Seite 1 von 46

Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:15
von DarkLightbringer
USA bombardieren Chemiewaffen-Ziele in Syrien
http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 02912.html

Westmächte greifen Forschungs- und Lagerstätten in Syrien an
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 41608.html

Da ist sie also, die Vergeltung. Beteiligt sind USA, Frankreich und Großbritannien. Die Angriffe sind Berichten zufolge begrenzter als viele erwartet haben.

Was sind die Folgen ? Wie wird Russland reagieren ? Welche Wirkung wurde erzielt ? War diese Form der Antwort angemessen ?

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:26
von Senexx
Chemiewaffenanlagen anzugreifen ist keine Vergeltung, sondern ein längst überfälliger Schritt, der schon vor Jahren hätte erfolgen sollen.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:29
von Orbiter1
Das war offenbar ein sehr begrenzter Angriff. Alle Seiten werden versuchen das medial auszuschlachten. Meine Prognose, militärisch ist das abgeschlossen, ab Montag wieder business as usual. Da werden alle Protagonisten in Syrien wieder ihre gewohnte Rolle einnehmen.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:33
von Polibu
Nichts passiert. Trump konnte sein Gesicht wahren. Macron konnte den starken Mann markieren, um ein paar Pluspunkte beim eigenen Volk zu sammeln. So begehrt ist er da ja auch nicht mehr. Die Briten konnten ihre Aversion gegen Russland ausleben.

Jetzt können die sich alle drei zurückziehen und so tun als hätte dieser Angriff irgendeine Bedeutung.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:34
von DarkLightbringer
Senexx hat geschrieben:(14 Apr 2018, 07:26)

Chemiewaffenanlagen anzugreifen ist keine Vergeltung, sondern ein längst überfälliger Schritt, der schon vor Jahren hätte erfolgen sollen.

Vor Jahren wäre es einfacher gewesen, mehr zu tun. Der jetzige Schlag ist eher so etwas wie eine flexible Antwort.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:38
von Senexx
Sage ich dich: Es hätte viel Leid verhindert werden können. Der Westen zieht aber selten Lehren aus solchen Erkenntnissen. Die Gehirnerweichung ist schon weit fortgeschritten, am weitesten unter den Deutschen.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:41
von Polibu
Senexx hat geschrieben:(14 Apr 2018, 07:38)

Sage ich dich: Es hätte viel Leid verhindert werden können. Der Westen zieht aber selten Lehren aus solchen Erkenntnissen. Die Gehirnerweichung ist schon weit fortgeschritten, am weitesten unter den Deutschen.


Ja, so ein Abschlachten wie im Irak wäre schon echt toll gewesen. Geht ja nur um Menschen. :rolleyes:

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:44
von DarkLightbringer
Polibu hat geschrieben:(14 Apr 2018, 07:41)

Ja, so ein Abschlachten wie im Irak wäre schon echt toll gewesen. Geht ja nur um Menschen. :rolleyes:

In Syrien wird schon sehr lange die Humanität angegriffen. Alles, was dies zu hemmen versucht, ist Verteidigung.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:50
von DarkLightbringer
Premierministerin May erklärte, die Geschichte lehre uns, dass die internationale Gemeinschaft die Regeln und Standards verteidigen müsse, die alle sicher halten.

Ihre Gedanken seien bei den tapferen, britischen Soldaten und ihren französischen und amerikanischen Partnern, die ihre Pflicht mit größter Professionalität durchführten.

https://www.gov.uk/government/news/pm-s ... april-2018 (en)

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 07:56
von odiug
Polibu hat geschrieben:(14 Apr 2018, 07:41)

Ja, so ein Abschlachten wie im Irak wäre schon echt toll gewesen. Geht ja nur um Menschen. :rolleyes:

Ja ... deswegen schreien wir auch: "Flüchtlinge raus !" weil : "wir sind das Volk !"
Sind ja nur Menschen :dead:

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:02
von DarkLightbringer
Die deutsche Bundesregierung verfolgt offenbar eine Politik der Doppeldeutigkeit - man möchte mäßigend einwirken, steht aber zur westlichen Integration.

http://www.faz.net/aktuell/politik/waru ... 40723.html

Bemerkenswert: Der Sozialdemokrat Maas ist weniger beschwichtigend als die Kanzlerin.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:02
von Senexx
Polibu hat geschrieben:(14 Apr 2018, 07:41)

Ja, so ein Abschlachten wie im Irak wäre schon echt toll gewesen. Geht ja nur um Menschen. :rolleyes:

Assad schlachtet, seit Jahren. Und das stört Sie gar nicht?

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:05
von Orbiter1
Da hat der gewöhnliche syrische Kriegstag erheblich mehr Opfer als dieser Angriff.

„Nach offiziellen syrischen Angaben sind mindestens drei Zivilisten verletzt worden. Die Opfer habe es bei der Bombardierung in der Region Homs gegeben, weil eine Rakete umgelenkt worden sei. Aus syrischen Armeekreisen hieß es, bei dem Angriff auf ein Waffendepot in Homs im Zentrum des Landes seien sechs Soldaten verletzt worden. Die Angriffe auf eine Forschungseinrichtung bei Damaskus habe nur zu Sachschäden geführt.“

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:05
von Senexx
odiug hat geschrieben:(14 Apr 2018, 07:56)

Ja ... deswegen schreien wir auch: "Flüchtlinge raus !" weil : "wir sind das Volk !"
Sind ja nur Menschen :dead:

Die von Ihnen unterstützte Politik hat genau die gegenteilige Wirkung: Sie verlängert den Krieg, das Leid und das Sterben. Sie ist nicht human, sondern inhuman.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:06
von odiug
Senexx hat geschrieben:(14 Apr 2018, 07:38)

Sage ich dich: Es hätte viel Leid verhindert werden können. Der Westen zieht aber selten Lehren aus solchen Erkenntnissen. Die Gehirnerweichung ist schon weit fortgeschritten, am weitesten unter den Deutschen.

Ich denke nicht, dass die Rolle Deutschlands eine militärische sein kann.
Wenn wir über eine neue Rolle Deutschlands in der Welt reden wollen, in der auch die Bundes Wehr eine rolle spielen soll, dann sollten wir uns auf humanitäre Unterstützung konzentrieren.
Statt neuer U Boote, Bomber und Panzer, sollte die Bundes Wehr neue Hospitalschiffe anschaffen, fliegende Lazarette, Mienenräumpanzer und Ausrüstung gegen biologische und chemische Waffen.
Diese sollten aber ausgerüstet sein, sich selbst in Konfliktzonen verteidigen zu können.
Das wäre eine Rolle der Bundes Wehr, die ich mit dem Selbstverständnis Deutschlands und seinen historischen Erfahrungen unterstützen könnte und die auch innerhalb der NATO und UN wichtig wäre und dringen gebraucht wird.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:12
von Senexx
odiug hat geschrieben:(14 Apr 2018, 08:06)

Ich denke nicht, dass die Rolle Deutschlands eine militärische sein kann.
Wenn wir über eine neue Rolle Deutschlands in der Welt reden wollen, in der auch die Bundes Wehr eine rolle spielen soll, dann sollten wir uns auf humanitäre Unterstützung konzentrieren.
Statt neuer U Boote, Bomber und Panzer, sollte die Bundes Wehr neue Hospitalschiffe anschaffen, fliegende Lazarette, Mienenräumpanzer und Ausrüstung gegen biologische und chemische Waffen.
Diese sollten aber ausgerüstet sein, sich selbst in Konfliktzonen verteidigen zu können.
Das wäre eine Rolle der Bundes Wehr, die ich mit dem Selbstverständnis Deutschlands und seinen historischen Erfahrungen unterstützen könnte und die auch innerhalb der NATO und UN wichtig wäre und dringen gebraucht wird.

So, so. Die Bundeswehr als Reparatureinrichtung für Schlachtfelder. Absurder geht es nicht mehr.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:23
von JJazzGold
odiug hat geschrieben:(14 Apr 2018, 08:06)

Ich denke nicht, dass die Rolle Deutschlands eine militärische sein kann.
Wenn wir über eine neue Rolle Deutschlands in der Welt reden wollen, in der auch die Bundes Wehr eine rolle spielen soll, dann sollten wir uns auf humanitäre Unterstützung konzentrieren.
Statt neuer U Boote, Bomber und Panzer, sollte die Bundes Wehr neue Hospitalschiffe anschaffen, fliegende Lazarette, Mienenräumpanzer und Ausrüstung gegen biologische und chemische Waffen.
Diese sollten aber ausgerüstet sein, sich selbst in Konfliktzonen verteidigen zu können.
Das wäre eine Rolle der Bundes Wehr, die ich mit dem Selbstverständnis Deutschlands und seinen historischen Erfahrungen unterstützen könnte und die auch innerhalb der NATO und UN wichtig wäre und dringen gebraucht wird.


Die Anderen ungehindert Krieg mit allen legalen und illegalen Mitteln, auch gegen die eigene Bevölkerung spielen lassen und wir stellen danach den Tatortreiniger?

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:25
von JJazzGold
DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Apr 2018, 07:15)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 02912.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 41608.html

Da ist sie also, die Vergeltung. Beteiligt sind USA, Frankreich und Großbritannien. Die Angriffe sind Berichten zufolge begrenzter als viele erwartet haben.

Was sind die Folgen ? Wie wird Russland reagieren ? Welche Wirkung wurde erzielt ? War diese Form der Antwort angemessen ?


Al-Assad lebt offensichtlich noch.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:29
von DarkLightbringer
JJazzGold hat geschrieben:(14 Apr 2018, 08:25)

Al-Assad lebt offensichtlich noch.

Sicher, der Schlag ist sehr begrenzt und minimalinvasiv. Er soll dazu ermahnen, keine Chemiewaffen einzusetzen.

Re: Westmächte greifen Chemiewaffen-Ziele in Syrien an

Verfasst: Sa 14. Apr 2018, 08:32
von odiug
Senexx hat geschrieben:(14 Apr 2018, 08:12)

So, so. Die Bundeswehr als Reparatureinrichtung für Schlachtfelder. Absurder geht es nicht mehr.

Also alle mal besser, als selbst auf dem Schlachtfeld die Dinge kaputt zu machen.
Aber du siehst das etwas zu eng.
Die Bundes Republik beteiligte sich nicht am Vietnam Krieg.
Dennoch hat die Regierung damals interveniert mit dem Hospitalschiff Helgoland.
Das als Auftrag der Bundes Wehr in Krisenregionen, wäre ein Beitrag Deutschlands in der Welt, auch im Rahmen von NATO Einsätzen zur Fiedensschaffung im Rahmen der UN, der erstens wirklich gebraucht wird und zweitens auch mit den Selbstverständnis Deutschlands in Einklang zu bringen ist.
Das was du als "weichgespült" bezeichnest, das hat ja historische Gründe, die auch dem deutschen Militarismus im 20sten Jahrhundert geschuldet ist.
Hübscher Nebeneffekt: Die Bundes Wehr wäre als Arbeitgeber viel attraktiver und die deutsche Rüstungsindustrie würde sich umrüsten zugunsten der deutschen Medizintechnik.
Außerdem denke ich, dass innerhalb eine europäischen Verteidigung wir aufhören müssen, das jede Armee alles können muss.
Es wird zu einer Spezialisierung der einzelnen Armeen kommen und Logistik, sowie medizinische Versorgung wäre eine Aufgabe für die Bundes Wehr die innerhalb dieses Bündnisses der historischen Rolle Deutschlands nach zwei Weltkriegen gerecht werden würde.