Der Dax

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 4. Nov 2019, 11:27

Orbiter1 hat geschrieben:(28 Oct 2019, 15:54)

Neues Allzeithoch bei den Amis, neues 1 1/2 Jahreshoch beim DAX, die 13.000 praktisch erreicht. So steil wie in den letzten Wochen wird es aber nicht weiter nach oben gehen. Demnächst sollte eine mehrwöchige Konsolidierung starten. Da kann es dann auch mal wieder ein paar hundert Punkte runtergehen. Und dann im Jahresschlußspurt zum DAX-Allzeithoch!
Inzwischen sind wir über 13.120. Ich mach mal eine kleine Short-Posi auf, irgendwann muss der Ansturm doch zu Ende sein. Der DAX ist ohne richtige Pause in den letzten 4 Wochen fast um 1.300 Punkte oder 10,5% gestiegen.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22766
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Mi 6. Nov 2019, 04:13

Habe gerade gesehen...gestern habe ich Kleinigkeiten an Commerzbank verkauft. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Do 7. Nov 2019, 08:38

Orbiter1 hat geschrieben:(04 Nov 2019, 11:27)

Inzwischen sind wir über 13.120. Ich mach mal eine kleine Short-Posi auf, irgendwann muss der Ansturm doch zu Ende sein. Der DAX ist ohne richtige Pause in den letzten 4 Wochen fast um 1.300 Punkte oder 10,5% gestiegen.
Bin heute morgen mit dem gesetzten Limit und 70 Punkten Minus aus der Short-Posi rausgeflogen. Keine Ahnung wann der Ansturm zu Ende ist. Der DAX ist massiv überkauft. Vielleicht versuch ich es später noch einmal.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4010
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Der Dax

Beitragvon franktoast » Do 7. Nov 2019, 14:10

Orbiter1 hat geschrieben:(07 Nov 2019, 08:38)

Bin heute morgen mit dem gesetzten Limit und 70 Punkten Minus aus der Short-Posi rausgeflogen. Keine Ahnung wann der Ansturm zu Ende ist. Der DAX ist massiv überkauft. Vielleicht versuch ich es später noch einmal.

Inwiefern überkauft?
Das DAX-KGV liegt bei etwa 15. Das entspräche einer Rendite von etwa 7%, falls die Gewinne weder fallen noch wachsen würden. Dabei sind die 30 größten Unternehmen relevant. Wenn der Gewinn einer Aktie auf lange Sicht einbräche, kommt der Nächste nach.

Auf Festgeld bekommt man aktuell wie viel? Wenn du mutig bist und dir die Umstände nix ausmachen, ne portugiesische oder rumänische Bank zu nehmen, bekommst du 1%.
Auf Anleihen der DAX-Werte bekommst du (abgesehen von der Deutschen Bank) unter 0,5%.

Immer mehr Langfristanleger werden auf Aktien umsteigen müssen.
Ein KGV von 20 bzw. 5% Rendite bei gleichbleibenden Gewinne wäre gerechtfertigt, also DAX 17 000.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Mendoza
Beiträge: 353
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: Der Dax

Beitragvon Mendoza » Fr 8. Nov 2019, 21:32

franktoast hat geschrieben:(07 Nov 2019, 14:10)

Inwiefern überkauft?
Das DAX-KGV liegt bei etwa 15. Das entspräche einer Rendite von etwa 7%, falls die Gewinne weder fallen noch wachsen würden. Dabei sind die 30 größten Unternehmen relevant. Wenn der Gewinn einer Aktie auf lange Sicht einbräche, kommt der Nächste nach.

Auf Festgeld bekommt man aktuell wie viel? Wenn du mutig bist und dir die Umstände nix ausmachen, ne portugiesische oder rumänische Bank zu nehmen, bekommst du 1%.
Auf Anleihen der DAX-Werte bekommst du (abgesehen von der Deutschen Bank) unter 0,5%.

Immer mehr Langfristanleger werden auf Aktien umsteigen müssen.
Ein KGV von 20 bzw. 5% Rendite bei gleichbleibenden Gewinne wäre gerechtfertigt, also DAX 17 000.


Mag sein. Diese Rahmenbedingungen hatte man aber im Sommer auch schon. Da ist dann der DAX von 12500 auf 11500 Punkte gefallen :D
Churchill "Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die ungleichmäßige Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends."
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4010
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Der Dax

Beitragvon franktoast » Mo 11. Nov 2019, 09:46

Mendoza hat geschrieben:(08 Nov 2019, 21:32)

Mag sein. Diese Rahmenbedingungen hatte man aber im Sommer auch schon. Da ist dann der DAX von 12500 auf 11500 Punkte gefallen :D

Kurz- und mittelfristig gibt es immer Schwankungen, aber ich denke, dass es noch deutlich weiter nach oben gehen wird, solange die Zinsen so niedrig bleiben oder gar noch fallen.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7747
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Do 14. Nov 2019, 14:40

Schätze jetzt gibts erst mal ne 400-600 Punkte Konsolidierung um dem überkauften Zustand abzubauen, und dann könnte es tatsächlich in Richtung ATH gehen. Ob es dann noch dafür reicht darüber hinaus zu gehen wird man sehen müssen... Das leicht positive BIP im Q3 hat jedenfalls keine Käufer hinterm Ofen 'vor gelockt...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Fr 15. Nov 2019, 23:00

Die US-Börsen schließen auf Tageshoch was gleichzeitig auch mal wieder ein neues Allzeithoch ist. Dem DAX fehlen immer noch 400 Punkte oder 3% zum Allzeithoch. Vielleicht muß er erstmal da rauf bevor die überfällige Konsolidierung einsetzt. Wenn sich aktuell genug Shorties gegen fallende Kurse abgesichert haben könnte es klappen. Ein Squeeze von ein paar hundert Punkten ist dann locker drin.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7747
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Mo 18. Nov 2019, 15:39

Orbiter1 hat geschrieben:(15 Nov 2019, 23:00)

Die US-Börsen schließen auf Tageshoch was gleichzeitig auch mal wieder ein neues Allzeithoch ist. Dem DAX fehlen immer noch 400 Punkte oder 3% zum Allzeithoch. Vielleicht muß er erstmal da rauf bevor die überfällige Konsolidierung einsetzt. Wenn sich aktuell genug Shorties gegen fallende Kurse abgesichert haben könnte es klappen. Ein Squeeze von ein paar hundert Punkten ist dann locker drin.

Dank den Chinesen wird jetzt erst mal nach unten gesqueezed... :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 18. Nov 2019, 16:04

firlefanz11 hat geschrieben:(18 Nov 2019, 15:39)

Dank den Chinesen wird jetzt erst mal nach unten gesqueezed... :D
Da hab ich offenbar was verpasst. Dow Jones aktuell +6 Punkte, XETRA-DAX aktuell - 89 Punkte. Unter einem Downsqueeze stell ich mir eigentlich was anderes vor.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Di 19. Nov 2019, 10:08

Orbiter1 hat geschrieben:(15 Nov 2019, 23:00)

Die US-Börsen schließen auf Tageshoch was gleichzeitig auch mal wieder ein neues Allzeithoch ist. Dem DAX fehlen immer noch 400 Punkte oder 3% zum Allzeithoch. Vielleicht muß er erstmal da rauf bevor die überfällige Konsolidierung einsetzt. Wenn sich aktuell genug Shorties gegen fallende Kurse abgesichert haben könnte es klappen. Ein Squeeze von ein paar hundert Punkten ist dann locker drin.
Auch gestern haben die US-Börsen trotz Zweifel am China-Deal wieder mit neuen Allzeithochs geschlossen und der DAX hat heute ein neues Jahreshoch erreicht. Vielleicht startet jetzt der Short-Squeeze der auch den DAX auf ein neues Allzeithoch katapultiert.

Edit:
Aus dem Short-Squeeze ist nichts geworden. Von den 170 Punkten Plus von heute morgen sind zum XETRA-Schluss gerade mal 14 übrig geblieben und wir liegen wieder in der bekannten Range.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Do 21. Nov 2019, 15:31

Jetzt hatten wir seit gestern früh einen Fake-Ausbruch nach oben und einen Fake-Ausbruch nach unten. Aktuell sind wir wir wieder in der Range in der wir schon seit ein paar Wochen feststecken. Hilft aber nichts, die Entscheidung für eine der beiden Richtungen muß demnächst fallen. Dieses Jahr hat da häufig ein Tweet von Trump den Ausschlag gegeben, aber von ihm kommt zunehmend wirres Zeug ("China will einen Deal, aber die Frage ist ob ich einen Deal will").
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 25. Nov 2019, 15:06

Während es sich der DAX nach wie vor in der Range der letzten Wochen gemütlich macht wirft die Deutsche Bank schon mal einen Blick auf das nächste Jahr. Für Ende 2020 erwartet sie einen DAX-Stand von 14.000 Punkten und im Jahresverlauf eine hohe Volatilität. Ok, dass es nächstes Jahr nicht erneut so gut laufen kann wie dieses Jahr (voraussichtlich mehr als 20%) ist klar, aber die 14.000 wären vom aktuellen Niveau aus noch nicht einmal ein Anstieg von 6%. Das ist schon eine ziemlich pessimistische Einschätzung der Deutschen Bank. Nach dem hervorragenden Jahr 2019 sollte es bei weiterhin Nullzinsen doch etliche neue Aktionäre in Deutschland geben die dann die Kurse nach oben treiben. Alleine die Dividende müsste die Leute doch in Scharen in Aktien treiben. Und auch sonst sieht es doch in der Weltwirtschaft mit dem China-Deal wieder besser aus. Auch beim Brexit sollte eine Entspannung drin sein. Ich hätte den DAX eher bei 14.500 bis 15.000 gesehen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Di 26. Nov 2019, 19:15

Ich führ dann mal weiter mein Selbstgespräch. ;) Die Amis schaffen inzwischen täglich neue Alllzeithochs. Ein Ende ist nicht absehbar, das wird langsam unheimlich. Selbst die deutsche Börse lässt sich davon anstecken und schickt den MDAX auf ein Allzeithoch. Nur der DAX kommt einfach nicht aus den Puschen und hängt weiter in seiner Range fest. Aber nicht mehr lange, spätestens nächste Woche erfolgt der Ausbruch.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22766
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Di 26. Nov 2019, 20:32

Orbiter1 hat geschrieben:(26 Nov 2019, 19:15)

Nur der DAX kommt einfach nicht aus den Puschen

[…]

...spätestens nächste Woche erfolgt der Ausbruch.

Warum ? Warum so sicher ? :?:

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mi 27. Nov 2019, 16:35

Skull hat geschrieben:(26 Nov 2019, 20:32)

Warum ? Warum so sicher ? :?:

mfg
Weil die Woche nach Thanksgiving bei den Amis fast immer schwach ist und weil ich mir nicht so recht vorstellen kann das der DAX 5 Wochen lang (mit Ausnahme von wenigen Stunden) in einer 230 Punkte Range verbleibt.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7747
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Mo 2. Dez 2019, 16:36

Fahrtrichtung: Abwärts... :D
Wird aber aller Voraussicht nach nicht all zu weit runter gehen es sei denn die Chinesen lehnen aufgrund von Trumps EInmischung in Hong Kong einen Deal rundweg ab. Dann wirds lustig! Bin mal klein Short gegangen im S&P (DAX war schon zu weit unten). 3000er Marke sollte drin sein. Ein bärisches Engulfing der letzten Wochenkerze ham mer ja da schon...
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Mo 2. Dez 2019, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 2. Dez 2019, 16:38

Orbiter1 hat geschrieben:(27 Nov 2019, 16:35)

Weil die Woche nach Thanksgiving bei den Amis fast immer schwach ist und weil ich mir nicht so recht vorstellen kann das der DAX 5 Wochen lang (mit Ausnahme von wenigen Stunden) in einer 230 Punkte Range verbleibt.
:D
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7747
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Mo 2. Dez 2019, 16:40

Vllt gibts ja ne Jahresendschlittenfahrt anstatt ner Jahresendrally. Würde viele aufm falschen Fuß erwischen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5665
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 2. Dez 2019, 16:56

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Dec 2019, 16:36)

Fahrtrichtung: Abwärts... :D
Wird aber aller Voraussicht nach nicht all zu weit runter gehen es sei denn die Chinesen lehnen aufgrund von Trumps EInmischung in Hong Kong einen Deal rundweg ab. Dann wirds lustig! Bin mal klein Short gegangen im S&P (DAX war schon zu weit unten). 3000er Marke sollte drin sein. Ein bärisches Engulfing der letzten Wochenkerze ham mer ja da schon...
Der S&P500 war heute zwischenzeitlich schon einmal geradezu schockierende 0,8% im Minus. Solche extremen Kursstürze hat er seit 2 Monaten nicht mehr gesehen. :cool: Der Zeitpunkt für weitere Rückgänge wäre von der Volatilität her ideal. Die ist auf dem tiefsten Stand des Jahres. Sorglosigkeit soweit das Auge reicht. Aber so richtig glaub ich da auch nicht dran. Bin auch entsprechend positioniert und werde zügig Teilgewinne realisieren und den Rest mal laufen lassen. Womöglich kommt tatsächlich noch die überfällige Korrektur.

Edit:
Teilausstieg bei 3092, Gesamtdeal ist in trockenen Tüchern. Bin gespannt ob noch was kommt. Gehe eher von einem Intradayreversal und Fortsetzung des Anstiegs aus.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast