Arbeit soll sich lohnen

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Blickwinkel » Di 14. Jan 2014, 22:38

Robben1986 » Di 14. Jan 2014, 23:30 hat geschrieben:
Schmerz ist (solange man nicht gerade Masochist oder ähnliches ist) eine Quelle von negativem Wohlgefühl.

Aber es macht schon Sinn zu sagen das Menschen danach streben sich von negativen Dingen zu befreien. Ludwig von Mises hat es an einigen Stellen in Human Action ähnlich formuliert.


Richtig, das negative Gefühl soll durch Kauf in ein positives gewandelt werden. Angst wäre auch ein Gefühl welches starken Einfluss auf Entscheidungen hat. "Was die Konkurrenz hat x? Das brauchen wir auch."
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
krokodol

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon krokodol » Di 14. Jan 2014, 22:43

Käsekuchen » Di 14. Jan 2014, 22:15 hat geschrieben:
Ich dachte der kardinale Nutzen der Aktionäre würde addiert
Den "Nutzen der Aktionäre" betrachten doch sonst Gesellschaftskritiker. :D :D
krokodol

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon krokodol » Di 14. Jan 2014, 22:47

Käsekuchen » Di 14. Jan 2014, 22:36 hat geschrieben: Viel mehr sollte ich sagen, dass der Gewinn, den ein Unternehmen erzielt nicht der alleinige Input seines Nutzens ist.

Käsekuchen ... sorry, ich weiß es ist unanständig, aber ich kann nicht mehr anders bei solchen Statements...

:D :D :D :D :D :D :D :D :D
krokodol

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon krokodol » Di 14. Jan 2014, 22:49

Robben1986 » Di 14. Jan 2014, 22:37 hat geschrieben:
(Firmenwert) ... ist nicht das Resultat von "objektiven" Fakten sondern in letzter Instanz von subjektiven, individuellen Empfindungen.

:D :D :D
Zuletzt geändert von krokodol am Di 14. Jan 2014, 22:49, insgesamt 1-mal geändert.
Käsekuchen
Beiträge: 72
Registriert: Do 12. Sep 2013, 01:00
Wohnort: Oberharz

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Käsekuchen » Di 14. Jan 2014, 22:51

krokodol » Di 14. Jan 2014, 22:47 hat geschrieben:Käsekuchen ... sorry, ich weiß es ist unanständig, aber ich kann nicht mehr anders bei solchen Statements...

:D :D :D :D :D :D :D :D :D



Und ich hatte mich schon darauf eingestellt, dass Du etwas produktives zum Thema beiträgst... schade eigentlich
krokodol

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon krokodol » Di 14. Jan 2014, 22:51

Blickwinkel » Di 14. Jan 2014, 22:38 hat geschrieben:
das negative Gefühl soll durch Kauf in ein positives gewandelt werden

:D :D :D
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 18203
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Dieter Winter » Di 14. Jan 2014, 22:51

Robben1986 » Di 14. Jan 2014, 22:37 hat geschrieben:
Auch diese Zahl ist nicht das Resultat von "objektiven" Fakten sondern in letzter Instanz von subjektiven, individuellen Empfindungen.


Kommt auf das Ermittlungsverfahren an. Bei den Ertragswertverfahren versucht man halt durch Rückschau eine Prognose zu erstellen, was tatsächlich etwas Kaffeesatzleserei ist. Beim Substanzwert wird hauptsächlich oder ausschließlich auf die materiellen Werte abgestellt - wie z. B. das Aussehen der Empfangsdame.... :D :D :D :D :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
krokodol

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon krokodol » Di 14. Jan 2014, 22:53

Käsekuchen » Di 14. Jan 2014, 22:51 hat geschrieben:

Und ich hatte mich schon darauf eingestellt, dass Du etwas produktives zum Thema beiträgst... schade eigentlich
Das überlasse ich sportsgeist & Co :D :D :D :D
Käsekuchen
Beiträge: 72
Registriert: Do 12. Sep 2013, 01:00
Wohnort: Oberharz

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Käsekuchen » Di 14. Jan 2014, 22:57

krokodol » Di 14. Jan 2014, 22:53 hat geschrieben:Das überlasse ich sportsgeist & Co :D :D :D :D


Ach stimmt dein Beitrag beschränkt sich ja auf Postings von Spam-Smileys und Links von pseudowissenschaftlichen Definitionen :)
Robben1986
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:33

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Robben1986 » Di 14. Jan 2014, 22:58

Dieter Winter » Di 14. Jan 2014, 22:51 hat geschrieben:
Kommt auf das Ermittlungsverfahren an. Bei den Ertragswertverfahren versucht man halt durch Rückschau eine Prognose zu erstellen, was tatsächlich etwas Kaffeesatzleserei ist. Beim Substanzwert wird hauptsächlich oder ausschließlich auf die materiellen Werte abgestellt - wie z. B. das Aussehen der Empfangsdame.... :D :D :D :D :D


"Substanzwert" in Geld gemessen ergibt sich aus dem Wiederverkaufspreis. Preise werden durch Angebot und Nachfrage bestimmt, und damit durch die subjektiven Wunschkataloge welche die Marktteilnehmer bei ihrem Streben nach Wohlgefühl zu erfüllen suchen.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 18203
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Dieter Winter » Di 14. Jan 2014, 23:00

Käsekuchen » Di 14. Jan 2014, 22:57 hat geschrieben:
Ach stimmt dein Beitrag beschränkt sich ja auf Postings von Spam-Smileys und Links von pseudowissenschaftlichen Definitionen :)


Sagt der, der davon schwadroniert "dass der Gewinn, den ein Unternehmen erzielt nicht der alleinige Input seines Nutzens ist."

Mein lieber Scholli - bin ich hier in der Muppet Show, oder wie?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
krokodol

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon krokodol » Di 14. Jan 2014, 23:01

Blickwinkel » Di 14. Jan 2014, 22:21 hat geschrieben:
Man kauft nicht nur aus Lust/Passion sondern aus Notwendigkeit oder besser gesagt Schmerz. Schmerz kann auch entstehen, wenn man sich ausgegrenzt fühlt, z.B. bei Jugendlichen, die kein schickes Smartphone haben.


Endlich ist diese veraltete Vorstellung vom Tisch, dass Warentausch eine Folge der gesellschaftlichen Arbeitsteilung ist und zur Befriedigung von Bedürfnissen dient. :D
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 18203
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Dieter Winter » Di 14. Jan 2014, 23:01

Robben1986 » Di 14. Jan 2014, 22:58 hat geschrieben:
"Substanzwert" in Geld gemessen ergibt sich aus dem Wiederverkaufspreis.


Nö.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
krokodol

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon krokodol » Di 14. Jan 2014, 23:03



sind der Dank an Komödianten
Robben1986
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:33

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Robben1986 » Di 14. Jan 2014, 23:03

krokodol » Di 14. Jan 2014, 23:01 hat geschrieben:
Endlich ist diese veraltete Vorstellung vom Tisch, dass Warentausch eine Folge der gesellschaftlichen Arbeitsteilung ist und zur Befriedigung von Bedürfnissen dient. :D


Tausch wird tatsächlich von einem Bedürfnis angetrieben - von dem Bedürfnis die persönlichen Präferenzen zur erfüllen.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 18203
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Dieter Winter » Di 14. Jan 2014, 23:04

Robben1986 » Di 14. Jan 2014, 23:03 hat geschrieben:
Tausch wird tatsächlich von einem Bedürfnis angetrieben - von dem Bedürfnis die persönlichen Präferenzen zur erfüllen.


Wie heißt'n die Sekte, der du offenbar angehörst?

Dein Geschwafel klingt verdächtig nach: "Erklärtes Ziel Scientologys ist es, auf diese Weise das Leben des Einzelnen zu verbessern, insbesondere sein geistiges und körperliches Wohlbefinden zu steigern, und mehr Geld zu verdienen."
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Di 14. Jan 2014, 23:07, insgesamt 1-mal geändert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
krokodol

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon krokodol » Di 14. Jan 2014, 23:05

Käsekuchen » Di 14. Jan 2014, 22:57 hat geschrieben:pseudowissenschaftlichen Definitionen

Wenn Du die Elite der deutschen Universitäten der Pseudowissenschaftlichkeit verdächtigst, dann triffts ja nicht mich.
Robben1986
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:33

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Robben1986 » Di 14. Jan 2014, 23:07



Doch.
krokodol

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon krokodol » Di 14. Jan 2014, 23:07

Dieter Winter an robben» Di 14. Jan 2014, 23:04 hat geschrieben:
Wie heißt'n die Sekte, der du offenbar angehörst?
Jungliberale? :D :D
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 18203
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Arbeit soll sich lohnen

Beitragvon Dieter Winter » Di 14. Jan 2014, 23:08



Immer noch nicht, jedenfalls nicht in der realen Welt.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste