Seite 211 von 212

Re: Der Dax

Verfasst: Mi 15. Jul 2020, 16:59
von firlefanz11
Orbiter1 hat geschrieben:(15 Jul 2020, 15:57)

Ausgerechnet jetzt, in einer Phase in der noch so miserable Nachrichten komplett ignoriert werden und weltweit erste positive Signale aus der Wirtschaft (z. B. Wachstum in China) kommen? Doppeltop ist natürlich möglich, aber steigt man da nicht erst ein wenn das Doppeltop bestätigt ist? Davon kann aktuell ja noch keine Rede sein. Auch der Aufwärtstrend seit März ist noch intakt. Da hätte ich zumindest auf einen Bruch gewartet, wenn ich noch selbst zocken würde. Soweit ist die Aufwärtstrendlinie ja nicht entfernt.

Is nur ne Miniposi, die nicht weh tut. Vor allem nachdem ich gerade vorhin bei mehreren Werten Gewinnmitnahme betrieben hab.

Re: Der Dax

Verfasst: Mi 15. Jul 2020, 17:49
von Skull
firlefanz11 hat geschrieben:(15 Jul 2020, 15:52)

Na ja, 12ct pro Schein hab ich schon mal gewonnen. Reicht für n Becks. :D
Mal schauen wie die US Märkte heute laufen. Hoffe u. schätze sie laufen vom Eröffnungspunkt südwärts.

Nur 12.993. Keine 13.000.

Habe aber nun doch die Puts bekommen. :)

mfg

Re: Der Dax

Verfasst: Do 16. Jul 2020, 11:45
von firlefanz11
Skull hat geschrieben:(15 Jul 2020, 17:49)

Nur 12.993. Keine 13.000.

Habe aber nun doch die Puts bekommen. :)

mfg

Läuft. :thumbup:

Re: Der Dax

Verfasst: Mo 20. Jul 2020, 13:32
von Orbiter1
Je länger die Konsolidierungsphase zwischen 12.900 und 13.000 andauert desto höher die Wahrscheinlichkeit das der DAX nach oben ausbricht.

Re: Der Dax

Verfasst: Mo 20. Jul 2020, 17:58
von Orbiter1
Orbiter1 hat geschrieben:(20 Jul 2020, 13:32)

Je länger die Konsolidierungsphase zwischen 12.900 und 13.000 andauert desto höher die Wahrscheinlichkeit das der DAX nach oben ausbricht.
Das sieht doch gut aus. XETRA-Schlußkurs bei 13.047 und damit auf dem höchsten Stand seit Beginn des Coronacrash. Zum Allzeithoch fehlen nur noch 750 Punkte oder ca 5%. Sollte kein Problem sein wenn das EU-Hilfspaket abgesegnet wird.

Re: Der Dax

Verfasst: Di 21. Jul 2020, 08:31
von Orbiter1
Der Nasdaq100 schließt wieder auf seinem regelmäßigen neuem Allzeithoch, S&P500 auf neuem Coronahoch aber nur noch 4% unter dem Allzeithoch. Der EU-Deal ist vereinbart, der DAX vorbörslich bei 13.200 und damit auch nur noch ein paar Prozent unter Allzeithoch. Gleichzeitig streitet man sich in den USA wieviele Billionen das nächste Hilfspaket denn nun umfassen soll. Und in den ersten Ländern wächst die Wirtschaft bereits wieder gegenüber dem Vorjahr. Die teilweise bereits zweite Coronawelle wird weitgehend ignoriert. Noch bessere Voraussetzungen für neue Allzeithochs der marktbreiten Indizes gibt es ja schon fast gar nicht mehr.

Re: Der Dax

Verfasst: Do 23. Jul 2020, 13:58
von Orbiter1
Inzwischen wurde die kritische DAX-Zone um die 12.900 bis 13.000 bereits seit mehreren Tagen überwunden, aber Dynamik nach oben will einfach nicht aufkommen. Beim S&P500 ist es ähnlich. Na gut, dann halt in Trippelschritten zum Allzeithoch.

Edit:
Die Amis werfen wieder im großen Stil Geld mit dem Helikopter ab. Vielleicht bringt das ja etwas Schwung in den Aktienmarkt.

"Reuters: US-Senat bereitet Gesetz für Direktzahlungen vor. Jede Person soll 1.200 Dollar erhalten." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Re: Der Dax

Verfasst: Fr 24. Jul 2020, 10:59
von Orbiter1
Oha, mögliche Bullenfalle! Der DAX ist heute Vormittag wieder unter seine Ausbruchszone bei 12.900 bis 13.000 und dazu noch unter seinem Aufwärtstrend seit März zurückgefallen. Jetzt müssen ihn die US-Börsen da wieder rausholen sonst könnte es ungemütlich werden. Wird aber vermutlich nicht ganz so einfach wie sonst üblich weil die US-Indizes inzwischen extrem von der Kursentwicklung der FAANG-Aktien abhängen, und da ist auch Apple unter seinen Aufwärtstrend gefallen. Ich nutze die aktuelle Entwicklung zum Schließen von verkauften Calls die sehr gut gelaufen sind (z. B. Lufthansa, s.o.) und verkaufe neue Calls.

Re: Der Dax

Verfasst: Sa 25. Jul 2020, 11:38
von Orbiter1
Die US-Börsen konnten gestern auch nicht mehr helfen. Im Gegenteil, der S&P500 ist das erste mal seit 6 Wochen 2 Tage hintereinander gefallen. Die Wochenkerzen sehen nun sowohl beim DAX als auch an den US-Börsen bedrohlich aus. Jetzt sollten am Montag entweder gute Nachrichten aus der Wirtschaft oder ein neues Rettungspaket von den üblichen Verdächtigen (Regierungen, Notenbanken) für eine Erholung sorgen, ansonsten könnte es rasch eine Etage tiefer gehen.

Re: Der Dax

Verfasst: Do 30. Jul 2020, 09:31
von Orbiter1
Von den Notenbanken ist nichts gekommen. Der DAX inzwischen bei nur noch 12.610. Jetzt müssen es entweder deutlich bessere Zahlen beim BIP für das 2. Quartal (erwartet werden -9% für D und -34% für USA) oder noch wichtiger die Quartalsergebnisse von Amazon, Apple, Alphabet (Google) und Facebook richten damit es nicht weiter Richtung Süden geht. Die melden alle nach Börsenschluß und haben mittlerweile eine überragende Bedeutung für die US-Indizes.

Edit:
In D ist das BIP nicht wie erwartet um 9% sondern um 10,1% eingebrochen. Das hilft dem DAX nicht weiter.

Re: Der Dax

Verfasst: Do 30. Jul 2020, 13:34
von firlefanz11
Orbiter1 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 09:31)
In D ist das BIP nicht wie erwartet um 9% sondern um 10,1% eingebrochen. Das hilft dem DAX nicht weiter.

Doch! Nach unten... :D

Re: Der Dax

Verfasst: Do 30. Jul 2020, 14:15
von Orbiter1
firlefanz11 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 13:34)

Doch! Nach unten... :D
Der DAX ist ja bereits wieder 100 Punkte über seinem heutigen Tief. ;) Trotzdem ist der Aufwärtstrend seit März klar gebrochen und hat noch Luft nach unten. Im Gegensatz zu den US-Börsen. Die sind nach wie vor seit März im stabilen Aufwärtstrend. Und das heutige Marktgeschehen in Europa geht denen komplett am Arsch vorbei. Wäre keine Überraschung wenn die in Vorfreude auf die Quartalszahlen (s.o.) fett im Plus schließen.

Edit:
Die Konjunkturzahlen in den USA sind etwas besser ausgefallen als erwartet. Sollte den US-Börsen helfen.

"Wie das Handelsministerium im Rahmen einer ersten Veröffentlichung mitteilte, schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zwischen April und Juni auf das Jahr hochgerechnet um 32,9 Prozent. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten im Konsens mit einem Rückgang von 34,7 Prozent gerechnet."

Re: Der Dax

Verfasst: Do 30. Jul 2020, 16:12
von Orbiter1
Der DAX inzwischen bei 12.300 und damit über 500 Punkte tiefer als beim gestrigen Xetra-Schluß. Da muß es bis morgen zum Börsenschluß noch massiv nach oben gehen sonst gibt das eine extrem häßliche Monatskerze die nichts Gutes verheißt.

Re: Der Dax

Verfasst: Do 30. Jul 2020, 17:01
von firlefanz11
Orbiter1 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 14:15)

Der DAX ist ja bereits wieder 100 Punkte über seinem heutigen Tief. ;)

Nö. Hundert drunter... :D

Im Gegensatz zu den US-Börsen. ... Wäre keine Überraschung wenn die in Vorfreude auf die Quartalszahlen (s.o.) fett im Plus schließen.

Unwahrscheinlich bei aktuell -1,3 bzw -1,5% im Minus... ;)

Edit: Die Konjunkturzahlen in den USA sind etwas besser ausgefallen als erwartet. Sollte den US-Börsen helfen.

Scheinbar nicht... :p

Re: Der Dax

Verfasst: Do 30. Jul 2020, 17:02
von firlefanz11
Orbiter1 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 16:12)

Da muß es bis morgen zum Börsenschluß noch massiv nach oben gehen ...

Um es mit Al Borland zu sagen: "Ich glaube nicht, Tim!" :D
Und irgendwas sagt mir dass die Quartalszahlen heut nacht böse abverkauft werden...

Re: Der Dax

Verfasst: Do 30. Jul 2020, 17:57
von Orbiter1
firlefanz11 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 17:01)

Nö. Hundert drunter... :D
Nö, jetzt ist er sogar schon 150 Punkte über dem Tagestief. :)
Unwahrscheinlich bei aktuell -1,3 bzw -1,5% im Minus... ;)
Die Nasdaq hat bereits ins Plus gedreht, der Rest sollte folgen.

Was die Quartalszahlen anbetrifft geh ich davon aus dass die Schätzungen deutlich übertroffen werden und ab morgen wieder die Jagd auf neue Allzeithochs aufgenommen wird. Dann schaut hierzulande auch die Monatskerze wieder freundlicher aus. Keine Ahnung wieso sich die Europabörsen heute so in die Hosen gemacht haben. Dass in Q2 die Wirtschaft etwas eingebrochen ist war ja bereits bekannt.

Re: Der Dax

Verfasst: Do 30. Jul 2020, 22:41
von Orbiter1
Orbiter1 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 17:57)

Die Nasdaq hat bereits ins Plus gedreht, der Rest sollte folgen.
Hat nicht ganz geklappt, aber nur ein leichtes Minus bei S&P500 sowie Dow.

Was die Quartalszahlen anbetrifft geh ich davon aus dass die Schätzungen deutlich übertroffen werden und ab morgen wieder die Jagd auf neue Allzeithochs aufgenommen wird. Dann schaut hierzulande auch die Monatskerze wieder freundlicher aus. Keine Ahnung wieso sich die Europabörsen heute so in die Hosen gemacht haben. Dass in Q2 die Wirtschaft etwas eingebrochen ist war ja bereits bekannt.
Die Quartalszahlen sehen sehr gut aus. Facebook, Amazon, Alphabet und Apple haben die Schätzungen wie erwartet übertroffen. Die Indizes ziehen nachbörslich bereits deutlich an.

Re: Der Dax

Verfasst: Fr 31. Jul 2020, 21:59
von Orbiter1
Sieht ganz so aus als ob die US-Börsen und der DAX nun getrennte Wege gehen. Der DAX ist aus seinem Aufwärtstrend gefallen und hat eine verheerende Monatskerze abgeliefert. Weiter fallende Kurse wären keine Überraschung. Die US-Börsen sind dagegen weiterhin stabil im Aufwärtstrend und zeigen eine Monatskerze die auf einen weiteren Anstieg hindeutet. Wenn es darum geht die Märkte mit Liquidität zu fluten sind die Amis einfach nicht zu schlagen. Und irgendwie sieht es so aus als ob die großen Investoren Trump als Präsident bevorzugen würden. Für dessen Wiederwahl wären weiter steigende Kurse sicher hilfreich.

Re: Der Dax

Verfasst: Sa 1. Aug 2020, 08:04
von Wähler
Orbiter1 hat geschrieben:(31 Jul 2020, 21:59)
Wenn es darum geht die Märkte mit Liquidität zu fluten sind die Amis einfach nicht zu schlagen. Und irgendwie sieht es so aus als ob die großen Investoren Trump als Präsident bevorzugen würden. Für dessen Wiederwahl wären weiter steigende Kurse sicher hilfreich.

Die Geldpolitik der großen Notenbanken befeuert weiterhin die Sachvermögenspreise ohne Rücksicht auf die Geldwerte. Die Babyboomer in den Industriestaaten beginnen, in die Rente zu gehen. Ein Ende dieses Schein-Booms an den Kapitalmärkten ist also absehbar.

Re: Der Dax

Verfasst: Sa 1. Aug 2020, 15:15
von Orbiter1
Wähler hat geschrieben:(01 Aug 2020, 08:04)

Die Geldpolitik der großen Notenbanken befeuert weiterhin die Sachvermögenspreise ohne Rücksicht auf die Geldwerte.
Aber offenbar nicht überall im gleichen Ausmaß. Die guten Quartalszahlen hat die Marktkapitalisierung von Apple gestern um 170 Mrd $ steigen lassen. Zum Vergleich. Damit die Marktkapitalisierung der 30 DAX-Werte um 170 Mrd $ zulegt müsste der DAX von aktuell 12.310 um über 1.500 Punkte auf das neue Allzeithoch von 13.830 steigen. Noch ein Vergleich. 170 Mrd $, so hoch war das Bruttoinlandsprodukt von Ungarn im letzten Jahr.