Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13179
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Misterfritz » Fr 26. Jun 2020, 16:43

Papaloooo hat geschrieben:(26 Jun 2020, 15:11)

Also zunächst mal gibt es gute Alternativen zur Milch.
Ich habe extra von Milchprodukten gesprochen - und das umfasst nun mal erheblich mehr als nur Milch.

Und keiner konnte mir bisher sagen, was nun mit den Kälbchen passieren soll.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16547
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Keoma » Fr 26. Jun 2020, 16:51

Misterfritz hat geschrieben:(26 Jun 2020, 16:43)

Ich habe extra von Milchprodukten gesprochen - und das umfasst nun mal erheblich mehr als nur Milch.

Und keiner konnte mir bisher sagen, was nun mit den Kälbchen passieren soll.

Wiener Schnitzel und Kalbsbraten.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 1902
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Papaloooo » Fr 26. Jun 2020, 17:06

Misterfritz hat geschrieben:(26 Jun 2020, 16:43)

Ich habe extra von Milchprodukten gesprochen - und das umfasst nun mal erheblich mehr als nur Milch.

Und keiner konnte mir bisher sagen, was nun mit den Kälbchen passieren soll.

Wären alle Menschen Veganer, gäbe es keine Nutztierhaltung.
Wären alle Menschen Lakto-Vegetarier wäre das wie in Indien,
die Kühe würden gemolken aber nicht getötet.
Man kann nun sagen, dass das nicht wirtschaftlich wäre.
Ist es übrigens auch nicht, wenn Menschen in Seniorenheimen an Ernährungssonden noch Jahre weiterleben.

Aber da es eben nicht so ist, (okay, als Tread-Ersteller richtig, entspricht nicht genau dem Titel dieses Threads),
werden wohl bis auf Weiteres Tiere getötet.

Deswegen: wer nicht mehr in der Wachstumsphase ist und auch nicht schwanger ist,
für den tun es auch andere Getränke, die ähnliche Konsistenz haben, wie Milch im Kaffee, Tee oder im Müsli.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13179
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Misterfritz » Fr 26. Jun 2020, 19:04

Keoma hat geschrieben:(26 Jun 2020, 16:51)

Wiener Schnitzel und Kalbsbraten.
Jau, ist ja auch lecker.
Aber die Vegetarier, die Milchprodukte essen, waren eher gefragt ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39778
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon JJazzGold » Fr 26. Jun 2020, 19:09

Papaloooo hat geschrieben:(26 Jun 2020, 17:06)

Wären alle Menschen Veganer, gäbe es keine Nutztierhaltung.
Wären alle Menschen Lakto-Vegetarier wäre das wie in Indien,
die Kühe würden gemolken aber nicht getötet.
Man kann nun sagen, dass das nicht wirtschaftlich wäre.
Ist es übrigens auch nicht, wenn Menschen in Seniorenheimen an Ernährungssonden noch Jahre weiterleben.

Aber da es eben nicht so ist, (okay, als Tread-Ersteller richtig, entspricht nicht genau dem Titel dieses Threads),
werden wohl bis auf Weiteres Tiere getötet.

Deswegen: wer nicht mehr in der Wachstumsphase ist und auch nicht schwanger ist,
für den tun es auch andere Getränke, die ähnliche Konsistenz haben, wie Milch im Kaffee, Tee oder im Müsli.


Ich gestehe, ich habe Schwierigkeiten, mir einen saftigen Quarkkuchen oder -auflauf, oder eine Buttermilchmousse mit einem dieser Drinks auch nur vorzustellen. Es liegt halt nicht nur an der ähnlichen Konsistenz, sondern am Aromaträger Fett.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16547
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Keoma » Fr 26. Jun 2020, 19:16

Misterfritz hat geschrieben:(26 Jun 2020, 19:04)

Jau, ist ja auch lecker.
Aber die Vegetarier, die Milchprodukte essen, waren eher gefragt ;)

Ja, klar.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 2368
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Gruwe » Fr 26. Jun 2020, 19:47

Keoma hat geschrieben:(26 Jun 2020, 16:51)

Wiener Schnitzel und Kalbsbraten.


Lohnt kaum! Die Zuchtarten in der Milchwirtschaft setzen kaum Fleisch an. In der Regel werden diese Kälber - auch Ramschkälber genannt - zeitnah nach Geburt getötet.

https://www.youtube.com/watch?v=Zi3p9jjtWhc
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21900
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Teeernte » Fr 26. Jun 2020, 22:22

Misterfritz hat geschrieben:(26 Jun 2020, 19:04)

Jau, ist ja auch lecker.
Aber die Vegetarier, die Milchprodukte essen, waren eher gefragt ;)


...viel zu süß das Fleisch...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13179
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Misterfritz » Fr 26. Jun 2020, 22:32

Teeernte hat geschrieben:(26 Jun 2020, 22:22)

...viel zu süß das Fleisch...
Du meinst das Fleisch der Vegetarier, oder wie?
Nein, dass dürfte anders sein. Die Fleischfresser schmecken nicht so, deshalb werden ja Schweine vegetarisch ernährt.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39778
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon JJazzGold » Fr 26. Jun 2020, 23:27

Hat sich mal jemand hier überlegt, wie viele alte Rassen bei Rindern oder Schweinen aussterben würden, würden sie nicht als Nutztiere verwendet?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21900
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Teeernte » Sa 27. Jun 2020, 01:21

JJazzGold hat geschrieben:(26 Jun 2020, 23:27)

Hat sich mal jemand hier überlegt, wie viele alte Rassen bei Rindern oder Schweinen aussterben würden, würden sie nicht als Nutztiere verwendet?


100% - der "Arten" - ausser Wildschwein - die dann durch im Wald neu angesiedelte Bären erlegt werden ....

Denn die Jagdt ist ja dann nur noch Lust zum töten.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30467
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon H2O » Sa 27. Jun 2020, 07:51

JJazzGold hat geschrieben:(26 Jun 2020, 23:27)

Hat sich mal jemand hier überlegt, wie viele alte Rassen bei Rindern oder Schweinen aussterben würden, würden sie nicht als Nutztiere verwendet?


Da bekenne ich mich erst einmal als Freund der Artenvielfalt... um gleich das große "ja, aber" nach zu schieben. Wenn die Erzeugung von Fleisch wirtschaftlichen Zwängen unterliegt, dann werden sämtliche Arten verschwinden, die den Gewinn deutlich schmälern. Ein paar Liebhaber wird es aber wohl immer geben, die Freude an der Erhaltung einzelner Zuchtrassen haben... zum Glück ist nicht alles im Leben "Wirtschaft"! Aber diese Liebhaber müssen Ihren Lebensunterhalt und den Aufwand für ihre Liebhaberei anderweitig erarbeiten.
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 1902
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Papaloooo » Sa 27. Jun 2020, 08:15

Misterfritz hat geschrieben:(26 Jun 2020, 22:32)

Du meinst das Fleisch der Vegetarier, oder wie?
Nein, dass dürfte anders sein. Die Fleischfresser schmecken nicht so, deshalb werden ja Schweine vegetarisch ernährt.

Oder man verfüttert die Schafe an die Kühe,
geht auch.
Danach gab es dann den Rinderwahn.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39778
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon JJazzGold » Sa 27. Jun 2020, 08:23

H2O hat geschrieben:(27 Jun 2020, 07:51)

Da bekenne ich mich erst einmal als Freund der Artenvielfalt... um gleich das große "ja, aber" nach zu schieben. Wenn die Erzeugung von Fleisch wirtschaftlichen Zwängen unterliegt, dann werden sämtliche Arten verschwinden, die den Gewinn deutlich schmälern. Ein paar Liebhaber wird es aber wohl immer geben, die Freude an der Erhaltung einzelner Zuchtrassen haben... zum Glück ist nicht alles im Leben "Wirtschaft"! Aber diese Liebhaber müssen Ihren Lebensunterhalt und den Aufwand für ihre Liebhaberei anderweitig erarbeiten.


Das ist der springende Punkt, die wenigsten Liebhaber werden sich wohl ihre Liebhaberei so nebenbei leisten können und wollen. Als Beispiel sei die Rasse der Murnau-Werdenfelser genannt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16233
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon Umetarek » Sa 27. Jun 2020, 08:40

JJazzGold hat geschrieben:(26 Jun 2020, 23:27)

Hat sich mal jemand hier überlegt, wie viele alte Rassen bei Rindern oder Schweinen aussterben würden, würden sie nicht als Nutztiere verwendet?

Und genau die werden in der Massentierhaltung verwendet? ;)
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30467
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon H2O » Sa 27. Jun 2020, 08:40

JJazzGold hat geschrieben:(27 Jun 2020, 08:23)

Das ist der springende Punkt, die wenigsten Liebhaber werden sich wohl ihre Liebhaberei so nebenbei leisten können und wollen. Als Beispiel sei die Rasse der Murnau-Werdenfelser genannt.


Dann springe ich einmal einen Punkt weiter: Insgeheim, so vermute ich, liebäugeln Sie mit gemeinschaftlich finanzierten Liebhabereien. Also, etwa eine Fleischsteuer für die Erhaltung alter Haustierrassen. Nein, das haben Sie so nicht gesagt, aber wie sonst soll das gehen? Spendenaufrufe?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39778
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon JJazzGold » Sa 27. Jun 2020, 09:59

Umetarek hat geschrieben:(27 Jun 2020, 08:40)

Und genau die werden in der Massentierhaltung verwendet? ;)


Nein, aber als Nutztiere, nicht als,Liebhaberstücke. Wobei sie zwar Milch geben, aber in der Menge wesentlich geringer, was die Milchprodukte verteuert, als auch geschlachtet werden, wobei das wertgeschätzte Fleisch seinen Preis hat. Es ist ja heutzutage niemand gezwungen Billigfleisch zu kaufen, da diese Produkte sowohl vor Ort, als auch online gekauft werden können.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39778
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon JJazzGold » Sa 27. Jun 2020, 10:02

H2O hat geschrieben:(27 Jun 2020, 08:40)

Dann springe ich einmal einen Punkt weiter: Insgeheim, so vermute ich, liebäugeln Sie mit gemeinschaftlich finanzierten Liebhabereien. Also, etwa eine Fleischsteuer für die Erhaltung alter Haustierrassen. Nein, das haben Sie so nicht gesagt, aber wie sonst soll das gehen? Spendenaufrufe?


Das werde ich auch nicht sagen, da ich so schlicht gestrickt bin einfach das zu kaufen, nicht nur bei Fleisch, was mich, möglichst nach persönlicher Inaugenscheinnahme, qualitativ überzeugt und es allen Anderen überlasse, das nach Gusto zu handhaben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30467
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon H2O » Sa 27. Jun 2020, 10:05

JJazzGold hat geschrieben:(27 Jun 2020, 10:02)

Das werde ich auch nicht sagen, da ich so schlicht gestrickt bin einfach das zu kaufen, nicht nur bei Fleisch, was mich, möglichst nach persönlicher Inaugenscheinnahme, qualitativ überzeugt und es allen Anderen überlasse, das nach Gusto zu handhaben.


Jo, damit bekommt man nie Zug im Kamin.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39778
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was, wenn wir alle Vegetarier wären?

Beitragvon JJazzGold » Sa 27. Jun 2020, 10:16

H2O hat geschrieben:(27 Jun 2020, 10:05)

Jo, damit bekommt man nie Zug im Kamin.


Als Liberale weigere ich mich, Anderen vorschreiben zu wollen, was sie und wann sie was zu essen haben. Ich lebe so, wie es vor mir verantworten kann und schreibe allen Anderen auch diese Verantwortung zu. Weshalb ich problemlos akzeptiere, dass sich Menschen dazu entschließen vegetarisch oder vegan zu leben. Nur missionieren lasse ich mich nicht. :) Was allerdings in letzter Zeit auch niemand, ausser der Supermarktwerbung, versucht hat. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste