Seite 1 von 1

Beamerleinwände

Verfasst: Fr 3. Mär 2017, 17:39
von schelm
Hallo, hat jemand einen Beamer und Erfahrung mit den benötigten Leinwänden ? Nutzung als Heimkino für Spielfime, keine Anbindung an andere Quellen geplant.

Meine bisherigen Recherchen im Netz ergaben als Fazit : 1. Eine ordentliche Leinwand kostet mehr oder sogar deutlich mehr als der 3D Beamer. 2. Gewöhnliche Rollleinwände ohne Tension scheinen grundsätzlich Falten / Wellen zu werfen, manche früher, manche später, andere sofort. 3. Tensionsleinwände im unteren Preissegment scheinen auch zu den unter Punkt 2 aufgezählten Mängeln zu neigen. 4. Tensionsleinwände scheint es nur als motorisierte Variante zu geben ? Warum ? 5. Tensionsleinwände soll es auch mit Akku und Solaraufladung geben.

Ich suche eine Leinwand, sie sollte mindestens 300cm breit sein und 1, 60 hoch. Wand - und Deckenbefestigung möglich, keine Wellenbildung. Sie muss nicht für das Polarisationsverfahren beschichtet sein, da ein LCD Beamer mit aktiven Shutterbrillen eingesetzt wird. Um Tipps wird gebeten. :)

Re: Beamerleinwände

Verfasst: Fr 3. Mär 2017, 19:46
von Teeernte

Re: Beamerleinwände

Verfasst: Fr 3. Mär 2017, 21:03
von schelm

Danke für den Tipp ! Dummerweise soll da die Schrankwand and stehen, aber prinzipiell hatte ich das schon in Erwägung gezogen, sie halt ne Nummer kleiner und flexibler zu positionieren, das Bild einfach an die Wand zu werfen. Wenn die Farbe hält was sie verspricht, wäre es wirklich überlegenswert. :)

Re: Beamerleinwände

Verfasst: Fr 3. Mär 2017, 22:41
von Misterfritz
schelm hat geschrieben:(03 Mar 2017, 21:03) Schrankwand
Wer braucht denn sowas?

Re: Beamerleinwände

Verfasst: Fr 3. Mär 2017, 23:08
von schelm
Misterfritz hat geschrieben:(03 Mar 2017, 22:41)

Wer braucht denn sowas?

Eben. Kann man verzichten.