Der Dax

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7300
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Do 30. Apr 2020, 19:18

NicMan hat geschrieben:(30 Apr 2020, 19:13)

Die Überschrift des Artikels lautet: "Madame Lagard schwächt die Börsen".

Vielleicht habe ich irgendetwas in den letzten Wochen völlig falsch verstanden, aber nach meiner Erinnerung ist es eine weltweite Pandemie, welche die Wirtschaft und somit auch die Börsen schwächt.
Bei der Überschrift ging es um den heutigen Handelstag.
Benutzeravatar
NicMan
Moderator
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 12:27
Benutzertitel: Statistiker und Epistemologe

Re: Der Dax

Beitragvon NicMan » Do 30. Apr 2020, 19:22

Orbiter1 hat geschrieben:(30 Apr 2020, 19:18)

Bei der Überschrift ging es um den heutigen Handelstag.


Dann ist das faktisch wohl korrekt. Nichtsdestotrotz missfällt mir das Framing dieser Überschrift. Vielleicht ist das aber auch nur ein subjektives Gefühl meinerseits.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23551
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Do 30. Apr 2020, 20:35

Orbiter1 hat geschrieben:(30 Apr 2020, 19:15)

Ihren Spitznamen hat sie schon länger. https://www.bazonline.ch/zuerich/gemein ... y/18546467

und ?

Geht es DA, geht es DIR, geht es irgendjemanden nun um einen Inhalt ? *kopfschüttel*

Der EZB-Rat hat HEUTE keine weiteren grossen Ankündigungen und Massnahmen beschlossen.
Die EZB-Präsidentin hat dieses der Welt heute mitgeteilt.
Daraufhin erfolgten erstmal vor dem Wochenende Glattstellungen und realisierende Gewinnmitnahmen.

Das HÄTTE das Thema sein können. Vielleicht sollen.
Auch...ob mancher an der Börse zu hohe Erwartungen hat. Oder hatte.
Oder ob es gut ist, was der EZB-Rat macht.
Ob er noch mehr Pulver (ver)schiessen soll. Oder eben auch nicht.

Aber warum und was will man (DU) nun bei der EZB-Präsidentin thematisieren ? :?:

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7300
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Sa 2. Mai 2020, 09:50

Orbiter1 hat geschrieben:(30 Apr 2020, 18:10)

Die EZB hat die zusätzlichen Billiönchen nicht geliefert und schon geht es los mit der Konsolidierung.
Bei den Amis war gestern die Börse offen und die Konsolidierung hat sich fortgesetzt. Da läuft jetzt der dritte Anlauf das zweite Bein im Chart zu bilden. https://www.bilder-hochladen.net/files/ ... w-3650.png Mal sehen ob es diesmal klappt. Die letzten 3 Handelstage sind vom Kursmuster her fast identisch wie beim zweiten Anlauf. Wenn man sich die Wochenkerze ansieht stehen die Chancen für das zweite Bein gar nicht mal so schlecht, ist eine klassische Umkehrkerze. Und gedreht hat es fast punktgenau beim 61,8% Retracement der Fibonacci-Projektion. Der DAX steht auf den Zockerplattformen die auch am Wochenende handeln bereits 700 Punkte unter seinem Hoch vom Donnerstag. So schnell kann es gehen, aber mal abwarten vielleicht wird auch nur etwas heiße Luft abgelassen um Anlauf für weitere Hochs nehmen zu können. Irgendwoher kam ja auch bisher eine rettende Hand um die Märkte vor einem erneuten Absturz zu bewahren.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4240
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Der Dax

Beitragvon franktoast » So 3. Mai 2020, 19:04

Skull hat geschrieben:(30 Apr 2020, 16:12)

Heute also bei 11.000. Werde Dich daran erinnern. :D

Weil ich das ... ziemlich ausschliessen würde. Weder dort bleibt :p , noch Ende des Jahres dort ist.

mfg

Da hat dein Ironiedetektor aber ganz schön versagt ;) Ich hab mich über deine Prognose lustig gemacht, dass ja noch einige Aufs und Abs kommen ;)
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23551
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » So 3. Mai 2020, 19:38

franktoast hat geschrieben:(03 May 2020, 19:04)

Ich hab mich über deine Prognose lustig gemacht, dass ja noch einige Aufs und Abs kommen ;)

Kannst Du ja. :)

Ich bin ja auch regelmässig über manche Äusserungen amüsiert. Und das schon seit Jahren.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4240
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Der Dax

Beitragvon franktoast » Di 5. Mai 2020, 09:14

Orbiter1 hat geschrieben:(02 May 2020, 09:50)

Bei den Amis war gestern die Börse offen und die Konsolidierung hat sich fortgesetzt. Da läuft jetzt der dritte Anlauf das zweite Bein im Chart zu bilden. https://www.bilder-hochladen.net/files/ ... w-3650.png Mal sehen ob es diesmal klappt. Die letzten 3 Handelstage sind vom Kursmuster her fast identisch wie beim zweiten Anlauf. Wenn man sich die Wochenkerze ansieht stehen die Chancen für das zweite Bein gar nicht mal so schlecht, ist eine klassische Umkehrkerze. Und gedreht hat es fast punktgenau beim 61,8% Retracement der Fibonacci-Projektion. Der DAX steht auf den Zockerplattformen die auch am Wochenende handeln bereits 700 Punkte unter seinem Hoch vom Donnerstag. So schnell kann es gehen, aber mal abwarten vielleicht wird auch nur etwas heiße Luft abgelassen um Anlauf für weitere Hochs nehmen zu können. Irgendwoher kam ja auch bisher eine rettende Hand um die Märkte vor einem erneuten Absturz zu bewahren.


Also ich arbeite ja in einer Tradingfirma und hab nun mal unsre fähigsten Kollegen gefragt. Zusammenfassend war man sich einig: Wir werden die nächsten Wochen und Monate noch einige Aufs und Abs sehen.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8186
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Di 5. Mai 2020, 11:35

Et kütt wie et kütt...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7300
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Di 5. Mai 2020, 17:58

Orbiter1 hat geschrieben:(02 May 2020, 09:50)

Bei den Amis war gestern die Börse offen und die Konsolidierung hat sich fortgesetzt. Da läuft jetzt der dritte Anlauf das zweite Bein im Chart zu bilden. https://www.bilder-hochladen.net/files/ ... w-3650.png Mal sehen ob es diesmal klappt. Die letzten 3 Handelstage sind vom Kursmuster her fast identisch wie beim zweiten Anlauf. Wenn man sich die Wochenkerze ansieht stehen die Chancen für das zweite Bein gar nicht mal so schlecht, ist eine klassische Umkehrkerze. Und gedreht hat es fast punktgenau beim 61,8% Retracement der Fibonacci-Projektion. Der DAX steht auf den Zockerplattformen die auch am Wochenende handeln bereits 700 Punkte unter seinem Hoch vom Donnerstag. So schnell kann es gehen, aber mal abwarten vielleicht wird auch nur etwas heiße Luft abgelassen um Anlauf für weitere Hochs nehmen zu können. Irgendwoher kam ja auch bisher eine rettende Hand um die Märkte vor einem erneuten Absturz zu bewahren.
Beim S&P500 wurde auch der dritte Anlauf die Tiefs vom März nochmal zu testen vorerst abgeschmettert. Trotzdem ist es nach meiner Überzeugung nur eine Frage von wenigen Wochen bis es wieder tiefer geht. Erstaunlich gelassen wurde heute das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB von den Märkten aufgenommen. Mal sehen ob man da auf Dauer so gelassen bleibt.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 13088
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Dax

Beitragvon Dampflok94 » Di 5. Mai 2020, 18:09

Orbiter1 hat geschrieben:(05 May 2020, 17:58)

Beim S&P500 wurde auch der dritte Anlauf die Tiefs vom März nochmal zu testen vorerst abgeschmettert. Trotzdem ist es nach meiner Überzeugung nur eine Frage von wenigen Wochen bis es wieder tiefer geht. Erstaunlich gelassen wurde heute das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB von den Märkten aufgenommen. Mal sehen ob man da auf Dauer so gelassen bleibt.

Aus dem Urteil sind keine praktischen Folgen zu erwarten. Das Gericht hat moniert, daß einiges unterlassen wurde. Das wird man ab jetzt tun. Die Anleihekäufe werden weiter gehen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7300
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 11. Mai 2020, 22:32

Inzwischen haben 90% der S&P500 Unternehmen ihre Zahlen für das 1. Quartal gemeldet. Im Durchschnitt sind die Umsätze um 2,2% und die Gewinne um 64% gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal gefallen. Im Gegenzug steht der S&P500 2% höher als vor 1 Jahr. Die Zahlen des laufenden Quartals werden noch erheblich schlechter ausfallen.

Man muss nicht alles verstehen. Schon gar nicht dass der Nasdaq100 heute zeitweise nur noch 4% unter seinem Allzeithoch notierte! Da wäre es kein Wunder wenn das jetzt noch angegriffen wird, auch wenn es seit dem bisherigen Allzeithoch vor 10 Wochen ca 35 Mio mehr Arbeitslose in den USA gibt und die tiefste Rezession seit 90 Jahren herrscht. Es gibt halt Optimisten die kaufen wie verrückt weil sie sich bereits ausmalen wo die Kurse stehen wenn die Rezession einmal überwunden ist. Offenbar sind die aktuell in der Mehrheit.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8186
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Di 12. Mai 2020, 10:50

Tschoa! Und während selbst der S&P schon bein 61,8er Retracement angekommen ist, krebst die lahme Ente DAX immer noch am 50er rum. Also gerade mal am Dezember '18 Tief...
Interessant hingegen: Der TecDAX performt sogar ne Spur besser als der S&P. Beide waren im Tief bei rund 2200 und der TecDAX hat die 3000 schon zurück erobert während der S&P sich anscheinend anschickt zum zweiten Mal an der 2940 zu scheitern...
Auch der MDAX, der im Hoch gleichauf mit dem DOW war, und dessen Tief sogar etwas tiefer war als das des DOW, ist quasi wieder gleichauf...
Allerdings sind die auch grad erst knapp oberhalb der 50ers...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7300
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Di 12. Mai 2020, 12:29

So wie es aussieht wird das Thema Corona-Pandemie zumindest bei den Amis als beendet betrachtet. Die Kreuzfahrtgesellschaft Norwegian Cruise (die eigentlich eine US-Gesellschaft mit Firmensitz in Florida ist) berichtet über bessere Buchungszahlen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und Apple nimmt einen Kredit über 8,5 Mrd $ für Aktienrückkäufe auf. Da kann es ja eigentlich nur weiter steigen. Außerdem liegen in China die KfZ-Zulassungen für Neufahrzeuge im April nur noch 2,8% unter dem Wert des Vorjahres und deuten damit auf eine Normalisierung hin. Da hoffe ich mal dass ich für meine 30% Liquidität noch eine lukrative Einstiegsmöglichkeit finde. Mein Glaube an das zweite Bein bekommt langsam einen Knacks.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7300
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 18. Mai 2020, 09:49

Orbiter1 hat geschrieben:(12 May 2020, 12:29)

So wie es aussieht wird das Thema Corona-Pandemie zumindest bei den Amis als beendet betrachtet.

Auch FED-Chef Powell mach Mut.

"Fed-Chef Jerome Powell hat Hoffungen auf eine rasche konjunkturelle Belebung geschürt. Das hören die Märkte nur allzu gern.

„Wetten Sie nicht gegen die amerikanische Wirtschaft“, betonte Powell in einem Interview mit dem Fernsehsender CBS am Sonntag. Die US-Notenbank habe noch jede Menge Munition, um gegen die durch das Coronavirus verursachte Rezession zu kämpfen. Sollte eine zweite Pandemie-Welle ausbleiben, dürfte die Erholung in der zweiten Hälfte dieses Jahres fortschreiten. Er sehe eine "gute Chance", dass es im dritten Quartal wieder eine Zunahme des Wachstums gebe, so Powell." Quelle: https://boerse.ard.de/marktberichte/dax ... ht100.html

Wow, was für eine Ansage des obersten Notenbankers! Da werden wohl demnächst ein paar Shorties gegrillt. Ein Ausflug des S&P500 über 3.000 und neue Allzeithochs beim Nasdaq100 liegen im Bereich des Möglichen. Vielleicht schafft es der DAX in der Bugwelle zumindest auf ein neues "Corona-Hoch".
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4240
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Der Dax

Beitragvon franktoast » Mo 25. Mai 2020, 15:46

firlefanz11 hat geschrieben:(12 May 2020, 10:50)

Tschoa! Und während selbst der S&P schon bein 61,8er Retracement angekommen ist, krebst die lahme Ente DAX immer noch am 50er rum. Also gerade mal am Dezember '18 Tief...
Interessant hingegen: Der TecDAX performt sogar ne Spur besser als der S&P. Beide waren im Tief bei rund 2200 und der TecDAX hat die 3000 schon zurück erobert während der S&P sich anscheinend anschickt zum zweiten Mal an der 2940 zu scheitern...
Auch der MDAX, der im Hoch gleichauf mit dem DOW war, und dessen Tief sogar etwas tiefer war als das des DOW, ist quasi wieder gleichauf...
Allerdings sind die auch grad erst knapp oberhalb der 50ers...

Der NASDAQ ist auch stärker als der SP500. Es stellt sich mal wieder heraus, dass digitale Unternehmen nicht nur die größten Produktivitätssprünge liefern, sondern gegen Viren eher unempfindlich sind.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7300
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Di 26. Mai 2020, 08:50

Orbiter1 hat geschrieben:(18 May 2020, 09:49)

Wow, was für eine Ansage des obersten Notenbankers! Da werden wohl demnächst ein paar Shorties gegrillt. Ein Ausflug des S&P500 über 3.000 und neue Allzeithochs beim Nasdaq100 liegen im Bereich des Möglichen. Vielleicht schafft es der DAX in der Bugwelle zumindest auf ein neues "Corona-Hoch".
Die angekündigte Entwicklung ist bereits teilweise eingetreten. Der DAX hat ein neues "Corona-Hoch erreicht, vorbörslich liegt der S&P500 bereits über 3.000 Punkten und der Nasdaq100 notiert vorbörslich nur noch 1,4% unter seinem Allzeithoch! Und das in der weltweit größten Rezession seit 90 Jahren!! Da fehlen einem langsam die Worte.

Keine Ahnung wie weit die Kurse noch steigen. Das zweite Bein wird mit der "Drohung" von FED-Chef Powell wohl nur noch möglich wenn es eine zweite Corona-Welle gibt die zu einem längeren lockdown führt. Oder es machen sich Zweitrundeneffekte wie die Insolvenz von stark verschuldeten Unternehmen bemerkbar. Aktuelles Beispiel ist der US-Autovermieter Hertz. Hoch verschuldete Unternehmen gibt es jedenfalls in großer Zahl.

Aus heutiger Sicht hätte ich mich an den Plan halten sollen als es noch nach unten ging. Anfang März bei einem DAX-Stand von 11.500 Punkten (also gleicher DAX-Stand wie heute aber auf dem Weg nach unten) habe ich geschrieben "Steige Schritt für Schritt wieder ein. Meine Cashquote liegt aktuell bei 35%. Investiere ca alle 1.000 DAX-Punkte abwärts jeweils 10%. Bei etwa 8.000 ist die Cashquote dann 0% und falls es weiter fällt muss ich dann halt evtl etwas länger warten bis das Gesamtdepot wieder schwarz ist." Der Tiefpunkt war dann im Xetra-DAX bei 8.260 Punkten, außerbörslich fast punktgenau bei 8.000 Punkten. Hätte, hätte Fahrradkette. Jetzt sitze ich halt auf 30% Liquidität, aber zumindest mit den restlichen 70% und den abgeschlossenen Käufen/Verkäufen in 2020 bin ich zufrieden. Vielleicht kommt ja noch eine Kaufgelegenheit.

Edit: Falls die Kaufgelegenheit nicht mehr kommt steige ich halt zu meinen Ausstiegskursen wieder ein. Zitat vom 7. März "Hab meine große US-Posi wie gepostet bei einem S&P500-Stand von 3325 und eine kleinere bei einem DAX-Stand von 13.200 verkauft." Da werde ich wohl demnächst beim S&P500 aktiv werden müssen, beim DAX wird es wohl noch etwas länger dauern.
Zuletzt geändert von Orbiter1 am Di 26. Mai 2020, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23551
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Di 26. Mai 2020, 09:17

Ich möchte nur an einen meiner Postings vom 12.März erinnern. :)

Skull hat geschrieben:(12 Mar 2020, 17:27)

Na...schreiben wir uns hier in Panikstimmung ?

So wie die Grossen an der Börse ?

Vor 4 Wochen meinten fast alle, es gehe nur noch aufwärts. Da standen wir über 13.500.

Nun, bei gerade mal über 9.000 meinen viele, das Ende naht. :p

Ich bin ja weder ein Freund des einen, noch weniger ein Freund des anderen.

Gut Ding muss Weile haben. Wir sehen alles mal wieder. HEUTE eben einen Crash.

Morgen, will es wieder keiner gewesen sein und bereut, nicht gekauft zu haben.

Ich sehe das alles langfristig. NUN sind wieder Kaufgelegenheiten da.
Die wollte man doch haben.

Anders als vor Wochen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7300
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Di 26. Mai 2020, 09:39

Skull hat geschrieben:(26 May 2020, 09:17)

Ich möchte nur an einen meiner Postings vom 12.März erinnern. :)
Wie man ihrem Posting vom 23. März entnehmen kann spielen bei ihnen Aktien aber sowieso keine große Rolle. "Meinen Aktienanteil somit mittlerweile auf über 13 Prozent ...hochgefahren. (quasi um 50 Prozent erhöht)".
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23551
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Di 26. Mai 2020, 09:55

Orbiter1 hat geschrieben:(26 May 2020, 09:39)

Wie man ihrem Posting vom 23. März entnehmen kann spielen bei ihnen Aktien aber sowieso keine große Rolle.

"Meinen Aktienanteil somit mittlerweile auf über 13 Prozent ...hochgefahren. (quasi um 50 Prozent erhöht)".

Würde ich so nicht sagen. Kommt ja immer noch auf die absoluten Grössenordnungen an.

Und relativ (Anteilmässig) gesehen, habe ich mich in den letzten 30 Jahren zwischen 35 und 5 Prozent bewegt.
Habe da klare -eigene- Vorgaben. Man wird ja auch älter. Und risikobewusster und hat die Restlebenszeit im Blick.

Und zwischendurch gab es ja auch das eine oder andere Schnäppchen. :D

Skull hat geschrieben:(23 Mar 2020, 09:58)

So...in den letzten Wochen weiteres gekauft. Und heute Nacht ebenfalls zugelangt.

Was umgehend wieder rausflog.

https://www.comdirect.de/inf/aktien/det ... 05.2020&e&

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7300
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Sa 30. Mai 2020, 08:50

Orbiter1 hat geschrieben:(26 May 2020, 08:50)

Keine Ahnung wie weit die Kurse noch steigen. Das zweite Bein wird mit der "Drohung" von FED-Chef Powell wohl nur noch möglich wenn es eine zweite Corona-Welle gibt die zu einem längeren lockdown führt. Oder es machen sich Zweitrundeneffekte wie die Insolvenz von stark verschuldeten Unternehmen bemerkbar. Aktuelles Beispiel ist der US-Autovermieter Hertz. Hoch verschuldete Unternehmen gibt es jedenfalls in großer Zahl.

Die Märkte sind weiter in einem intakten Aufwärtstrend mit höheren Hochs und höheren Tiefs. Die Wochen- und Monatskerzen sehen gut aus. Ein Ende der Aufwärtsbewegung ist nicht absehbar. Der Nasdaq100 hat bereits den höchsten Monatsschlußkurs seiner Geschichte erreicht, ein neues Allzeithoch auf Tagesbasis sollte nur noch Formsache sein. Vielleicht gibt es ja anschließend eine kleine Konsolidierung.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast