Fruehstueck global betrachtet

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6771
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 8. Okt 2021, 11:30

Die Idee fuer diesen neuen Strang kam bei Diskussionen im Strang "Was wenn wir alle Vegetarier.........."

Was sind so eure Fruehstuecksgewohnheiten? Berichtet von Reisen wo ihr andere Fruehstueckserlebnisse als zu Hause bei Muttern hattet. Einfach alles rund ums Fru8ehstueck, schliesslich wird immer wieder behauptet es sei die wichtigtse Mahlzeit des Tages.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 37525
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon H2O » Fr 8. Okt 2021, 11:43

Na ja, mir ist es auf meinen vielen und langen Dienstreisen und Urlaubsreisen gelungen, immer ein Stück Deutschland mit zu nehmen. Meist hatten die Herbergen doch ein ganz gutes Angebot, und dort, wo es morgens nur einen Eimer Kaffee und ein Hörnchen gab, hatte ich am nächsten Tag mein gewohntes Futter besorgt.

Die besseren Herbergen weltweit hatten fast immer ein Frühstücksbuffet im Angebot, das kaum Wünsche offen ließ.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6771
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 8. Okt 2021, 11:54

H2O hat geschrieben:(08 Oct 2021, 11:43)

Na ja, mir ist es auf meinen vielen und langen Dienstreisen und Urlaubsreisen gelungen, immer ein Stück Deutschland mit zu nehmen. Meist hatten die Herbergen doch ein ganz gutes Angebot, und dort, wo es morgens nur einen Eimer Kaffee und ein Hörnchen gab, hatte ich am nächsten Tag mein gewohntes Futter besorgt.

Die besseren Herbergen weltweit hatten fast immer ein Frühstücksbuffet im Angebot, das kaum Wünsche offen ließ.


Ja Kaffee war immer ein Muss egal ob mit Pita Bread, Homus, Fool und Falafel in Dubai, Stir Fried Noodles in Singapore, Roti Canai und Curry Sauce in Malaysia, Congee mit Aal in HongKong oder Massala Dosa in Mumbai.

Nicht vergessen das fantastische Nasi Lemak in Malaysia und Indoensien. Reis gekocht in Kokusnuss Milch, getrocknete Anchovies, geroestete Erdnuesse, ein hartgekochtes Ei und Sambal Sauce! Einfach lecker

An den Fruehstuecksbuffets habe ich mir immer die lokalen Spezialitaten ausgesucht aber oft verlies ich ich die 5 Star Herberge und ging in die Strasse und fruehstueckte mit den Locals.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 39214
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Liegestuhl » Fr 8. Okt 2021, 12:40

In der Türkei habe ich gerne Menemen zum Frühstück gegessen

https://de.wikipedia.org/wiki/Menemen
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 37525
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon H2O » Fr 8. Okt 2021, 12:42

Damit kann ich nicht aufwarten! Meine Herbergen im Fernen Osten waren doch sehr europäisch verfaßt... und ein bißchen arbeiten mußte ich dort ja auch! :D Zumal mich ortserfahrene Kollegen davor gewarnt hatten, in Bangkok dann kurz mal eben in eine Garküche hinein zu schmecken. In Singapur ging das eher auf den Hawker-Märkten... aber da war ich immer in Begleitung meiner Singapurer Kollegen. Und in Korea auch immer in Begleitung meiner koreanischen Kollegen... oder im Hotel.

So habe ich viel gesehen und sachgerecht erklärt bekommen, aber für Unternehmungen "einfach einmal so" fehlte doch die Zeit und auch der innere Antrieb!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44544
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Fr 8. Okt 2021, 13:00

Exzellentes Frühstück in Vietnam ist die Pho Bo Suppe.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 17052
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Umetarek » Fr 8. Okt 2021, 16:04

Gaaanz grausliges Frühstück in Malta, so englisch mit Bacon und Egg und so widerlichen Wüstchen und der Kaffee war furchtbar, es gab noch schwabbeliges Weißbrottoast und Brötchen ähnlicher Konsistenz. Die gekochten Eier gingen, wir haben uns dann im Supermarkt Teebeutel geholt, heißes Wasser hatten sie ja und ansonsten sind wir dann schnell nach außen ausgewichen.
Zuletzt geändert von Umetarek am Fr 8. Okt 2021, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
PeterK
Beiträge: 10501
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon PeterK » Fr 8. Okt 2021, 16:14

Ich esse morgens in der Regel nichts. Aber einem guten Full Irish Breakfast kann ich nicht widerstehen, wenn ich in Dublin oder Cork sein muss.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 22458
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Billie Holiday » Fr 8. Okt 2021, 16:24

Zwei bis drei Tassen guter Kaffee mit Milch. :thumbup:
Alles andere ist Beiwerk.

In Schottland habe ich es bei Porridge mit Heidelbeeren belassen, gebratene Blutwurst und Würstchen bekomme ich morgens nicht runter.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 53366
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 8. Okt 2021, 16:25

In den Tropen habe ich immer gerne Früchte zum Frühstück gegessen, so herrlich frisch.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 22458
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Billie Holiday » Fr 8. Okt 2021, 16:39

Wir haben eine sehr gute Saftpresse, der frischgepresste Orangen- und Grapefruitsaft ist am Wochenende ein Muss.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 12718
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Vongole » Fr 8. Okt 2021, 16:50

JJazzGold hat geschrieben:(08 Oct 2021, 13:00)

Exzellentes Frühstück in Vietnam ist die Pho Bo Suppe.

Das gibt's bei uns öfter mal abends, morgens nur Kaffee bzw. Tee für mich und ein Croisssant mit Butter.
Am Israel Chai
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 39214
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Liegestuhl » Fr 8. Okt 2021, 16:51

Billie Holiday hat geschrieben:(08 Oct 2021, 16:24)

In Schottland habe ich es bei Porridge mit Heidelbeeren belassen, gebratene Blutwurst und Würstchen bekomme ich morgens nicht runter.


Das habe ich in Schottland jeden Morgen bekommen. Ich habe auch kein Problem damit Bohnen, Würstchen und Blutwurst zum Frühstück zu essen, nur hat man sich danach mit bleischwerem Magen zur Arbeit geschleppt und war durch die einsetzende Verdauung bereits eine Stunde später hundemüde.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44544
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Fr 8. Okt 2021, 17:09

Vongole hat geschrieben:(08 Oct 2021, 16:50)

Das gibt's bei uns öfter mal abends, morgens nur Kaffee bzw. Tee für mich und ein Croisssant mit Butter.


Mich hat die Suppe so begeistert, dass ich die noch heute ab und zu zum Frühstück zubereite. Wobei Frühstück bei mir ab 09:30 - 10:00 bedeutet. ;) Dann gibt es auch schon mal Farmerschinken mit Spiegelei und Bratkartoffeln, oder Omlett. Süßes auf nüchternen Magen geht bei mir gar nicht. Ich bin eine salzige Frühstückerin, die allenfalls mit etwas Süßem zum Schluss abrundet. Bei so einem wuchtigen Frühstück fällt dann das Mittagessen aus.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 12718
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Vongole » Fr 8. Okt 2021, 17:21

JJazzGold hat geschrieben:(08 Oct 2021, 17:09)

Mich hat die Suppe so begeistert, dass ich die noch heute ab und zu zum Frühstück zubereite. Wobei Frühstück bei mir ab 09:30 - 10:00 bedeutet. ;) Dann gibt es auch schon mal Farmerschinken mit Spiegelei und Bratkartoffeln, oder Omlett. Süßes auf nüchternen Magen geht bei mir gar nicht. Ich bin eine salzige Frühstückerin, die allenfalls mit etwas Süßem zum Schluss abrundet. Bei so einem wuchtigen Frühstück fällt dann das Mittagessen aus.

Bei mir fiele danach der ganze Tag aus. :D
Wie gesagt, morgens eine Kanne Tee und Brötchen oder Croissant mit Salzbutter, dann bin ich wach und gerüstet für alles, was kommt.
Phở ist wirklich superlecker, man kann sie herrlich variieren mit frischen Zutaten.
Am Israel Chai
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 17190
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon odiug » Fr 8. Okt 2021, 17:27

Ich empfehle das Augsburger Donisl Frühstück.
Schwarzer Kaffee ... stark bis ungenießbar ... dazu eine Packung echte Gauloises, die mit Maispapier und zwei drei Tabletten Aspirin :thumbup:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44544
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Fr 8. Okt 2021, 17:42

Vongole hat geschrieben:(08 Oct 2021, 17:21)

Bei mir fiele danach der ganze Tag aus. :D
Wie gesagt, morgens eine Kanne Tee und Brötchen oder Croissant mit Salzbutter, dann bin ich wach und gerüstet für alles, was kommt.
Phở ist wirklich superlecker, man kann sie herrlich variieren mit frischen Zutaten.


Ist erstaunlich, wie unterschiedlich die Frühstücksgewohnheiten sind.
Aus einer Familie von Teetrinkern und Marmeladefrühstückern kommend, habe ich mich zur Kaffeetrinkerin und salziger Frühstückerin entwickelt. Für mich sind die Frühstückbuffets in den Hotels ideal. Oh Hering oder Haggis oder Black Pudding, Foul middammis, Ham and Eggs, Weißwurst, das spielt alles in meiner Frühstücksliga. :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 22458
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Billie Holiday » Fr 8. Okt 2021, 17:51

JJazzGold hat geschrieben:(08 Oct 2021, 17:42)

Ist erstaunlich, wie unterschiedlich die Frühstücksgewohnheiten sind.
Aus einer Familie von Teetrinkern und Marmeladefrühstückern kommend, habe ich mich zur Kaffeetrinkerin und salziger Frühstückerin entwickelt. Für mich sind die Frühstückbuffets in den Hotels ideal. Oh Hering oder Haggis oder Black Pudding, Foul middammis, Ham and Eggs, Weißwurst, das spielt alles in meiner Frühstücksliga. :)


Morgens süß, abends deftig. :cool:
Was die Engländer oder Schotten morgens essen, kann ich hervorragend abends essen.

Nun tapfer sein…..mein Mann hat Weißwürtschl, süßen Senf, Brezn und Bier zum Frühstück etabliert - ich esse das gern zum Abendbrot. Er ist immer fassungslos. :D Naja, Nordlicht halt.
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44544
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Fr 8. Okt 2021, 17:57

Billie Holiday hat geschrieben:(08 Oct 2021, 17:51)

Morgens süß, abends deftig. :cool:
Was die Engländer oder Schotten morgens essen, kann ich hervorragend abends essen.

Nun tapfer sein…..mein Mann hat Weißwürtschl, süßen Senf, Brezn und Bier zum Frühstück etabliert - ich esse das gern zum Abendbrot. Er ist immer fassungslos. :D Naja, Nordlicht halt.



Das betrachte ich mit Nachsicht. :) Chacun à son goût.
Abends kann ich gut, wie soeben verputzt, eine Schüssel Milchreis mit Zimt und karamellisierten Äpfeln essen. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 17052
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Umetarek » Fr 8. Okt 2021, 19:07

Normal, also unter der Woche gibt es Darjeeling mit Milch und dann vielleicht ab 10 wieder was, am Wochenende bleibe ich beim Tee (außer ich bin in einem Hotel, an Kaffee machen sie meistens weniger verkehrt/außer in Malta, versteht sich!) dann gibts aber noch das Graubrot vom Spangenberger, dass auch noch nach einer Woche fluffig und frisch schmeckt, meistens mit selbstgemachter Marmelade. Auch in Ägypten bleibe ich natürlich beim Tee, aber dann gibts dazu Tameja und geröstete Auberginen und Tomaten-Gurkensalat mit etwas Tajina und Fladenbrot, das gute billige, nicht der weiße teure Verschnitt und frischgepressten Orangensaft....

Lööööööker!

Komischer Weise mag ich ful überhaupt nicht.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast