FDP will Montagszustellung streichen

Moderator: Moderatoren Forum 1

FDP will Montagszustellung streichen

ja, das ist richtig
6
46%
nein, das sollte so nicht umgesetzt werden
5
38%
weiß nicht/keine Ahnung
2
15%
 
Abstimmungen insgesamt: 13
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30963
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon jack000 » Mo 21. Okt 2019, 23:07

Die Post muss den Großteil der Briefsendungen am Folgetag zustellen. Da Firmen und Behörden aber nur wochentags arbeiten, gibt es montags wenig zu befördern. Deswegen wird nun von der Politik die Zustellleistung geprüft.

Montags könnten Briefkästen künftig leer bleiben. Zumindest ist das eine Forderung in der Debatte um eine Reform des Postgesetzes. So will die FDP die Deutsche Post von der Pflicht befreien, auch zu Wochenbeginn Sendungen auszutragen. Allerdings soll der Konzern dafür samstags deutlich mehr zustellen. Bisher muss die Post an einem Werktag mindestens 80 Prozent der Briefe zustellen, die am Vortag eingeworfen worden sind. Diesen Wert will die FDP für Samstage auf 95 Prozent anheben. Das soll verhindern, dass große Briefmengen tagelang liegen bleiben.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/FDP-will ... 40439.html

In der Tat kommen am Montag nur noch die Briefe an, die an einem Samstag oder Sonntag eingeworfen wurden (Wenn überhaupt).
=> Ich selbst tue mich da schwer dieses Konzept als positiv oder negativ zu bewerten. Was sagt das Forum zu dem Thema/dem Vorschlag?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Atue001
Beiträge: 574
Registriert: Fr 2. Aug 2019, 00:00

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon Atue001 » Mo 21. Okt 2019, 23:46

Ich würde mal eine andere Frage stellen:

Hat die Post noch im Wesentlichen das Briefmonopol - wenn ja, dann sollte sie auch weiterhin die entsprechenden Pflichten ausführen, und einen vernünftigen finanziellen Ausgleich für die entsprechende Leistung bekommen.
Tatsächlich könnte man ja auch die Dienstleistungen entsprechend ausrichten - wenn die Zustellleistung binnen 3 Tage sicher gestellt werden soll, kostet es dann höhere Gebühren. Bei unkritischen Postsendungen reicht EINE Zustellung pro Woche auch aus!

Sobald die Post kein ausreichend umfangreiches Monopol mehr hat, kann man die Thematik auch dem Wettbewerb überlassen.

Es ist aber typisch, dass die FDP so etwas über Regulierung regelt, und nicht über mehr Wettbewerb. Auch die FDP ist nur Scheinliberal.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon John Galt » Di 22. Okt 2019, 03:18

Atue001 hat geschrieben:(21 Oct 2019, 23:46)
Sobald die Post kein ausreichend umfangreiches Monopol mehr hat, kann man die Thematik auch dem Wettbewerb überlassen.

Es ist aber typisch, dass die FDP so etwas über Regulierung regelt, und nicht über mehr Wettbewerb. Auch die FDP ist nur Scheinliberal.


Der Staat gibt die Zustellungstage vor. Wenn man die "Montagszustellung" abschafft, dann kann die Post selber entscheiden was sie machen will.

Wer übrigens heute noch Briefe für 80 Cent verschickt ist selber schuld.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Atue001
Beiträge: 574
Registriert: Fr 2. Aug 2019, 00:00

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon Atue001 » Mi 23. Okt 2019, 00:30

John Galt hat geschrieben:(22 Oct 2019, 03:18)

Der Staat gibt die Zustellungstage vor. Wenn man die "Montagszustellung" abschafft, dann kann die Post selber entscheiden was sie machen will.

Wer übrigens heute noch Briefe für 80 Cent verschickt ist selber schuld.


Verschicken ist nicht das Problem.....empfangen ist das Problem!
Beispielsweise der Staat: Wenn dir ein Knöllchen zugestellt wird, dann wird dir eine Frist gesetzt. Diese Frist geht davon aus, dass du eine realistische Chance hattest, den Knöllchenbescheid entgegen zu nehmen, zu überdenken, ob der gerechtfertigt ist, und eine passende Reaktion inklusive des Einlegens von Rechtsmitteln vozubereiten.
Wenn hier die Zustellung nicht mehr sicher taggenau organisiert wird, müssen sich die entsprechenden staatlichen Stellen umstellen und größere Fristen einräumen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 37521
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon JJazzGold » Mi 23. Okt 2019, 07:57

Atue001 hat geschrieben:(23 Oct 2019, 00:30)

Verschicken ist nicht das Problem.....empfangen ist das Problem!
Beispielsweise der Staat: Wenn dir ein Knöllchen zugestellt wird, dann wird dir eine Frist gesetzt. Diese Frist geht davon aus, dass du eine realistische Chance hattest, den Knöllchenbescheid entgegen zu nehmen, zu überdenken, ob der gerechtfertigt ist, und eine passende Reaktion inklusive des Einlegens von Rechtsmitteln vozubereiten.
Wenn hier die Zustellung nicht mehr sicher taggenau organisiert wird, müssen sich die entsprechenden staatlichen Stellen umstellen und größere Fristen einräumen.


Reicht Ihnen die i.d.R. angesetzte Frist von zwei Wochen nicht, um das Knöllchen zu bezahlen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon John Galt » Mi 23. Okt 2019, 09:46

Atue001 hat geschrieben:(23 Oct 2019, 00:30)

Verschicken ist nicht das Problem.....empfangen ist das Problem!
Beispielsweise der Staat: Wenn dir ein Knöllchen zugestellt wird, dann wird dir eine Frist gesetzt. Diese Frist geht davon aus, dass du eine realistische Chance hattest, den Knöllchenbescheid entgegen zu nehmen, zu überdenken, ob der gerechtfertigt ist, und eine passende Reaktion inklusive des Einlegens von Rechtsmitteln vozubereiten.
Wenn hier die Zustellung nicht mehr sicher taggenau organisiert wird, müssen sich die entsprechenden staatlichen Stellen umstellen und größere Fristen einräumen.


Vielleicht sollte man generell von einem fristenbesessenen rechtspositivistischem Rechtsstaat mehr Abstand nehmen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9894
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon Quatschki » Mi 23. Okt 2019, 11:09

John Galt hat geschrieben:(23 Oct 2019, 09:46)

Vielleicht sollte man generell von einem fristenbesessenen rechtspositivistischem Rechtsstaat mehr Abstand nehmen.

Fristbesessenheit gibt es auch im Privatrecht, Mietrecht, Arbeitsrecht
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9894
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon Quatschki » Mi 23. Okt 2019, 11:36

Ich verstehe nicht, warum die FDP sich auf einem Gebiet profilieren will, wo eigentlich niemand groß Handlungsbedarf sieht?

Und die von ihr geforderte Ausweitung der Samstagzustellung dürfte schon am Personalmangel scheitern!
Benutzeravatar
pLenarum
Beiträge: 125
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:04

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon pLenarum » Mi 23. Okt 2019, 12:13

Ganz ehrlich. Logischerweiser gehört doch eher die Samstagzustellung abgeschafft. Wieso sollte das zu lasten des AN gehen. Als ob der deutsche Betriebsfrieden gestört werden würde. Und hört mir auf mit diesem tollen Wettbewerb. Der Marktregelt. Die Löhne nach unten.
Nichts ist eindeutig. Verallgemeinerungen sind Lügen. Alle Verallgemeinerungen sind falsch, diese eingeschlossen.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon John Galt » Mi 23. Okt 2019, 13:22

Quatschki hat geschrieben:(23 Oct 2019, 11:09)

Fristbesessenheit gibt es auch im Privatrecht, Mietrecht, Arbeitsrecht


Dort muss man die Zustellung allerdings beweisen können.

Der Staat verschickt es mit Billigpost und phantasiert dann ein fiktives Zustellungsdatum herbei.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
pLenarum
Beiträge: 125
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:04

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon pLenarum » Mi 23. Okt 2019, 13:40

Ja, und das fiktive Datum im Streitigkeitsfall auch nicht greift.

Beispiel:
"Dies gilt nicht, wenn der Verwaltungsakt nicht oder zu einem späteren Zeitpunkt zugegangen ist; im Zweifel hat die Behörde den Zugang des Verwaltungsaktes und den Zeitpunkt des Zugangs nachzuweisen"
§ 37 Abs. 2 SGB X

Im Endeffekt gilt nämlich: Ein Verwaltungsakt, der nicht bekannt gegeben wurde, ist nicht wirksam.
Nichts ist eindeutig. Verallgemeinerungen sind Lügen. Alle Verallgemeinerungen sind falsch, diese eingeschlossen.
Benutzeravatar
paule
Beiträge: 10
Registriert: Do 6. Jun 2019, 13:19

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon paule » Mi 30. Okt 2019, 21:37

Quatschki hat geschrieben:(23 Oct 2019, 11:36)
Ich verstehe nicht, warum die FDP sich auf einem Gebiet profilieren will, wo eigentlich niemand groß Handlungsbedarf sieht?

Die Frage nach Handlungsbedarf hat sich die FDP schon vor 10 Jahren nicht bei der Mövenpick-Steuer gestellt. ;) :?:
Ist die Deutsche Post etwa FDP-Großspender? :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20344
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon Teeernte » Mi 30. Okt 2019, 21:53

Natürlich ist es strungsdu... >> also fern der Realität - da die MITBEWERBER zu JEDER TAGES- und Nachtzeit zustellen.

Mit Fall des staatlichen BriefMONOPOLS 2005 ... 2007...2010 kann JEDE Firma Briefe zustellen - zu JEDER TAGESZEIT .

Meistens kombiniert mit Werbemittelzustellung / Werbemittelverteilung. Bei mir kommt also auch ein Brief vom AMT dann in der NACHT von Sonnabend zu Sonntag - meistens gegen 04:00 Uhr (klappernder Briefkasten) an.

Natürlich kann die Post Zustellungstage an MITBEWERBER abgeben. Die würden sich auch über eine Abschaffung der Zustellung bei der Post INSGESAMT sehr freuen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17713
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 30. Okt 2019, 22:03

paule hat geschrieben:(30 Oct 2019, 21:37)

Die Frage nach Handlungsbedarf hat sich die FDP schon vor 10 Jahren nicht bei der Mövenpick-Steuer gestellt. ;) :?:


Schon witzig wie so ein Thema nachwirkt. Vorbei an den Tatsachen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7742
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon firlefanz11 » Do 31. Okt 2019, 10:35

paule hat geschrieben:(30 Oct 2019, 21:37)

Die Frage nach Handlungsbedarf hat sich die FDP schon vor 10 Jahren nicht bei der Mövenpick-Steuer gestellt. ;) :?:
Ist die Deutsche Post etwa FDP-Großspender? :D

Tach Klopfer... :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41551
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon Realist2014 » Sa 2. Nov 2019, 16:14

paule hat geschrieben:(30 Oct 2019, 21:37)

Die Frage nach Handlungsbedarf hat sich die FDP schon vor 10 Jahren nicht bei der Mövenpick-Steuer gestellt. ;) :?:


Du meinst die Steuer, welche auch die Partei DieLinke in ihrem damaligen Wahlpogramm gefordert hatte?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
paule
Beiträge: 10
Registriert: Do 6. Jun 2019, 13:19

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon paule » Sa 2. Nov 2019, 17:33

Wow, du hast recht. 2009 enthielt sich dieLinke noch (vermutlich Fraktionszwang): https://www.abgeordnetenwatch.de/bundestag-2009-2013/abstimmungen/verzicht-auf-mehrwertsteuersenkung-fuer-das-hotelgewerbe

Einige Monate später hat die Partei dann wohl auch verstanden, worum es bei dem Gesetz ging: https://www.abgeordnetenwatch.de/bundestag-2009-2013/abstimmungen/abschaffung-der-reduzierten-mehrwertsteuer-fuer-hotels :D
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10712
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon Misterfritz » Sa 2. Nov 2019, 21:32

Quatschki hat geschrieben:(23 Oct 2019, 11:36)

Ich verstehe nicht, warum die FDP sich auf einem Gebiet profilieren will, wo eigentlich niemand groß Handlungsbedarf sieht?

Und die von ihr geforderte Ausweitung der Samstagzustellung dürfte schon am Personalmangel scheitern!
Ich verstehe vor Allem nicht, warum man die Montagszustellung einstellen will.
Wie wäre es mit der Samstagszustellung? Das wäre Arbeitnehmerfreundlich - aber ok, sowas käme nicht von der FDP :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 37521
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon JJazzGold » Sa 2. Nov 2019, 22:04

Misterfritz hat geschrieben:(02 Nov 2019, 21:32)

Ich verstehe vor Allem nicht, warum man die Montagszustellung einstellen will.
Wie wäre es mit der Samstagszustellung? Das wäre Arbeitnehmerfreundlich - aber ok, sowas käme nicht von der FDP :D


Der Samstag wäre aber nicht kundenfreundlich. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10712
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: FDP will Montagszustellung streichen

Beitragvon Misterfritz » Sa 2. Nov 2019, 22:16

JJazzGold hat geschrieben:(02 Nov 2019, 22:04)

Der Samstag wäre aber nicht kundenfreundlich. ;)
Welcher Kunden?
Die Büros, die die wahrscheinlich die meiste Post bekommen, sind meistens am Samstag gar nicht besetzt.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast