Was darf man heutzutage noch essen

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8844
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Systemfehler
Wohnort: Hinter den schwarzen Wäldern, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon unity in diversity » Sa 27. Apr 2019, 11:48

Man sollte nur essen, was für das erfahrene und kritische Auge erkennbar ist.
Bei Obst und Gemüse sollte das kein Problem sein.
Quaderförmige, panierte Fische kommen in der Natur nicht vor.
Fleisch sollte auch nach seiner Herkunft erkennbar sein.
Enten, Gänse, Hühner, Puten und anderes Weißvieh, mitsamt ihren Extremitäten.
Putenbrust, Hühnerbrust,… sind der Grenzfall, mit dem der Grusel anfängt, weil keiner weiß, was da an Schlachtabfällen zusammengeklebt wurde.
Frei nach dem Motto, was riecht, muß zuerst über die Ladentheke.
Milchsauer vergorener Weißkohl ist kein an Rinder zu verfütterndes Silageprodukt.
Zubehör kann Kümmel und Salz sein, damit es Sauerkohl wird.
Bratwürste zum Sauerkraut sind nicht erkennbar, Kasseler-Koteletts schon eher.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Leona
Beiträge: 4
Registriert: So 1. Sep 2019, 15:14
Benutzertitel: Herr
Wohnort: Paris

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Leona » So 1. Sep 2019, 22:57

Ich glaube, dass gesunde Ernährung noch nie so wichtig war wie heute. Man spricht ja nur noch darüber und es gibt unzählige Präparate zu kaufen, die angeblich unsere Gesundheit fördern sollen.
Ich frage mich aber, ob das wirklich so ist. Sind diese ganzen angeblichen Bio Lebensmittel wirklich so gesund, wie wir denken. Ich bin da, u ehrlich zu sein sehr skeptisch.
Meine Mutter hat einen große Hof mit Gemüsegarten und wir bauen gemeinsam dort Obst und Gemüse an, wenn ich diese Lebensmittel esse, bin ich mir sicher, dass sie gesund sind, sonst bei keinen anderen.
Ich muss aber sagen, dass ich persönlich trotzdem nicht auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten kann. Ich habe Beschwerden mit meinen Gelenken und muss deswegen Kollagen nehmen, welches mir nebenbei gesagt, sehr gut hilft. Ich kaufe mein Kollagen hier www.vitaminexpress.org/de/kollagen, weil dieser Anbieter 100% natürliche Präparate anbietet, die keine schädlichen Zusatzstoffe oder Allergene enthalten.
Das ist meine Weise mich so gut es geht, gesund zu ernähren. Ob es reicht und richtig ist, weiß ich nicht, aber ich gebe mir Mühe.
LG
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20287
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Teeernte » So 1. Sep 2019, 23:33

H2O hat geschrieben:(27 Apr 2019, 09:11)

Hier springe ich aber imp bei: Skandale sicher zu oft, aber doch nicht die Regel! Das ist medien-spezifisch. Wenn (fast) alles seine Ordnung hat, dann lohnt die Nachricht nicht!

Mich ärgert mehr die (offenbar erlaubte) Irreführung der Verbraucher: Gefäße mit beliebigem Volumen, vorgetäuschte Großpackungen, vorgetäuschter Inhalt, der im "Kleingedruckten" dann aber klargestellt wird. So etwas sollte der Handel unterbinden.


Grade mit den "Betrugspackungen" verdient der Handel das meiste Geld !

Auch gern....überteuerte Nebenprodukte von Markenherstellern...
(Beispiel Barilla - Nudeln. ....es gibt aber auch zB. Pesto Genovese .... da ist der "teure Käse" am wenigsten drin...kostet aber das Doppelte bis 5 Fache wie Vergleichsprodukte ....mit "Wertigerer" Zusammensetzung.)

Gepanschtes Olivenöl... ....selbst der Maggi-Brühwürfel besteht nun hauptsächlich aus Palmöl//Fett.

Die Leute bilden immer mehr Nahrungsmittelallergien aus - ....beispiel Sorbit,.....aber auch die Billigbestandteile des Olivenöls...

...die Leute kommen vom Thron nicht runter....und wissen nicht warum.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast