Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Genshi
Beiträge: 181
Registriert: Sa 14. Jun 2008, 00:03
Kontaktdaten:

Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Genshi » So 29. Jun 2008, 23:56

Ich nenne mal Beispiele (Berufe/bzw. Tätigkeiten) und den Grund, ihr solltet dann weitere nennen oder meine Wiederrufen.

- Angestellte in Videotheken: in Zeiten von videoload.de und LOVEFiLM.de sind Ladenvideotheken überflüssig und auch zu Teuer.

- Angestellte in Medienabteilungen (DVD, Musik-CDs, Games): Amazon.de hat oft billigere Preise, viel mehr Infos zu einem Film (Trailer, Kommentare), im Laden gibts nur die Rückseite zu Lesen. Auch sollte die Klassische CD aussterben, denn Resourcenverschwendung. MP3 ladet man sich schnell runter und fertig.
Ich arbeite kostenlos für Wikipedia und OpenStreetMap, als ausgleich wäre ein Bedingungsloses Grundeinkommen Wünschenswert.

Mein Zitat: "Es gibt keine Arbeitslosigkeit, sondern nur zu wenig Arbeitgeber die für <Arbeit> bezahlen wollen."
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7053
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Frank_Stein » Mo 30. Jun 2008, 17:21

Genshi hat geschrieben:Ich nenne mal Beispiele (Berufe/bzw. Tätigkeiten) und den Grund, ihr solltet dann weitere nennen oder meine Wiederrufen.

- Angestellte in Videotheken: in Zeiten von videoload.de und LOVEFiLM.de sind Ladenvideotheken überflüssig und auch zu Teuer.

- Angestellte in Medienabteilungen (DVD, Musik-CDs, Games): Amazon.de hat oft billigere Preise, viel mehr Infos zu einem Film (Trailer, Kommentare), im Laden gibts nur die Rückseite zu Lesen. Auch sollte die Klassische CD aussterben, denn Resourcenverschwendung. MP3 ladet man sich schnell runter und fertig.



Zeitungsverkäufer - wer liest schon gerne die Nachrichten von gestern, wenn einen die Nachrichten von Heute interessieren.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31882
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon jack000 » Mo 30. Jun 2008, 18:45

theoderich hat geschrieben:

Zeitungsverkäufer - wer liest schon gerne die Nachrichten von gestern, wenn einen die Nachrichten von Heute interessieren.


Kommt darauf an, ... auf´m Klo oder am Früstückstisch mit Laptop ist doch auch Mist :(
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45792
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Realist2014 » Mo 6. Apr 2020, 21:45

[Mod: Das zitierte Post liegt auch in der Ablage.

Richter, Polizisten, Staatsanwälte sind also nicht erwachsen.... :rolleyes:
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31882
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon jack000 » Mo 6. Apr 2020, 21:48

Realist2014 hat geschrieben:(06 Apr 2020, 21:45)

Richter, Polizisten, Staatsanwälte sind also nicht erwachsen.... :rolleyes:

Auch beim Militär und der Feuerwehr ist ein Status außerhalb der Privatwirtschaft sinnvoll ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 23346
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Skull » Mo 6. Apr 2020, 22:28

Guten Abend,

eine Vielzahl von Spam-Postings...in die Ablage verschoben.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
PeterK
Beiträge: 8492
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon PeterK » Mo 6. Apr 2020, 23:39

[Mod: Das zitierte Post liegt auch in der Ablage.

Korrekt. Um mal auf das Thema zurückzukommen: Lokführer (etc.) und Steuerberater könnten möglicherweise die ersten Berufe sein, die der Digitalisierung zum Opfer fallen.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 5216
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Skeptiker » Di 7. Apr 2020, 00:09

Taxifahrer, Fremdenführer, Maurer, Übersetzer, ...
Benutzeravatar
oga
Beiträge: 538
Registriert: Di 13. Jun 2017, 13:09

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon oga » Di 7. Apr 2020, 00:15

PeterK hat geschrieben:(06 Apr 2020, 23:39)

[Mod: Das zitierte Post liegt auch in der Ablage.

Korrekt. Um mal auf das Thema zurückzukommen: Lokführer (etc.) und Steuerberater könnten möglicherweise die ersten Berufe sein, die der Digitalisierung zum Opfer fallen.

Steuerberater vielleicht, aber nicht Steueroptimierer. :D
I guess I should warn you, if I turn out to be particularly clear, you've probably misunderstood what I've said.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 13070
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Dampflok94 » Di 7. Apr 2020, 10:47

Skeptiker hat geschrieben:(07 Apr 2020, 00:09)

..., Maurer,...

Brauchen wir keine Mauern mehr oder machen das Roboter? :?:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45792
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Realist2014 » Di 7. Apr 2020, 10:58

PeterK hat geschrieben:(06 Apr 2020, 23:39)

[Mod: Das zitierte Post liegt auch in der Ablage.

Korrekt. Um mal auf das Thema zurückzukommen: Lokführer (etc.) und Steuerberater könnten möglicherweise die ersten Berufe sein, die der Digitalisierung zum Opfer fallen.



Steuerberater ganz sicher nicht.

Die arbeiten aber natürlich mit digitalisierten Prozessen.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45792
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Realist2014 » Di 7. Apr 2020, 10:59

Skeptiker hat geschrieben:(07 Apr 2020, 00:09)

Taxifahrer, Fremdenführer, Maurer, Übersetzer, ...


Deepl ist schon sehr gut.

Aber bei fachspezifischen Sachen wird der Weg noch sehr weit sein.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 5216
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Skeptiker » Di 7. Apr 2020, 11:08

Dampflok94 hat geschrieben:(07 Apr 2020, 10:47)

Brauchen wir keine Mauern mehr oder machen das Roboter? :?:

3D Druck ermöglicht es sehr schnell, flexibel und kostengünstig den Rohbau zu erstellen. Dazu gibt es viele schöne Beispiele auf YouTube
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 1722
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Papaloooo » Di 7. Apr 2020, 11:09

Neurochirurge werden nicht ganz ersetzt, aber bekommen Konkurrenz,
denn momentan steuert er in den modernen Krankenhäusern einen Mikromanipulator,
der Roboter entfernt das mit dem Marker gekennzeichnete tumoröse Hirngewebe.
Künftig überwacht der Neurochirurge die Tätigkeit des eigentändig agierenden Roboters.
Und wenn nach mehren tausend OPs kein menschlicher Eingriff mehr erforderlich ist,
dann werden die Neurochirurgen die OPs nicht mehr überwachen,
es reicht dazu ein normaler Chirurg.
Der Neurochrirurg plant lediglich die OPs.

Gezielte Medikamente könnten durch einen DNA-Scann bei seltenen Erbkrankheiten vom Computer berechnet und in einer
Stoffwechsel-Simulation gleich virtuell getestet werden.
Anfangs läuft das Parallel zur anderen Behandlung.
Sind die Ergebnisse aber passender als die menschlichen,
dann wird auch da der Schwerpunkt verlagert.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 1722
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Papaloooo » Di 7. Apr 2020, 11:09

das war ein Doppelwobbler, (mit der süßen Edit wieder entfernt)

ach ja und auch noch Architekten (schrieb ich in einem anderen Thread schon.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 5216
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Skeptiker » Di 7. Apr 2020, 11:13

Realist2014 hat geschrieben:(07 Apr 2020, 10:59)

Deepl ist schon sehr gut.

Aber bei fachspezifischen Sachen wird der Weg noch sehr weit sein.

Das ist sicher noch eine Herausforderung. Allerdings ist es eine kleinere Leistung für die Wahl des richtigen Wortes ein Customizing durchzuführen, als es eine Leistung war durch Neuronale Netze das Sprachgefühl unterschiedlicher Sprachen als KI aufzubauen.

Ich halte das für den Durchbruch, der mittelfristig die Übersetzung durch Profis zu einem Nischenprodukt werden lassen könnte.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 13070
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Dampflok94 » Di 7. Apr 2020, 11:30

Skeptiker hat geschrieben:(07 Apr 2020, 11:08)

3D Druck ermöglicht es sehr schnell, flexibel und kostengünstig den Rohbau zu erstellen. Dazu gibt es viele schöne Beispiele auf YouTube

Das wird sicherlich zu einem Rückgang am Bedarf von Maurern führen. Zum Aussterben des Berufes sicher nicht. Das gilt im übrigen für viele Berufe. Die wird man teilweise durch Digitalisierung ersetzen können. Aber eben nur teilweise. Wenn hier im Strangtitel von naher Zukunft die rede ist, dann shcon mal gleich gar nicht. Darunter würde ich nämlich maximal die nächsten 5 Jahre verstehen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45792
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Realist2014 » Di 7. Apr 2020, 12:16

Skeptiker hat geschrieben:(07 Apr 2020, 11:13)

Das ist sicher noch eine Herausforderung. Allerdings ist es eine kleinere Leistung für die Wahl des richtigen Wortes ein Customizing durchzuführen, als es eine Leistung war durch Neuronale Netze das Sprachgefühl unterschiedlicher Sprachen als KI aufzubauen.

Ich halte das für den Durchbruch, der mittelfristig die Übersetzung durch Profis zu einem Nischenprodukt werden lassen könnte.


Trotzdem werden die letzten "Prozent", um 100% Muttersprache und korrekte Wortverwendung zu eriechen, noch ein x-faches an Aufwand benötigen als bis jetzt aufgewendet wurde.

Gerade im Bereich der Quasi-Synonyme
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
oga
Beiträge: 538
Registriert: Di 13. Jun 2017, 13:09

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon oga » Di 7. Apr 2020, 12:53

Realist2014 hat geschrieben:(07 Apr 2020, 10:59)

Deepl ist schon sehr gut.
Je nachdem...
Versuch mal ein Gedicht einzugeben. :D
I guess I should warn you, if I turn out to be particularly clear, you've probably misunderstood what I've said.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45792
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Welche Berufe sterben in naher Zukunft aus?

Beitragvon Realist2014 » Di 7. Apr 2020, 12:55

oga hat geschrieben:(07 Apr 2020, 12:53)

Je nachdem...
Versuch mal ein Gedicht einzugeben. :D



da sind die Grenzen natürlich noch schneller erreicht....

Oder bei Musiktexten

Ich habe mal den Text von "Whiskey in the Jar" ( Thin Lizzy) von Deepl übersetzen lassen..... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste