Terrorismus und Islam

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33096
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Adam Smith » Do 3. Aug 2017, 10:39

Jekyll hat geschrieben:(02 Aug 2017, 21:01)

Und das, was ihr hier veranstaltet, eigentlich islamophobe Hetze bedeutet.

Die Behauptung, dass sich Islamisten gut mit dem Islam auskennen ist also für dich Hetze.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28604
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon relativ » Do 3. Aug 2017, 10:44

Adam Smith hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:39)

Die Behauptung, dass sich Islamisten gut mit dem Islam auskennen ist also für dich Hetze.

Wieso Islamphobie leugnen, wenn sie hier jeder der geradeaus lesen kann, erkennen kann. Hier geht es bei vielen Kritikern weit über "normale" Islamkritik hinaus.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33096
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Adam Smith » Do 3. Aug 2017, 10:47

relativ hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:44)

Wieso Islamphobie leugnen, wenn sie hier jeder der geradeaus lesen kann, erkennen kann. Hier geht es bei vielen Kritikern weit über "normale" Islamkritik hinaus.

Jetzt bist du übrigens auf den Hetzbeitrag nicht eingegangen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17506
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Keoma » Do 3. Aug 2017, 10:48

relativ hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:44)

Wieso Islamphobie leugnen, wenn sie hier jeder der geradeaus lesen kann, erkennen kann. Hier geht es bei vielen Kritikern weit über "normale" Islamkritik hinaus.


Und was wäre normale Islamkritik für dich?
Abgesehen von der Dämlichkeit dieses Kampfbegriffes Islamophobie.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28604
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon relativ » Do 3. Aug 2017, 10:51

Keoma hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:48)

Und was wäre normale Islamkritik für dich?
Abgesehen von der Dämlichkeit dieses Kampfbegriffes Islamophobie.

Mit Kampfbegriffen kennst du dich doch bestens aus. ;)
Normale Kritik kommt z.B. immer ohne Polemik, Sarkasmus und Vorurteilen aus.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17506
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Keoma » Do 3. Aug 2017, 10:58

relativ hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:51)

Mit Kampfbegriffen kennst du dich doch bestens aus. ;)
Normale Kritik kommt z.B. immer ohne Polemik, Sarkasmus und Vorurteilen aus.

Aha.
Und Islamophobie steckt also voller Sarkasmus?
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28604
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon relativ » Do 3. Aug 2017, 11:02

Keoma hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:58)

Aha.
Und Islamophobie steckt also voller Sarkasmus?

Mit solchen Beispielen kann man Islamophobe gut erkennen, ja.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17506
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Keoma » Do 3. Aug 2017, 11:04

relativ hat geschrieben:(03 Aug 2017, 11:02)

Mit solchen Beispielen kann man Islamophobe gut erkennen, ja.


Daran kann man erkennen, dass Islamophobie ein diffuser Kampfbegriff ist, der nur dazu dienen soll, jegliche Kritik zum Verstummen zu bringen.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Senexx

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Senexx » Do 3. Aug 2017, 11:10

Adam Smith hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:39)

Die Behauptung, dass sich Islamisten gut mit dem Islam auskennen ist also für dich Hetze.


Nein.

Ist nämlich inzwischen wissenschaftlich erwiesen

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ommen.html
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28604
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon relativ » Do 3. Aug 2017, 11:12

Keoma hat geschrieben:(03 Aug 2017, 11:04)

Daran kann man erkennen, dass Islamophobie ein diffuser Kampfbegriff ist, der nur dazu dienen soll, jegliche Kritik zum Verstummen zu bringen.

Du meinst man kann normale Kritik nicht von überspitzter , auf Vorurteilen basierte, Kritik unterscheiden? Doch, ich Maße mir dies an und ich bin mir ziemlich sicher, daß ich in den meisten Fällen richtig liege, da ich eine einschlägige Erfahrung mit solchen Typen von Menschen habe.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17506
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Keoma » Do 3. Aug 2017, 11:13

relativ hat geschrieben:(03 Aug 2017, 11:12)

Du meinst man kann normale Kritik nicht von überspitzter , auf Vorurteilen basierte, Kritik unterscheiden? Doch, ich Maße mir dies an und ich bin mir ziemlich sicher, daß ich in den meisten Fällen richtig liege, da ich eine einschlägige Erfahrung mit solchen Typen von Menschen habe.

Warum verwendest du dann den Begriff "Islamophobie"?
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28604
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon relativ » Do 3. Aug 2017, 11:21

Keoma hat geschrieben:(03 Aug 2017, 11:13)

Warum verwendest du dann den Begriff "Islamophobie"?

Soll ich Xenophobie sagen? Warum benutzt man denn Mainstreambegriffe?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Julian » Do 3. Aug 2017, 11:31

Wer jemals den Koran aufgeschlagen hat oder aus den Hadithen liest, wird doch nicht umhinkommen zuzugestehen, dass Salafisten und IS-Anhänger durchaus dem dort beschriebenen Leben Mohammeds - mit all seinem Fanatismus, seiner Gewalt ("Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet!"), seinem primitiven Frauenverständnis - näherkommen als Muslime, die sich der westlichen Gesellschaft anpassen und weltliche Gesetze über religiöse Gesetze stellen und bei letzteren auch mal fünfe gerade sein lassen.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17506
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Keoma » Do 3. Aug 2017, 11:35

relativ hat geschrieben:(03 Aug 2017, 11:21)

Soll ich Xenophobie sagen? Warum benutzt man denn Mainstreambegriffe?

Weil Xenophobie noch weniger passt.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Wasteland » So 6. Aug 2017, 03:21

Jekyll hat geschrieben:(02 Jul 2017, 08:07)

Zustimmung, insbesondere was den "Faktor Mensch" angeht inkl. Minorität und Majorität, die darüber befindet, ob eine Religion/Ideologie als unterdrückerisch agiert oder freidlich und tolerant daherkommt. Das ist dermaßen offenkundig, nur ideologisch Verblendete können das noch leugnen.


Du hast ja gesehen wie die "neutralen Religionskritiker" diesen offenkundigen Tatsachen zustimmen. Die wollen was anderes verkaufen. :)
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Jekyll » So 6. Aug 2017, 07:17

ThorsHamar hat geschrieben:(02 Aug 2017, 23:12)

Das ist eine faktenlose Unterstellung.
Dass Islamismus Islam ist, ist ein Fakt.
"eigentlich" war das entscheidende Wort (was auf die spekulative Natur des Gesagten hinweist, sowohl bei mir als auch bei euch besorgt-kritischen Mitbürgern). Islamismus ist nicht Islam, das erkennt man schon an der offenkundigen Tatsache der begrifflichen Unterscheidung. Der Islam ist eine Religion, -ismus dagegen nur ein Aspekt davon. Einer von vielen.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon schelm » So 6. Aug 2017, 07:43

Jekyll hat geschrieben:(06 Aug 2017, 07:17)

"eigentlich" war das entscheidende Wort (was auf die spekulative Natur des Gesagten hinweist, sowohl bei mir als auch bei euch besorgt-kritischen Mitbürgern). Islamismus ist nicht Islam, das erkennt man schon an der offenkundigen Tatsache der begrifflichen Unterscheidung. Der Islam ist eine Religion, -ismus dagegen nur ein Aspekt davon. Einer von vielen.

Sie müssen sich schon entscheiden, Hr. Jekyll, ob es " den " Islam gibt oder nicht, dessen Existenz nicht einfach immer davon abhängig machen, wenn es Ihnen und anderen passt. Da es also üblicherweise " den " Islam nicht gibt, steht sowohl der friedliche als auch der kopfabschneidende, handabhackende und steinigende Part für " Islam ".

Der Gebrauch des - ismus ist hier eigentlich eine Verzerrung, die implizieren soll, der wahre, der reine Islam hätte mit Gewalt nichts zu tun, die Religion würde demzufolge nur missbraucht. Wird sie nicht. Sie ist ambivalent, Gewaltanwendung ist genauso legitim wie Barmherzigkeit. Also könnte letzteres genauso der " - ismus " sein.
Zuletzt geändert von schelm am So 6. Aug 2017, 07:52, insgesamt 1-mal geändert.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Nomen Nescio » So 6. Aug 2017, 07:43

ThorsHamar hat geschrieben:(02 Aug 2017, 23:12)

Dass Islamismus Islam ist, ist ein Fakt.

hör doch bitte auf mit dieser unwahrheit verkünden ob sie das evangelium ist. eine kuh ist ein tier, aber nicht jedes tier ist eine kuh.
ein islamist ist ein fanatischer muslim der in einer theokratie leben will. aber nicht jeder muslim denkt so.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Nomen Nescio » So 6. Aug 2017, 07:46

Jekyll hat geschrieben:(06 Aug 2017, 07:17)

"eigentlich" war das entscheidende Wort (was auf die spekulative Natur des Gesagten hinweist, sowohl bei mir als auch bei euch besorgt-kritischen Mitbürgern). Islamismus ist nicht Islam, das erkennt man schon an der offenkundigen Tatsache der begrifflichen Unterscheidung. Der Islam ist eine Religion, -ismus dagegen nur ein Aspekt davon. Einer von vielen.

korrekt :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Terrorismus und Islam

Beitragvon Jekyll » So 6. Aug 2017, 07:50

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 Aug 2017, 07:43)

hör doch bitte auf mit dieser unwahrheit verkünden ob sie das evangelium ist. eine kuh ist ein tier, aber nicht jedes tier ist eine kuh.
ein islamist ist ein fanatischer muslim der in einer theokratie leben will. aber nicht jeder muslim denkt so.

Auch korrekt. :) :thumbup:
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast