PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Moderator: Moderatoren Forum 3

JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon JFK » Sa 15. Aug 2015, 23:19

UncleSams_Berater » Sa 15. Aug 2015, 23:15 hat geschrieben:Iran hat Terror gegen US Soldaten im Irak unterstützt, jetzt soll der Iran man selbst erfahren wie es ist Soldaten zu verlieren


Was haben US Soldaten in Irak zu suchen? Achja, Erdöl... Ähh ich meinte Atombomben
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2914
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon Kardux » Sa 15. Aug 2015, 23:20

palulu » Sa 15. Aug 2015, 23:06 hat geschrieben:
Mich freut es auch, wenn der IS PKK-Terroristen tötet. Ist das für dich noch hinnehmbar?


Sie freuen sich auch wenn der IS kurdische Zivilisten tötet. Wir beide wissen das. Der IS genießt in der Türkei ein gutes Ansehen. Die Türkei ist auf einem guten Weg...
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon palulu » Sa 15. Aug 2015, 23:21

UncleSams_Berater » Sa 15. Aug 2015, 23:11 hat geschrieben:
Wenn sie Türke sind ist das verständlich, denn immerhin tötet die PKK türkische Soldaten.
Nicht hinnehmbar wäre es für mich wenn sie die Peschmerga meinen

Iran hat Terror gegen US Soldaten im Irak unterstützt, jetzt soll der Iran man selbst erfahren wie es ist Soldaten zu verlieren




Ok, Du bist nicht hereingefallen. :D

Mich stört es grundsätzlich, wenn sich Menschen - PKK-Hansen, IS-Freaks, Iraner, Araber, Türken etc. - aus ein und der gleichen Region, die eine gemeinsame, Jahrtausende zurückgehende, alte Geschichte haben, die, nimmt man auch nur eine Gruppe heraus, unerzählbar wird, weil sie ihre Stingenz verliert, gegenseitig abschlachten.

Und dieser Respekt fehlt dir einfach. Für dich ist es in Ordnung, wenn Iraner sterben oder IS-Kämpfer, die mit Lügen geködert werden. Mir eben nicht. Und dass sich Kurden und Türken bekriegen, liegt daran, dass keine zwei Völker in dieser Region sich kulturell, traditionell und historisch so nahestehen wie diese beiden Gruppen, das ist meine These. In der deutschen Wissenschaftssprache charakterisiert man diesen Sachverhalt folgendermaßen: was sich liebt, das neckt sich.

P.S.: Der Iran kämpft indirekt mit den USA gegen den IS im Moment. Das ist dir egal?
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5675
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 15. Aug 2015, 23:21

UncleSams_Berater » Sa 15. Aug 2015, 23:09 hat geschrieben:
Obama ist halt ein Versager, aber die USA braucht es nicht dazu. Die PJAK scheint ja selbst gut zu recht zu kommen.
Jeder iranische Soldat der fällt ist ein Toter mehr für die Gerechtigkeit


Ich fürchte, du verlierst wiedermal deine Linie. Naja. ;)
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 15. Aug 2015, 23:22

JFK » Sa 15. Aug 2015, 22:19 hat geschrieben:
Was haben US Soldaten in Irak zu suchen? Achja, Erdöl... Ähh ich meinte Atombomben


Lächerlich, die gesamte US Invasion hat mehr Geld gekostet als man durch dieses Öl einnehmen könnte und außerdem geht das meiste irakische Öl oder zumindest sehr viel an China!
Öl war niemals der Kriegsgrund für die USA im Irak, zumindest nicht der Hauptgrund!
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon palulu » Sa 15. Aug 2015, 23:22

Kardux » Sa 15. Aug 2015, 23:20 hat geschrieben:
Sie freuen sich auch wenn der IS kurdische Zivilisten tötet. Wir beide wissen das. Der IS genießt in der Türkei ein gutes Ansehen. Die Türkei ist auf einem guten Weg...


Nein, das stimmt nicht. Ich verfasste gerade meine Antwort an unseren Onkel Ben, da hast Du geantwortet.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon palulu » Sa 15. Aug 2015, 23:22

Kardux » Sa 15. Aug 2015, 23:20 hat geschrieben:
Sie freuen sich auch wenn der IS kurdische Zivilisten tötet. Wir beide wissen das. Der IS genießt in der Türkei ein gutes Ansehen. Die Türkei ist auf einem guten Weg...


Nein, das stimmt nicht. Ich verfasste gerade meine Antwort an unseren Onkel Ben, da hast Du geantwortet.
Benutzeravatar
Vizegott
Beiträge: 416
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 11:12

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon Vizegott » Sa 15. Aug 2015, 23:26

UncleSams_Berater » Sa 15. Aug 2015, 22:04 hat geschrieben:
Nein nur die PJAK.
Das ist mein ernst, man sollte den Iran destabilisieren oder zumindest so viele Verluste zu fügen wie es möglich ist.
Der Iran ist Schuld daran dass viele US Soldaten im Irak gestorben ist, da freut es mich wenn die PJAK iranische Soldaten tötet



Die US Regierung ist für alle Toten im Irakkrieg III verantwortlich.

Den Iran auch noch destabilisieren? Reicht den Amis das Blutbad im Irak nicht?
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon JFK » Sa 15. Aug 2015, 23:27

UncleSams_Berater » Sa 15. Aug 2015, 23:22 hat geschrieben:
Lächerlich, die gesamte US Invasion hat mehr Geld gekostet als man durch dieses Öl einnehmen könnte und außerdem geht das meiste irakische Öl oder zumindest sehr viel an China!
Öl war niemals der Kriegsgrund für die USA im Irak, zumindest nicht der Hauptgrund!


Der Hauptgrund war Nächstenliebe?
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 15. Aug 2015, 23:29

palulu » Sa 15. Aug 2015, 22:21 hat geschrieben:
Ok, Du bist nicht hereingefallen. :D

Mich stört es grundsätzlich, wenn sich Menschen - PKK-Hansen, IS-Freaks, Iraner, Araber, Türken etc. - aus ein und der gleichen Region, die eine gemeinsame, Jahrtausende zurückgehende, alte Geschichte haben, die, nimmt man auch nur eine Gruppe heraus, unerzählbar wird, weil sie ihre Stingenz verliert, gegenseitig abschlachten.

Und dieser Respekt fehlt dir einfach. Für dich ist es in Ordnung, wenn Iraner sterben oder IS-Kämpfer, die mit Lügen geködert werden. Mir eben nicht. Und dass sich Kurden und Türken bekriegen, liegt daran, dass keine zwei Völker in dieser Region sich kulturell, traditionell und historisch so nahestehen wie diese beiden Gruppen, das ist meine These. In der deutschen Wissenschaftssprache charakterisiert man diesen Sachverhalt folgendermaßen: was sich liebt, das neckt sich.

P.S.: Der Iran kämpft indirekt mit den USA gegen den IS im Moment. Das ist dir egal?


Ihnen scheint es einfach egal zu sein dass durch den Iran US Soldaten gestorben sind! Sind die in ihren Augen nichts Wert weil sie Ungläubige Kreuzritter sind?

Zum Zweiten: Der Iran ist Schuld an dieser ganzen Lage, der Iran hat der schiitischen Regierung in Bagdad geholfen die Sunniten zu unterdrücken und das wurde zu dem ganzen Unheil.
Der Iran unterstützt schiitische Milizen die genau so schlimm sind wie der IS! Wenn es nach mir geht würde die USA niemals mit denen arbeiten!

Bei mir heißt es Auge um Auge, Zahn um Zahn. Wenn sie das nicht verstehen, verwundert mich das ehrlich gesagt weil ihre tolle Erdogan Regierung genau so denkt, auf jeden PKK Anschlag folgen dann Luftangriffe bei denen auch Zivilisten sterben!
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon palulu » Sa 15. Aug 2015, 23:32

Du setzt zum falschen Zeitpunkt an der Kausalkette an. Der IS ist ein Produkt falscher US-amerikanischer Außenpolitik. Er wäre nie entstanden, wenn die Amis den Irak nicht überfallen und zerstört hätten. Deine "Wie Du mir, so ich dir!"-Einstellung legitimiert eher das Vorgehen des Iran, das scheinst Du zu verkennen.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 15. Aug 2015, 23:36

palulu » Sa 15. Aug 2015, 22:32 hat geschrieben:Du setzt zum falschen Zeitpunkt an der Kausalkette an. Der IS ist ein Produkt falscher US-amerikanischer Außenpolitik. Er wäre nie entstanden, wenn die Amis den Irak nicht überfallen und zerstört hätten. Deine "Wie Du mir, so ich dir!"-Einstellung legitimiert eher das Vorgehen des Iran, das scheinst Du zu verkennen.


Dass sie ein Freund von Saddam Hussein waren, verwundert mich nicht.
Das der IS entstanden ist, ist die Schuld Assads und des Iran! Und Obama hat noch Mitschuld.
Eine Frage an sie wieso ist für sie islamistischer Terrorismus weniger schlimm als kurdischer? Vielleicht weil die Opfer keine Türken sind?
Zuletzt geändert von UncleSams_Berater am Sa 15. Aug 2015, 23:37, insgesamt 1-mal geändert.
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 15. Aug 2015, 23:40

King Kong 2006 » Sa 15. Aug 2015, 22:21 hat geschrieben:
Ich fürchte, du verlierst wiedermal deine Linie. Naja. ;)


Ich fürchte du willst die Realität nicht einsehen, das Iran der größte Förderer von Terrorismus in der Region ist
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » So 16. Aug 2015, 15:12

JFK » Sa 15. Aug 2015, 22:19 hat geschrieben:
Was haben US Soldaten in Irak zu suchen? Achja, Erdöl... Ähh ich meinte Atombomben


Und außerdem rechtfertigt es nicht dass der Iran Terroristen hilft gegen US Truppen!
Was haben iranische Besatzer in Kurdistan zu suchen? Hier wird ein ganzes Volk unterdrückt, jeder iranische Besatzer hat es verdient
Zuletzt geändert von UncleSams_Berater am So 16. Aug 2015, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon JFK » So 16. Aug 2015, 15:21

UncleSams_Berater » So 16. Aug 2015, 15:12 hat geschrieben:
Und außerdem rechtfertigt es nicht dass der Iran Terroristen hilft gegen US Truppen!
Was haben iranische Besatzer in Kurdistan zu suchen? Hier wird ein ganzes Volk unterdrückt, jeder iranische Besatzer hat es verdient


Kurdistan? Naja.

Jeder der sich gegen US Soldaten wehrt ist also Terrorist, wegen dieser Selbstgefälligkeit hat doch die USA in Irak versagt, wenn man sich als die Moralische Instanz aufspielt, kommt sowas bei rum.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » So 16. Aug 2015, 15:24

JFK » So 16. Aug 2015, 14:21 hat geschrieben:
Kurdistan? Naja.

Jeder der sich gegen US Soldaten wehrt ist also Terrorist, wegen dieser Selbstgefälligkeit hat doch die USA in Irak versagt, wenn man sich als die Moralische Instanz aufspielt, kommt sowas bei rum.


Die USA hatten dieses Land befreit, vorallem die Schiiten müssten das am besten Wissen! Das waren Terroristen und der Iran hat sie unterstützt!
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon JFK » So 16. Aug 2015, 15:35

UncleSams_Berater » So 16. Aug 2015, 15:24 hat geschrieben:
Die USA hatten dieses Land befreit, vorallem die Schiiten müssten das am besten Wissen! Das waren Terroristen und der Iran hat sie unterstützt!


Ja, wo steht den geschrieben das Schiiten automatisch Terroristen sind?
Die wurden doch genauso Jahrzehntelang unterdrückt, ausgebeutet und vergewaltigt, hat die USA nie interessiert.
Aber Kaum will Saddam Euro statt Dollar für sein Öl, war der alte Buddy Staatsfeind No.1
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5675
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon King Kong 2006 » So 16. Aug 2015, 15:43

UncleSams_Berater » So 16. Aug 2015, 15:24 hat geschrieben:
Die USA hatten dieses Land befreit, vorallem die Schiiten müssten das am besten Wissen! Das waren Terroristen und der Iran hat sie unterstützt!


Oh ja. Gerade die Schiiten Iraks haben die Interessen der USA nicht vergessen. :cool:

Der Dad von G.W.Bush, hat 1991 Kurden wie Schiiten geraten man solle Saddam bekämpfen. Die USA selbst wollten ihn gar nicht weghaben. Das haben die Iraker dann auch getan. In der Hoffnung die USA, die mit massiven Truppenansammlungen dort waren, würden gegen so jemanden wie Saddam helfen. Haben sie nicht gemacht. Saddam hat sie platt gewaltzt. US-Truppen Gewehr bei Fuß. 2011 kam aus Washington eine Entschuldigung.

In 2011, the U.S. ambassador to Iraq, James F. Jeffrey, officially apologized to Iraqi politicians and southern tribal leaders for the U.S. inaction in 1991. Adel Abdul Mahdi, a top Iraqi Shia political leader, commented: "At the least, from what we are facing now, this would have been a much better solution than the solution of 2003. The role of Iraq’s people would have been fundamental, not like in 2003." A spokesman for a top Shia religious leader, Ayatollah Basheer Hussain Najafi, stated that "the apology of the U.S. has come too late, and does not change what happened. The apology is not going to bring back to the widows their husbands, and bereaved mothers their sons and brothers that they lost in the massacre that followed the uprising."[39]

https://en.wikipedia.org/wiki/1991_upri ... ontroversy


Seit dem weiß auch der kleine Mann in der Region, nach welchen Spielregeln Geostrategie läuft. Die Iraker fühlten sich verarscht. Umso erstaunlicher, daß Bush wirklich meinte, daß er als gefeierter Heerführer dort auftreten könnte. Der nur das altruistisch beste im Sinne hätte.

Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye (1998-2002).

Dem Fernsehsender N24 sagte Heye am Mittwoch: "Wir haben bemerkt, dass die intellektuelle Höhe des damaligen Präsidenten der wichtigsten Nation außerordentlich niederschwellig war."

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 28366.html


Das ist gar keine Schande. Es wird nur ein echtes Problem, wenn er im Weißen Haus sitzt.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » So 16. Aug 2015, 15:45

JFK » So 16. Aug 2015, 14:35 hat geschrieben:
Ja, wo steht den geschrieben das Schiiten automatisch Terroristen sind?
Die wurden doch genauso Jahrzehntelang unterdrückt, ausgebeutet und vergewaltigt, hat die USA nie interessiert.
Aber Kaum will Saddam Euro statt Dollar für sein Öl, war der alte Buddy Staatsfeind No.1


Es ging nie ums Öl oder andere Wirtschaftliche Gründe! Gucken sie sich an was den USA der Irak Krieg gekostet hat! Noch schlimmer als das Geld waren die Truppen die, die USA verloren hatten und der politische Einfluss im Nahen Osten...
Es ging im Irak Krieg eher darum eine neue politische Ordnung des Nahen Ostens zu schaffen, und auch wenn man viele Fehler im Irak gemacht hat war es letztendlich Obamas Schuld dass alles schief gegangen ist da er alle US Truppen abgezogen hatte!

Zum Thema: Sie finden es also gut dass der Iran geholfen hat Terroristen im Irak US Soldaten zu töten gut das ist dann ihre Meinung, meine Meinung ist dass ich es natürlich gut finde dass die PJAK iranische Soldaten tötet
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2037
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PKK-Arm tötet über 30 iranische Sicherheitskräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » So 16. Aug 2015, 15:50

King Kong 2006 » So 16. Aug 2015, 14:43 hat geschrieben:
Oh ja. Gerade die Schiiten Iraks haben die Interessen der USA nicht vergessen. :cool:

Der Dad von G.W.Bush, hat 1991 Kurden wie Schiiten geraten man solle Saddam bekämpfen. Die USA selbst wollten ihn gar nicht weghaben. Das haben die Iraker dann auch getan. In der Hoffnung die USA, die mit massiven Truppenansammlungen dort waren, würden gegen so jemanden wie Saddam helfen. Haben sie nicht gemacht. Saddam hat sie platt gewaltzt. US-Truppen Gewehr bei Fuß. 2011 kam aus Washington eine Entschuldigung.



Seit dem weiß auch der kleine Mann in der Region, nach welchen Spielregeln Geostrategie läuft. Die Iraker fühlten sich verarscht. Umso erstaunlicher, daß Bush wirklich meinte, daß er als gefeierter Heerführer dort auftreten könnte. Der nur das altruistisch beste im Sinne hätte.

Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye (1998-2002).



Das ist gar keine Schande. Es wird nur ein echtes Problem, wenn er im Weißen Haus sitzt.


Letztendlich haben die USA aber Saddam gestürzt und nur das zählt am Ende!
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast