Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Selaht
Beiträge: 260
Registriert: Di 13. Mär 2012, 14:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Selaht » Di 20. Jul 2021, 18:59

firlefanz11 hat geschrieben:(20 Jul 2021, 18:17)

Das lustige daran ist nur, dass es, als das damals mit dem Analogkäse auf den Fertigpizzen raus kam, einen #Aufschrei gab.
Jetzt zahlen die Veganer für Zeugs, dass den gleichen Pfui Bäh Analagokäse beinhaltet das dreifache vom Preis einer Tiefkühlpizza ganz ohne #Aufschrei...

Das ärgert mich selbstverständlich auch, das das Zeug noch so teuer ist. Aber du kannst gerne deinen Billigkäse oder deine Pizza mit Billigkäse aus der Massentierhaltung kaufen. Genau das sehe ich ja als ein Problem an. Dass für die meisten Leute der Käse aus dem Supermarkt kommt und nur auf den Preis geachtet wird. Das zwingt die Bauern ja nahezu dazu Milchkühe wie Maschinen zu behandeln, die im Akkord Milch produzieren müssen. Und da spiele ich nicht mehr mit.
Zuletzt geändert von Selaht am Di 20. Jul 2021, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Selaht
Beiträge: 260
Registriert: Di 13. Mär 2012, 14:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Selaht » Di 20. Jul 2021, 19:01

firlefanz11 hat geschrieben:(20 Jul 2021, 18:21)

Ich frag mich nur warum es MANDELmehl sein muss... Sind normale Semmel nicht vegan? :?

Man nennt braune Butter auch Nussbutter.
Benutzeravatar
Selaht
Beiträge: 260
Registriert: Di 13. Mär 2012, 14:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Selaht » Di 20. Jul 2021, 21:21

franzmannzini hat geschrieben:(20 Jul 2021, 18:00)

seit September 2019 Rügenwalder:
Der Tester behauptet hier das ein "Fleischesser" den Unterschied nicht merken würde, was natürlich schon an der Herstellung der "echten" Teewurst liegt.
Ich glaube ein Großteil der Verbraucher, hat durch die jahrelange Beeinflussung der Lebensmittelindustrie so oder so jeglichen Geschmack für echte Nahrungsmittel
verloren.

Zuerst einmal Danke für die Info zur Teewurst. (Obwohl ich nach wie vor nicht vorhabe sie selbst zu testen.)

Dass ein Großteil der Verbraucher so jeglichen Geschmack für echte Nahrungsmittel verloren hat, dürfte stimmen. Aber das liegt auch an Teewurst.

Je mehr Gewürze und Geschmacksverstärker in einem "verarbeiteten Lebensmittel" drin stecken, und dazu gehört auch Teewurst, umso leichter ist es die vermeintliche Grundzutaten auszutauschen und etwas ähnlich schmeckendes mit anderen Basiszutaten nachzubauen. Und daher ist die Aussage völlig korrekt, dass Teewurst wohl relativ leicht nachzubasteln ist und dass das schon an der Herstellung der "echten" Teewurst liegt.

Hier die Zutatenliste der "echten" Teewurst von Rügenwalder:
83% Schweinefleisch, Speck, Kochsalz, Gewürze, Gewürzextrakte, Glucosesirup, Zucker, Traubenzucker, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Konservierungsstoff: Natriumnitrit, Reifekulturen, Rauch.
https://www.ruegenwalder.de/produkte/ru ... wurst-fein

Hier die Zutatenliste der "gefälschten" Teewurst von Rügenwalder:
Trinkwasser, Rapsöl, Stärke, Sheabutter, Aroma (enthält Rauch), 2,4% Erbsenproteinisolat, Citrusfasern, Kochsalz, Flohsamenschalen, Erbsenfasern, Gewürze, färbende Lebensmittel: Konzentrate aus Rettich, Karotte.
https://www.ruegenwalder.de/produkte/ve ... wurst-fein

Teewurst als ein traditionelles Convenience-Produkt zu bezeichnen, mag übertrieben sein. Aber gewisse Ähnlichkeiten sind bereits erkennbar. Auch bei Teewurst wird mit dem Geschmacksverstärker Zucker gearbeitet, Und Fett ist auch ein Geschmacksverstärker, wobei dieser im Speck hinreichend vorhanden ist, dass er anders als im Nachbau nicht absichtlich als Rapsöl dazugefügt werden muss. Was mich überrascht, ist dass Zucker beim Nachbau nicht zugefügt werden musste. Weniger überraschend, aber interessant ist, dass Trinkwasser ganz vorne in der Zutatenliste steht. Man muss nämlich die Zutat, die den größten Anteil ausmacht, ganz vorne aufführen und dann je nach Menge absteigend kommen die anderen hinterher. Mit dem Nachbau wird also auch ziemlich viel Trinkwasser verkauft. Wobei es hoffentlich kein Geheimnis ist, aus wieviel Wasser so ungefähr ein Säugetier besteht.

PS.: Laut WHO ist übrigens verarbeitetes rotes Fleisch "krebserregend". Und dazu zählt auch Teewurst. Nicht verarbeitetes rotes Fleisch wird von der WHO dagegen ebenso wie Glyphosat nur als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft. (Bitte Vorsicht! Das stimmt zwar, aber kann extrem falsch interpretiert werden.)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6244
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 21. Jul 2021, 02:21

Selaht hat geschrieben:(20 Jul 2021, 12:48)

Gorillas und Bonobos sind Omnivore, die außer Pflanzen nur Insekten fressen.

Der Mensch ist ein Omnivorer, für den rohes Fleisch (egal ob weiß oder rot) nicht sonderlich bekömmlich ist. Wenn es angebraten oder gekocht ist, sieht das anders aus.

Ich bin übrigens ein reiner Pflanzenfresser und ein Mensch.


Ich bin weder Gorilla noch Bonobo aber wenn wir schon bei Affen sind! Chimpanzee moegen durchaus Fleisch.

Aber weil wir bei Menschen sind dann ist unser Darm eher vergleichbar mit dem von Schweinen . Mischfresser! Allesfresser! im Gegensatz zu reinen Pflanzenfressern (Omnivore) wie Rehe oder Hasen!

Und hin und wieder ein rare to medium steak hat noch niemand geschadet.

Esse auch rohen Fisch! Japanische Art. Sushimi! Sehr gesund! Lachs, Tuna, King Fish, Coral Trout! Deine Algen kannst du selbst essen :D
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6244
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 21. Jul 2021, 02:24

Selaht hat geschrieben:(20 Jul 2021, 14:08)

Richtig! Die fressen sogar rohes Fleisch, das für sie ähnlich schwer verdaulich ist wie für Menschen.


Hast du Chimpanzee mit Blaehungen nach Verzehr von anderen Affen beobachtet? :D Glaubst du im Erst das ein Tier in der Wildnis was frisst was ihm schlecht bekommt?
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Selaht
Beiträge: 260
Registriert: Di 13. Mär 2012, 14:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Selaht » Mi 21. Jul 2021, 09:35

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(21 Jul 2021, 02:24)

Hast du Chimpanzee mit Blaehungen nach Verzehr von anderen Affen beobachtet? :D Glaubst du im Erst das ein Tier in der Wildnis was frisst was ihm schlecht bekommt?

Auch pflanzliche Rohkost ist schwer verdaulich. Und anatomisch unterscheidet sich der Magen-Darmtrakt von Schimpansen fast nicht vom menschlichen Magen-Darmtrakt. Das Mikrobiom von Schimpansen ist vielseitiger als das von Menschen. Dennoch muss der Schimpansendarm Höchstleistungen bei seiner Verdauungsarbeit verrichten um Energie aus der Nahrung zu ziehen.

Ich habe ja nicht behauptet, dass es ihm schlecht bekommt. Nur dass es schwer verdaulich ist.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 9952
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon firlefanz11 » Mi 21. Jul 2021, 10:40

Selaht hat geschrieben:(20 Jul 2021, 18:59)
Aber du kannst gerne deinen Billigkäse oder deine Pizza mit Billigkäse aus der Massentierhaltung kaufen.

Wer sagt denn dass ich das tue?
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 9952
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon firlefanz11 » Mi 21. Jul 2021, 10:41

Selaht hat geschrieben:(20 Jul 2021, 19:01)

Man nennt braune Butter auch Nussbutter.

Mandel <> Nuss ...
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6244
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 21. Jul 2021, 11:30

Selaht hat geschrieben:(21 Jul 2021, 09:35)

Auch pflanzliche Rohkost ist schwer verdaulich.


Richtig, deshalb esse ich kein Gras :D :D :D
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6244
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 21. Jul 2021, 11:33

franzmannzini hat geschrieben:(20 Jul 2021, 16:22)

Ich kann mir nicht helfen, die Regale mit "veganen" Produkten werden immer breiter. Ein "Mischesser" wird die z.B. richtige Teewurst der veganen Variante vorziehen (Auch beim Wissen über Teewurst :) ).
Wer kauft diesen Scheiß ? Veganer ? Wo doch jeder wissen sollte, was die Lebensmittelindustrie zu "leisten" vermag.


Teewurst! Die habe ich schon als Kind gehasst! Geschmacklich fuerterlich. Was ist da wohl alles drin? Mit Sicherheit wenig Fleisch :D :D :D
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6244
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 21. Jul 2021, 11:44

Selaht hat geschrieben:(20 Jul 2021, 18:59)

Das ärgert mich selbstverständlich auch, das das Zeug noch so teuer ist. Aber du kannst gerne deinen Billigkäse oder deine Pizza mit Billigkäse aus der Massentierhaltung kaufen. Genau das sehe ich ja als ein Problem an. Dass für die meisten Leute der Käse aus dem Supermarkt kommt und nur auf den Preis geachtet wird. Das zwingt die Bauern ja nahezu dazu Milchkühe wie Maschinen zu behandeln, die im Akkord Milch produzieren müssen. Und da spiele ich nicht mehr mit.


Du musst da nicht mitspielen. Ich auch nicht! Ich bin Kaeseliebhaber.

Nimm einen Cheddar aus England der hat einen anderen Geschmack als ein Cheddar aus Australien! Warum? Liegt an der nahrung der Kuehe die die Milch dafuer liefern.

Unsere Brie und Camembert aus Tassie (Tasmenien) sind Spitze weil das Klima dort bessere Weiden und mehr Vielfalt an Graesern fuer die Kuehe liefert! Warum sind Kaese aus den Alpen so hervorragend? Weil die Almwiesen ene Vielfalt von Krauertern enthalten!

Das gilt auch fuer Fleisch! Eines der besten Lamm und Hammelfleischspeisen gibt es im Hinterland von Athen! die Tiere grasen auf Wiesen wo wilder Oregano waechst! Das speigelt sich im Geschmack vom Fleisch nieder. Esse mal Schinken, Wuerste Fleisch von Schweinen die im Hinterland von Barcelona gezuechtet werden! Gefuettert mit Haselnuessen, Buchennuesssen und Esskastanien! Ich schwaerme noch heute davon.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17776
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Keoma » Mi 21. Jul 2021, 13:51

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(21 Jul 2021, 11:44)

Du musst da nicht mitspielen. Ich auch nicht! Ich bin Kaeseliebhaber.

Nimm einen Cheddar aus England der hat einen anderen Geschmack als ein Cheddar aus Australien! Warum? Liegt an der nahrung der Kuehe die die Milch dafuer liefern.

Unsere Brie und Camembert aus Tassie (Tasmenien) sind Spitze weil das Klima dort bessere Weiden und mehr Vielfalt an Graesern fuer die Kuehe liefert! Warum sind Kaese aus den Alpen so hervorragend? Weil die Almwiesen ene Vielfalt von Krauertern enthalten!

Das gilt auch fuer Fleisch! Eines der besten Lamm und Hammelfleischspeisen gibt es im Hinterland von Athen! die Tiere grasen auf Wiesen wo wilder Oregano waechst! Das speigelt sich im Geschmack vom Fleisch nieder. Esse mal Schinken, Wuerste Fleisch von Schweinen die im Hinterland von Barcelona gezuechtet werden! Gefuettert mit Haselnuessen, Buchennuesssen und Esskastanien! Ich schwaerme noch heute davon.


Ein Kenner.
Die Toleranz wird ein solches Niveau erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um Idioten nicht zu beleidigen. (Dostojewski)
Benutzeravatar
Selaht
Beiträge: 260
Registriert: Di 13. Mär 2012, 14:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Selaht » Mi 21. Jul 2021, 13:58

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(21 Jul 2021, 11:30)

Richtig, deshalb esse ich kein Gras :D :D :D

Vielleicht solltest du es mal mit Kochen versuchen, wie beim Fleisch auch. Wobei allerdings auch ich Gras weder koche noch rauche.
Benutzeravatar
Selaht
Beiträge: 260
Registriert: Di 13. Mär 2012, 14:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Selaht » Mi 21. Jul 2021, 14:06

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(21 Jul 2021, 11:33)

Teewurst! Die habe ich schon als Kind gehasst! Geschmacklich fuerterlich. Was ist da wohl alles drin? Mit Sicherheit wenig Fleisch :D :D :D

Ich auch, wobei das nicht der Grund dafür war, Veganer zu werden. 83% Schweinefleisch ist aber schon ganz ordentlich, zumal auch noch Speck dazukommt. Nur scheint das gar nicht so eine wesentliche Rolle zu spielen. Ein bisschen Aroma dazu, die Gewürze gleich lassen, etwas Pflanzenöl und ein paar weitere verarbeitete Pflanzenteile dazu. Und Zack hat man eine vegane Teewurst, die genau so schlecht schmeckt wie das Original.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 9952
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon firlefanz11 » Mi 21. Jul 2021, 15:32

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(21 Jul 2021, 11:44)
Fleisch von Schweinen die im Hinterland von Barcelona gezuechtet werden! Gefuettert mit Haselnuessen, Buchennuesssen und Esskastanien! Ich schwaerme noch heute davon.

Yep. Schinken vom Iberico Schwein auf frisch gebackenem Brötchen u. dazu café con leche u. frisch gepresster O-Saft zum Frühstück u. der Tag ist Dein Freund... :thumbup:

Cheddar u. Lammfleisch nehm ich aber eher aus Irland bzw. Neuseeland...
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6244
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 22. Jul 2021, 02:40

Selaht hat geschrieben:(21 Jul 2021, 13:58)

Vielleicht solltest du es mal mit Kochen versuchen, wie beim Fleisch auch. Wobei allerdings auch ich Gras weder koche noch rauche.


Du solltes mal versuchen das "good herb" zu rauchen. Passt zu veganem Lebensstil. Apropos Gras! Lemon Gras, das verwende ich in Thai Kueche .
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6244
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 22. Jul 2021, 02:43

firlefanz11 hat geschrieben:(21 Jul 2021, 15:32)



Cheddar u. Lammfleisch nehm ich aber eher aus Irland bzw. Neuseeland...


In Australien essen wir natuerlich nur australisches Lammfleisch aber Neuseeland hat hervorragendes Lammfleisch und fantastische Milchprodukte. Deren Cheddar ist hervorragend.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 3604
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Papaloooo » Do 22. Jul 2021, 09:41

Selaht hat geschrieben:(21 Jul 2021, 13:58)

Vielleicht solltest du es mal mit Kochen versuchen, wie beim Fleisch auch. Wobei allerdings auch ich Gras weder koche noch rauche.

Rauchen, neee, die Zivildienstzeiten sind vorbei.
Wobei sich Hanföl, Hanfsamen und Hanfmehl bereichern doch den Speisezettel.
Und da es - weitgehend - THC-freie Sorten sind,
bzw. sich das THC - wir wissen es noch - doch zum größten Teil in der Blüte des weiblichen Hanfs befindet,
wird man beim Verzehr ja auch nicht berauscht.
Es steckt ein Sinn in dieser Geschichte,
doch dieser ist dem Chronisten im Augenblick entfallen.
Benutzeravatar
Selaht
Beiträge: 260
Registriert: Di 13. Mär 2012, 14:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Selaht » Do 22. Jul 2021, 10:35

Papaloooo hat geschrieben:(22 Jul 2021, 09:41)

Rauchen, neee, die Zivildienstzeiten sind vorbei.
Wobei sich Hanföl, Hanfsamen und Hanfmehl bereichern doch den Speisezettel.
Und da es - weitgehend - THC-freie Sorten sind,
bzw. sich das THC - wir wissen es noch - doch zum größten Teil in der Blüte des weiblichen Hanfs befindet,
wird man beim Verzehr ja auch nicht berauscht.

Du möchte ich dir zustimmen. Hanfprodukte passen gut in die abwechslungsreiche Küche.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6244
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 23. Jul 2021, 13:07

Papaloooo hat geschrieben:(22 Jul 2021, 09:41)

Rauchen, neee, die Zivildienstzeiten sind vorbei.


Wie ist es mit Cookies??? Aber was ist Hanf ohne THC? Kastriert!
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste