Der Konflikt USA versus Iran

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4428
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Orbiter1 » Do 20. Jun 2019, 20:43

Seine eigenen Parteikollegen verweigern dem Kasperle- und Erpresserpräsidenten den Verkauf von Waffen an den Knochenbrecher-Prinz.

"Der Senat in Washington hat die von der US-Regierung geplanten Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Arabien vorerst blockiert. Mit jeweils 53 gegen 45 Stimmen verabschiedete die von der Republikanischen Partei von Präsident Donald Trump dominierte Kongresskammer zwei Resolutionen, durch die ein Teil der geplanten Waffengeschäfte abgelehnt wird. .... Die Entscheidung des Senats spiegelt auch den Widerstand von Teilen der republikanischen Parlamentarier gegen den Schulterschluss der Trump-Regierung mit Riad wider. ...

Vor den Abstimmungen im Senat war bei den Vereinten Nationen ein Bericht veröffentlicht worden, der den saudischen Kronprinz Mohammed bin Salman mit dem Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi in Verbindung bringt. Es gebe "glaubhafte Hinweise", dass der Kronprinz bei dem Verbrechen eine Rolle gespielt habe, schrieb Agnès Callamard, UN-Sonderberichterstatterin für außergerichtliche, standrechtliche oder willkürliche Hinrichtungen, in ihrem Bericht an den UN-Menschenrechtsrat in Genf. Nach ihrer Einschätzung ist es nicht glaubhaft, dass die Entsendung des saudischen Mordkommandos ohne das Wissen des saudischen Kronprinzen erfolgt sein könnte. Der einflussreiche US-Senator Lindsey Graham von Trumps Republikanern erklärte nach dieser Einschätzung, er fühle sich von Saudi-Arabien getäuscht." Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/us-se ... s-101.html

Was sind denn das für Sensibelchen bei der Republikanischen Partei? Nur weil der Knochenbrecher-Prinz einen unliebsamen Journalisten durch den Fleischwolf drehen lässt so ein Zwergenaufstand. Ist aber egal, Trump wird mit seinem Vetorecht den Waffendeal möglich machen. Die friedliebenden Saudi-Wahhabiten müssen sich ja gegen die aggressiven Iran-Mullahs verteidigen.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24637
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Do 20. Jun 2019, 20:46

Orbiter1 hat geschrieben:(20 Jun 2019, 18:04)

Der Iran wird den Vorgang laut Außenminister Zarif vor die UN bringen und die Lügen der USA zum Ort des Abschusses (nach US-Version internationale Gewässer) nachweisen.

"The US wages #EconomicTerrorism on Iran, has conducted covert action against us & now encroaches on our territory. We don't seek war, but will zealously defend our skies, land & waters. We'll take this new aggression to #UN & show that the US is lying about international waters."

Aber so etwas wie die UN braucht der Kasperle- und Erpresserpräsident nicht. Er hat sein Urteil schon verkündet.

"Iran made a very big mistake!"



Da bin Ich gespannt ob der Iran wirklich Beweise präsentiert. Ich bin da aber eher skeptisch. In den Us Medien war zu hören das man ebenfalls über Beweise verfügt.


Trump machte aber klar das der Iran nicht die beste Idee hatte mit dem Abschuss.

They're going to find out they made a very big mistake," Trump added


https://www.npr.org/2019/06/20/73427868 ... s-airspace
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Mendoza
Beiträge: 153
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Mendoza » Do 20. Jun 2019, 21:10

Cobra9 hat geschrieben:(20 Jun 2019, 20:27)

Das ist Bullshit hart gesagt. Wäre dem so hätte man überall die iranische Revulutionsgarden ungestraft angreifen dürfen. Was aber nicht so funktioniert.

Der Angriff auf Us Fluggeräte im internationalen Luftraum wäre ein agressiver Schritt des Iran und könnte Angriffe der Usa rechtfertigen


Wer glaubt denn schon, dass das im internationalen Luftraum war? Genau so die Story mit den Tankern. Stell dir vor, du bist ein Hänfling und vor dir steht ein Schwergewichtsboxer und ist wütend auf dich. Was machst du, gibst du ihm dann eine Ohrfeige?? Trump braucht einfach einen Vorwand für einen Militärschlag!
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4428
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Orbiter1 » Do 20. Jun 2019, 21:17

Cobra9 hat geschrieben:(20 Jun 2019, 20:46)

Da bin Ich gespannt ob der Iran wirklich Beweise präsentiert. Ich bin da aber eher skeptisch. In den Us Medien war zu hören das man ebenfalls über Beweise verfügt.
Ja, die US-Beweise kennt man schon aus der Vergangenheit. Hab dazu ja schon was reingestellt. Aber auch aktuell haben die USA ja Bilder mit Haftbomben an den Tankern präsentiert während die Augenzeugen, sprich die betroffene Schiffsbesatzung, behauptet hat der Angriff erfolgte über ein fliegendes Objekt.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4428
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Orbiter1 » Do 20. Jun 2019, 21:49

Was ist los? Greifen die USA erst bei 10-facher militärischer Überlegenheit an, und aktuell ist sie erst 7-fach? Der Kasperle- und Erpresserpräsident frißt Kreide.

'Donald Trump has stopped short of escalating the worsening standoff with Iran in the Persian Gulf, suggesting that the shooting down of a US drone could have been carried out by a “loose and stupid” Iranian officer without authorisation from Tehran, and emphasising that the aircraft was unmanned." Quelle: https://www.theguardian.com/world/2019/ ... p-response
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 8673
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Kritikaster » Do 20. Jun 2019, 22:06

Orbiter1 hat geschrieben:(20 Jun 2019, 20:43)

Seine eigenen Parteikollegen verweigern dem Kasperle- und Erpresserpräsidenten den Verkauf von Waffen an den Knochenbrecher-Prinz.

"Der Senat in Washington hat die von der US-Regierung geplanten Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Arabien vorerst blockiert. Mit jeweils 53 gegen 45 Stimmen verabschiedete die von der Republikanischen Partei von Präsident Donald Trump dominierte Kongresskammer zwei Resolutionen, durch die ein Teil der geplanten Waffengeschäfte abgelehnt wird. .... Die Entscheidung des Senats spiegelt auch den Widerstand von Teilen der republikanischen Parlamentarier gegen den Schulterschluss der Trump-Regierung mit Riad wider. ...

Vor den Abstimmungen im Senat war bei den Vereinten Nationen ein Bericht veröffentlicht worden, der den saudischen Kronprinz Mohammed bin Salman mit dem Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi in Verbindung bringt. Es gebe "glaubhafte Hinweise", dass der Kronprinz bei dem Verbrechen eine Rolle gespielt habe, schrieb Agnès Callamard, UN-Sonderberichterstatterin für außergerichtliche, standrechtliche oder willkürliche Hinrichtungen, in ihrem Bericht an den UN-Menschenrechtsrat in Genf. Nach ihrer Einschätzung ist es nicht glaubhaft, dass die Entsendung des saudischen Mordkommandos ohne das Wissen des saudischen Kronprinzen erfolgt sein könnte. Der einflussreiche US-Senator Lindsey Graham von Trumps Republikanern erklärte nach dieser Einschätzung, er fühle sich von Saudi-Arabien getäuscht." Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/us-se ... s-101.html

Was sind denn das für Sensibelchen bei der Republikanischen Partei? Nur weil der Knochenbrecher-Prinz einen unliebsamen Journalisten durch den Fleischwolf drehen lässt so ein Zwergenaufstand. Ist aber egal, Trump wird mit seinem Vetorecht den Waffendeal möglich machen. Die friedliebenden Saudi-Wahhabiten müssen sich ja gegen die aggressiven Iran-Mullahs verteidigen.

Es ist immer wieder schön für einen jeden überzeugten Anhänger parlamentarischer Demokratien zu sehen, dass in den USA, anders als beispielsweise in osteuropäischen "gelenkten Demokratien", nicht der Präsident dem Parlament vorgibt, wie es abzustimmen hat, sondern ganz im Gegenteil die Abgeordneten dem Präsidenten dessen Grenzen aufzeigen. :thumbup:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4428
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Orbiter1 » Do 20. Jun 2019, 22:06

Hier die Umstände und Koordinaten die vom Iran für den Abschuss der Drohne genannt werden.

"At 00:14 US drone took off from UAE in stealth mode & violated Iranian airspace. It was targeted at 04:05 at the coordinates (25°59'43"N 57°02'25"E) near Kouh-e Mobarak. We've retrieved sections of the US military drone in OUR territorial waters where it was shot down." https://t.co/pJ34Tysmsg
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 38284
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon DarkLightbringer » Do 20. Jun 2019, 23:50

Ach, der iranische Außenminister twittert auch? ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4651
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Vongole » Fr 21. Jun 2019, 00:07

Orbiter1 hat geschrieben:(20 Jun 2019, 22:06)

Hier die Umstände und Koordinaten die vom Iran für den Abschuss der Drohne genannt werden.

"At 00:14 US drone took off from UAE in stealth mode & violated Iranian airspace. It was targeted at 04:05 at the coordinates (25°59'43"N 57°02'25"E) near Kouh-e Mobarak. We've retrieved sections of the US military drone in OUR territorial waters where it was shot down." https://t.co/pJ34Tysmsg


Was selbstverständlich der Wahrheit entsprechen muss, wenn die Mullahs das sagen. :rolleyes:
Troh.Klaus
Beiträge: 1510
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 21. Jun 2019, 00:12

Vongole hat geschrieben:(21 Jun 2019, 00:07)
Was selbstverständlich der Wahrheit entsprechen muss, wenn die Mullahs das sagen. :rolleyes:

Was selbstverständlich der Wahrheit entsprechen kann, selbst wenn die Mullahs das sagen.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 38895
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 21. Jun 2019, 00:12

Geile "Beweise", eine handgemalte Zeichnung und ein gelber Punkt auf einer Google map :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4651
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Vongole » Fr 21. Jun 2019, 00:22

Troh.Klaus hat geschrieben:(21 Jun 2019, 00:12)

Was selbstverständlich der Wahrheit entsprechen kann, selbst wenn die Mullahs das sagen.


Stimmt. Was mich nervt, ist die Bereitschaft, die Verfehlungen, Lügen, den Umgang mit der eigenen Bevölkerung, die Terroraktivitäten weltweit, die Drohungen gegen Israel
des iranischen Regimes zu ignorieren oder abzustreiten, Hauptsache, man kann gegen Trump schießen.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24637
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 21. Jun 2019, 00:28

Orbiter1 hat geschrieben:(20 Jun 2019, 22:06)

Hier die Umstände und Koordinaten die vom Iran für den Abschuss der Drohne genannt werden.

"At 00:14 US drone took off from UAE in stealth mode & violated Iranian airspace. It was targeted at 04:05 at the coordinates (25°59'43"N 57°02'25"E) near Kouh-e Mobarak. We've retrieved sections of the US military drone in OUR territorial waters where it was shot down." https://t.co/pJ34Tysmsg



DAS sollen die Beweise des Iran sein :?:
Da erstelle Ich in zehn Minuten bessere und glaubwürdigere am PC. Google Maps und eine handgemalte Skizze. Wow das überzeugt Mich jetzt eher davon das der Iran eher die Menschen veräppeln will den ernsthaft Aufklärung betreiben.

Diese sogenanntem Beweise beweisen nichts. Ich denke da eher der Iran hat die Drone über internationalem Gewässern abgeschossen wenn solche idiotische Beweise kommen
Zuletzt geändert von Cobra9 am Fr 21. Jun 2019, 00:34, insgesamt 1-mal geändert.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Troh.Klaus
Beiträge: 1510
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 21. Jun 2019, 00:34

Vongole hat geschrieben:(21 Jun 2019, 00:22)
Stimmt. Was mich nervt, ist die Bereitschaft, die Verfehlungen, Lügen, den Umgang mit der eigenen Bevölkerung, die Terroraktivitäten weltweit, die Drohungen gegen Israel
des iranischen Regimes zu ignorieren oder abzustreiten, Hauptsache, man kann gegen Trump schießen.

Ich bin ein Zyniker. Mir ist Trump wurscht und die Mullahs ebenso. Ich finde nur die Begeisterung, mit der manche hier den Krieg mit dem Iran herbei sehnen, höchst bemerkenswert. Nun denn, keine Hemmungen.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4651
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Vongole » Fr 21. Jun 2019, 00:41

Troh.Klaus hat geschrieben:(21 Jun 2019, 00:34)

Ich bin ein Zyniker. Mir ist Trump wurscht und die Mullahs ebenso. Ich finde nur die Begeisterung, mit der manche hier den Krieg mit dem Iran herbei sehnen, höchst bemerkenswert. Nun denn, keine Hemmungen.


Ich befürworte ganz sicher keinen Krieg, bin aber nah genug an der Nahost-Politik, um zu erkennen, dass der Iran leichtfertig mit dem Feuer spielt.
Auch die Mullahs wissen, wie "beliebt" Trump ist, wo daher letztlich die Sympathien liegen. Ich fürchte, sie werden den Bogen überspannen.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24637
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 21. Jun 2019, 00:43

Mendoza hat geschrieben:(20 Jun 2019, 21:10)

Wer glaubt denn schon, dass das im internationalen Luftraum war? Genau so die Story mit den Tankern. Stell dir vor, du bist ein Hänfling und vor dir steht ein Schwergewichtsboxer und ist wütend auf dich. Was machst du, gibst du ihm dann eine Ohrfeige?? Trump braucht einfach einen Vorwand für einen Militärschlag!


Der Iran provoziert im Moment durchaus. Aktiv durch Aktionen wie dem Abschuss einer Us Drohne. Dann greifen komischerweise schiitische Milizen im Iran gezielt Standorte der Usa an und von Us Firmen. Wirklichen Schaden konten Sie nicht anrichten, die irakischen Sicherheitskräfte und Us Streitkräfte haben viele Angreifer neutralisiert.

Die Huthi greifen mehrfach Saudi-Arabien an. Die werden in nächster Zeit auch sich mit einer Offensive konfrontiert sehen. Hamas und Hisbollah sind zurückhaltend. Scheinbar ist die Ansage angekommen das Angriffe auf Israel mit maximaler Härte beantwortet werden. Der Iran provoziert mit maximaler Kraft und auch verbal. Ich glaube nicht das der Iran beim Kreis der Verdächtigen außen vor ist. Eher einen Platz gaaaaaanz weit oben.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24637
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 21. Jun 2019, 00:43

Orbiter1 hat geschrieben:(20 Jun 2019, 21:17)

Ja, die US-Beweise kennt man schon aus der Vergangenheit. Hab dazu ja schon was reingestellt. Aber auch aktuell haben die USA ja Bilder mit Haftbomben an den Tankern präsentiert während die Augenzeugen, sprich die betroffene Schiffsbesatzung, behauptet hat der Angriff erfolgte über ein fliegendes Objekt.


Das fliegende Objekt war mit Sicherheit eine Drohne unf das ein Angriff von diesem Objekt ausging ist nirgends hinterlegt. Auch passen die Schadensbilder nicht.

Der Iran versuchte wohl auch die Drohne abzuschießen. Die eindeutig über internationalen Gewässern war.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... e-vor.html

Die Usa haben mittlerweile einige Indizien präsentiert die durchaus glaubhaft sind was die Schuldfrage beim Tankerangriff angeht. Jedenfalls wesentlich mehr als der Iran mit.....Nein wir waren das nicht.

Der Iran spielt ein gefährliches Spiel. Hoffentlich fliegt es Ihm.nicht um die Ohren. Ich würde aufpassen den Bogen nicht zu überspannen
Zuletzt geändert von Cobra9 am Fr 21. Jun 2019, 00:55, insgesamt 1-mal geändert.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Troh.Klaus
Beiträge: 1510
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 21. Jun 2019, 00:53

Cobra9 hat geschrieben:(21 Jun 2019, 00:28)
Diese sogenanntem Beweise beweisen nichts. Ich denke da eher der Iran hat die Drone über internationalem Gewässern abgeschossen wenn solche idiotische Beweise kommen

Selbstverständlich erfolgte der Abschuss über internationalen Gewässern. Die Drohne war auf dem Rückflug von einem Kaffeeklatsch mit Ihresgleichen irgendwo bei Diego Garcia.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24637
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 21. Jun 2019, 01:03

Troh.Klaus hat geschrieben:(21 Jun 2019, 00:53)

Selbstverständlich erfolgte der Abschuss über internationalen Gewässern. Die Drohne war auf dem Rückflug von einem Kaffeeklatsch mit Ihresgleichen irgendwo bei Diego Garcia.


Ne wahrscheinlich hat Sie Pizza ausgeliefert :rolleyes:
Das die Usa und andere Nationen mittlerweile die Schifffahrtswege verstärkt überwachen sollte niemand überraschen. Die Usa können so lange Drohnen über dem Golf fliegen lassen wie Sie lustig sind , solange das im internationalen Luft bzw. Seeraum passiert.

Ein Angriff auf Schiffe, Flugzeuge usw. in internationalen Gewässern oder dem Luftraum ist illegal sowie als feindselige Handlung bewertbar. Sollte die Drohne über iranischem Luftraum gewesen sein ist das anders.

Aber momentan spricht nicht viel für die Iran Version und Angriffe auf Schiffe usw. der Usa mit Besatzung in internationalen Gewässern oder Luftraum würde Ich nicht empfehlen. Jedes Us Kriegsschiff oder sonstige Kampfeinheit ist angewiesen auf Angriffe zu reagieren.

Aber warten wir mal ab was passiert die nächsten Tage und welche Informationen noch kommen
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24637
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Der Konflikt USA versus Iran

Beitragvon Cobra9 » Fr 21. Jun 2019, 01:06

Orbiter1 hat geschrieben:(20 Jun 2019, 21:49)

Was ist los? Greifen die USA erst bei 10-facher militärischer Überlegenheit an, und aktuell ist sie erst 7-fach? Der Kasperle- und Erpresserpräsident frißt Kreide.

'Donald Trump has stopped short of escalating the worsening standoff with Iran in the Persian Gulf, suggesting that the shooting down of a US drone could have been carried out by a “loose and stupid” Iranian officer without authorisation from Tehran, and emphasising that the aircraft was unmanned." Quelle: https://www.theguardian.com/world/2019/ ... p-response


Momentan berät Washington. Immer mit der Ruhe :)
Trump ist nicht so leicht berechenbar. Ich glaube das eine Reaktion schon noch kommt
Zuletzt geändert von Cobra9 am Fr 21. Jun 2019, 01:11, insgesamt 1-mal geändert.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast