013 besagt, die Atombombe verletze die Grundsätze des Islams. Das Land werde die Bombe unter keinen Umständen bauen, heißt es in der Rechtsauskunft außerdem“, sagt Experte Margojew. „Alle 14 Untersuchungen der Internationalen Atomenergie-Organisation haben gezeigt, dass Iran keine Atomwaffen hat. Das Land wird akribisch überwacht. Auch Satellitenbilder beweisen, dass keine Tätigkeit stattfindet.“

Es sei richtig, so der Analyst, dass die bestehenden Kapazitäten in Iran ausreichen würden, um eine Bombe zu entwickeln. „Für einen Sprengkopf reichen 8 Kilogramm Plutonium bzw. 25 Kilogramm Uran.“ Aber die verbrauchten Brennstäbe aus den Kraftwerken dafür zu nutzen, „ist unmöglich“. Beim KKW Buschehr zum Beispiel, welches von Russland gebaut werde, sei in den Vertragsbedingungen festgelegt: „Russland führt die Brennstäbe zurück. Iran hat keinen Zugang zu spaltbarem Material – an keinem Zeitpunkt.“

Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Sa 25. Mai 2019, 06:09

Alexyessin hat geschrieben:(24 May 2019, 21:59)

Im Gegensatz zum Iran. Ich weiß schon, das du ausweichen möchtest. Geht aber mit mir nicht.


Also ich beantworte deine Frage, aber ich will immer noch ausweichen. Aha. Du bist aber auch ein Spitzen-Diskutant.
Was ist jetzt mit meiner Aussage? Oder willst du ausweichen?
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24153
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Mai 2019, 10:05

Arcturus hat geschrieben:(25 May 2019, 06:06)

Wieso haben sie es dann nicht schon längst getan?

Außerdem steht da auch


Den Spruch von der Rev. Garde nehme Ich nicht ernst.


Der Iran war auf dem Weg dorthin zur Atomwaffe. Die technische Grundlagen hat der Iran, das ist wohl belegt.
Belegt auch die IAEO.

Was eventuell nicht bekannt ist das der Iran mit der Anreicherung von Uran über einem gewissen Grad gegen UN Beschlüsse verstößt.


Zitat


Nachdem die diplomatischen Verhandlungen durch Deutschland, Frankreich und Großbritannien im Jahr 2005 scheiterten, verwies die IAEO den „Fall“ Iran an den UN-Sicherheitsrat. Die Begründung lautete, das Land würde gegen seine Verpflichtungen aus dem Safeguards-Abkommen verstoßen.

Der UN-Sicherheitsrat hat bislang sieben Resolutionen verabschiedet, die den Iran auffordern, die Urananreicherung auszusetzen. Drei der Resolutionen verhängen Sanktionen, da der Iran die Urananreicherung weiter betreibt. Im Jahr 2007 wurde ein Arbeitsplan zwischen der IAEO und dem Iran ausgearbeitet, auf dessen Grundlage die ursprünglichen offenen Fragen bis zum Februar 2008 geklärt werden konnten.

Nicht desto trotz kam der Leiter der IAEO Amano in seinem Bericht vom 8. November 2011 zu der Einschätzung, es würden "glaubwürdige" Hinweise bestehen, dass der Iran am Aufbau einer Atombombe gearbeitet und dazu bereits Tests einzelner Komponenten vorgenommen hat. Allerdings konnten bisher keine Abzweigungen nuklearen Materials aus den kontrollierten Anlagen festgestellt werden. Der Iran bestritt weiterhin, an Atomwaffen zu arbeiten.


https://www.atomwaffena-z.info/heute/un ... /iran.html


Halten wir fest. Der Iran hat die technischen Möglichkeiten schon. Er testet passende Raketen. Uran oder Plutonium illegal notfalls für einige Sprenköpfe zu besorgen ist möglich. Somit besteht die reale Gefahr das der Iran Atomwaffen trotz Abkommen erhält.

Ein Abkommen das massive Mängel hat. Deshalb bin Ich in der Frage pro Us Position ob man verhindert das der Iran Atomwaffen bekommen kann.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26369
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Sa 25. Mai 2019, 10:30

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 May 2019, 01:07)

Sehr viele Flüchtlinge und Schutzsuchende sind in Syrien generiert worden, unter der Ägide Assads, dem Günstling der revolutionär-iranischen Expansion.

Atomanlagen sind keine Brunnen und schließlich kann das Volkseinkommen, das jetzt verschwenderisch in Terror-Projekten angelegt wird, zurück fließen.
Die iranischen Bürger hätten es in der Hand, in Sicherheit und Wohlstand zu leben.
Vorausgesetzt natürlich, das totalitäre Mullah-Regime stürzt.

Also kein Plan für danach, hab ich doch gewusst...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37557
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 25. Mai 2019, 10:46

relativ hat geschrieben:(25 May 2019, 10:30)

Also kein Plan für danach, hab ich doch gewusst...

Wonach genau? Stürzt das Regime automatisch, wenn ein paar Anlagen fehlen?
Wenn die Haupttriebfeder des Terrorismus endet, ist im Nahen Osten eine neue Friedensordnung möglich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast