Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Grau » Fr 6. Mär 2020, 21:08

... liegt darin begründet, dass er davon ausgeht dass sich Menschen wie Menschen verhalten.

Alle anderen Systeme sehen Menschen als Lemminge, denen nur der richtige Führer fehlt. Daher werden sie auch immer scheitern.
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
lili
Beiträge: 6326
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon lili » Fr 6. Mär 2020, 21:10

Vielleicht wird aufgrund des Menschen jedes System scheitern.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 2376
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Gruwe » Fr 6. Mär 2020, 21:15

Darf man fragen, was genau hier diskutiert werden soll?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Realist2014 » Fr 6. Mär 2020, 21:16

lili hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:10)

Vielleicht wird aufgrund des Menschen jedes System scheitern.



Die soziale Marktwirtschaft funktioniert doch bestens
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Grau » Fr 6. Mär 2020, 21:17

lili hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:10)

Vielleicht wird aufgrund des Menschen jedes System scheitern.


Kann sein. Im Grund verabscheut er zutiefst, was versucht ihm Fesseln anzulegen.
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
Lamasshu
Beiträge: 190
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 19:34

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Lamasshu » Fr 6. Mär 2020, 21:24

Der Kapitalismus ist sicher das beste Gesellschaftssystem welches wir bisher hatten. Nur letztenendes ist es auch ein System mit begrenztem Haltbarkeitsdatum. Es kann kein unendliches Wirtschaftswachstum bei begrentzen Ressourcen geben. Für mich ist der Kapitalismus definitiv das beste System um sich einen gewissen Wohlstand zu schaffen, ist dieser aber erreicht, wirkt er mitunter kontraproduktiv. Gerade in Zeiten von Rezession, Digitalisierung und Flüchtlingswellen brauchen wir neue Ideen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Realist2014 » Fr 6. Mär 2020, 21:32

Lamasshu hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:24)

. Es kann kein unendliches Wirtschaftswachstum bei begrentzen Ressourcen geben..


Es bedarf auch keines "unendlichen Wachstums"

Auch ein (ökonomisches) Wachstum von weiteren zig tausend Jahren ist ja nicht unendlich

der zweite Denk-Fehler ist das Postulat des angeblich notwendigen Resourcenverbrauchs
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 6326
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon lili » Fr 6. Mär 2020, 21:33

Realist2014 hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:16)

Die soziale Marktwirtschaft funktioniert doch bestens


Nur jeder versteht unter sozialer Marktwirtschaft etwas anderes.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6326
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon lili » Fr 6. Mär 2020, 21:34

Grau hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:17)

Kann sein. Im Grund verabscheut er zutiefst, was versucht ihm Fesseln anzulegen.


Das tut doch jedes System. Gerade wenn der Mensch von Geld abhängig ist. Der Kampf ums Überleben ist schon eine Fessel.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 19293
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 6. Mär 2020, 21:35

Lamasshu hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:24)

Der Kapitalismus ist sicher das beste Gesellschaftssystem welches wir bisher hatten. Nur letztenendes ist es auch ein System mit begrenztem Haltbarkeitsdatum. Es kann kein unendliches Wirtschaftswachstum bei begrentzen Ressourcen geben. Für mich ist der Kapitalismus definitiv das beste System um sich einen gewissen Wohlstand zu schaffen, ist dieser aber erreicht, wirkt er mitunter kontraproduktiv. Gerade in Zeiten von Rezession, Digitalisierung und Flüchtlingswellen brauchen wir neue Ideen.


Beim Kapitalismus geht es letztendlich ums Wirtschaften, also um sie Allokation knapper Ressourcen. Die wesentlichen Merkmale eines kapitalistischen Wirtschaftssystems sind die Gewährung individueller Freiheiten, z.b. Vertragsfreiheit, die dezentrale Allokation von Gütern und Ressourcen und das Privateigentum an Produktionsmitteln.

Eine Wachstumsparadigma, wie gerne behauptet wird, gehört nicht zu den Merkmalen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Grau » Fr 6. Mär 2020, 21:41

lili hat geschrieben:Das tut doch jedes System. Gerade wenn der Mensch von Geld abhängig ist.

Geld hat sich als universelles Tauschmittel durchgesetzt. Wo ist das Problem?
Wer damit nichts zu tun haben möchte, sollte auf eine einsame Insel auswandern.

lili hat geschrieben:Der Kampf ums Überleben ist schon eine Fessel.

Nein, das ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Existenz.
Sozusagen die Triebfeder der menschlichen Evolution.
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Realist2014 » Fr 6. Mär 2020, 21:41

lili hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:33)

Nur jeder versteht unter sozialer Marktwirtschaft etwas anderes.



Ich hätte gerne ein Zurückfahren des "Sozialen" wie zu Zeiten von Ludwig Erhard..
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Realist2014 » Fr 6. Mär 2020, 21:42

lili hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:34)

. Der Kampf ums Überleben ist schon eine Fessel.


In D muss niemand "ums Überleben kämpfen", wenn er Sozialhilfe oder ALG II bezieht
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 6326
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon lili » Fr 6. Mär 2020, 21:44

Grau hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:41)

Geld hat sich als universelles Tauschmittel durchgesetzt. Wo ist das Problem?
Wer damit nichts zu tun haben möchte, sollte auf eine einsame Insel auswandern.


Nein, das ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Existenz.
Sozusagen die Triebfeder der menschlichen Evolution.



Genau das ist der Punkt warum die Systeme keine Freiheit bzw. Eigenheit versprechen. Ich bin abhängig davon über die Runden zu kommen. Es ist eine Abhängigkeit die unter verschiedenen ökonomischen Voraussetzungen unterschiedlich erlebt wird.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6326
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon lili » Fr 6. Mär 2020, 21:46

Realist2014 hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:41)

Ich hätte gerne ein Zurückfahren des "Sozialen" wie zu Zeiten von Ludwig Erhard..


Da war es auch sozialer als bei Schröder.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
lili
Beiträge: 6326
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon lili » Fr 6. Mär 2020, 21:47

Realist2014 hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:42)

In D muss niemand "ums Überleben kämpfen", wenn er Sozialhilfe oder ALG II bezieht


Das ist weltweit so. Du musst gucken wie du über die Runden kommst. Man ist von Geld abhängig. Das hat jetzt nichts mit den Sozialsystemen zu tun.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Grau » Fr 6. Mär 2020, 21:48

Realist2014 hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:42)

In D muss niemand "ums Überleben kämpfen", wenn er Sozialhilfe oder ALG II bezieht


Und dementsprechend setzt ein Prozess der persönlichen Degeneration ein. Wenn Menschen einige Jahre von staatlicher Stütze abhängig sind, gibt es kaum noch ein Zurück.
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Realist2014 » Fr 6. Mär 2020, 21:48

lili hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:47)

Das ist weltweit so. .


Nein

Die deutschen Sozialleistungen sind mit die höchsten auf diesem Planeten
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 46399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon Realist2014 » Fr 6. Mär 2020, 21:49

lili hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:46)

Da war es auch sozialer als bei Schröder.


Nein

du hast auch hier keine Sachkenntnis über die Zustände bei den "Armen" in den 50ern in D.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 6326
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die eigentliche Genialität im Kapitalismus ...

Beitragvon lili » Fr 6. Mär 2020, 21:50

Realist2014 hat geschrieben:(06 Mar 2020, 21:48)

Nein

Die deutschen Sozialleistungen sind mit die höchsten auf diesem Planeten


Du hast es nicht verstanden. Es hat mit den Sozialleistungen nichts zu tun.
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste