Der Konflikt USA versus Iran

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26306
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Fr 24. Mai 2019, 17:31

Adam Smith hat geschrieben:(24 May 2019, 17:31)

Also um den Erstschlag. Und nicht nur wer schuld hat am Kalten Krieg.

Ja hätte man auch lesen können..... :D
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 25445
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Adam Smith » Fr 24. Mai 2019, 17:31

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 17:30)

Nein es geht da eher um deine fatale leseschwäche , als um die Intention einiger user.


Der User Audi hasst die USA genauso stark wie du. Wobei du vielleicht sogar noch stärker. Aus unwirklichen Gründen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 26306
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon relativ » Fr 24. Mai 2019, 17:32

Adam Smith hat geschrieben:(24 May 2019, 17:31)

Der User Audi hasst die USA genauso stark wie du. Wobei du vielleicht sogar noch stärker. Aus unwirklichen Gründen.
:x :x
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 25445
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Adam Smith » Fr 24. Mai 2019, 17:37

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 17:32)

:x :x


Es stimmt.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24081
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 17:42

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 14:27)

Saudi-Arabien - Brutstätte des weltweiten Islamismus
Daneben betreibt Saudi-Arabien auch im eigenen Land Missionszentren. Die dort ausgebildeten sunnitischen Kleriker bringen den Wahhabismus häufig zurück in ihre Heimatländer.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 50959.html

Und die Meisten Anschläge waren wahhabitisch in Europa. KEIN EINZIGER WAR AUS IRAN


Eine Religion bringt Extremisten hervor. Ist ja was wirklich Neues. Und jetzt ? Eine Religion verbieten kannst Du mal probieren. Die große Mehrheit der Muslime gehört zu der Richtung der Sunniten, also zur saudischen Seite. Jetzt verbiete mal denen ihre Religion.

Mit dem gleichen Argument müsste man dann grundsätzlich Imane aus der Türkei plus anderen Ländern verbieten. Oder aus dem Iran.

Du möchtest nicht auflisten welche Gruppen von Saudi-Arabien unterstützt wurden. Schwepunkt Europa. Deine Quelle sagt lediglich eine Religion breitet sich aus, es gibt wie in jeder Religion daraus Extremisten.

Ich fang mal an. Der Islamische Staat ist sunnitisch in der Mehrheit. Allerdings wird der IS nicht von Saudi-Arabien unterstützt. Man bekämpft den IS wo man kann.

Auch Geistliche aus Saudi-Arabien sind angehalten das zu tun


http://www.verfassungsschutz-bw.de/,Lde ... d+Aegypten

Also nix IS Unterstützung. Machen wir weiter. Al Qaida. Wird von privaten Sponsoren aus Saudi-Arabien, Katar gefördert. Nicht vom Staat Saudi-Arabien. Die bekämpfen eher diese Gruppe.

https://m.faz.net/aktuell/politik/ausla ... 56092.html

https://www.wiwo.de/politik/ausland/al- ... 972-2.html


https://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/wi ... 236-2.html


Das sind die größten und bekanntesten Terroristen die man den Sunniten. Eine direkte Unterstützung dieser Gruppen ist durch Saudi-Arabien nicht belegbar.

Anders als bei der Hamas und Hissbolah.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 25445
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Adam Smith » Fr 24. Mai 2019, 17:44

relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 17:32)

:x :x


Und was ist der Grund weshalb du die USA nicht magst?
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Arcturus » Fr 24. Mai 2019, 17:44

Adam Smith hat geschrieben:(24 May 2019, 17:37)

Es stimmt.


Du meinst also, der User "relativ" hasst US-amerikanische Menschen?
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 17:48

Adam Smith hat geschrieben:(24 May 2019, 17:31)

Also um den Erstschlag. Und nicht nur wer schuld hat am Kalten Krieg.

Hier ging es doch gar nicht um die Schuldfrage des kalten Krieges. Es wäre auch sowas von themenfremd.
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 17:49

Adam Smith hat geschrieben:(24 May 2019, 17:31)

Der User Audi hasst die USA genauso stark wie du. Wobei du vielleicht sogar noch stärker. Aus unwirklichen Gründen.

Ich hasse die USA nicht. Ich mag einfach keine heuchlerei. Das ist hier im Iran Thema offensichtlich der Fall.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 17:50

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 16:30)

Deswegen fördert man radikale gegen andere Staaten. Sieht man wie die Saudis ticken und deren Propagandisten.

Und die sitzen dann überall, in Teheran, Damaskus, Beirut, Bagdad, Sanaa. Schon schlimm.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 25445
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Adam Smith » Fr 24. Mai 2019, 17:51

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 17:49)

Ich hasse die USA nicht. Ich mag einfach keine heuchlerei. Das ist hier im Iran Thema offensichtlich der Fall.


Heuchlerei mag ich auch nicht. Alle meine Beiträge trotzen davon. Die USA verhalten sich in der Tat in Bezug auf den Iran aktuell nicht richtig. Das ist meine Meinung.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24081
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 24. Mai 2019, 17:52

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 14:28)

Natürlich. Syrien hat Iran um Unterstützung gebeten. Diese Regierung sitzt in der UN und hat das Recht dazu
Auf welcher Grundlage unterstützt Saudi Arabien ISLAMISTEN in einem Fremden Staat?


Auf welcher Grundlage unterstützt der Iran die Huthi Rebellen im Jemen. Übrigens auch islamistische Terroristen wenn Du das wissen möchtest nach deiner Betrachtung.. Die Regierung von Jemen sitzt auch in der UN. Was soll das jetzt belegen. Saudi-Arabien fing an die Rebellen in Syrien zu unterstützen als der Iran aktiv wurde.

Es gibt einen Stellvertreter Krieg. Der Iran versucht sich mit seinen Gruppen viel Macht zu sichern, darauf reagiert Saudi-Arabien. Mittlerweile auch Israel, diverse Golfstaaten und die Usa.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 17:52

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 17:42)

Eine Religion bringt Extremisten hervor. Ist ja was wirklich Neues. Und jetzt ? Eine Religion verbieten kannst Du mal probieren. Die große Mehrheit der Muslime gehört zu der Richtung der Sunniten, also zur saudischen Seite. Jetzt verbiete mal denen ihre Religion.

Mit dem gleichen Argument müsste man dann grundsätzlich Imane aus der Türkei plus anderen Ländern verbieten. Oder aus dem Iran.

Du möchtest nicht auflisten welche Gruppen von Saudi-Arabien unterstützt wurden. Schwepunkt Europa. Deine Quelle sagt lediglich eine Religion breitet sich aus, es gibt wie in jeder Religion daraus Extremisten.

Ich fang mal an. Der Islamische Staat ist sunnitisch in der Mehrheit. Allerdings wird der IS nicht von Saudi-Arabien unterstützt. Man bekämpft den IS wo man kann.

Auch Geistliche aus Saudi-Arabien sind angehalten das zu tun


http://www.verfassungsschutz-bw.de/,Lde ... d+Aegypten

Also nix IS Unterstützung. Machen wir weiter. Al Qaida. Wird von privaten Sponsoren aus Saudi-Arabien, Katar gefördert. Nicht vom Staat Saudi-Arabien. Die bekämpfen eher diese Gruppe.

https://m.faz.net/aktuell/politik/ausla ... 56092.html

https://www.wiwo.de/politik/ausland/al- ... 972-2.html


https://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/wi ... 236-2.html


Das sind die größten und bekanntesten Terroristen die man den Sunniten. Eine direkte Unterstützung dieser Gruppen ist durch Saudi-Arabien nicht belegbar.

Anders als bei der Hamas und Hissbolah.

Es kommen nunmal hassprediger aus Saudi Arabien. Und wenn Saudi Arabien Islamisten in Syrien massiv unterstützt um den Krieg am laufen zu halten macht sich diese "anti Terror Koalition" mehr als unglaubwürdig.
Audi
Beiträge: 5673
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Audi » Fr 24. Mai 2019, 17:53

Cobra9 hat geschrieben:(24 May 2019, 17:52)

Auf welcher Grundlage unterstützt der Iran die Huthi Rebellen im Jemen. Übrigens auch islamistische Terroristen wenn Du das wissen möchtest nach deiner Betrachtung.. Die Regierung von Jemen sitzt auch in der UN. Was soll das jetzt belegen. Saudi-Arabien fing an die Rebellen in Syrien zu unterstützen als der Iran aktiv wurde.

Es gibt einen Stellvertreter Krieg. Der Iran versucht sich mit seinen Gruppen viel Macht zu sichern, darauf reagiert Saudi-Arabien. Mittlerweile auch Israel, diverse Golfstaaten und die Usa.

Natürlich unterstützt Iran die Islamisten. Nur wurde Iran von Syrien um Hilfe gebeten während Saudi Arabien Islamisten die einen sharia Staat wollen unterstützen. Ich sehe da gravierende unterschiede
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 17:55

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 17:49)

Ich hasse die USA nicht. Ich mag einfach keine heuchlerei. Das ist hier im Iran Thema offensichtlich der Fall.

Wenn man scheinbar Islamismus kritisiert und den Iran aber stützen muss, ist das schon ein wenig doppelbödig.
Man könnte auch sagen - unverständlich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 17:57

Audi hat geschrieben:(24 May 2019, 17:53)

Natürlich unterstützt Iran die Islamisten. Nur wurde Iran von Syrien um Hilfe gebeten während Saudi Arabien Islamisten die einen sharia Staat wollen unterstützen. Ich sehe da gravierende unterschiede

Und im Jemen?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 2750
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Fliege » Fr 24. Mai 2019, 18:26

relativ hat geschrieben:(zu Audi; 24 May 2019, 17:29)
Am Besten du ignorierst den Adam... :D
Adam Smith hat geschrieben:(24 May 2019, 17:30)
Die USA-Hasser sollen mich also ignorieren.
relativ hat geschrieben:(24 May 2019, 17:30)
Nein es geht da eher um deine fatale leseschwäche , als um die Intention einiger user.
Adam Smith hat geschrieben:(24 May 2019, 17:31)
Der User Audi hasst die USA genauso stark wie du. Wobei du vielleicht sogar noch stärker. Aus unwirklichen Gründen.

Da lässt sich eine breiter angelegte Fragestellung anschließen:
Was mag hinter dem deutschen USA-Hass stecken?

Martin Heidegger schreibt als philosophischer Vordenker: "Die Amerikaner aber nehmen den Zustand der Nichtigkeit als das Versprechen für ihre Zukunft, da sie ja alles zernichten im Schein des 'Glücks' Aller. Im Amerikanismus erreicht der Nihilismus seine Spitze" (Schwarze Hefte; Heidegger-Gesamtausgabe, Bd. 96, S. 225). Und weiter: "Der Amerikanismus ist die historisch feststellbare Erscheinung der unbedingten Verendung der Neuzeit in der Verwüstung" (ebenda, S. 257). Schließlich meint Heidegger: "Der 'neuzeitliche' Mensch ist im Begriff, sich zum Knecht der Verwüstung zu machen" (ebenda, S. 259).

Wer möchte mit Heidegger paktieren?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 25445
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Adam Smith » Fr 24. Mai 2019, 18:36

Fliege hat geschrieben:(24 May 2019, 18:26)

Wer möchte mit Heidegger paktieren?


Heidegger gilt als unverständlich. Die Philosophie selber wurde durch die Naturwissenschaft abgelöst.

Mit Heidegger kenne ich mich nicht aus. Wenn er es mit den Nazis hatte, dann sieht es natürlich nicht gut aus für Heidegger.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37435
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 18:39

Das Ressentiment spielt sicherlich häufig eine Rolle, nicht von ungefähr gehört es ja zum staatlichen Standard in der Islamischen Republik.

Ob man deshalb lernt, die Bombe zu lieben, ist eine andere Frage.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4727
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 24. Mai 2019, 18:47

Vongole hat geschrieben:(24 May 2019, 15:53)

Wer sagt Dir denn, dass der Iran das nicht bereits alles hat?

Auch die IAEA hat mehrfach ausgesagt, dass sie offensichtlich nicht zu allen Bereichen der iranischen Produktionsanlagen Zugang hatte, und zu einigen nur nach vorheriger langer Ankündigung.

Warum das keine Rolle spielt habe ich ja nun ausführlich und er schöpfend dargelegt.

Das die israelische Regierung behauptet mehr zu wissen als die westlichen Geheimdienste und die IAEO ist ja nun nichts Neues. Belegen konnten sie allerdings......nichts. Alle wissen dass die Regierung Netanjahus einfach nicht glaubwürdig ist. Die diskreditieren sich da immer wieder selber.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast