Der Dax

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Sa 15. Feb 2020, 06:18

Orbiter1 hat geschrieben:(11 Feb 2020, 17:00)

Der Markt läuft wie erwartet mit nahezu täglichen neuen Allzeithochs weiter nach oben. Wäre keine große Überraschung wenn wir demnächst beim Dow Jones die 30.000, an der Nasdaq die 10.000 und beim DAX die 14.000 sehen.
Die genannten Ziele wurden noch nicht erreicht, sollte aber weiter machbar sein. Der DAX und die US-Börsen beschließen die Woche mit Allzeithochs. Die Wochenkerzen sehen großartig aus und deuten auf weitere Höchststände in der kommenden Woche hin.

Wieso sich die Auswirkungen von Covid-19 nicht stärker an den Börsen bemerkbar machen ist mir ein Rätsel. China hat in der Fertigungsindustrie weltweit eine herausragende Bedeutung und ist in die Lieferketten eng eingebunden. Offenbar geht man nur von einer kurzfristigen Störung aus die schnell wieder ausgeglichen werden kann. Oder es verhält sich wie 2008. Da wurde die Subprime-Problematik auch ein paar Monate weitgehend an den Börsen ignoriert bevor es zu den bekannten Auswirkungen kam.

Wie auch immer. Short bleibt weiter Mord. Da steig ich erst ein wenn wichtige Aufwärtstrends gebrochen werden.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Di 18. Feb 2020, 11:37

Aus dem Rezessionsthread rüberkopiert.

firlefanz11 hat geschrieben:(18 Feb 2020, 10:41)

Zum Glück bin ich abgesichert... DAX ist schon 0,8% im Minus. Falls die US Indizes wg Apple nach Handelsstart weiter durchsacken, wirds auch im DAX weiter südwärts gehen. Ist eh völlig überkauft...
Bleibt es denn bei dem Kursziel dass sie vor 2 1/2 Wochen genannt haben (anschließend ging es mit dem DAX über 800 Punkte nach oben)?

"Voraussichtliches Minimalziel: 12656-636..."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7824
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Di 18. Feb 2020, 13:41

Orbiter1 hat geschrieben:(18 Feb 2020, 11:37)

Aus dem Rezessionsthread rüberkopiert.

Bleibt es denn bei dem Kursziel dass sie vor 2 1/2 Wochen genannt haben (anschließend ging es mit dem DAX über 800 Punkte nach oben)?

"Voraussichtliches Minimalziel: 12656-636..."

Nun, dieses Ziel hatte ein Analyst ausgegeben... Sollte erauf TS (besser WS) Basis unter die 13596 zurück fallen, würde ich persönlich von zumindest mal 13000-129XX als Ziel ausgehen... Sollte er hingegen auf WS Basis oberhalb der 13586 bleiben, könnte das seit-/aufwärtsgewurschtel noch ein Weilchen andauern.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22839
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Di 18. Feb 2020, 15:38

Ich habe erstmal wieder...ein paar Commerzbank verkauft. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Di 18. Feb 2020, 22:27

Orbiter1 hat geschrieben:(15 Feb 2020, 06:18)

Der DAX und die US-Börsen beschließen die Woche mit Allzeithochs. Die Wochenkerzen sehen großartig aus und deuten auf weitere Höchststände in der kommenden Woche hin.

Wie erwartet gibt es auch diese Woche neue Allzeithochs. Gestern beim DAX, heute beim Nasdaq 100. Der S&P 500 schließt knapp darunter.
Wieso sich die Auswirkungen von Covid-19 nicht stärker an den Börsen bemerkbar machen ist mir ein Rätsel. China hat in der Fertigungsindustrie weltweit eine herausragende Bedeutung und ist in die Lieferketten eng eingebunden. Offenbar geht man nur von einer kurzfristigen Störung aus die schnell wieder ausgeglichen werden kann. Oder es verhält sich wie 2008. Da wurde die Subprime-Problematik auch ein paar Monate weitgehend an den Börsen ignoriert bevor es zu den bekannten Auswirkungen kam.

So langsam sollte es auch mal positive Nachrichten zum Coronavirus geben sonst wird das schwierig mit dem weiteren Anstieg an den Börsen. Allzuviele Nachrichten wie die heutige Umsatzwarnung von Apple können die Märkte jedenfalls nicht mehr verdauen.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 953
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Der Dax

Beitragvon streicher » Mi 19. Feb 2020, 09:59

Orbiter1 hat geschrieben:(18 Feb 2020, 22:27)

Wie erwartet gibt es auch diese Woche neue Allzeithochs. Gestern beim DAX, heute beim Nasdaq 100. Der S&P 500 schließt knapp darunter.

So langsam sollte es auch mal positive Nachrichten zum Coronavirus geben sonst wird das schwierig mit dem weiteren Anstieg an den Börsen. Allzuviele Nachrichten wie die heutige Umsatzwarnung von Apple können die Märkte jedenfalls nicht mehr verdauen.
Ehrlich gesagt, wundert es mich, dass dee DAX noch eher nach oben zeigt. Was Corona betrifft: das wird sich hinziehen. Eher sind die Nachrichten dazu negativ.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mi 19. Feb 2020, 22:21

Heute wieder das übliche Allzeithoch bei DAX, S&P500 und Nasdaq 100. Offenbar gibt es erste Hoffnungen dass die Ausbreitung des Coronavirus zurückgeht und der wirtschaftliche Rückgang wieder aufgeholt werden kann. Durchaus möglich, aber ich habe kein besonders großes Vertrauen in Zahlen die von der chinesischen Regierung genannt werden. Bleibe beim US-Markt weiter an der Seitenlinie und freu mich beim DAX über den Zuwachs. Der liegt inzwischen schon ein paar Tage über dem mehrjährigen Allzeithoch von 13.600. Da stehen die Chancen für einen weiteren Anstieg trotz extremer Überkauftheit nicht schlecht (sofern es keine schlechten Nachrichten aus China gibt).
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Do 20. Feb 2020, 17:58

Orbiter1 hat geschrieben:(19 Feb 2020, 22:21)

Offenbar gibt es erste Hoffnungen dass die Ausbreitung des Coronavirus zurückgeht und der wirtschaftliche Rückgang wieder aufgeholt werden kann. Durchaus möglich, aber ich habe kein besonders großes Vertrauen in Zahlen die von der chinesischen Regierung genannt werden.
Bin schon gespannt ob sich da ein paar Shorties durch Streuen von Gerüchten ein paar $ verdienen wollen oder ob da wirklich was dran ist. Werden wir ja bald wissen.

"US-Indizes jetzt deutlich im roten Bereich, USD/CNH mit neuem Tageshoch - angeblich schwillt die Zahl der Coronavirus-Fälle in Peking stark an." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Aktuell riecht es eher nach einem Gerücht.

"Hintergrund: Die negative Kursentwicklung an den US-Börsen ist angeblich auf einen Bericht oder Tweet der chinesischen Global Times zurückzuführen, wonach in einem Krankenhaus in Peking die Zahl der Coronavirus-Fälle stark angestiegen ist. Genaue Quelle der Story bislang unklar." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7824
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Fr 21. Feb 2020, 10:31

Wenn der DAX nächsten Freitag unter 13512 schliessen sollte, wäre er im Monatschart zum dritten Mal in Folge am Supertrend Monat abgewiesen worden. Da könnte "sell in May" ganz schnell zu "sell in March" werden, denn dieses Gewurschtel der letzten Wochen schauen sich die Big Boys sich womöglich nicht mehr lange mit an...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Fr 21. Feb 2020, 11:30

firlefanz11 hat geschrieben:(21 Feb 2020, 10:31)

Wenn der DAX nächsten Freitag unter 13512 schliessen sollte, wäre er im Monatschart zum dritten Mal in Folge am Supertrend Monat abgewiesen worden. Da könnte "sell in May" ganz schnell zu "sell in March" werden, denn dieses Gewurschtel der letzten Wochen schauen sich die Big Boys sich womöglich nicht mehr lange mit an...
Was für ein Gewurschtel der letzten Wochen? Seit Anfang Februar ist der DAX in der Spitze um über 800 Punkte gestiegen und hat dabei sein altes Allzeithoch von 13.600 bereits seit mehreren Tagen überwunden. Gewurschtel ist was anderes. Die Kernfrage lautet immer noch ob die Auswirkungen des Coronavirus (z. B. fielen die Autoverkäufe in China in den ersten zwei Februarwochen um 92%!) eher kurzfristig oder doch längerfristig sind. Bisher sind die Märkte, wie bei den vorangegangenen Pandemien, von eher kurzfristigen Auswirkungen ausgegangen. Falls das doch nicht so ist geht es angesichts der sehr hohen Bewertungen erheblich nach unten (mindestens 20%). Da ich sowieso auf 40% Cash sitze und auch beim Bruch bestimmter Linien weiter verkaufe kann ich das in Ruhe abwarten. Bis zur Klärung ob sich der Coronavirus nun kurz- oder längerfristig auswirkt erwarte ich eine Seitwärtsbewegung in einer Range von ca 13.200 bis 13.800.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22839
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Der Dax

Beitragvon Skull » Mo 24. Feb 2020, 10:58

Orbiter1 hat geschrieben:(21 Feb 2020, 11:30)

Bis zur Klärung ob sich der Coronavirus nun kurz- oder längerfristig auswirkt erwarte ich

eine Seitwärtsbewegung in einer Range von ca 13.200 bis 13.800.

Und nur einen Handelstag später...


Plong.

Über 400 Punkte heute runter. :D

Da sind wir schon wieder bei 13.000...im DAX.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 24. Feb 2020, 11:04

Orbiter1 hat geschrieben:(21 Feb 2020, 11:30)

Bis zur Klärung ob sich der Coronavirus nun kurz- oder längerfristig auswirkt erwarte ich eine Seitwärtsbewegung in einer Range von ca 13.200 bis 13.800.
Die untere Marke von 13.200 wurde schneller erreicht, und unterboten, als das am Freitag erkennbar war. Inzwischen zeigen sich aufgrund der Vorgänge um den Corona-Virus, insbesondere in Italien, erste Anzeichen von Panik. Am Freitag waren wir im Xetra-Handel im Hoch bei fast 13.700, heute im Tief bei fast 13.000! Mein Cash-Bestand liegt jetzt bei 45%. Sehr viel Luft habe ich nicht mehr da weitere 45% mein Basisdepot darstellen. Das sind Werte die ich seit vielen Jahren halte und mit denen ich bezogen auf den damaligen Kaufkurs Dividendenrenditen in der Größenordnung 10 bis 25% erziele. Die halte ich, egal was noch passiert. Die verkauften Calls auf die stark gestiegenen Aktien (s.o.) sind alle im Plus und entwickeln sich prächtig. Da zieh ich den Stop jeweils auf den Einstandskurs damit ich nicht in den roten Zahlen lande, ansonsten lass ich die vorerst mal weiterlaufen. Bin schon gespannt ob der Bereich von grob 12.900 bis 13.000 im DAX auch die fünfte Attacke seit November übersteht und der Markt jetzt wieder wie gewohnt hochzieht. Sicher bin ich mir nicht aber von den Regierungen und Notenbanken kommt bestimmt auch noch ein Signal zur Beruhigung. Die Frage ist nur wann.

Spannend wird es auch an den US-Börsen. So hohe vorbörsliche Abschläge wie heute lassen die sich gewöhnlich nicht gefallen. Die Buy-the-dip-Fraktion war bisher immer auf der richtigen Seite. Aber der Krug geht bekanntlich zum Brunnen bis er bricht. Ich erstell mir schon mal eine Kaufliste mit Wunschkursen. Vielleicht findet sich dann in der nächsten Zeit der eine oder andere Wert im Depot wieder. Noch herrscht ja Anlagenotstand.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7824
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Mo 24. Feb 2020, 12:10

MIST! Und ich HATTE noch überlegt am Freitag vormittag nen Daytrade Short mit KO bei 13750 zu platzieren...! :mad:
Na ja, immerhin ist mein S&P Short 142% im Plus u. meine Silber Long 217% bzw. mein Silber Faktorzert 130% ...
Heute wird es vermutlich nimmer viel tiefer gehen, denn mehr als 3-4% haben die Indizes auf Tagesbasis in der jüngeren Vergangenheit noch nie verloren - selbst im Feber u. Okt 2018 nicht...

Off-topic: Um die Börse mach ich mir aktuell weniger Gedanken als um meinen kurz bevor stehenden Trip nach Singapur... Nicht dass wg so nem ollen Virus noch meine Flüge gecancelt werden... :mad2:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 24. Feb 2020, 12:18

firlefanz11 hat geschrieben:(24 Feb 2020, 12:10)

Na ja, immerhin ist mein S&P Short 142% im Plus
Ist denn der Gewinn nun doch nicht in ANC Kopfhörer geflossen?
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7824
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Mo 24. Feb 2020, 12:34

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Feb 2020, 12:18)

Ist denn der Gewinn nun doch nicht in ANC Kopfhörer geflossen?

DAS war ein Anderer... Funktionieren übrigens super (nachdem ich in der App endlich den auto-off Schalter entdeckt hatte :D )! Im Flugzeug filtert das Teil locker 90-95% des Triebwerksgeräusches raus...!
Den aktuellen Short hab ich Freitag nachmittag erst gekauft als es begann so schlagartig abwärts zu gehen... Ursprünglich auch nur als kurzfrist Spekulatius. Dass es heute so krass weiter gehen würde, hätte ich da noch nicht gedacht... :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4017
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Der Dax

Beitragvon franktoast » Mo 24. Feb 2020, 12:43

firlefanz11 hat geschrieben:(24 Feb 2020, 12:10)

MIST! Und ich HATTE noch überlegt am Freitag vormittag nen Daytrade Short mit KO bei 13750 zu platzieren...! :mad:
Na ja, immerhin ist mein S&P Short 142% im Plus u. meine Silber Long 217% bzw. mein Silber Faktorzert 130% ...
Heute wird es vermutlich nimmer viel tiefer gehen, denn mehr als 3-4% haben die Indizes auf Tagesbasis in der jüngeren Vergangenheit noch nie verloren - selbst im Feber u. Okt 2018 nicht...

Off-topic: Um die Börse mach ich mir aktuell weniger Gedanken als um meinen kurz bevor stehenden Trip nach Singapur... Nicht dass wg so nem ollen Virus noch meine Flüge gecancelt werden... :mad2:

Und das ständige Hin- und Hergeschubse (Short am einen Tag, Long am Anderen usw.) rentiert sich? Wie viel Gebühren kommen da immer zusammen (nur die Kaufgebühren, den Spread wirste kaum dokumentieren, oder)?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 24. Feb 2020, 13:07

franktoast hat geschrieben:(24 Feb 2020, 12:43)

Und das ständige Hin- und Hergeschubse (Short am einen Tag, Long am Anderen usw.) rentiert sich? Wie viel Gebühren kommen da immer zusammen (nur die Kaufgebühren, den Spread wirste kaum dokumentieren, oder)?
Von meinem Börsenstammtisch (8 Leute) hat es bisher ein einziger mal geschafft im gesamten Börsenjahr mit seinen Long- und Short-Positionen im Plus zu landen. Wär mal interessant herauszufinden ob das nur mit unserem mangelnden Fähigkeiten zusammenhängt oder ob da die anderen Derivatezocker auch nicht besser abschneiden. Ich hab das inzwischen sehr stark eingeschränkt und nutze das nur in seltenen Fällen um einzelne Aktienpositionen abzusichern. Verdient wird vor allem mit dem Langfristdepot, den Dividenden und den Stillhaltepositionen an der Terminbörse.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7824
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Dax

Beitragvon firlefanz11 » Mo 24. Feb 2020, 13:24

franktoast hat geschrieben:(24 Feb 2020, 12:43)

Und das ständige Hin- und Hergeschubse (Short am einen Tag, Long am Anderen usw.) rentiert sich?

Mach ich ja nicht... Freitag war ne Ausnahme, sonst ziehe ich Daytrading nicht mal in Erwägung... Von daher hält sich das mit den Gebühren etc. im Rahmen.
Gehe nur Short wenn wenn ich der Meinung bin das könnte ein größerer Abwärtsmove werden (u. Freitag sah es sehr danach aus) oder zum absichern, und long gehe ich ausser bei Rohstoffen nie gehebelt...
Klar, hab auch gelegentlich ins Klo gegriffen mit shorten aber eigtl. nur wenn ich meine Devise "handle was Du siehst, nicht was Du erwartest" missachtet hab. Dann ist halt Moneymanagement wichtig (Verlustbegrenzung)...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Mo 24. Feb 2020, 18:30

Der DAX rauscht seit Freitag um 700 Punkte nach unten und es ist noch nicht einmal ein Hauch von Gegenwehr erkennbar. Auch an den US-Börsen startet ganz ungewohnt bisher noch kein Gegenangriff. Und das nach einem Rückgang von fast 1.000 Punkten oder 3,4% beim Dow, an der Nasdaq sogar fast 4%. Vielleicht kommt ja noch was, der Handel läuft bekanntlich bis 22 Uhr.

Edit:
Die US-Börsen haben gegen Ende des Handels wieder nachgegeben und in der Nähe des Tagestiefs geschlossen. Da muss man sich auf weiter fallende Kurse einstellen.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5891
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Der Dax

Beitragvon Orbiter1 » Di 25. Feb 2020, 07:05

Trump sieht den Corona-Virus unter Kontrolle und ein attraktives Kursniveau an den Börsen.

"The Coronavirus is very much under control in the USA. We are in contact with everyone and all relevant countries. CDC & World Health have been working hard and very smart. Stock Market starting to look very good to me!"

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast