Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Brainiac
Vorstand
Beiträge: 7257
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon Brainiac » Mi 27. Nov 2019, 21:52

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 20:44)

Natürlich habe ich nicht alle Ausländer gemeint!
Ich habe nur(!) die Ausländer gemeint die sozialschmarotzen.
Also nur (!) die, die gezielt und in egoistischer Absicht das Sozialsystem ausnutzen.

Das habe ich ja in meinen Beitrag mit dem Begriff klar differenziert.

Nein, hast du nicht. Jedenfalls nicht für mich erkennbar.

Darum ist mir jetzt nicht klar wo die Abwertung ist?

Ist die Abwertung/Hetze der Begriff „Sozialschmarotzer“?
Welchen Begriff kann man sonst für Leute nutzen, die „gezielt und in egoistischer Absicht das Sozialsystem ausnutzen.“??

Genau diesen, sofern das Verhalten belegbar ist. Aber eben nur dann.
Jeder hat das Recht
PeterK
Beiträge: 8030
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon PeterK » Mi 27. Nov 2019, 21:53

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 21:51)
Aber ich muss vorher wissen, dass ich bestimme Worte nicht in bestimmten Kontexten nicht sagen darf.

Du bist doch schon groß (nehme ich an).
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3655
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 27. Nov 2019, 21:55

PeterK hat geschrieben:(27 Nov 2019, 21:53)
Du bist doch schon groß (nehme ich an).

Was soll dieses Sticheln auf persönlicher Ebene?
Das ist nicht zweckdienlich.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41394
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon Realist2014 » Mi 27. Nov 2019, 21:55

naddy hat geschrieben:(27 Nov 2019, 21:39)

Es dürfte für einen Menschen mit deiner Phantasie und deinen rhetorischen Fähigkeiten doch ein Leichtes sein, den gemeinten Sachverhalt auch ohne die Verwendung der Bezeichnung "Sozialschmarotzer" auszudrücken. Warum man derartige Begrifflichkeiten tunlichst nicht verwenden sollte, erfährst du hier.

Laß gut sein. ;)


Der Begriff "Sozialschmarotzer" kommt auf der von dir verlinken Seite nicht vor...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
PeterK
Beiträge: 8030
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon PeterK » Mi 27. Nov 2019, 21:58

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 21:55)
Was soll dieses Sticheln auf persönlicher Ebene?
Das ist nicht zweckdienlich.

Das ist kein "Sticheln auf persönlicher Ebene". Im Gegenteil: Ich gehe davon aus, dass Du Dich benehmen kannst.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3655
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 27. Nov 2019, 22:02

Brainiac hat geschrieben:(27 Nov 2019, 21:52)
Nein, hast du nicht. Jedenfalls nicht für mich erkennbar.

Ich weiß nicht mehr genau wie ich es formuliert habe.
Das war zumindest meine Intention beim Schreiben.

Wenn ich das missverständlich formuliert habe tut mir das aufrichtig Leid und es war in keiner Weise meine Absicht (Ich denke/hoffe man kann aus meinen Posts der Vergangenheit herauslesen, dass ich durchaus bemüht bin zu differenzieren).

Da hätte ich das bei einem entsprechenden Hinweis natürlich sofort richtig gestellt und/oder klarer ausgedrückt!

So einen Hinweis gab es leider nicht.
Für ein solches Missverständnis, finde ich eine Verwarnung ohne Nachfragen wie das denn gemeint sei, sehr hart.
Benutzeravatar
Brainiac
Vorstand
Beiträge: 7257
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon Brainiac » Mi 27. Nov 2019, 22:10

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:02)

Ich weiß nicht mehr genau wie ich es formuliert habe.
Das war zumindest meine Intention beim Schreiben.

Wenn ich das missverständlich formuliert habe tut mir das aufrichtig Leid und es war in keiner Weise meine Absicht (Ich denke/hoffe man kann aus meinen Posts der Vergangenheit herauslesen, dass ich durchaus bemüht bin zu differenzieren).

Das kann ich nicht unbedingt bestätigen. Wie schon gesagt wurde, du testest gern mal Grenzen aus.

Da hätte ich das bei einem entsprechenden Hinweis natürlich sofort richtig gestellt und/oder klarer ausgedrückt!

So einen Hinweis gab es leider nicht.
Für ein solches Missverständnis, finde ich eine Verwarnung ohne Nachfragen wie das denn gemeint sei, sehr hart.

Da es wie gesagt bei weitem nicht das erst Mal war, dass du mit Formulierungen angeeckt bist, finde ich die Verwarnung nicht unangemessen. Du kannst aber immer eine offizielle Beschwerde beim Gesamtvorstand einlegen.
Jeder hat das Recht
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3655
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 27. Nov 2019, 22:15

PeterK hat geschrieben:(27 Nov 2019, 21:58)
Ich gehe davon aus, dass Du Dich benehmen kannst.

Ich kann Regeln einhalten.
Ansonsten bin ich leider sehr frei im Denken.

Das liegt wohl in der Familie und gab schon zur Nazizeit Probleme (unbefangener Umgang mit Juden, ignorieren gesellschaftlicher Tabuthemen etc..).

Wenn „Benehmen“ über das Einhalten von konkreten Regeln geht, tu ich mir tatsächlich recht schwer.
Ich sehe die unsichtbaren Regeln oft nicht (die den meisten klar zu sein scheinen?). Sie müssen sichtbar sein und klar, dann kann ich sie auch einhalten.
PeterK
Beiträge: 8030
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon PeterK » Mi 27. Nov 2019, 22:20

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:15)
Ich sehe die unsichtbaren Regeln oft nicht (die den meisten klar zu sein scheinen?). Sie müssen sichtbar sein und klar, dann kann ich sie auch einhalten.

Dann solltest Du für Verwarnungen dankbar sein, weil sie Dir ja eher helfen.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3655
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 27. Nov 2019, 22:23

Brainiac hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:10)
Da es wie gesagt bei weitem nicht das erst Mal war, dass du mit Formulierungen angeeckt bist, finde ich die Verwarnung nicht unangemessen. Du kannst aber immer eine offizielle Beschwerde beim Gesamtvostand einlegen.

Wie lege ich eine solche Beschwerde offiziell ein?

Führt so eine Beschwerde dazu, dass man rückblickend bei zukünftigen Themen ähnlicher Natur "unangenehm auffällig war"?

Gibt es Regeln ab wann eine Verwarnung ausgesprochen wird?
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3655
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 27. Nov 2019, 22:24

PeterK hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:20)
Dann solltest Du für Verwarnungen dankbar sein, weil sie Dir ja eher helfen.

Verwarnungen werden summiert und irgendwann heißt es "zu viele Verwarnungen" und dann wird man permanent gesperrt.

Außerdem bedeutet eine Verwarnung eine Einschränkung der Nutzung des Forums.

Ich würde schon auch gerne weiterhin Threads eröffnen können.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17685
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Nov 2019, 22:29

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:24)

Verwarnungen werden summiert und irgendwann heißt es "zu viele Verwarnungen" und dann wird man permanent gesperrt.

.


Hier wurde noch nie ein (langjähriger) User wegen zu vielen Verwarnungen permanent gesperrt.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Brainiac
Vorstand
Beiträge: 7257
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon Brainiac » Mi 27. Nov 2019, 22:30

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:23)

Wie lege ich eine solche Beschwerde offiziell ein?

PN an die Gruppe "Vorstand".


Führt so eine Beschwerde dazu, dass man rückblickend bei zukünftigen Themen ähnlicher Natur "unangenehm auffällig war"?

Nein.


Gibt es Regeln ab wann eine Verwarnung ausgesprochen wird?


Keine harten. Es gibt Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen, was zunächst mal die Moderatoren beurteilen. Das ist ihr Job und dazu sind sie vom Verein bestimmt. Im Wiederholungsfall gibt es Sanktionen, zunächst leichte, dann schwerere. Wann was angemessen ist, entscheidet im leichteren Fall der Moderator des Unterforums und in schwereren Fällen das Moderationsteam in demokratischer Abstimmung.

Es ist auch schon vorgekommen, dass Sanktionen vom Vorstand kassiert und rückgängig gemacht wurden. Allerdings sehr selten.
Jeder hat das Recht
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3655
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 27. Nov 2019, 22:34

Brainiac hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:30)
PN an die Gruppe "Vorstand".

Nein.

Vielen Dank für die Informationen.

Letzte Frage, dann lasse ich es hier im Thread mit dem Thema beruhen:

Ist jetzt das Wort "Schmarotzer" oder "Sozialschmarotzer" im Bezug auf Menschen in nicht gruppenverallgemeinernden Form im Forum erlaubt?
Bisher kamen hier unterschiedliche Aussagen dazu.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3655
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 27. Nov 2019, 22:41

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:29)
Hier wurde noch nie ein (langjähriger) User wegen zu vielen Verwarnungen permanent gesperrt.

Da bin ich mir nicht so sicher:
viewtopic.php?p=4586234#p4585933

Ich denke es fließt auf jeden Fall in eine entsprechende Bewertung mit ein.
So wie bei meiner Verwarnung anscheinend auch ein komplett anderer Fall mit eingeflossen ist (in dem ich eigentlich dachte mich gut mit der Moderation geeinigt zu haben).
Benutzeravatar
Brainiac
Vorstand
Beiträge: 7257
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon Brainiac » Mi 27. Nov 2019, 22:41

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:34)

Vielen Dank für die Informationen.

Letzte Frage, dann lasse ich es hier im Thread mit dem Thema beruhen:

Ist jetzt das Wort "Schmarotzer" oder "Sozialschmarotzer" im Bezug auf Menschen in nicht gruppenverallgemeinernden Form im Forum erlaubt?
Bisher kamen hier unterschiedliche Aussagen dazu.

Aus meiner Sicht ja, sofern die Einordnung konkret belegt werden kann. Das ist aber nur meine persönliche Sichtweise.

Es kommt immer auf den Kontext an und die Entscheidung obliegt letztlich den jeweiligen Moderatoren, weswegen es hier weder eine Positivliste noch eine Negativliste geben wird. Aber das weißt du ja.
Jeder hat das Recht
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17685
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Nov 2019, 23:10

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 22:41)

Da bin ich mir nicht so sicher:
viewtopic.php?p=4586234#p4585933

.


Der User hatte schon eine umfangreichere Sperrhistorie.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12399
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon odiug » Mi 27. Nov 2019, 23:34

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 18:31)

Ich wurde aufgrund eines Beitrags verwarnt (nicht ermahnt) weil er „eventuell Hetze sein könnte“.

Wo würdige ich in dem Beitrag Gruppen herab?
Ist „Hetze“ im juristischen Sinne gemeint?

Gilt das Wort „Sozialschmarotzer“ für Menschen die gezielt Sozialleistungen beziehen, generell als Hetze?
Wenn nein, in welchem Zusammenhang gilt es als Hetze?

Ich finde eine Verwarnung alleine für das Nutzen des Wortes "Sozialschmarotzer" sehr heftig!
Gibt es vor der Verwarnung keine Ermahnung, dass das Wort nicht erwünscht ist?

Woher weiß man welche Worte man hier sagen darf?!

Also als sanktionierender Mod muss ich mich mal hier einmischen.
Es war schon ein bisschen mehr als dass.
Du hast "Sozialschmarotzer" mit Flüchtlingen gleich gesetzt mit der Aufforderung, alle Ausländer aus dem Land zu schmeißen ... oder "los zu werden", wenn ich mich recht erinnere.
Und sowas lass ich im WIFO erst gar nicht einreisen.
Also sei zufrieden mit der Verwarnung ... wärst du mir in dieser Heftigkeit schon mal aufgefallen, würden wir über eine Sperre reden.
Für mich kann ich sagen ... und ich denke ich spreche hier auch für den Co Moderator im WIFO Skull, wir sind sehr stolz darauf, d dass wir das Thema Flüchtlinge und Ausländer im Allgemeinen zumindest hier einigermaßen zivilisiert und sachbezogen diskutieren ... und ich kann hier allen Usern versichern, das wird auch weiterhin so bleiben.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3655
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 27. Nov 2019, 23:44

odiug hat geschrieben:(27 Nov 2019, 23:34)
Du hast "Sozialschmarotzer" mit Flüchtlingen gleich gesetzt mit der Aufforderung, alle Ausländer aus dem Land zu schmeißen ... oder "los zu werden", wenn ich mich recht erinnere.

Das kann ich so nicht stehen lassen, denn das stimmt einfach nicht!

Ich habe von einem „sozialschmarotzenden Ausländeranteil“ (Unterstrich zur Verdeutlichung hinzugefügt) geschrieben.
Also nur von dem Teil der Ausländer, welcher sich sozialschmarotzend betätigt!

Und ich habe auch nichts davon geschrieben alle Ausländer aus dem Land zu schmeißen, sondern davon, das Sozialsystem kollabieren zu lassen um den sozialschmarotzenden Anteil an den Ausländern los zu werden!

Denn wenn kein Sozialsystem mehr vorhanden ist, kann man sich logischerweise auch nicht mehr schmarotzend (also gezielt aus egoistischer Absicht ausnutzend) daran betätigen und somit ist man alle „Sozialschmarotzer“ los.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12399
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforums

Beitragvon odiug » Mi 27. Nov 2019, 23:50

watisdatdenn? hat geschrieben:(27 Nov 2019, 23:44)

Das kann ich so nicht stehen lassen, denn das stimmt einfach nicht!

Ich habe von einem „sozialschmarotzenden Ausländeranteil“ (Unterstrich zur Verdeutlichung hinzugefügt) geschrieben.
Also nur von dem Teil der Ausländer, welcher sich sozialschmarotzend betätigt!

Und ich habe auch nichts davon geschrieben alle Ausländer aus dem Land zu schmeißen, sondern davon, das Sozialsystem kollabieren zu lassen um den sozialschmarotzenden Anteil an den Ausländern los zu werden!

Denn wenn kein Sozialsystem mehr vorhanden ist, kann man sich logischerweise auch nicht mehr schmarotzend (also gezielt aus egoistischer Absicht ausnutzend) daran betätigen und somit ist man alle „Sozialschmarotzer“ los.

quod erat demonstrandum !
Wenn du so weiter machst, werden wir das unter uns Moderatoren und dem Vorstand ausmachen, wie wir mit dir weiter umgehen.
Also nimm die Verwarnung als dass, was es ist und unterlasse derartigen Mist in Zukunft.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste