Seite 1 von 309

TTIP - Transatlantic Trade and Investment Partnership

Verfasst: So 13. Jul 2014, 15:00
von Lomond
Transatlantic Trade and Investment Partnership ....



Der größte Wirtschaftsdeal aller Zeiten: Das Freihandelsabkommen TTIP könnte Hormonrinder und Chlorhühner aus Amerika zu uns bringen. Es verspricht niedrige Preise, gibt den US-Konzernen aber eine gefährliche Macht


http://www.zeit.de/2014/27/ttip-freihan ... s-konzerne

Alles redet von TTIP - aber wer weiß schon so genau, was das ist?

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: So 13. Jul 2014, 15:35
von Sri Aurobindo
es wird sicher sehr schwierig die verhandlungen zu ttip in der aktuellen situation weiterzuführen
... die zustimmung bröckelt immer mehr

das einzige was schnell helfen könnte, wäre die sofortige aufnahme deutschlands in die Gruppe der "5eyes" oder ein nospy-abkommen

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: So 13. Jul 2014, 16:58
von Lomond
Und was können wir gegen Hormonrinder und Chlorhühner tun?

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: So 13. Jul 2014, 18:27
von nichtkorrekt
Weiß auch nicht, was ich davon halten soll, so hat sich z.B. wohl Amazon wohl weiße Bildhintergründe patentieren lassen, einfache weiße Bildhintergründe! - das hieße Amazon könnte in Zukunft jeden Deutschen der in E-Bay einen Gegenstand verkauft und ihn vor einem weißen Hintergrund abgebildet hat, verklagen bzw. abmahnen.

Andererseits, wenn ich an die gängige Zensur in Videospielen denke, hätte das TITP auch was gutes, wenn Indizierungen und Schnittmassaker dadurch deswegen in Zukunft unterbleiben würden (?). Solange die Chlorhühnchen als solche gekennzeichnet sind, sollen sie hier ruhig verkauft werden, das Problem ist ja nicht das Chlor, sondern die ganze Genpansche mit denen die Hühner gefüttert wurden, aber in Hinblick auf Antibiotika sind deutsche Hühnchen sicher nicht besser.

Ich bin ehrlich gesagt zu wenig informiert, um mir darüber abschließend eine Meinung bilden zu können.

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Mo 14. Jul 2014, 08:42
von pudding
Lomond » So 13. Jul 2014, 16:58 hat geschrieben:Und was können wir gegen Hormonrinder und Chlorhühner tun?

Wenn das TTIP zum Tragen kommt? Nichts!
Aber du bekommst es ja nicht mal mit, denn eine Kennzeichnungspflicht ist nicht vorgesehen. Einzig die Reichen und Mächtigen werden davon profitieren und die Börsen zu neuen Höhenflügen anspornen. Der Mensch wird einmal mehr zum Untertan des Kapitalismus' und der Marktwirtschaft degradiert. Übrigens, verklagt wirst du dann vor einem privaten Schiedsgericht das nichtöffentlich entscheidet. Rate mal zu wessen Gunsten diese Schiedsgerichte dann entscheiden. :thumbup:
Selbst die SPD schlägt sich wieder einmal mehr auf die Seite der Volksverräter.

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Mo 14. Jul 2014, 08:44
von NMA
Strang gibts schon:
viewtopic.php?f=4&t=38099

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 11:00
von 3x schwarzer Kater
nichtkorrekt » So 13. Jul 2014, 18:27 hat geschrieben:
Weiß auch nicht, was ich davon halten soll, so hat sich z.B. wohl Amazon wohl weiße Bildhintergründe patentieren lassen, einfache weiße Bildhintergründe! - das hieße Amazon könnte in Zukunft jeden Deutschen der in E-Bay einen Gegenstand verkauft und ihn vor einem weißen Hintergrund abgebildet hat, verklagen bzw. abmahnen.



Das ist ein typisches Beispiel dafür, wie Meldungen sich verfälschen.

Die Realität ist, dass sich Amazon nicht weiße Bildhintergründe patentieren lassen hat, sondern ein Verfahren (Studiosetup), dass es ermöglicht Gegenstände vor einem weißen Hintergrund so zu fotografieren, dass ohne weitere Nachbearbeitung am Computer keine Schatten zu sehen sind. Der Hintergrund war wohl eher weniger, dass man nicht möchte dass andere dieses Verfahren nutzen, denn schließlich schreibt Amazon ja selbst ihren Partner vor, dass Produkte vor einem reinweißen Hintergrund fotografiert werden müssen. Vielmehr befürchtete Amazon, die dieses Verfahren ja anwenden, dass sich Patenttrolle eben dieses Verfahren zueigen machen und dann versuchen von Amazon Lizengebühren zu bekommen.

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 15:19
von paradoxx
Freihandel muss nicht mehr erfunden werden, Zölle sind was für Zöllner, mit denen selbst Jesus sich an einen Tisch gesetzt hat, aber worum geht es dann? Zugriff auf die Ressourcen der öffentlichen Krippen und der Steuerzahler um die Gewinnchancen der Märkte zu optimieren ist nicht im Sinne der Völker.

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 17:34
von freigeist
Ein bisschen was gegen die Aufregung.
Fachleute vertreten die Ansicht, dass Chlorhühnchen völlig unbedenklich sind. Die leichte Chlorlösung bekämpft Salmonellen. Zur Erinnerung: Bei uns wird fleisch mit Antibiotika behandelt.

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 17:52
von Lomond
Bedenklich an TTIP finde ich generell, dass damit Konzerne über den demokrtatisch gewählten Regierungen stehen - ganz offiziell!

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 18:08
von Lomond
Boracay » Do 17. Jul 2014, 18:00 hat geschrieben:
pudding » Mo 14. Jul 2014, 07:42 hat geschrieben:Übrigens, verklagt wirst du dann vor einem privaten Schiedsgericht das nichtöffentlich entscheidet. Rate mal zu wessen Gunsten diese Schiedsgerichte dann entscheiden.


Da sich davor in der Regel zwei Firmen gegenüber stehen - zugunsten von einer Firma.

Und was ist daran das böse Komplott der Wirtschaft du Vollidiot?


Es stehen sich da oft ausländische Firmen und demokratisch gewählte inländische Regierungen gegenüber.

--------------------------

Wieso nennst andere User "Vollidiot"?

Was für ein Diskussionsstil ist das denn?

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 19:12
von 3x schwarzer Kater
Lomond » Do 17. Jul 2014, 17:52 hat geschrieben:Bedenklich an TTIP finde ich generell, dass damit Konzerne über den demokrtatisch gewählten Regierungen stehen - ganz offiziell!



Wie kommst du darauf?

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 19:15
von Marmelada
Lomond » So 13. Jul 2014, 15:00 hat geschrieben:Transatlantic Trade and Investment Partnership ....



Der größte Wirtschaftsdeal aller Zeiten: Das Freihandelsabkommen TTIP könnte Hormonrinder und Chlorhühner aus Amerika zu uns bringen. Es verspricht niedrige Preise, gibt den US-Konzernen aber eine gefährliche Macht


http://www.zeit.de/2014/27/ttip-freihan ... s-konzerne

Alles redet von TTIP - aber wer weiß schon so genau, was das ist?
Vielleicht diejenigen, die wissen was eine Suchfunktion ist?

viewtopic.php?p=2076869#p2076869

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 19:32
von 3x schwarzer Kater
Sri Aurobindo » Do 17. Jul 2014, 19:19 hat geschrieben:
Lomond » 13. Juli 2014 16:58 hat geschrieben:Und was können wir gegen Hormonrinder und Chlorhühner tun?

"Chlorhühner sind nicht ungesünder"


Tja so ist das. Man akzeptiert halt nur das, was man gewohnt ist .... z.B. Antibiotika in der Schweinezucht ;-)

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 19:35
von 3x schwarzer Kater
Lomond » Do 17. Jul 2014, 19:26 hat geschrieben:


Du schwätzt an der Sache vorbei .....


Wieso? Der Titel des Threads lautet:

TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Nachdem die Behandlung von Hühnern mit Chlor gesundheitlich unbedenklich ist und eigentlich ja den Zweck hat Keime abzutöten, ist davon auszugehen dass die Anzahl der Lebensmittelvergiftungen durch Salmonellen abnimmt.

Das handeln wir uns z.B. ein.

Insofern schwätzt er überhaupt nicht an der Sache vorbei ...

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 19:44
von Lomond
freigeist » Do 17. Jul 2014, 17:34 hat geschrieben:Ein bisschen was gegen die Aufregung.
Fachleute vertreten die Ansicht, dass Chlorhühnchen völlig unbedenklich sind. Die leichte Chlorlösung bekämpft Salmonellen. Zur Erinnerung: Bei uns wird fleisch mit Antibiotika behandelt.



Diese Hühnchen sind nur ein Beispiel für vieles!

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 19:55
von Realist2014
Lomond » Do 17. Jul 2014, 18:44 hat geschrieben:
freigeist » Do 17. Jul 2014, 17:34 hat geschrieben:Ein bisschen was gegen die Aufregung.
Fachleute vertreten die Ansicht, dass Chlorhühnchen völlig unbedenklich sind. Die leichte Chlorlösung bekämpft Salmonellen. Zur Erinnerung: Bei uns wird fleisch mit Antibiotika behandelt.



Diese Hühnchen sind nur ein Beispiel für vieles!



was befürchtest du denn konkret?

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 20:54
von Wähler
Wähler Re: Schattenseiten des Freihandelsabkommens? » Mo 30. Jun 2014, 09:09 hat geschrieben:Interessanter und aufgeladener Presseclub zum Thema:
"http://www.ardmediathek.de/tv/Presseclub/Aufschwung-oder-Albtraum-wie-gef%C3%A4hrlic/Das-Erste/Video?documentId=22125168&bcastId=311790"
http://www.ardmediathek.de/tv/Presseclu ... tId=311790
Fazit:
Es wird wenig zusätzliches Wirtschaftswachstum durch das TTIP erwartet.
Das internationale Schiedsgerichtssystem ist aus Sicht der nationalen und des EU-Rechtstaates erheblich bedenklich.
Die Intransparenz der Verhandlungen ist nicht akzeptabel.
Es bleibt zu untersuchen, inwieweit mittelständische europäische Unternehmen besser in den USA durch das TTIP einen Fuß auf den Boden kriegen können.

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 21:20
von pudding
freigeist » Do 17. Jul 2014, 17:34 hat geschrieben:Ein bisschen was gegen die Aufregung.
Fachleute vertreten die Ansicht, dass Chlorhühnchen völlig unbedenklich sind. Die leichte Chlorlösung bekämpft Salmonellen. Zur Erinnerung: Bei uns wird fleisch mit Antibiotika behandelt.

Na das ist doch prima! Was spricht dann eigentlich noch gegen eine dann durchaus werbewirksame Kennzeichnungspflicht für die durch eine Behörde gesünder deklarierten Chlorhühner?
Oder will man den dummen Verbraucher nicht irritieren?
Sag mal, für wie dumm und blöd haltet ihr die Menschen?

Re: TTIP - Was handeln wir uns da ein?

Verfasst: Do 17. Jul 2014, 21:26
von Realist2014
pudding » Do 17. Jul 2014, 20:20 hat geschrieben:
freigeist » Do 17. Jul 2014, 17:34 hat geschrieben:Ein bisschen was gegen die Aufregung.
Fachleute vertreten die Ansicht, dass Chlorhühnchen völlig unbedenklich sind. Die leichte Chlorlösung bekämpft Salmonellen. Zur Erinnerung: Bei uns wird fleisch mit Antibiotika behandelt.

Na das ist doch prima! Was spricht dann eigentlich noch gegen eine dann durchaus werbewirksame Kennzeichnungspflicht für die durch eine Behörde gesünder deklarierten Chlorhühner?
Oder will man den dummen Verbraucher nicht irritieren?
Sag mal, für wie dumm und blöd haltet ihr die Menschen?


nun ja....

bei dir und deinen Genossen ist das tatsächlich eine höchst interessante Frage.... :x