Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7822
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Orbiter1 » Fr 29. Mai 2020, 16:33

Elon Musk hat als Firmenchef das Unglaubliche geschafft. Er bezieht ja kein Gehalt sondern hat ausschließlich Aktienoptionen vereinbart. Und die erhält er nur wenn z. B. Gewinne in bestimmter Höhe erzielt werden oder der Aktienkurs ein bestimmtes Niveau erreicht und auch für eine gewisse Zeit hält. Und exakt das ist ihm gelungen. Er kann nun 1,7 Mio Tesla-Aktien zum Kurs von 350$ kaufen, aktuell sind sie an der Börse 810$ wert. Daraus errechnet sich ein Gewinn von 782 Mio $. Besser als Nichts! Allerdings darf er die Aktien erst in 5 Jahren verkaufen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8444
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon firlefanz11 » Do 25. Jun 2020, 16:05

Schlechte Nachrichten für Elon Musk: US-Verbraucherschützer bemängeln an den Fahrzeugen der Marke Tesla eine besonders hohe Problemanfälligkeit. Von allen getesteten US-Marken schneidet der Elektro-Autobauer am schlechtesten ab.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Qualitae ... 69570.html

Vllt sollte man doch auf die alteingesessenen Marken vertrauen...
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33053
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon jack000 » Do 25. Jun 2020, 17:36

firlefanz11 hat geschrieben:(25 Jun 2020, 16:05)

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Qualitae ... 69570.html

Vllt sollte man doch auf die alteingesessenen Marken vertrauen...

Und die Studie ist von J.D. Power und das hat Gewicht in den USA (hier auch).
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 31775
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Adam Smith » Do 25. Jun 2020, 18:01

jack000 hat geschrieben:(25 Jun 2020, 17:36)

Und die Studie ist von J.D. Power und das hat Gewicht in den USA (hier auch).


Wobei dieses Problem schon lange bekannt ist. Siehe dazu auch meine Postings z.B. in Bezug auf Schweden. Aus dem Grund ging ich davon aus, dass die Verkaufszahlen aus dem Grund zurückgehen müssen, weil erstens die Model S und X von Anhängern von Murx gekauft werden, die nun versorgt sind und das Model 3 von gewöhnlichen Autokäufern gekauft wird, die auch ihr Auto benötigen. Die Verkäufe von Model S und X sind auch zurückgegangen nur kaufen immer noch viele das Model 3.

Hier gab es bisher, bis auf Kalifornien, noch keinen Einbruch. Wobei der kommen müsste.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Do 25. Jun 2020, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23818
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Skull » Do 25. Jun 2020, 19:45

Guten Abend,

THEMENFREMDEN Spam...in die Ablage entsorgt.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7822
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Orbiter1 » Do 2. Jul 2020, 09:58

Der Aktienkurs von Tesla hat inzwischen 1.120 $ erreicht. Die Marktkapitalisierung liegt bei 213 Mrd $. Damit ist Tesla erheblich mehr wert als alle deutschen Automobilhersteller zusammen. Die Bewertung entspricht mehr als dem 60-fachen (prognostizierten) Jahresgewinn, nicht diesen oder nächsten Jahres, sondern von 2022! Bei aller Phantasie, die Bewertung muss man inzwischen als extrem krankhaft bezeichnen.

Edit:
Nachdem Tesla 90.000 statt wie erwartet 83.000 Fahrzeuge in Q2 ausliefern konnte geht es mit dem Kurs bereits an der Vorbörse um weitere 100 $ nach oben und Tesla ist um 20 Mrd $ mehr wert als gestern! Sowas Verrücktes gab es noch nicht einmal zu Zeiten des Neuen Marktes.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7822
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Orbiter1 » Mo 6. Jul 2020, 17:22

Orbiter1 hat geschrieben:(02 Jul 2020, 09:58)

Der Aktienkurs von Tesla hat inzwischen 1.120 $ erreicht. Die Marktkapitalisierung liegt bei 213 Mrd $. Damit ist Tesla erheblich mehr wert als alle deutschen Automobilhersteller zusammen. Die Bewertung entspricht mehr als dem 60-fachen (prognostizierten) Jahresgewinn, nicht diesen oder nächsten Jahres, sondern von 2022! Bei aller Phantasie, die Bewertung muss man inzwischen als extrem krankhaft bezeichnen.

Edit:
Nachdem Tesla 90.000 statt wie erwartet 83.000 Fahrzeuge in Q2 ausliefern konnte geht es mit dem Kurs bereits an der Vorbörse um weitere 100 $ nach oben und Tesla ist um 20 Mrd $ mehr wert als gestern! Sowas Verrücktes gab es noch nicht einmal zu Zeiten des Neuen Marktes.
Inzwischen liegt der Kurs bei über 1.300 $ und Tesla ist mehr wert als alle europäischen Automobilhersteller zusammen.
Benutzeravatar
kyniker
Beiträge: 21
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 00:20
Wohnort: Heidelberg

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon kyniker » Do 9. Jul 2020, 00:10

Orbiter1 hat geschrieben:(06 Jul 2020, 17:22)

Inzwischen liegt der Kurs bei über 1.300 $ und Tesla ist mehr wert als alle europäischen Automobilhersteller zusammen.


Wärst Du nicht reich, wär´ ich nicht arm.
- Bertolt Brecht -

Entfernt - Mod
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4283
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon franktoast » Do 9. Jul 2020, 13:22

Bald platzt sie, bald! Womöglich platzt sie irgendwann von 5000$ auf 2000$, aber sie platzt irgendwann mal.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7822
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Orbiter1 » Do 9. Jul 2020, 15:49

Tesla bietet inzwischen auch rote Shorts an. https://www.focus.de/finanzen/boerse/ak ... 82374.html Ein klares Zeichen dass Elon Musk demnächst auch die weltweite Textilindustrie revolutionieren wird. Zumindest eine Kursverdopplung auf 2.800 $ bzw ein Unternehmenswert von 500 Mrd $ innerhalb der nächsten Tage sollte bei Tesla drin sein. ;)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7822
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Orbiter1 » Mo 13. Jul 2020, 15:56

Kurz nach Handelsbeginn ist Tesla auf knapp 1.800 $ gestiegen. Das war ein Kursgewinn von 250 $ seit dem Schlußkurs von Freitag. Entsprechend ist die Marktkapitalisierung um ca 45 Mrd $ gestiegen! Da gehen einem jetzt wirklich die Superlative aus. Sowas von abartiger Übertreibung habe ich in meinem Börsenleben noch nicht gesehen. Selbst alle 229 Unternehmen des Neuen Marktes (Nemax-All-Share-Index) zusammen waren am Allzeithoch im März 2000 nur 234 Mrd € wert. Da liegt Tesla schon deutlich drüber.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4283
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon franktoast » Mo 13. Jul 2020, 17:53

Orbiter1 hat geschrieben:(13 Jul 2020, 15:56)

Kurz nach Handelsbeginn ist Tesla auf knapp 1.800 $ gestiegen. Das war ein Kursgewinn von 250 $ seit dem Schlußkurs von Freitag. Entsprechend ist die Marktkapitalisierung um ca 45 Mrd $ gestiegen! Da gehen einem jetzt wirklich die Superlative aus. Sowas von abartiger Übertreibung habe ich in meinem Börsenleben noch nicht gesehen. Selbst alle 229 Unternehmen des Neuen Marktes (Nemax-All-Share-Index) zusammen waren am Allzeithoch im März 2000 nur 234 Mrd € wert. Da liegt Tesla schon deutlich drüber.

Wie viel Umsatz hatten denn diese 229 Unternehmen?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7822
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Orbiter1 » Mo 13. Jul 2020, 18:04

franktoast hat geschrieben:(13 Jul 2020, 17:53)

Wie viel Umsatz hatten denn diese 229 Unternehmen?
Keine Ahnung, aber alleine eine T-Online dürfte damals schon einen Milliardenumsatz erzielt haben.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7822
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Orbiter1 » Mo 13. Jul 2020, 22:20

Orbiter1 hat geschrieben:(13 Jul 2020, 15:56)

Kurz nach Handelsbeginn ist Tesla auf knapp 1.800 $ gestiegen. Das war ein Kursgewinn von 250 $ seit dem Schlußkurs von Freitag. Entsprechend ist die Marktkapitalisierung um ca 45 Mrd $ gestiegen! Da gehen einem jetzt wirklich die Superlative aus. Sowas von abartiger Übertreibung habe ich in meinem Börsenleben noch nicht gesehen.
Vielleicht ging es ja anderen ähnlich. Aus dem Plus von 250 $ zu Handelsbeginn wurde unter sehr hohen Umsätzen ein Minus von 50 $ zum Handelsschluss. Ob das eine mehrtägige Korrektur auslöst oder nur ein kurzes Atemholen ist bevor die 2.000 $ Schwelle geknackt wird wage ich nicht zu prognostizieren.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33053
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon jack000 » Mo 13. Jul 2020, 22:37

Orbiter1 hat geschrieben:(13 Jul 2020, 22:20)

Vielleicht ging es ja anderen ähnlich. Aus dem Plus von 250 $ zu Handelsbeginn wurde unter sehr hohen Umsätzen ein Minus von 50 $ zum Handelsschluss. Ob das eine mehrtägige Korrektur auslöst oder nur ein kurzes Atemholen ist bevor die 2.000 $ Schwelle geknackt wird wage ich nicht zu prognostizieren.

Na da bin ich gespannt ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33053
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon jack000 » Do 16. Jul 2020, 00:32

So soll die Fabrik in Brandenburg aussehen:
https://twitter.com/elonmusk/status/128 ... 13308.html

Und es sollen bis zu 10.500 Mitarbeiter eingestellt werden:
Der US-Elektroautobauer Tesla rechnet für seine geplante erste Fabrik in Europa vorerst mit bis zu 10.500 Mitarbeitern im Schichtbetrieb.


und dazu:
In Grünheide sollen ab Juli nächsten Jahres maximal 500.000 Fahrzeuge pro Jahr vom Band rollen - dabei soll nach den Plänen des Autobauers so schnell wie möglich das Maximum erreicht werden.

https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... abrik.html
=> Auch wenn Export geplant ist, wer soll denn all die 500.000 Autos kaufen? Tesla ist kein Billigsegment und eher ein 2.-Wagenmodell für Besserverdiener und Idealisten. Da halte ich die Zahl von 500.000 doch für sehr hoch.
=> Ich glaube nicht, dass das auch nur ansatzweise so kommt wie geplant ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5658
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Fliege » Do 16. Jul 2020, 00:45

jack000 hat geschrieben:(16 Jul 2020, 00:32)
So soll die Fabrik in Brandenburg aussehen:
https://twitter.com/elonmusk/status/128 ... 13308.html

Und es sollen bis zu 10.500 Mitarbeiter eingestellt werden:


und dazu:

https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... abrik.html
=> Auch wenn Export geplant ist, wer soll denn all die 500.000 Autos kaufen? Tesla ist kein Billigsegment und eher ein 2.-Wagenmodell für Besserverdiener und Idealisten. Da halte ich die Zahl von 500.000 doch für sehr hoch.
=> Ich glaube nicht, dass das auch nur ansatzweise so kommt wie geplant ...

Ich vermute, die überhöhten Planzahlen werden für die Subventionsgewährung in Merkelland gebraucht.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — "Democracy will win" (Thomas Mann).
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 20020
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 16. Jul 2020, 06:19

Fliege hat geschrieben:(16 Jul 2020, 00:45)

Ich vermute, die überhöhten Planzahlen werden für die Subventionsgewährung in Merkelland gebraucht.


Dann müssen Sie auch erreicht werden, sonst muss die Investitionsförderung zurückgezahlt werden.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4283
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon franktoast » Do 16. Jul 2020, 08:48

jack000 hat geschrieben:(16 Jul 2020, 00:32)
=> Auch wenn Export geplant ist, wer soll denn all die 500.000 Autos kaufen? Tesla ist kein Billigsegment und eher ein 2.-Wagenmodell für Besserverdiener und Idealisten. Da halte ich die Zahl von 500.000 doch für sehr hoch.
=> Ich glaube nicht, dass das auch nur ansatzweise so kommt wie geplant ...

Der VW ID.3 kostet um die 30k, ein Model3 um ie 40k minus ein paar Tausend Subventionen jeweils. Die Dinger haben Reichweiten von 500km, also praxistauglich. Dazu allen möglichen technischen Schnickschnack + hohen Fahrspaß.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7822
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon Orbiter1 » Do 20. Aug 2020, 20:07

Orbiter1 hat geschrieben:(13 Jul 2020, 22:20)

Vielleicht ging es ja anderen ähnlich. Aus dem Plus von 250 $ zu Handelsbeginn wurde unter sehr hohen Umsätzen ein Minus von 50 $ zum Handelsschluss. Ob das eine mehrtägige Korrektur auslöst oder nur ein kurzes Atemholen ist bevor die 2.000 $ Schwelle geknackt wird wage ich nicht zu prognostizieren.
Es war nur ein kurzes Atemholen und die Schwelle von 2.000 $ wurde heute im Handelsverlauf geknackt. Seit vor etwas mehr als 1 Woche die Nachricht rauskam dass es einen Aktiensplit im Verhältnis 1:5 gibt kennt der Kurs kein Halten mehr und es ging von ca 1.300$ auf 2.000$, also um ca 50% nach oben. Eigentlich hat der Aktiensplit keinerlei Auswirkungen aufs Unternehmen und der Anstieg von 50% (oder umgerechnet 120 Mrd $) lässt sich nicht rechtfertigen, ist aber egal, die Aktie steigt einfach immer weiter. Tesla ist nun mehr wert als die 2 größten Automobilhersteller der Welt (Toyota, VW) zusammen. Die bauen mehr als 50 mal so viele Fahrzeuge wie Tesla, aber was solls. Das ist die Mutter aller Blasen was hier abgeht und Elon Musk hat sie zum viertreichsten Menschen der Welt gemacht. Die anderen drei wird er wohl demnächst problemlos überholen. Witzigerweise macht Tesla mit dem Bau von E-Autos dauerhaft Verlust. Die Quartalsgewinne der letzten vier Quartale sind nur deswegen zustande gekommen weil Tesla Umweltzertifikate an andere Automobilhersteller verkaufen konnte.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Orbiter1 und 6 Gäste