Gold & Silber & anderes

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11602
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon Ein Terraner » Fr 13. Dez 2019, 14:01

franktoast hat geschrieben:(13 Dec 2019, 13:47)

Man wird ja wohl kaum mehrere Zehntausend-Euro in Gold bei sich zu Hause bunkern.

Warum nicht ? Es soll sogar Menschen geben die sich für mehrer Zehn- oder Hunderttausend Autos in die Garage stellen oder sogar für ein paar Millionen Euro Gemälde an die Wand hängen.

Die Marge des Händlers bzw. Speard zwischen An- und Verkauf sollte nicht zu wenig sein, jedoch wohl vernachlässigbar, wenn man eh über viele Jahre hält. Dann verstehe ich aber nicht, warum nicht breit gestreute Aktien nimmt.

Die Rendite auf Gold gegenüber Aktienindizes ist ja auch miserabel, sofern man lange Zeiträume nimmt.


Kannst du ja machen.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3991
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon franktoast » Fr 13. Dez 2019, 15:53

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Dec 2019, 14:01)

Warum nicht ?

Das ist doch gefährlich. Wie ist das denn dann? Versichert man das entsprechend und die Prämie richtet sich nach dem Wert des Goldes? Dann müsste man dem Versicherer ja mitteilen, wie viel man hat. Man gäbe ja Anonymität auf, die bei Goldhaltern so groß geschrieben wird?

Kannst du ja machen.

Ja klar. Ich will das auch Keinem übel nehmen. Die meisten Deutschen haben ihr Geld aber wohl auf dem Girokonto oder Festgeld/Tagesgeld. Da würde ich Gold doch eher vorziehen (sofern man das Geld mittelfristig nicht benötigt).
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11602
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon Ein Terraner » Fr 13. Dez 2019, 16:06

franktoast hat geschrieben:(13 Dec 2019, 15:53)

Das ist doch gefährlich. Wie ist das denn dann? Versichert man das entsprechend und die Prämie richtet sich nach dem Wert des Goldes? Dann müsste man dem Versicherer ja mitteilen, wie viel man hat. Man gäbe ja Anonymität auf, die bei Goldhaltern so groß geschrieben wird?


So wie ein teures Auto, Gemälde, Schmuck, Elektrogeräte ? Alles gefährlich, stell dich mal vor jemand klaut deinen neuen Wagen! Was wirklich gefährlich ist sind Schließfächer, informiere dich da mal. Meine Hausrat z.b. deckt pauschal Edelmetall bis zu 25.000 an Edelmetallen ab, sei es Schmuck oder was auch immer. Wenn es aber richtig viel sein soll gibt es Tresore mit Zertifikat die sich pauschal auf eine Summe versichern lassen.


Ja klar. Ich will das auch Keinem übel nehmen. Die meisten Deutschen haben ihr Geld aber wohl auf dem Girokonto oder Festgeld/Tagesgeld. Da würde ich Gold doch eher vorziehen (sofern man das Geld mittelfristig nicht benötigt).

Gold und Silber ist einfach nur eine sichere Aufbewahrung über einen langen Zeitraum, kurzfristigen Gewinn brauchst du dir da nicht erhoffen.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3991
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon franktoast » Fr 13. Dez 2019, 16:25

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Dec 2019, 16:06)
So wie ein teures Auto, Gemälde, Schmuck, Elektrogeräte ? Alles gefährlich, stell dich mal vor jemand klaut deinen neuen Wagen! Was wirklich gefährlich ist sind Schließfächer, informiere dich da mal. Meine Hausrat z.b. deckt pauschal Edelmetall bis zu 25.000 an Edelmetallen ab, sei es Schmuck oder was auch immer. Wenn es aber richtig viel sein soll gibt es Tresore mit Zertifikat die sich pauschal auf eine Summe versichern lassen.

Also beim Auto zahlt man die Prämie ja relativ zum Wagenpreis (zumindest annährend) und eben welche Kaskoversicherung was abdeckt. Ich weiß nicht, wie man das beim Hausrat macht. Stell dir vor, du hast einen Ring im Wert von 500€ und hast den eben im Nachschrank. Wenn nun Einbrecher alles leerräumen, zahlt die Hausratsversicherung wohl. Wie wäre das, wenn du im Nachschrank einen 1kg-Barren Gold im Wert von 40 000€ hast. Sagt die Hausratversicherung dann, man sei den Sicherheitsaufbewahrungspflichten nicht nachgekommen und zahlt dann nicht?
Wenn ich Aktien im Depot hab, hab ich das Problem nicht. Bei Gold-Zertifikaten hat man das Emittentenrisiko, was mir nicht so recht gefällt. Es gibt aber wohl auch Zertifikate, bei denen echtes Gold hinterlegt ist. Hm.

Wenn ich also in Gold investieren wollte, würde ich wohl in Aktien investieren, die Gold anbauen. Barrick Gold oder Newmont Mining. Wäre das nix für dich? Natürlich müsste man dann auf mehrere Werte setzen. Also vlt. ein Gold-ETF wie zB. https://de.extraetf.com/etf-profile/LU0 ... components

Anonymität hat man dadurch allerdings natürlich nicht.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11602
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon Ein Terraner » Fr 13. Dez 2019, 16:37

franktoast hat geschrieben:(13 Dec 2019, 16:25)

Also beim Auto zahlt man die Prämie ja relativ zum Wagenpreis (zumindest annährend) und eben welche Kaskoversicherung was abdeckt. Ich weiß nicht, wie man das beim Hausrat macht. Stell dir vor, du hast einen Ring im Wert von 500€ und hast den eben im Nachschrank. Wenn nun Einbrecher alles leerräumen, zahlt die Hausratsversicherung wohl. Wie wäre das, wenn du im Nachschrank einen 1kg-Barren Gold im Wert von 40 000€ hast. Sagt die Hausratversicherung dann, man sei den Sicherheitsaufbewahrungspflichten nicht nachgekommen und zahlt dann nicht?

Also ich kenne jetzt nur mein Hausrat und da sind pauschal 25T abgedeckt und das unabhängig vom Aufbewahrungsort. Das hab ich extra abgeklärt, und darüber müsste ich mich bei Tresorherstellern umsehen. Aber Schließfächer sind keine Option, im Zweifel kommt man nicht ran, hat Geschäftszeiten, die Bank kann Pleite gehen, kosten Geld und Versichert ist der Inhalt auch nicht. Um die Versicerung muss man sich auch entsprechend kümmern und dann gibt es ebenfalls das Problem mit der Beweisführung was in dem Schließfach drin war und wer da Zugang hatte. Also alles eher suboptimal.

Wenn ich Aktien im Depot hab, hab ich das Problem nicht. Bei Gold-Zertifikaten hat man das Emittentenrisiko, was mir nicht so recht gefällt. Es gibt aber wohl auch Zertifikate, bei denen echtes Gold hinterlegt ist. Hm.

Ja ich verstehe schon das du für Aktien Werbung machen willst, aber Zettel sind nun mal kein Gold.

Wenn ich also in Gold investieren wollte, würde ich wohl in Aktien investieren, die Gold anbauen. Barrick Gold oder Newmont Mining. Wäre das nix für dich? Natürlich müsste man dann auf mehrere Werte setzen. Also vlt. ein Gold-ETF wie zB. https://de.extraetf.com/etf-profile/LU0 ... components

Anonymität hat man dadurch allerdings natürlich nicht.

Ja wenn dir das zusagt, ich hab mich erst vor kurzem an Aktien versucht. Und mir ist das echt zu viel Arbeit und Risiko.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7721
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon firlefanz11 » Fr 13. Dez 2019, 17:37

unity in diversity hat geschrieben:(13 Dec 2019, 05:18)

Die fliehen vor Negativzinsen, fragt sich nur, ob das Konzept aufgeht. Es hängt vom weiteren Handelsverhalten der Zentralbanken ab.

Prinzipiell ne gute Idee. Ich hab auch angefangen mein Portfolio mit Silber abzusichern (potenziell besser als Gold).
Am Arsch ist man nur wenn die auf die Idee kommen es so zu machen wie die Amis damals, und ein generelles Handels- o. gar Besitztverbot für Edelmetalle auszusprechen. Dann hat man zwar jede Menge davon wirds aber nimmer los bzw. wird womöglich verknackt wenns raus kommt...
Ist auch nicht ganz unwahrscheinlich wenn demnächst doch mal das Finanzsystem zusammen bricht o. ne ausgedehntere Rezession kommt, im Zuge derer die EZB die Zinsen auf-4 bis -5% senken muss um "Schlimmeres" zu verhindern... Bis dahin wird auch ein passender Mechanismus inkraft sein der es ihr erlaubt auch Bargeld gegenüber E-Geld abzuwerten damit der Run auf die Banken ausbleibt bzw. gedrosselt wird...
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Fr 13. Dez 2019, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7721
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon firlefanz11 » Fr 13. Dez 2019, 17:37

jack000 hat geschrieben:(13 Dec 2019, 12:31)

Das deckt sich mit der Aussage eines lokalen Goldhändler hier, der auf seiner Homepage auf folgendes hinweist:

https://www.muenzkauf.de/#

Ich krieg hier auch schon seit Moaten kaum noch Silbermünzen zu kaufen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11602
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon Ein Terraner » Fr 13. Dez 2019, 17:40

firlefanz11 hat geschrieben:(13 Dec 2019, 17:37)

Prinzipiell ne Gute Idee. Ich hab auch angefangen mein Portfolio mit Silber abzusichern (potenziell besser als Gold).


Bei der Ratio aktuell auf jeden Fall, bei 50/50 ist man auf der sicheren Seite. Aber Silber Stacking braucht echt Platz.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7721
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon firlefanz11 » Fr 13. Dez 2019, 17:49

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Dec 2019, 17:40)

Bei der Ratio aktuell auf jeden Fall, bei 50/50 ist man auf der sicheren Seite. Aber Silber Stacking braucht echt Platz.

DAVON hab ich genug. Nur wie schon in nem anderen Post geschrieben gibts kaum noch was zu kaufen... :mad: :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30940
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon jack000 » Fr 13. Dez 2019, 17:53

firlefanz11 hat geschrieben:(13 Dec 2019, 17:37)

Prinzipiell ne gute Idee. Ich hab auch angefangen mein Portfolio mit Silber abzusichern (potenziell besser als Gold).

Ist bei Silber nicht der Nachteil, dass da beim Kauf die MwST. fällig wird die man beim Verkauf aber nicht wieder bekommt?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11602
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon Ein Terraner » Fr 13. Dez 2019, 17:56

firlefanz11 hat geschrieben:(13 Dec 2019, 17:49)

DAVON hab ich genug. Nur wie schon in nem anderen Post geschrieben gibts kaum noch was zu kaufen... :mad: :rolleyes:

Und Online kommt der Versand drauf, aber es kann doch fast nicht sein das jetzt die neuen Auflagen schon vergriffen sind. Die Perth Mint und die Canadian Mint haben doch gerade erst die ersten 2020 ausgeliefert.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11602
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon Ein Terraner » Fr 13. Dez 2019, 17:59

jack000 hat geschrieben:(13 Dec 2019, 17:53)

Ist bei Silber nicht der Nachteil, dass da beim Kauf die MwST. fällig wird die man beim Verkauf aber nicht wieder bekommt?


Hier ein Erklärbär. https://www.youtube.com/watch?v=1g3hzGyBhwg
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7721
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon firlefanz11 » Fr 13. Dez 2019, 18:06

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Dec 2019, 17:56)

..., aber es kann doch fast nicht sein das jetzt die neuen Auflagen schon vergriffen sind. Die Perth Mint und die Canadian Mint haben doch gerade erst die ersten 2020 ausgeliefert.

Sind wohl gerade angekommmen. Sehe grad Maple Leaf u. Perth Mint 2020 sind verfügbar. Ich kauf aber eh nur Maple Leafs...
Weisss ich ja was ich Montag vormittag mache... :D
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Fr 13. Dez 2019, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7721
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon firlefanz11 » Fr 13. Dez 2019, 18:09

Für diejenigen welche sich kein physisches Gold ins Haus holen wollen gäbs noch die Alternative goldunterlegter ETFs aber die nutzen auch nix wenn der Handel ausgesetzt wird...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11602
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon Ein Terraner » Fr 13. Dez 2019, 18:09

firlefanz11 hat geschrieben:(13 Dec 2019, 18:06)

Sind wohl gerade angekommmen. She grad Maple Leaf u. Perth Mint 2020 sind verfügbar. Ich kauf aber eh nur Maple Leafs...
Weisss ich ja was ich Montag vormittag mache... :D

Die Lunar III startet neu, gibt aber statt den 10 Oz nur noch 5Oz Münzen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8844
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Systemfehler
Wohnort: Hinter den schwarzen Wäldern, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon unity in diversity » Fr 13. Dez 2019, 21:00

firlefanz11 hat geschrieben:(13 Dec 2019, 17:37)

Prinzipiell ne gute Idee. Ich hab auch angefangen mein Portfolio mit Silber abzusichern (potenziell besser als Gold).
Am Arsch ist man nur wenn die auf die Idee kommen es so zu machen wie die Amis damals, und ein generelles Handels- o. gar Besitztverbot für Edelmetalle auszusprechen. Dann hat man zwar jede Menge davon wirds aber nimmer los bzw. wird womöglich verknackt wenns raus kommt...
Ist auch nicht ganz unwahrscheinlich wenn demnächst doch mal das Finanzsystem zusammen bricht o. ne ausgedehntere Rezession kommt, im Zuge derer die EZB die Zinsen auf-4 bis -5% senken muss um "Schlimmeres" zu verhindern... Bis dahin wird auch ein passender Mechanismus inkraft sein der es ihr erlaubt auch Bargeld gegenüber E-Geld abzuwerten damit der Run auf die Banken ausbleibt bzw. gedrosselt wird...

So schaut es aus.
Ich weiß nicht, ob Edelmetallprohibition dem aktuellen Zeitgeist entspricht.
Stell dir vor, du bist ein wesentlicher Zentralbanker.
Was würdest du veranlassen, um Negativzinsen, ohne Ausweichmöglichkeit, durchzusetzen?
Alles aufkaufen, was der Edelmetallmarkt hergibt!
Dazu reicht beliebig vermehrbares Fiatgeld.
Das treibt den Preis nach oben.
Wenn es soweit ist, wirfst du alles in den Markt und der Preis landet wieder bei 35 $/ Feinunze Gold.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3991
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon franktoast » Mo 16. Dez 2019, 11:06

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Dec 2019, 16:37)
Also ich kenne jetzt nur mein Hausrat und da sind pauschal 25T abgedeckt und das unabhängig vom Aufbewahrungsort. Das hab ich extra abgeklärt, und darüber müsste ich mich bei Tresorherstellern umsehen. Aber Schließfächer sind keine Option, im Zweifel kommt man nicht ran, hat Geschäftszeiten, die Bank kann Pleite gehen, kosten Geld und Versichert ist der Inhalt auch nicht. Um die Versicerung muss man sich auch entsprechend kümmern und dann gibt es ebenfalls das Problem mit der Beweisführung was in dem Schließfach drin war und wer da Zugang hatte. Also alles eher suboptimal.

Also du brauchst schon einen Tresor, das würde von der Versicherung verlangt?

Ja wenn dir das zusagt, ich hab mich erst vor kurzem an Aktien versucht. Und mir ist das echt zu viel Arbeit und Risiko.

Naja, deswegen hab ich dir Gold-ETFs gezeigt. Die bilden einen Index nach, zB. die x größten Goldförderer. Wenn dann einer pleite ginge, dann wirkt sich das zwar negativ auf den Kurs aus, jedoch nur ein bißchen. Alternativ kann man jedes Jahr schauen, wer denn aktuell die größten Goldförderer sind und stur zB. die 3 oder 5 Größten ins Depot legen (im Idealfall sind es noch die Gleichen wie im Jahr davor). Klar ist das etwas Aufwand, aber im Vergleich zum Rumhantieren mit physischem Gold eher gering. Wenn du aber schreibst, du hättest Angst, nicht mehr an Schließfächer zu kommen, dann wird dir das Thema Anonymität wohl auch wichtig sein und Gold auch als eine Art Versicherung gegen einen Katastrophenfall sehen.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11602
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon Ein Terraner » Mo 16. Dez 2019, 11:25

franktoast hat geschrieben:(16 Dec 2019, 11:06)

Also du brauchst schon einen Tresor, das würde von der Versicherung verlangt?

Das kommt auf die Versicherung an, ab einer gewissen Summe wird es aber wohl dazu kommen das du dir einen Safe in den Keller Nagel müsstest.

Naja, deswegen hab ich dir Gold-ETFs gezeigt. Die bilden einen Index nach, zB. die x größten Goldförderer. Wenn dann einer pleite ginge, dann wirkt sich das zwar negativ auf den Kurs aus, jedoch nur ein bißchen. Alternativ kann man jedes Jahr schauen, wer denn aktuell die größten Goldförderer sind und stur zB. die 3 oder 5 Größten ins Depot legen (im Idealfall sind es noch die Gleichen wie im Jahr davor). Klar ist das etwas Aufwand, aber im Vergleich zum Rumhantieren mit physischem Gold eher gering. Wenn du aber schreibst, du hättest Angst, nicht mehr an Schließfächer zu kommen, dann wird dir das Thema Anonymität wohl auch wichtig sein und Gold auch als eine Art Versicherung gegen einen Katastrophenfall sehen.


Edelmetalle waren schon immer ein Absicherung, ich sehe es als einfrieren der Kaufkraft.

Hier hör dir mal an was ein Milliardär dazu sag. Auch wenn die Übersetzung etwas Banane ist und der Typ ein absoluter Unsympath ist. Aber mit Geld kennt er sich wohl aus.
https://www.youtube.com/watch?v=UrZsCAj1Aa0
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3991
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon franktoast » Mo 16. Dez 2019, 13:16

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Dec 2019, 11:25)

Das kommt auf die Versicherung an, ab einer gewissen Summe wird es aber wohl dazu kommen das du dir einen Safe in den Keller Nagel müsstest.



Edelmetalle waren schon immer ein Absicherung, ich sehe es als einfrieren der Kaufkraft.

Hier hör dir mal an was ein Milliardär dazu sag. Auch wenn die Übersetzung etwas Banane ist und der Typ ein absoluter Unsympath ist. Aber mit Geld kennt er sich wohl aus.
https://www.youtube.com/watch?v=UrZsCAj1Aa0

Also erstmal ist er kein Milliardär und ich hab sogar das Buch "Rich Dad, Poor Dad" gelesen. Da hat er noch nicht so negativ über Gold und (vermietete) Immobilien gesprochen. Er sagt ja auch, dass man Edelmetalle sparen sollte, um langfristig reich zu werden bzw. Investor (und nicht Arbeitnehmer), du willst es eher, weil du auf einen Zusammenbruch der Wirtschaft wettest. Du traust der ganzen Sache nicht. Ob und warum Aktienmärkte zusammenbrechen sollten, ist unklar. Vlt. mal kurzfristig, aber wo soll das Geld denn hin? In Anleihen? Nö. Da will das Geld ja wegen der hohen Bewertung auch weg. Immobilien? Genauso. Und Dollar/Euro? Nö, bringt keine Zinsen und es gibt Inflation. Also alles in Edelmetalle? Geht ja nicht. Der Preis der Edelmetalle könnte sich zwar hochschaukeln, aber es bleiben ja trotzdem Euro und Dollar übrig. Und wenn Edelmetalle dann mal sehr hoch gestiegen wären, und Aktien niedrig stünden, wo soll das Geld dann hinfließen?

Es könnte auch passieren, dass Gold in 10 Jahren nur noch die Hälfte wert sein. Die von Vielen herbeigesehnte Krise könnte auch ausbleiben. Die Aktienmärkte könnten auch nie wieder so tief fallen wie heute (Vergleiche Situation Anfang der 90er).
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7721
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Gold & Silber & anderes

Beitragvon firlefanz11 » Di 17. Dez 2019, 16:50

Dat gips nich! Schon wieder alle Silbermünzen ausverkauft! :mad2:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste