Eintöpfe und Aufläufe

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Pandora
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:33
Benutzertitel: living with a box
Wohnort: Schweiz

Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Pandora » Mi 24. Sep 2008, 15:36

Ja der Herbst steht vor der Tür - die richtige Zeit für die gehaltvollen Sattmacher... ich fände es schön, wenn sich hier das ein oder andere Rezept wieder finden würde... ich mag beides nämlich total gerne... aber mir fehlt es da ab und an an Kreativität...

Rosenkohlauflauf:
(ich habe nie konkrete Mengenangaben, sorry...)

Rosenkohl
Kartoffeln
gekochten Schinken (200 gr. reichen)
geriebenen Käse
Rama Cremfine( oder vergleichbares/ 1 - 2 Flaschen, je nach Größe der Auflaufform)
Gewürze

Von der Menge her soviel nehmen, dass die Auflaufschüssel schön voll ist. Ich nehme gerne etwas mehr Rosenkohl als Kartoffeln und den Schinken mach ich auch je nach Lust mehr oder weniger... Rosenkohl, gewürfelte Kartoffeln und gekochten Schinken mischen und in die Auflaufform fühlen. Cremefine HERZHAFT abschmecken (ich gebe keine Gwürze vor, da die Geschmäcker da unterschiedlich sind... bei mir kommt rein Tomatenwürzer, Salz, Paprika, Lemongraspulver, Chilipulver) dann über den Auflauf gießen und mit Käse nach belieben bestreuen.

Backofen: Heißluft 160 - 180 Grad
Dauer: ca 25 - 40 Minuten
Niveau ist keine Hautcreme
Benutzeravatar
eifelbauer
Beiträge: 4129
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:25

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon eifelbauer » Mi 24. Sep 2008, 16:03

Anavlis hat geschrieben:Rama Cremfine( oder vergleichbares/ 1 - 2 Flaschen, je nach Größe der Auflaufform)


:blink:

Und warum schüttet man sich so einen minderwertigen überteuerten Dreck ins Essen? :shock:

Das ist ein Mischmasch aus Milch, Palmfett, Kokosfett und Emulgatoren der gerade mal 20 Kalorien gegenüber Schmand pro Portion spart.
Benutzeravatar
Pandora
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:33
Benutzertitel: living with a box
Wohnort: Schweiz

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Pandora » Mi 24. Sep 2008, 16:07

eifelbauer hat geschrieben:
:blink:

Und warum schüttet man sich so einen minderwertigen überteuerten Dreck ins Essen? :shock:

Das ist ein Mischmasch aus Milch, Palmfett, Kokosfett und Emulgatoren der gerade mal 20 Kalorien gegenüber Schmand pro Portion spart.
Keine Ahnung - hab das mal im Angebot bei Lidl gekauft, war güsntiger als die gleiche Menge in Creme Fraiche und bin dabei geblieben :blush: Schmand oder Creme fraiche oder auch Sahne oder ne Mischung aus allem, geht natürlich auch... :blush:
Niveau ist keine Hautcreme
Benutzeravatar
eifelbauer
Beiträge: 4129
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:25

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon eifelbauer » Mi 24. Sep 2008, 16:16

Anavlis hat geschrieben:Keine Ahnung - hab das mal im Angebot bei Lidl gekauft, war güsntiger als die gleiche Menge in Creme Fraiche und bin dabei geblieben :blush: Schmand oder Creme fraiche oder auch Sahne oder ne Mischung aus allem, geht natürlich auch... :blush:


Ich bin bei solchen "innovativen" Produkten immer etwas vorsichtig.

Die dienen meist durch Verwendung billiger Zutaten der Gewinnmaximierung der Hersteller.
K.Pok
Beiträge: 717
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:08

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon K.Pok » Mi 24. Sep 2008, 17:51

Anavlis hat geschrieben:Ja der Herbst steht vor der Tür - die richtige Zeit für die gehaltvollen Sattmacher... ich fände es schön, wenn sich hier das ein oder andere Rezept wieder finden würde... ich mag beides nämlich total gerne... aber mir fehlt es da ab und an an Kreativität...

Versuchs mal mit Leipziger Allerlei:

http://www.rezepterang.de/fisch/fischgericht_3046.html
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9032
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Amun Ra » Mi 24. Sep 2008, 18:37

Meine Kleinen sind gerade völlig wild auf Brokkoli-Blumenkohl-Nudel-Auflauf. Dazu einfach die Nudeln mit dem Gemüse aufkochen, in die eingefettete Backform und mit einer Käse-Sahne-Soße (Sahne aufkochen, Schmelzkäse, Pfeffer, Salz, Knoblauch) übergießen. Jetzt noch leckeren Gouda drüber und ab in den Ofen bei 180° Umluft für ca. 15 Minuten (bis der Käse eine leckere Farbe hat). Nach Geschmack kann man noch ein paar Zwiebeln würfeln, glasig anbraten und unter die Nudeln geben.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
eifelbauer
Beiträge: 4129
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:25

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon eifelbauer » Mi 24. Sep 2008, 19:09

Amun Ra hat geschrieben:Meine Kleinen sind gerade völlig wild auf Brokkoli-Blumenkohl-Nudel-Auflauf. Dazu einfach die Nudeln mit dem Gemüse aufkochen, in die eingefettete Backform und mit einer Käse-Sahne-Soße (Sahne aufkochen, Schmelzkäse, Pfeffer, Salz, Knoblauch) übergießen. Jetzt noch leckeren Gouda drüber und ab in den Ofen bei 180° Umluft für ca. 15 Minuten (bis der Käse eine leckere Farbe hat). Nach Geschmack kann man noch ein paar Zwiebeln würfeln, glasig anbraten und unter die Nudeln geben.


Auch wenn ich von dir Prügel beziehe, Ich nehme da selbstgemachte Spätzle für. ;)

Ich mache auch schon mal pürierten Spinat in den Nudelteig.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9032
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Amun Ra » Mi 24. Sep 2008, 19:22

eifelbauer hat geschrieben:
Auch wenn ich von dir Prügel beziehe, Ich nehme da selbstgemachte Spätzle für. ;)

Ich mache auch schon mal pürierten Spinat in den Nudelteig.

Nö, wieso. Mach ich doch auch. Nur wenn ich keine Lust oder keine Zeit habe Spätzle zu machen nehme ich auch schon mal fertige Spiralnudeln her.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Gestriger

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Gestriger » Mi 24. Sep 2008, 20:16

Anavlis hat geschrieben:...Rosenkohl...

Örks. Schmeckt wie Pisse.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9032
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Amun Ra » Mi 24. Sep 2008, 20:20

Gestriger hat geschrieben:Örks. Schmeckt wie Pisse.

Du trinkst Pisse? Oder woher sonst dein Wissen um den Geschmack? :blink:
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Pandora
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:33
Benutzertitel: living with a box
Wohnort: Schweiz

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Pandora » Mi 24. Sep 2008, 20:21

Gestriger hat geschrieben:Örks. Schmeckt wie Pisse.


Sagt meine eine Tochter auch... also nicht direkt P***e (wissen wir ja nicht, wie das schmeckt ;) ), aber *würgs* sagt sie auch - meine andere Tochter und ich LIEBEN Rosenkohl... ;)

@Amun Ra - das klingt gut... hatte heute Gemüsesuppe da war auch Blumekohl und Brokkoli drin und noch einiges mehr und Wurstscheiben nicht zu vergessen...

Morgen wollen die Weibsen Nudeln und Hackfleischsosse (darf ich nicht mehr mit Tomaten machen :cry: ) aber am Freitag könnte ich das Restgemüse verbrauchen und das mit dem Nudelauflauf machen ;)
Niveau ist keine Hautcreme
Gestriger

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Gestriger » Mi 24. Sep 2008, 22:30

Anavlis hat geschrieben:Sagt meine eine Tochter auch...

Kluges Mädel! :thumbup:
Benutzeravatar
Mithrandir
Beiträge: 5859
Registriert: Di 3. Jun 2008, 03:30

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Mithrandir » Mi 24. Sep 2008, 22:44

Kartoffel-Gemüse-Greyerzer-Auflauf
Kartoffeln in Schale kochen (evtl. mit etwas Rosmarin würzen) in Scheiben geschnitten schichten. Darauf unter Verwendung von Salz angekochten Blumenkohl und Karotten (dabei kann man auch etwas Öl verwenden) legen und Greyerzer obendrauf. Überbacken und mit Petersilie servieren.

Käse-Kartoffel-Auflauf mit Tomaten
Kartoffeln in Schale kochen, auskühlen lassen, schälen, in Scheiben schneiden, in Auflaufform schichten und mit Tomaten belegen. Würzen (Pfeffer, Basilikum, Majoran, Paprikapulver, Gemüsebrühe) und mit Käse (z. B. Emmentaler, Greyerzer) überbacken.

Kaisergemüse-Auflauf mit Bechamel-Soße
Kaisergemüse (Karotten, Blumenkohl, Broccoli, gibts auch schon als Tiefkühl-Mischung) mit etwas Salz ankochen, mit Nudeln und einer durch Petersilie und etwas Muskat gewürzten Bechamelsoße mischen und mit Käse (z. B. Emmentaler) überbacken.

Nudel-Tomatensoßen-Auflauf
Nudeln mit einer Tomatensoße mit Karotten, Zwiebeln und viel Pfeffer vermischen, obendrauf Bechamelsoße sowie kleine Tomatenhälften und Spinat, mit Käse (z.B. Emmentaler) überbacken.

Käsespätzle
Dazu gibts woanders einen Extra-Strang.


Zu solchen Aufläufen mache ich fast immer noch einen leckeren frischen Salat.
Benutzeravatar
Erstgeborener
Beiträge: 7496
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:22
Benutzertitel: Polizeigewaltbefürworter
Wohnort: Haus mit Dach und Wänden

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Erstgeborener » Do 25. Sep 2008, 16:05

Amun Ra hat geschrieben:Du trinkst Pisse? Oder woher sonst dein Wissen um den Geschmack? :blink:


Möchtest du das wirklich wissen?
"Geh zurück in dein eigenes Land!"

Marge Simpson
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9032
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Amun Ra » Do 25. Sep 2008, 16:31

Erstgeborener hat geschrieben:
Möchtest du das wirklich wissen?

Wenn du mir so kommst: Eher nicht... :sick:
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Yellow Submarine
Beiträge: 741
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:49
Benutzertitel: Mit Mir Mein Volk !
Wohnort: Fürstliche Königlich-Kaiserliche Großgrafschaftliche Sächsische Provenienz

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Yellow Submarine » Do 25. Sep 2008, 17:27

Ihr Lieben,

der beste Eintopf ist immer noch eine russische Soljanka in der Version des DDR-Fernsehkochs Kurt Drummer:

http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/dd ... ljanka.htm
Durch Sieg zum Kampf !
Benutzeravatar
Pandora
Beiträge: 7319
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:33
Benutzertitel: living with a box
Wohnort: Schweiz

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Pandora » Do 25. Sep 2008, 17:30

Mithrandir hat geschrieben:Kartoffel-Gemüse-Greyerzer-Auflauf
Kartoffeln in Schale kochen (evtl. mit etwas Rosmarin würzen) in Scheiben geschnitten schichten. Darauf unter Verwendung von Salz angekochten Blumenkohl und Karotten (dabei kann man auch etwas Öl verwenden) legen und Greyerzer obendrauf. Überbacken und mit Petersilie servieren.

Käse-Kartoffel-Auflauf mit Tomaten
Kartoffeln in Schale kochen, auskühlen lassen, schälen, in Scheiben schneiden, in Auflaufform schichten und mit Tomaten belegen. Würzen (Pfeffer, Basilikum, Majoran, Paprikapulver, Gemüsebrühe) und mit Käse (z. B. Emmentaler, Greyerzer) überbacken.

Kaisergemüse-Auflauf mit Bechamel-Soße
Kaisergemüse (Karotten, Blumenkohl, Broccoli, gibts auch schon als Tiefkühl-Mischung) mit etwas Salz ankochen, mit Nudeln und einer durch Petersilie und etwas Muskat gewürzten Bechamelsoße mischen und mit Käse (z. B. Emmentaler) überbacken.

Nudel-Tomatensoßen-Auflauf
Nudeln mit einer Tomatensoße mit Karotten, Zwiebeln und viel Pfeffer vermischen, obendrauf Bechamelsoße sowie kleine Tomatenhälften und Spinat, mit Käse (z.B. Emmentaler) überbacken.

Käsespätzle
Dazu gibts woanders einen Extra-Strang.


Zu solchen Aufläufen mache ich fast immer noch einen leckeren frischen Salat.


WOW - danke - klingen alle Lecker... haste ne Alternative für Tomaten und Tomatensosse?! Darf ich nämlich nicht verwenden, da Tochter stark allergisch reagiert.
Niveau ist keine Hautcreme
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon gallerie » Do 25. Sep 2008, 17:33

Yellow Submarine hat geschrieben:Ihr Lieben,

der beste Eintopf ist immer noch eine russische Soljanka in der Version des DDR-Fernsehkochs Kurt Drummer:

http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/dd ... ljanka.htm

...dann aber bitte auch mit dem VEB Alulöffel verkosten, ala Mitropa 1970. Und wehe der Löffel berührt eine Zahn-Plombe...
Yellow Submarine
Beiträge: 741
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:49
Benutzertitel: Mit Mir Mein Volk !
Wohnort: Fürstliche Königlich-Kaiserliche Großgrafschaftliche Sächsische Provenienz

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon Yellow Submarine » Do 25. Sep 2008, 17:38

gallerie hat geschrieben:...dann aber bitte auch mit dem VEB Alulöffel verkosten, ala Mitropa 1970. Und wehe der Löffel berührt eine Zahn-Plombe...

... und nicht die VEB Alulöffel mit dem Loch drin nehmen, die sind nur für das Umrühren von Kaffee geeignet ! :hat:
Durch Sieg zum Kampf !
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Eintöpfe und Aufläufe

Beitragvon gallerie » Do 25. Sep 2008, 18:30

...als Eintopf möchte ich hier auch die thailändische "Tom Yum Kung" an den deutschen Mann/Frau bringen.

Der thailändische Minimarkt (auch der Chinamann) in D hat garantiert Ingwer-Wurzeln und Lemongras vor Ort. Ein Knorr-Brühwürfel für dunkle Saucen, ein paar China-Pilze (Champignons gehen auch) und natürlich Shrimps (thailändisches Exportgut Nummer eins) sind von Nöten.
Nun aber noch Chili (am besten auch vom Thaiminimarkt), frisch nicht erhältlich aber als Trockenchili käuflich (ist auch geil für ein scharfes Gulasch). Und zum guten Schluss Kokosnuss-Milch (ungesüsst).

Achtung: Beim Verzehr bitte die Ingwerwurzeln und die Lemongrasstauden aus der Suppe evakuieren (nicht genießbar), dafür reichlich gedünsteten Reis hinzufügen oder, wie ich es mag, den Reis separat löffeln und im Eintopf schwenken.

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast