Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9902
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Quatschki » Mi 25. Sep 2019, 21:03

streicher hat geschrieben:(25 Sep 2019, 20:30)

Oktoberfest im September - das ist ganz einfach. Aufgrund des kühlen Wetters im Oktober beginnt das Oktoberfest im September (1. Samstag nach dem 15. September bis erste Sonntag im Oktober). Der Name zählt zur Tradition. Viel zu aufwendig, den zu ändern. :)

Demzufolge muß früher, als das Oktoberfest seinen Namen bekam und noch im Oktober stattfand, das bairische Klima mal wärmer gewesen sein?!
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 4034
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Unité 1 » Mi 25. Sep 2019, 21:06

Oktober kommt von octo Bier und übersetzt sich in Strunzbesoffenfest.
Unten stand ein Gummibaum.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9902
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Quatschki » Mi 25. Sep 2019, 21:08

H2O hat geschrieben:(25 Sep 2019, 20:47)
"Das erste Oktoberfest begann an einem 17. Oktober – heute beginnt die Wiesn genau einen Monat früher und endet meist an einem der ersten Oktobertage. Schuld an dieser Terminverschiebung ist das legendäre Münchner Sauwetter, das im Oktober auch schon mal einen Schneesturm daherwehen kann."

OK.
Dann war also die Ursache für die Verschiebung, dass die Münchner mit der Zeit verweichlicht sind. Vielleicht ermöglicht der Klimawandel eine Rückverlegung?
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9902
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Quatschki » Mi 25. Sep 2019, 21:10

Unité 1 hat geschrieben:(25 Sep 2019, 21:06)

Oktober kommt von octo Bier und übersetzt sich in Strunzbesoffenfest.

Oder weil Randalierer und Tober OK sind.

Außerdem heißt es sturzbesoffen oder sternhagelbesoffen. Aber Strunz? Was erlaube Strunz?
Zuletzt geändert von Quatschki am Mi 25. Sep 2019, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon H2O » Mi 25. Sep 2019, 21:19

Quatschki hat geschrieben:(25 Sep 2019, 21:08)

OK.
Dann war also die Ursache für die Verschiebung, dass die Münchner mit der Zeit verweichlicht sind. Vielleicht ermöglicht der Klimawandel eine Rückverlegung?


Man muß manchen schlimmen Entwicklungen auch gute Seiten abgewinnen können! Etwas ärgerlich ist nach einer angedachten Verschiebung in den Oktober natürlich die verlängerte Wartezeit auf das nächste Oktoberfest. Vielleicht könnte man eine offizielle Brückenfeier einrichten, etwa mit Märzenbier, um den Schmerz der Wartezeit zu lindern?
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1688
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon sunny.crockett » Mi 25. Sep 2019, 21:47

H2O hat geschrieben:(25 Sep 2019, 21:19)

Man muß manchen schlimmen Entwicklungen auch gute Seiten abgewinnen können! Etwas ärgerlich ist nach einer angedachten Verschiebung in den Oktober natürlich die verlängerte Wartezeit auf das nächste Oktoberfest. Vielleicht könnte man eine offizielle Brückenfeier einrichten, etwa mit Märzenbier, um den Schmerz der Wartezeit zu lindern?


Die Idee hatten in Müchen vor vielen Jahrzehnten schon andere ;)
https://www.fruehlingsfest-theresienwiese.de/
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10794
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Misterfritz » Mi 25. Sep 2019, 21:52

Quatschki hat geschrieben:(25 Sep 2019, 21:08)

OK.
Dann war also die Ursache für die Verschiebung, dass die Münchner mit der Zeit verweichlicht sind. Vielleicht ermöglicht der Klimawandel eine Rückverlegung?
Wahrscheinlich wird das sogar so sein müssen. Bei Hitze und Sonne auf den Brägen wirkt Bier schneller und stärker. Um Einbrüche beim Bierverkauf zu vermeiden, muss das Oktoberfest wieder in den Oktober verlegt werden :D
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 4034
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Unité 1 » Mi 25. Sep 2019, 21:53

Quatschki hat geschrieben:(25 Sep 2019, 21:10)

Oder weil Randalierer und Tober OK sind.

Außerdem heißt es sturzbesoffen oder sternhagelbesoffen. Aber Strunz? Was erlaube Strunz?

shrug

Abgesehen davon war Strunz doch Flasche leer - vielleicht war auch beim Octobierfest Strunz besoffen.
Unten stand ein Gummibaum.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27997
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon H2O » Mi 25. Sep 2019, 21:55

sunny.crockett hat geschrieben:(25 Sep 2019, 21:47)

Die Idee hatten in Müchen vor vielen Jahrzehnten schon andere ;)
https://www.fruehlingsfest-theresienwiese.de/


Das ist dann nur noch zu toppen mit einem Freßbesäufnis rund ums Jahr. Dazu muß man derzeit noch bis zum Kloster Andechs reisen. Aber daran habe ich nur gute Erinnerungen.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5915
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Zunder » Do 26. Sep 2019, 00:46

Das Oktoberfest ist nur ein Brückenbesäufnis zwischen Biergartensaison und Glühweinzeit, wobei die Glühweinzeit auch nur ein Brückenbesäufnis ist zwischen Oktoberfest und Fasching, der seinerseits nur ein Brückenbesäufnis ist zwischen Glühweinzeit und Starkbierfastenzeit, die wiederum ........
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3340
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 26. Sep 2019, 09:45

Zunder hat geschrieben:(26 Sep 2019, 00:46)

Das Oktoberfest ist nur ein Brückenbesäufnis zwischen Biergartensaison und Glühweinzeit, wobei die Glühweinzeit auch nur ein Brückenbesäufnis ist zwischen Oktoberfest und Fasching, der seinerseits nur ein Brückenbesäufnis ist zwischen Glühweinzeit und Starkbierfastenzeit, die wiederum ........


Einem Alk wird es nie lanweilig in deutschen Landen :D

Fuer viele junge Australier ist ein Besuch des Oktoberfestes wie fuer Moslems die Reise nach Mecca :D

Der Gedanke an Bier in Liter Kruegen mit doppelter Staerke was hier angeboten wird , deutsche Frauelein mit Dekoltee und einem Hauch Kultur der hier fehlt ist unwiderstehlich.

Wir haben sogar Oktoberfest in Brisbane und vielen anderen Orten Australiens mit importierter Humba Band, Bier und die Schuhplattler vom deutschen Club. Und die jungen aussies kommen in Sharen und mieten Dirndl Kostueme fuer die Lassies und Lederhosen fuer die Lads.

Gut fuer's deutsche Image
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 862
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon streicher » Do 26. Sep 2019, 12:12

Quatschki hat geschrieben:(25 Sep 2019, 21:03)

Demzufolge muß früher, als das Oktoberfest seinen Namen bekam und noch im Oktober stattfand, das bairische Klima mal wärmer gewesen sein?!
Ich würde auf "nein" tippen. Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese haben am 12. Oktober 1810 geheiratet. ,-)
Vielleicht hatten sie Glück und einen Goldenen Herbst.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5915
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Zunder » So 6. Okt 2019, 23:52

"Traurige Bilanz am Ende des Oktoberfestes, was den Straßenverkehr angeht: Die Polizei hat in den beiden Festwochen 774 Verkehrsteilnehmer angehalten, die alkoholisiert waren. Davon waren 414 auf E-Scootern unterwegs, wie die Polizei am Sonntag zum Abschluss des Volksfestes berichtete.
Bei 469 Verkehrsteilnehmern wurde der Führerschein sogar sofort sichergestellt, davon wiederum 254 E-Scooter-Fahrer."

https://www.stern.de/panorama/nach-wies ... 41356.html

Manche begreifen's einfach nicht.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9902
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Quatschki » Mo 7. Okt 2019, 08:43

Zunder hat geschrieben:(06 Oct 2019, 23:52)

"Traurige Bilanz am Ende des Oktoberfestes, was den Straßenverkehr angeht: Die Polizei hat in den beiden Festwochen 774 Verkehrsteilnehmer angehalten, die alkoholisiert waren. Davon waren 414 auf E-Scootern unterwegs, wie die Polizei am Sonntag zum Abschluss des Volksfestes berichtete.
Bei 469 Verkehrsteilnehmern wurde der Führerschein sogar sofort sichergestellt, davon wiederum 254 E-Scooter-Fahrer."

https://www.stern.de/panorama/nach-wies ... 41356.html

Manche begreifen's einfach nicht.

Erschreckend.
Und das bei nur 6 Millionen Besuchern!
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5915
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Zunder » Mo 7. Okt 2019, 10:06

....von denen kein einziger mit dem Auto zur Wiesn fährt, weil man dort gar nicht parken kann.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 862
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon streicher » Mo 7. Okt 2019, 11:09

Zunder hat geschrieben:(06 Oct 2019, 23:52)

"Traurige Bilanz am Ende des Oktoberfestes, was den Straßenverkehr angeht: Die Polizei hat in den beiden Festwochen 774 Verkehrsteilnehmer angehalten, die alkoholisiert waren. Davon waren 414 auf E-Scootern unterwegs, wie die Polizei am Sonntag zum Abschluss des Volksfestes berichtete.
Bei 469 Verkehrsteilnehmern wurde der Führerschein sogar sofort sichergestellt, davon wiederum 254 E-Scooter-Fahrer."

https://www.stern.de/panorama/nach-wies ... 41356.html

Manche begreifen's einfach nicht.
Das ist für das Verkehrsmittel E-Scooter eine bezeichnende Bilanz. Radfahrer kommen besser weg?
Eine Maß, ein Auge zugedrückt?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
pLenarum
Beiträge: 125
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:04

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon pLenarum » Mo 7. Okt 2019, 11:41

Alexyessin hat geschrieben:(22 Sep 2016, 15:52)

8-10 Maß auf einmal? Volle? Das sind mal gemütliche 20 Kilo. Nebenbei, die Verschütten nicht Mengen und 0,1 l höchstens ist keine große Menge.
Das gleiche ist mit Zapfen. Klar zapf ich dir eine frische Maß ohne Probleme auf den Strich - aber mach das mal, wenn du innerhalb von 20 Minuten 60 Maß ausschenken musst :) Das hast du dann im Gefühl und je nach dem, wie viel Druck du noch im Fass hast, wieviel Gas im Zulauf, deine Tagesform und auch die Atmosphäre - da kannst mal ganz schnell 50 bis 60 g weniger einschenken :)
Daher eben auch diese 0,1 l Regel.


Ehrlich gesagt, das Zapfen in Massen ist ziemlich simpel. Anders sieht es aus, wenn das Bier öfter in der Leitung steht, also nur sporadisch gezapft wird.
Nichts ist eindeutig. Verallgemeinerungen sind Lügen. Alle Verallgemeinerungen sind falsch, diese eingeschlossen.

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Teeernte und 1 Gast