Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Soll das Ladenschlussgesetz abgeschafft werden ?

Ja
71
47%
Nein
81
53%
 
Abstimmungen insgesamt: 152
Orwellhatterecht
Beiträge: 4549
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:06

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon Orwellhatterecht » Mo 9. Mär 2015, 13:25

Realist2014 » Mo 9. Mär 2015, 13:18 hat geschrieben:

WO findet dieser dein Einsatz "Gehör"?




In unserem Grundgesetz gibt es u.a. den Artikel 9. Und zum anderen gibt es seit Anno 1976 ein Betriebsverfassungsgesetz, das heute noch immer Gültigkeit hat. Zwar ist mir durchaus bewusst, dass der Gesetzgeber gegenüber Arbeitgebern wesentlich mehr Nachsicht walten lässt als gegenüber Arbeitnehmern (denke da an die Skandalurteile "Pfandbon", "Maultaschen" etc.). Die wenigen gesetzllichen Möglichkeiten, die den Arbeitnehmern zugestanden wurden, sollten sie aber auch durchsetzen, genau dafür setze ich mich seit vielen Jahren ein. Gefiel anfangs meinem Arbeitgeber nicht, stört aber nicht weiter !
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“
(Friedrich Schiller)
energia

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon energia » Mo 9. Mär 2015, 13:26

Fahren nach Poland, alle vier Geschäfte geöffnet sind :)
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon ToughDaddy » Mo 9. Mär 2015, 13:28

pikant » Mo 9. Mär 2015, 13:22 hat geschrieben:ich wuerde aber gesetzlich festschreiben, dass sonntags zu arbeiten nur auf freiwilliger Basis erlaubt ist.

Na klar, weil die AN neuerdings gefragt werden. :D
Und wie gesagt: Wenn es ein normaler Werktag wird, wars das mit Zulagen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon pikant » Mo 9. Mär 2015, 13:30

ToughDaddy » Mo 9. Mär 2015, 13:16 hat geschrieben:
Also Du fragst erst, wer das behauptet hat, um mich dann trotzdem an die Karre zu fahren?:


nee,
dass ein Sonntag kein Werktag ist, solte jedem User hier bekannt sein und das ist auch in Luxemburg so.


die Reformregierung hier aus Liberalen, Gruenen und Sozialdemokraten hat es nun erlaubt, dass die Geschaefte in der Stadt sonntags bis 19.00 Uhr oeffnen duerfen, aber natuerlich nicht muessen - mehr Lebensqualitaet und Kundenfreundlichkeit hat die Regierung sich auf die Agenda geschrieben.
von Terror gegen den Buerger kann nicht die Rede sein - eher mehr Service fuer den Buerger.
ich habe davon gestern schon Gebrauch gemacht :)
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon ToughDaddy » Mo 9. Mär 2015, 13:34

pikant » Mo 9. Mär 2015, 13:30 hat geschrieben:
nee,
dass ein Sonntag kein Werktag ist, solte jedem User hier bekannt sein und das ist auch in Luxemburg so.


die Reformregierung hier aus Liberalen, Gruenen und Sozialdemokraten hat es nun erlaubt, dass die Geschaefte in der Stadt sonntags bis 19.00 Uhr oeffnen duerfen, aber natuerlich nicht muessen - mehr Lebensqualitaet und Kundenfreundlichkeit hat die Regierung sich auf die Agenda geschrieben.
von Terror gegen den Buerger kann nicht die Rede sein - eher mehr Service fuer den Buerger.
ich habe davon gestern schon Gebrauch gemacht :)


Ok noch mehr Widersprüche. Alles andere hätte ich auch gewundert.
Erst die blöde Frage, wer das behauptet hat, dass der Sonntag ein Werktag ist, um gleichzeitig zu erzählen, dass niemand bestritten, dass der Sonntag kein Werktag ist, um nun wieder anzukommen, dass doch jeder User das weiß. Super. :rolleyes:
Insbesondere die Lebensqualität jener, die Sonntags arbeiten müssen und möglicherweise ihre Familie nicht sehen, steigt.

Und noch einmal: Wenn es nur noch "Ausnahmen" gibt, dann wird der Sonntag zum Werktag und das wars mit Zulagen.
Wieder ein schöner Rückschritt in die "gute" alte Welt am Anfang des 20. Jahrhundert.

Nachtrag: Kommen nun noch Nachweise zu Deinen Behauptungen oder bleibt es bei den Privatgeschichten?
Zuletzt geändert von ToughDaddy am Mo 9. Mär 2015, 13:39, insgesamt 1-mal geändert.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon pikant » Mo 9. Mär 2015, 13:40

ToughDaddy » Mo 9. Mär 2015, 13:34 hat geschrieben:


Und noch einmal: Wenn es nur noch "Ausnahmen" gibt, dann wird der Sonntag zum Werktag und das wars mit Zulagen.
Wieder ein schöner Rückschritt in die "gute" alte Welt am Anfang des 20. Jahrhundert.


das ist ein Fortschritt de luxe!
sogar die frans. Linksregierung hat jetzt per Dekret ein Gesetz beschlossen, dass sonntags oefter und laenger die Geschaefte in den Zentren oeffnen duerfen.
das ist fuer die Touristen von grossem Vorteil und sichert viele Arbeitsplaetze und bringt zusaetzliche Steuereinnahmen fuer den Staat.
Frankreich ist unter Hollande dabei jetzt endlich Reformen zu realisieren und zeigt uns die Richtung vor.
mehr Flexibilitaet und mehr Service fuer den Buerger :thumbup:
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon ToughDaddy » Mo 9. Mär 2015, 13:43

pikant » Mo 9. Mär 2015, 13:40 hat geschrieben:
das ist ein Fortschritt de luxe!
sogar die frans. Linksregierung hat jetzt per Dekret ein Gesetz beschlossen, dass sonntags oefter und laenger die Geschaefte in den Zentren oeffnen duerfen.
das ist fuer die Touristen von grossem Vorteil und sichert viele Arbeitsplaetze und bringt zusaetzliche Steuereinnahmen fuer den Staat.
Frankreich ist unter Hollande dabei jetzt endlich Reformen zu realisieren und zeigt uns die Richtung vor.
mehr Flexibilitaet und mehr Service fuer den Buerger :thumbup:


Was Du als "Fortschritt de luxe" ansiehst, ist mir völlig schnuppe.
Wie gesagt, wer nicht die Konsequenzen bedenkt, sondern lieber nur von Flexibilität und Co faselt, hat Pech.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30533
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon jack000 » Mo 9. Mär 2015, 13:44

Orwellhatterecht » Mo 9. Mär 2015, 13:25 hat geschrieben:


In unserem Grundgesetz gibt es u.a. den Artikel 9. Und zum anderen gibt es seit Anno 1976 ein Betriebsverfassungsgesetz, das heute noch immer Gültigkeit hat. Zwar ist mir durchaus bewusst, dass der Gesetzgeber gegenüber Arbeitgebern wesentlich mehr Nachsicht walten lässt als gegenüber Arbeitnehmern (denke da an die Skandalurteile "Pfandbon", "Maultaschen" etc.). Die wenigen gesetzllichen Möglichkeiten, die den Arbeitnehmern zugestanden wurden, sollten sie aber auch durchsetzen, genau dafür setze ich mich seit vielen Jahren ein. Gefiel anfangs meinem Arbeitgeber nicht, stört aber nicht weiter !

Du arbeitest im Einzelhandel?

Aber wie auch immer:
Also nutzt du von Samstags 20:00 Uhr bis Montag 08:00 Uhr konsequent keine menschliche Dienstleistung (ausgenommen Polizei, Feuerwehr, Krankenhaus)?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22504
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon Skull » Mo 9. Mär 2015, 13:44

ToughDaddy » Mo 9. Mär 2015, 12:52 hat geschrieben:Ich kenne niemanden mit Familie, der freiwillig, also ohne Not, keine Zeit mit der Familie verbringen will, sondern lieber arbeiten geht.
Ich schon. :)

Und wer bedient eigentlich Sonntag für Sonntag unser Freizeitverhalten ?

Alles Ausnahmen ? Ich denke...nicht.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22504
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon Skull » Mo 9. Mär 2015, 13:49

pikant » Mo 9. Mär 2015, 13:22 hat geschrieben:ich wuerde aber gesetzlich festschreiben, dass sonntags zu arbeiten nur auf freiwilliger Basis erlaubt ist.
der Staat hat nicht das Recht einem Buerger vorzuschreiben wann er zu arbeiten hat und wann nicht.
Also auch die Polizei und im Krankenhaus... :p
Also auch die Lokführer und auch die Kellner... :D

Versucht doch ALLE mal, konsequent zu sein...

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon pikant » Mo 9. Mär 2015, 13:56

Skull » Mo 9. Mär 2015, 13:49 hat geschrieben:Also auch die Polizei und im Krankenhaus... :p
Also auch die Lokführer und auch die Kellner... :D

Versucht doch ALLE mal, konsequent zu sein...

mfg



natuerlich muss es da Ausnahmen geben aus einem uebergoerdneten Interesse!
auch das muss oder kann der Staat gesetzlich regeln.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50684
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon yogi61 » Mo 9. Mär 2015, 14:00

Sonntagsarbeit im Einzelhandel kommt einer Versklavung gleich und ist deshalb abzulehnen.
Zuletzt geändert von yogi61 am Mo 9. Mär 2015, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30533
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon jack000 » Mo 9. Mär 2015, 14:02

yogi61 » Mo 9. Mär 2015, 14:00 hat geschrieben:Sonntagsarbeit im Einzelhandel kommt einer Versklavung gleich und ist deshalb abzulehnen.

Warum Versklavung?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50684
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon yogi61 » Mo 9. Mär 2015, 14:07

jack000 » Mo 9. Mär 2015, 14:02 hat geschrieben:Warum Versklavung?


Weil die armen Schweine die im Einzelhandel knechten ja quasi gezwungen werden, auch am freien Sonntag zu buckeln.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon ToughDaddy » Mo 9. Mär 2015, 14:09

Skull » Mo 9. Mär 2015, 13:44 hat geschrieben:Ich schon. :)

Und wer bedient eigentlich Sonntag für Sonntag unser Freizeitverhalten ?

Alles Ausnahmen ? Ich denke...nicht.

mfg


Mein Freizeitverhalten wird am Sonntag nicht bedient.
Wie gesagt: Noch ein paar Ausnahmen und das wars mit 6 Werktagen in der Woche.
Darauf kann man dann stolz sein.


@yogi

Nein, nein. Laut pikant alles freiwllig und ein großer Run auf Sonntagsarbeit.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50684
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon yogi61 » Mo 9. Mär 2015, 14:13

ToughDaddy » Mo 9. Mär 2015, 14:09 hat geschrieben:
Mein Freizeitverhalten wird am Sonntag nicht bedient.
Wie gesagt: Noch ein paar Ausnahmen und das wars mit 6 Werktagen in der Woche.
Darauf kann man dann stolz sein.


@yogi

Nein, nein. Laut pikant alles freiwllig und ein großer Run auf Sonntagsarbeit.



Da ist nichts freiwillig. Die Angestellten können sich von der Sonntagsarbeit nicht fernhalten, weil sie sonst gefeuert werden. Es ist aus meiner Sicht nicht notwendig Kaufhäuser und Geschäfte im Einzelhandel am Sonntag zu öffnen, nur weil viele Familien mit sich und ihren Kindern nichts anderes mehr anzufangen wissen, als bei Karstadt oder in einem Bauhaus abzuhängen. Das ist jämmerlich.
Zuletzt geändert von yogi61 am Mo 9. Mär 2015, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Orwellhatterecht
Beiträge: 4549
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:06

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon Orwellhatterecht » Mo 9. Mär 2015, 14:15

ToughDaddy » Mo 9. Mär 2015, 14:09 hat geschrieben:
Mein Freizeitverhalten wird am Sonntag nicht bedient.
Wie gesagt: Noch ein paar Ausnahmen und das wars mit 6 Werktagen in der Woche.
Darauf kann man dann stolz sein.


@yogi

Nein, nein. Laut pikant alles freiwllig und ein großer Run auf Sonntagsarbeit.



Da feiert der alte Begriff "freiwilliger Zwang" fröhliche Urständ !
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“
(Friedrich Schiller)
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon pikant » Mo 9. Mär 2015, 14:17

yogi61 » Mo 9. Mär 2015, 14:07 hat geschrieben:
Weil die armen Schweine die im Einzelhandel knechten ja quasi gezwungen werden, auch am freien Sonntag zu buckeln.


das ist der Gesetzgeber oder besser gesagt die Tarifparteieien gefordert, super Zuschlaege fuer Sonntagsarbeit in diesem Bereich auszuhandeln oder zu beschliessen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30533
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon jack000 » Mo 9. Mär 2015, 14:19

yogi61 » Mo 9. Mär 2015, 14:07 hat geschrieben:
Weil die armen Schweine die im Einzelhandel knechten ja quasi gezwungen werden, auch am freien Sonntag zu buckeln.

Aber die haben doch dann dafür einen anderen Tag frei. Und kein Arbeitnehmer in Deutschland arbeitet jeden Sonntag.
=> Das der Sonntag frei ist, ist nichts anderes als eine Definitionssache.
=> Also kann von Versklavung nicht ansatzweise gesprochen werden
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50684
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ladenschluss - Terror gegen den Bürger ?

Beitragvon yogi61 » Mo 9. Mär 2015, 14:20

pikant » Mo 9. Mär 2015, 14:17 hat geschrieben:
das ist der Gesetzgeber oder besser gesagt die Tarifparteieien gefordert, super Zuschlaege fuer Sonntagsarbeit in diesem Bereich auszuhandeln oder zu beschliessen.


Die neoliberale Politik der letzten Jahrzehnte hat leider dazu beigetragen, dass die Gewerkschaften nicht mehr sehr viel Macht im Einzelhandel besitzen. Die Branche ist mit Lohnsklaven auf 400 Euro Basis und Aufstockern durchseucht.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste