Der Dax

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Frank_
Beiträge: 26
Registriert: Mi 6. Jan 2021, 10:14

Re: Der Dax

Beitragvon Frank_ » Mi 6. Jan 2021, 20:40

Es ist schon sehr merkwürdig, dass es der Welt im Großen und Ganzen schlecht geht, während die Borsen Höchstkurse erreichen. Finde ich nicht ungefährlich.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50953
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Dax

Beitragvon Realist2014 » Do 7. Jan 2021, 10:44

Frank_ hat geschrieben:(06 Jan 2021, 20:40)

Es ist schon sehr merkwürdig, dass es der Welt im Großen und Ganzen schlecht geht, während die Borsen Höchstkurse erreichen. Finde ich nicht ungefährlich.


Gefährlich für wen oder was?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9288
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Dax

Beitragvon Claud » Mo 11. Jan 2021, 01:35

Frank_ hat geschrieben:(06 Jan 2021, 20:40)

Es ist schon sehr merkwürdig, dass es der Welt im Großen und Ganzen schlecht geht, während die Borsen Höchstkurse erreichen. Finde ich nicht ungefährlich.


Die Börsen orientieren sich nur bedingt am jetzt, sondern mehr an der Zukunft. Man geht hier derzeit davon aus, dass es besser wird und sich die Wirtschaft aufgrund fehlender, politischer Demoklasschwerter und des vorhandenen Corona Impfstoffes positiv entwickelt. Die Politik der Notenbanken befeuert alles. Insofern nicht verwunderlich, dass es läuft, wie es läuft.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33885
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Dax

Beitragvon jack000 » Mo 11. Jan 2021, 07:41

Skull hat geschrieben:(05 Jan 2021, 22:58)

Sehe gerade ... habe heute (wieder) alle Wirecard verkauft. :?:

Wieso hast du die überhaupt gekauft?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 24071
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Mo 11. Jan 2021, 07:48

jack000 hat geschrieben:(11 Jan 2021, 07:41)

Wieso hast du die überhaupt gekauft?

Spielerei. Wenn eine Aktie über 99 Prozent fällt, besteht die grosse Chance,
das es auch mal zu Gegenbewegeungen kommt. Wie nun gesehen.

Mit ein bisschen „Kleingeld“ kann man da immer mal was machen.
Nächste Kauflimite liegen da nun bei Tiefstkursen.

Und auch insolvente und abzuwickelnde Unternehmen können manchmal noch einen überraschenden Restwert beinhalten.
Manchmal erst Jahre später. Klassisches Chance-Risiko-Verhältnis. Hoch...auf beiden Seiten.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Frank_
Beiträge: 26
Registriert: Mi 6. Jan 2021, 10:14

Re: Der Dax

Beitragvon Frank_ » Mo 11. Jan 2021, 08:19

Claud hat geschrieben:(11 Jan 2021, 01:35)

Die Börsen orientieren sich nur bedingt am jetzt, sondern mehr an der Zukunft. Man geht hier derzeit davon aus, dass es besser wird und sich die Wirtschaft aufgrund fehlender, politischer Demoklasschwerter und des vorhandenen Corona Impfstoffes positiv entwickelt. Die Politik der Notenbanken befeuert alles. Insofern nicht verwunderlich, dass es läuft, wie es läuft.

Ja, aber mir erscheint es ganz und gar nicht, dass die Zukunft besser wird. Corona lassen wir zwar relativ hinter uns, aber es gibt noch eine Reihe teils viel größerer Probleme wie zB den Klimawandel. Oder es herrscht an den Börsen vielleicht schon das Sankt-Florians-Prinzip, was auch nicht verwunderlich wäre.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 24071
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Mo 11. Jan 2021, 09:33

Frank_ hat geschrieben:(11 Jan 2021, 08:19)

Ja, aber mir erscheint es ganz und gar nicht, dass die Zukunft besser wird. Corona lassen wir zwar relativ hinter uns,
aber es gibt noch eine Reihe teils viel größerer Probleme wie zB den Klimawandel.

Es gibt Unmengen mehr Probleme für die nächsten 30 Jahre.

Nur...welchen Einfluss haben diese zu erwartenden Probleme und (eventueller) Lösungen derer
auf die Kurse im Hier und Jetzt ? In kurz-und mittelfristigen Erwartungen auf die nächsten Jahre
zu der Vielzahl der konkreten einzelnen Unternehmungen und deren Gewinne und Geschäftstätigkeiten ?

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33885
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Dax

Beitragvon jack000 » Mo 11. Jan 2021, 10:01

Skull hat geschrieben:(11 Jan 2021, 07:48)

Spielerei. Wenn eine Aktie über 99 Prozent fällt, besteht die grosse Chance,
das es auch mal zu Gegenbewegeungen kommt. Wie nun gesehen.

Hast du damit Gewinne gemacht?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 24071
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Mo 11. Jan 2021, 12:20

jack000 hat geschrieben:(11 Jan 2021, 10:01)

Hast du damit Gewinne gemacht?

Na klar. Watt denn sonst ? :?:

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Findulin
Beiträge: 317
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 16:15

Re: Der Dax

Beitragvon Findulin » Do 14. Jan 2021, 14:50

Realist2014 hat geschrieben:(07 Jan 2021, 10:44)

Gefährlich für wen oder was?


Für die Investierten natürlich.

Frank_ hat geschrieben:(06 Jan 2021, 20:40)

Es ist schon sehr merkwürdig, dass es der Welt im Großen und Ganzen schlecht geht, während die Borsen Höchstkurse erreichen.


Die deutsche Wirtschaft bricht massiv ein, Deutschland hat mittlerweile eine höhere Todesrate als die USA und der Lockdown wird immer weiter verlängert, aber der DAX erreicht immer wieder neue Höchststände. Neue "verkehrte" Welt :?: Oder ein Beispiel dafür, wie die Aussicht auf staatliche Gelder beflügeln kann. Was wiederum zeigt, wieviel Geld im Staat steckt, wenn die Anleger diesem so dermaßen zutrauen, das alles zu stemmen.
Der Satz "Straßburg war mal deutsch" erzeugt Aufregung, Empörung und Parteiaustritte - Harald Schmidt
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 20970
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Der Dax

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 14. Jan 2021, 15:24

Findulin hat geschrieben:(14 Jan 2021, 14:50)

Für die Investierten natürlich.



Die deutsche Wirtschaft bricht massiv ein, Deutschland hat mittlerweile eine höhere Todesrate als die USA und der Lockdown wird immer weiter verlängert, aber der DAX erreicht immer wieder neue Höchststände. Neue "verkehrte" Welt :?: Oder ein Beispiel dafür, wie die Aussicht auf staatliche Gelder beflügeln kann. Was wiederum zeigt, wieviel Geld im Staat steckt, wenn die Anleger diesem so dermaßen zutrauen, das alles zu stemmen.


Der Dax ist ein Performance-Index. Betrachtet man rein die Kursentwicklung steht der Dax heute kaum höher als vor 20 Jahren. Im Großen und Ganzen eine Seitwärtsbewegung mit ein paar Tiefschlägen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8872
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Do 14. Jan 2021, 16:41

So, auch wenns nicht der DAX ist: Hab grad mal meinen Mini Future auf den E-Mobilität H2 Index mit 590% Gewinn verkauft... :cool:

Was den XETRA DAX angeht: Solange er nicht signifikant dynamisch unter 13600 fällt, könnte es noch ein Stück höher gehen wobei ich fundamental keine Basis dafür sehe... Aber wen jucken heutzutage schon noch Fundamentals...?
Der DAX Kursindex hat noch immer keine neuen Hochs gemacht. Das könnte auch eien Warnsignal sein..
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Merkel_Unser
Beiträge: 1101
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 21:33

Re: Der Dax

Beitragvon Merkel_Unser » Fr 15. Jan 2021, 10:31

Findulin hat geschrieben:(14 Jan 2021, 14:50)

Die deutsche Wirtschaft bricht massiv ein, Deutschland hat mittlerweile eine höhere Todesrate als die USA und der Lockdown wird immer weiter verlängert, aber der DAX erreicht immer wieder neue Höchststände. Neue "verkehrte" Welt :?: Oder ein Beispiel dafür, wie die Aussicht auf staatliche Gelder beflügeln kann. Was wiederum zeigt, wieviel Geld im Staat steckt, wenn die Anleger diesem so dermaßen zutrauen, das alles zu stemmen.


Dass die Aktien trotz Wirtschaftseinbruch hochgehen, liegt eben an den Unmengen von frisch gedrucktem Geld. Die Leute wissen nicht wohin mit dem Geld, hauptsache raus aus dem Fiatgeld. Siehe Tesla-Aktie oder FAANG. Dass hingegen die Performance vom Dax trotzdem sehr überschaubar ist, liegt wohl daran dass die Aktien von den meisten großen deutschen Konzerne mittlerweile komplett unattraktiv sind.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50953
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Dax

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Jan 2021, 10:34

Merkel_Unser hat geschrieben:(15 Jan 2021, 10:31)

Dass die Aktien trotz Wirtschaftseinbruch hochgehen, liegt eben an den Unmengen von frisch gedrucktem Geld. Die Leute wissen nicht wohin mit dem Geld, hauptsache raus aus dem Fiatgeld. .


Welches "frisch gedruckte Geld"?

"neues Geld" entsteht nur über Kredite, welche Unternehmen und "die Leute" aufnehmen.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 24071
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Fr 15. Jan 2021, 10:47

Realist2014 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 10:34)

Welches "frisch gedruckte Geld"?

"neues Geld" entsteht nur über Kredite, welche Unternehmen und "die Leute" aufnehmen.

Guten Tag,

eine Warnung.

Wenn hier das Thema [DAX-Börse-Aktien]
...wieder einmal...
auf ein anderes Thema [Geld und deren Entstehung] gelenkt wird,
folgen umgehend Maßnahmen seitens der Moderation.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Senexx

Re: Der Dax

Beitragvon Senexx » Fr 15. Jan 2021, 11:33

Wenn man über den DAX und seine mögliche Entwicklung sprechen will, kommt man doch nicht umhin, über die Ausweitung der Geldmenge zu sprechen.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 24071
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Fr 15. Jan 2021, 12:13

Senexx hat geschrieben:(15 Jan 2021, 11:33)

Wenn man über den DAX und seine mögliche Entwicklung sprechen will,
kommt man doch nicht umhin, über die Ausweitung der Geldmenge zu sprechen.

Guten Tag,
das ist korrekt und dem steht daher auch nichts im Wege.

Man sollte aber meinen vorherigen Hinweis nochmals lesen und auch verstehen.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9288
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Dax

Beitragvon Claud » Fr 15. Jan 2021, 15:55

Frank_ hat geschrieben:(11 Jan 2021, 08:19)

Ja, aber mir erscheint es ganz und gar nicht, dass die Zukunft besser wird. Corona lassen wir zwar relativ hinter uns, aber es gibt noch eine Reihe teils viel größerer Probleme wie zB den Klimawandel. Oder es herrscht an den Börsen vielleicht schon das Sankt-Florians-Prinzip, was auch nicht verwunderlich wäre.


Naja. Die Vergangenheit ist voll von Krisen und viele sind ein vielfaches gravierender gewesen, als die jetzigen und dennoch haben sich Wirtschaft und Börsen immer ins positive gedreht. Ich glaube nicht, dass das jetzt anders sein wird.
Findulin
Beiträge: 317
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 16:15

Re: Der Dax

Beitragvon Findulin » Do 21. Jan 2021, 23:21

Sie drehten wieder ins Positive, haben aber vorher Abermilliarden an Vermögen und Millionen Existenzen vernichtet Der kam nicht mehr hoch: https://www.mylespaul.com/threads/octob ... day.65243/
Der Satz "Straßburg war mal deutsch" erzeugt Aufregung, Empörung und Parteiaustritte - Harald Schmidt
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4334
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Der Dax

Beitragvon franktoast » Fr 22. Jan 2021, 11:15

Skull hat geschrieben:(11 Jan 2021, 07:48)

Spielerei. Wenn eine Aktie über 99 Prozent fällt, besteht die grosse Chance,
das es auch mal zu Gegenbewegeungen kommt. Wie nun gesehen.

Quatsch. Ich bin auch im Wertpapier-Forum. Da haben viele bei 50, bei 20, bei 10, und auch noch bei 2,50€ Kauforder reingesetzt. Da kam es nie zur erhofften Gegenbewegung. Ja, bei 50Cent ging es noch zweimal über 1€. Klar, bei 2€ ging es aber nicht mehr auf 3€, bei 10€ auch nicht mehr auf 20€ oder so.
Ich hab mir auch öfter überlegt, mal ein paar Euro reinzusetzen. Aber wie gesagt, es ist Spielerei.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste