Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon relativ » Do 8. Okt 2015, 15:21

Adam Smith » Do 8. Okt 2015, 14:15 hat geschrieben:Mit dem Godesberger-Programm hat sich die SPD vom Sozialismus verabschiedet. Aus dem Grund bestand dann keine Gefahr mehr für die BRD als die SPD an die Macht kam.

Welche Gefahr bestand denn vorher? Schwachsinn und Kristallkugelblödsinn.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 15:23

relativ » Do 8. Okt 2015, 14:19 hat geschrieben:Ich hatte dir dazu schon zig mal etwas geschrieben, anscheinend ist dies von deinem Aufnahmegerät komplett ignoriert worden, da es dort wohl nur eine Play Taste gibt.
Wer den Lohn nicht zahlen kann, weil er sonst Miese macht, der muss eben umstrukturieren ect. aber eben nicht an der Lohnschraube nach unten drehen. Ausnahmen:
1. Es ist mit der Belegschaft ausgemacht und temporär.
2. es trifft Punkt 1 zu und nur die Besserverdienenden im Betrieb bekommen temporäre Lohnkürzungen.



ich habe weder von Lohnkürzungen noch von der Abschaffung des ML geschrieben.

nur ein Lohn von oberhalb des ML muss halt erwirtschaftet werden.

und nein - die Lohnkosten werden natürlich NICHT bei den "besserverdienenden" Leistungsträgern zuerst gekürzt ( die sind dann nämlich schnell weg) - sondern bei den leicht ersetzbaren "einfachen Arbeitern"
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon Provokateur » Do 8. Okt 2015, 15:24

Realist2014 hat geschrieben:

es gibt aber keine derartigen "Mindestpreisgesetze" in D.

Und das ist gut so

Ja, aber jeder Unternehmer will Gewinn erwirtschaften, und das ist sowohl sein gutes Recht als auch seine gesellschaftliche Aufgabe, da das Streben nach mehr Gewinn Innovation garantiert.

Es gibt also kein Mindestpreisgesetz, wohl aber einen Mindestlohn, den der Unternehmer nicht ignorieren darf. Und somit gibt es kein Benzin für einen Cent (brutto), denn die Fahrer der Tankwagen und die Mitarbeiter der Raffinerien (in Deutschland) müssen alle mindestens Mindestlohn bekommen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon relativ » Do 8. Okt 2015, 15:24

Provokateur » Do 8. Okt 2015, 14:17 hat geschrieben:
Wenn es nur Produkte und Dienstleistungen zu einem bestimmten Preis gibt - und nicht darunter - wird die Gesellschaft diesen Preis zahlen.
Nur weil Benzin weit mehr als "zwei Mark" pro Liter kostet, verzichtet keiner auf das Autofahren. Ich erinnere ich noch an den Aufschrei, als der Preis das erste mal über eine Mark gestiegen ist.

Wurde ihm auch schon häufig als Argument gebracht, daß fällt bei ihm aber einfach so durch wie heiße Butter auf zu heißen Gitterblech.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon pikant » Do 8. Okt 2015, 15:26

Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 14:21 hat geschrieben:

es gibt aber keine derartigen "Mindestpreisgesetze" in D.

Und das ist gut so


sicher gibt es das - Buecher fallen mir da direkt ein.
da legt der Staat den Preis fest und aus ist!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon relativ » Do 8. Okt 2015, 15:26

Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 14:23 hat geschrieben:

ich habe weder von Lohnkürzungen noch von der Abschaffung des ML geschrieben.

nur ein Lohn von oberhalb des ML muss halt erwirtschaftet werden.

und nein - die Lohnkosten werden natürlich NICHT bei den "besserverdienenden" Leistungsträgern zuerst gekürzt ( die sind dann nämlich schnell weg) - sondern bei den leicht ersetzbaren "einfachen Arbeitern"

Warum hast du dich dann überhaupt so in diesem Diskurs eingemischt, denn es ging ja um den Wegfall des Ml aufgrund der Flüchtlingekrise.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon pikant » Do 8. Okt 2015, 15:29

Provokateur » Do 8. Okt 2015, 14:24 hat geschrieben:

Es gibt also kein Mindestpreisgesetz, wohl aber einen Mindestlohn, den der Unternehmer nicht ignorieren darf. Und somit gibt es kein Benzin für einen Cent (brutto), denn die Fahrer der Tankwagen und die Mitarbeiter der Raffinerien (in Deutschland) müssen alle mindestens Mindestlohn bekommen.


ja, und der Staat haut dann noch genuegend Steuern drauf und der Autofahrer tankt voll und will immer groesser Tankfuellungen fuer sein Auto sehen, damit er nicht zu oft an die Tanke muss.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 15:29

Provokateur » Do 8. Okt 2015, 14:24 hat geschrieben:Ja, aber jeder Unternehmer will Gewinn erwirtschaften, und das ist sowohl sein gutes Recht als auch seine gesellschaftliche Aufgabe, da das Streben nach mehr Gewinn Innovation garantiert.

Es gibt also kein Mindestpreisgesetz, wohl aber einen Mindestlohn, den der Unternehmer nicht ignorieren darf. Und somit gibt es kein Benzin für einen Cent (brutto), denn die Fahrer der Tankwagen und die Mitarbeiter der Raffinerien (in Deutschland) müssen alle mindestens Mindestlohn bekommen.


richtig

und wenn die Tätigkeit des AN diesen ML nicht erwirtschaftet- dann wird diese Tätigkeit gestrichen.

Wie schon bei einigen Taxiunternehmen geschehen...

übrigens - der Unternehmer muss deswegen "Gewinn" erwirtschaften- weil dieser "Gewinn" ja SEIN Unternehmerlohn ist...

und zwar nicht um "Innovationen" zu finanzieren- sondern zuerst SEINE Bedürfnisse zu erfüllen...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 15:30

relativ » Do 8. Okt 2015, 14:26 hat geschrieben:Warum hast du dich dann überhaupt so in diesem Diskurs eingemischt, denn es ging ja um den Wegfall des Ml aufgrund der Flüchtlingekrise.


was spricht dagegen, die Ausnahmen beim ML auf die Asylanten zu erweitern?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26128
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon Adam Smith » Do 8. Okt 2015, 15:44

relativ » Do 8. Okt 2015, 15:21 hat geschrieben:Welche Gefahr bestand denn vorher? Schwachsinn und Kristallkugelblödsinn.

Dass Deutschland wirtschaftlich abstürzt und es zu Unruhen kommt. Mit Lafontaine ist dann noch mal eine Gefahr aufgetaucht, die aber auch gelöst werden konnte.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon relativ » Do 8. Okt 2015, 15:46

Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 14:29 hat geschrieben:
richtig

und wenn die Tätigkeit des AN diesen ML nicht erwirtschaftet- dann wird diese Tätigkeit gestrichen.

Wie schon bei einigen Taxiunternehmen geschehen...

übrigens - der Unternehmer muss deswegen "Gewinn" erwirtschaften- weil dieser "Gewinn" ja SEIN Unternehmerlohn ist...

und zwar nicht um "Innovationen" zu finanzieren- sondern zuerst SEINE Bedürfnisse zu erfüllen...

Du darfst bei alledem nicht die Konkurenz vergessen. Auch einer der Gründe, warum Preise häufig zu billig sind.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 15:52

pikant » Do 8. Okt 2015, 14:26 hat geschrieben:
sicher gibt es das - Buecher fallen mir da direkt ein.
da legt der Staat den Preis fest und aus ist!



es ging um Dienstleistung
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 15:52

relativ » Do 8. Okt 2015, 14:46 hat geschrieben:Du darfst bei alledem nicht die Konkurenz vergessen. Auch einer der Gründe, warum Preise häufig zu billig sind.



eben

dann müssen die LÖHNE runter
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon relativ » Do 8. Okt 2015, 15:53

Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 14:30 hat geschrieben:
was spricht dagegen, die Ausnahmen beim ML auf die Asylanten zu erweitern?

Alles. Es gibt für mich kein Argument, welches solche Ausnahmen ausreichend genug begründen könnte. Von der dann künstlich hochgetriebenen verschärften Konkurrenzsituation bei Niedriglöhnen ganz zu schweigen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon relativ » Do 8. Okt 2015, 15:53

Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 14:52 hat geschrieben:

eben

dann müssen die LÖHNE runter

Wieso die Löhne?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
moderliese

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon moderliese » Do 8. Okt 2015, 15:54

Adam Smith » Do 8. Okt 2015, 12:51 hat geschrieben:Weil jede Beeinträchtigung der Preisbildung schädlich ist.

Das ist doch für den Umgang mit Löhnen und Gehältern viel zu einfach gestrickt und unzutreffend. Die einfachen Formeln finden hier keine Anwendung.
Die Unternehmer schreien doch auch nach Fachkräften aus dem Ausland wenn ihnen die Deutschen zu teuer sind.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon pikant » Do 8. Okt 2015, 15:56

Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 14:30 hat geschrieben:
was spricht dagegen, die Ausnahmen beim ML auf die Asylanten zu erweitern?


fast alles und das wird die Akzeptanz fuer Fluechtling auf bald null druecken!
das weiss die Politik und wird das nicht beschliessen.
moderliese

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon moderliese » Do 8. Okt 2015, 15:57

Realist2014 » Do 8. Okt 2015, 14:32 hat geschrieben:

der Lohn der AN ist und bleibt losgelöst von dessen "familiärer Situation"

was ja auch richtig ist

wir HABEN in D übrigens "ordentliche Löhne"

nur müssen diese Löhne auch erwirtschaftet werden- und ZUERST kommt der "angemessene Lohn" des Unternehmers- der trägt ja auch das Risiko

Und Arbeitnehmer tragen kein Risiko? Sorry, bei dir fehlt mir echt nix mehr ein.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon pikant » Do 8. Okt 2015, 15:58

relativ » Do 8. Okt 2015, 14:53 hat geschrieben:Alles. Von der dann künstlich hochgetriebenen verschärften Konkurrenzsituation bei Niedriglöhnen ganz zu schweigen.


wer die Willkommenskultur in eine Ablehnungskultur umfunktionen will, der schafft den Mindestlohn fuer Fluechtlinge ab.
moderliese

Re: Rentenalter rauf, Mindestlohn weg, wird es so kommen?

Beitragvon moderliese » Do 8. Okt 2015, 16:00

Provokateur » Do 8. Okt 2015, 15:17 hat geschrieben:
Wenn es nur Produkte und Dienstleistungen zu einem bestimmten Preis gibt - und nicht darunter - wird die Gesellschaft diesen Preis zahlen.
Nur weil Benzin weit mehr als "zwei Mark" pro Liter kostet, verzichtet keiner auf das Autofahren. Ich erinnere ich noch an den Aufschrei, als der Preis das erste mal über eine Mark gestiegen ist.

Es sind nicht die Kunden die ständig billiger fordern, es sind die Händler selber die immer billiger anbieten um Konkurrenten auszustechen, die Kunden nehmem diese Angebote nur an.
Lass dich durch das einseitige Getröte nicht täuschen.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste