Seite 2 von 2

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Fr 8. Mai 2009, 12:17
von Mithrandir
aloa5 hat geschrieben:Juristisch kann man offenbar darüber streiten. Knackpunkt wird sein, ob Journalisten zur "Öffentlichkeit" zählen. :ill:

Ja, und nicht nur das.
Auch wenn Websites aufgerufen werden, wozu im Normalfall eine Kopie dieser Daten auf der Festplatte angelegt wird, ist es laut dieses Artikels kein Besitz.

Prof. Dr. Henning Ernst Müller sagt: Man darf sich Kinderpornos ruhig anschauen, sogar Kopien im Browsercache belassen, solange man nicht »bewusst abspeichert«? Das kann es doch wohl nicht sein. Vor allem: Wie konnte Frau von der Leyen diese Websites überhaupt aufrufen? Sie musste die URLs irgendwo gespeichert haben, anderen Leuten hat man allein schon wegen des Vorhaltens solcher Adressen Hausdurchsuchungen verpasst, aber das war ja auch der politische Gegner…

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Fr 8. Mai 2009, 12:21
von Dampflok
Mithrandir hat geschrieben:Ja, und nicht nur das.
Auch wenn Websites aufgerufen werden, wozu im Normalfall eine Kopie dieser Daten auf der Festplatte angelegt wird, ist es laut dieses Artikels kein Besitz.

Prof. Dr. Henning Ernst Müller sagt: Man darf sich Kinderpornos ruhig anschauen, sogar Kopien im Browsercache belassen, solange man nicht »bewusst abspeichert«? Das kann es doch wohl nicht sein. Vor allem: Wie konnte Frau von der Leyen diese Websites überhaupt aufrufen? Sie musste die URLs irgendwo gespeichert haben, anderen Leuten hat man allein schon wegen des Vorhaltens solcher Adressen Hausdurchsuchungen verpasst, aber das war ja auch der politische Gegner…
Dann sollte sich die SPD im Wahlkampf daran erinnern!


.

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Fr 8. Mai 2009, 13:41
von Johann
Dampflok hat geschrieben:Dann sollte sich die SPD im Wahlkampf daran erinnern!
.


Die wer?

TAZ hat geschrieben:Die SPD-Jugendexpertin Marks möchte Internetsperren auch bei Pornos mit Jugendlichen bis 18 Jahren. So weit geht nicht einmal die CDU-Familienministerin.

http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt ... endpornos/

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Fr 8. Mai 2009, 15:33
von ToughDaddy
aloa5 hat geschrieben:Juristisch kann man offenbar darüber streiten. Knackpunkt wird sein, ob Journalisten zur "Öffentlichkeit" zählen. :ill:


Der Besitz ist schon strafbar. ;)

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Fr 8. Mai 2009, 15:48
von Mithrandir
ToughDaddy hat geschrieben:Der Besitz ist schon strafbar. ;)

Einer der Knackpunkte der Argumentation ist, dass es kein Besitz sei, das Zeug in den Cache zu laden und dann an die Wand zu werfen.

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Fr 8. Mai 2009, 16:56
von ToughDaddy
Mithrandir hat geschrieben:Einer der Knackpunkte der Argumentation ist, dass es kein Besitz sei, das Zeug in den Cache zu laden und dann an die Wand zu werfen.


Naja die Argumentation finde ich schon sehr lustig.

Vor allem mit seinr Argumentation kann man auch den Leuten nichts tun, die sich in Clubs treffen und dann gemeinsam auf den Seiten rumsurfen und sich dies gemeinsam anschauen. :blink: Oder die auf den Bezahlseiten sich das direkt anschauen ohne es abzuspeichern.

Aber darüber läßt sich garantiert gut streiten:
Besitz heißt ja tatsächliche Verfügungsgewalt. Nur mit dem Aufrufen der Filme, vorspulen, zurückspulen usw hat man doch die tatsächliche Verfügungsgewalt oder nicht?

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Sa 9. Mai 2009, 00:18
von Welfenprinz
ToughDaddy hat geschrieben:
Naja die Argumentation finde ich schon sehr lustig.?


Das ist , glaube ich, die Lücke, in der auch youtube möglich ist. "in Besitz" ist etwas im urheberrechtlichen oder hier juristisch relevanten Sinn , wenn es auf der Festplatte vom Computer gelandet ist. Ein Stream der im browserfenster stattfindet ist eine technische notwendigkeit zum zeigen, keine Besitzübergabe(=weiterverbreiten).

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Sa 9. Mai 2009, 00:52
von ToughDaddy
JansSammerlath hat geschrieben:
Das ist , glaube ich, die Lücke, in der auch youtube möglich ist. "in Besitz" ist etwas im urheberrechtlichen oder hier juristisch relevanten Sinn , wenn es auf der Festplatte vom Computer gelandet ist. Ein Stream der im browserfenster stattfindet ist eine technische notwendigkeit zum zeigen, keine Besitzübergabe(=weiterverbreiten).


Und warum hat man andere dafür schon festgenommen? ;)

Bei Youtube wird es übrigens auch festgespeichert dort.

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Sa 9. Mai 2009, 07:58
von Weltregierung
JansSammerlath hat geschrieben:
Das ist , glaube ich, die Lücke, in der auch youtube möglich ist. "in Besitz" ist etwas im urheberrechtlichen oder hier juristisch relevanten Sinn , wenn es auf der Festplatte vom Computer gelandet ist. Ein Stream der im browserfenster stattfindet ist eine technische notwendigkeit zum zeigen, keine Besitzübergabe(=weiterverbreiten).


Wenn Du mit Deinem Browser ein Bild oder ein Video auf einer Webseite öffnest, speichert er es auf der Festplatte, damit es, wenn Du das nächste mal auf die Seite zugreifst, schneller geladen wird. Damit befindet es sich in Deinem Besitz und Du machst Dich strafbar, sofern es sich um kinder- oder jugendpornografisches Material handelt.

Re: Von der Leyen mit Kinderpornos erwischt

Verfasst: Sa 9. Mai 2009, 08:11
von MoOderSo
Was ist eigentlich mit Link Prefetching?
Da werden Seiteninhalte von Seiten heruntergeladen, ohne dass man sie besucht haben muss.
Man muss nicht einmal von deren Existenz wissen.
:confused: