Sammelstrang Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Jekyll » So 19. Aug 2018, 11:31

Der Fall mit den Kinderpornoeltern scheint es euch echt angetan zu haben. Wen wundert's. Ich würde mich auch in Grund und Boden schämen, wenn ich solche Landsleute hätte (ganz im Sinne des Strangthemas). Eine Gesellschaft ohne Werte ist über kurz oder lang zum Scheitern verurteilt. Daran führt kein Weg vorbei, fürchte ich.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30153
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon jack000 » So 19. Aug 2018, 18:18

Und wieder Brandanschlag auf bewohntes Flüchtlingsheim:
Wie die Polizei mitteilte, musste das Gebäude aufgrund des Feuers vorübergehend evakuiert werden. Zuvor soll ein 19 Jahre alter Bewohner der Unterkunft Brandbeschleuniger in selbiger verteilt und diesen im Anschluss angezündet haben.

Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt wegen schwerer Brandstiftung in der Unterkunft, über das genaue Motiv des mutmaßlichen Täters ist bislang jedoch nichts bekannt.

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten hatte der 19-jährige afghanische Asylbewerber im Gang des Obergeschosses Benzin verschüttet und mit einem Streichholz entflammt. Den daraus entstehenden Brand konnte die Feuerwehr glücklicherweise schnell unter Kontrolle bringen.

Den Angaben zufolge wurde niemand verletzt, der entstandene Sachschaden soll zwischen 10.000 und 15.000 Euro liegen.

Nach der Tat war der mutmaßliche Brandstifter mit einem Fahrrad geflüchtet, die restlichen Bewohner konnten bereits kurz nach dem Feuerwehreinsatz in ihre Unterkunft zurückkehren.

https://www.tag24.de/nachrichten/abensb ... ern-732293
=> Täter ist auf der Flucht ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9458
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Julian » Mo 20. Aug 2018, 15:00

Heute war wieder Messer-Tag.

In Düsseldorf hat ein Mann eine Frau auf offener Straße erstochen. Es soll sich um eine Beziehungstat handeln. In den meisten Medien wird die Staatsbürgerschaft des Tatverdächtigen nicht erwähnt, nur die BILD-Zeitung schreibt von einem Iraner.

Der Verdächtige – nach BILD-Informationen ein Iraner – ist noch auf der Flucht. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) stürmte etwa einen Kilometer vom Tatort entfernt die Wohnung des Mannes, er war aber nicht dort.
Das Opfer ist nach BILD-Informationen eine Deutsche. Offenbar handelte es sich um eine Beziehungstat. Auch wenn die Polizei das noch nicht offiziell bestätigen wollte.

https://www.bild.de/regional/duesseldor ... .bild.html

In Siegen haben drei unbekannte Personen mit südländischem Aussehen einen 40-jährigen mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt.
Ein 40-Jähriger hat bei einer Auseinandersetzung vor einem Siegener Imbiss in der Nacht zu Sonntag lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Laut Polizei stachen Unbekannten gegen 2-50 Uhr auf der Hindenburgstraße mehrfach auf den Mann ein.
[...]
Die Polizei sucht aktuell nach drei Tatverdächtigen. Die Männer sollen zwischen 25 und 35 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Laut Beschreibung haben alle "südländisches Aussehen".

https://www.wp.de/region/sauer-und-sieg ... 32449.html

Den Rest - eine Messerattacke in Emden durch südländische Männer, eine brutaler Messerüberfall durch einen Dunkelhäutigen in Wolfsburg, usw. usf. - spare ich mir jetzt einmal.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9458
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Julian » Mo 20. Aug 2018, 15:06

Ein 74-jährige wurde in ihrer Wohnung von einem Somalier überfallen, geschlagen und möglicherweise vergewaltigt. Was soll man noch sagen? Am besten nichts.
Nach der versuchten Vergewaltigung einer 74-Jährigen hat die Polizei in Halle einen Tatverdächtigen festgenommen. Bei ihm soll es sich um einen 19 Jahre alten Mann aus Somalia handeln. Der Mann wurde auf Beschluss einer Richterin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die 74-jährige Seniorin war am 11. August in ihrer Wohnung im Fohlenweg nahe des Rennbahnrings in Halle-Neustadt schwer verletzt worden. Gegen 5 Uhr war ein Einbrecher durch das gekippte Fenster im Erdgeschoss in die Wohnung der Frau eingedrungen und soll über sie hergefallen sein. (mz)

https://www.mz-web.de/halle-saale/versu ... t-31134774
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1626
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon sunny.crockett » Mo 20. Aug 2018, 15:44

Interessant ist auch die Stellungnahme der ARD, warum über den Mord an dem Arzt in Offenburg nicht berichtet wurde

Nach Messerattacke in Offenburg: Stellungnahme von Chefredakteur Kai Gniffke

Nun erklärt Tagesschau-Chefredakteur Kai Gniffke, warum der Mord in Offenburg es nicht in die 20-Uhr-Nachrichten geschafft hat. In einem Blog-Post auf der Seite der Tagesschau gibt er an, die Nachricht von dem ermordeten Arzt in Offenburg habe keine überregionale Relevanz gehabt. „Wir berichten in der Tagesschau über Dinge von gesellschaftlicher, nationaler oder internationaler Relevanz. [...] Dabei können wir nicht über jeden Mordfall berichten“, erklärt er in seinem Post. Weiter gibt er an, dass nur dann über so einen Fall berichtet werde, wenn der Asylbewerber an überproportional vielen Tötungsdelikten beteiligt gewesen wäre. Dies sei hier nicht der Fall gewesen. Darum habe man sich entschlossen, die Nachricht wegzulassen.


https://www.op-online.de/film-tv-musik/ ... 36380.html

Aha. Für mich ist EIN Mord eines Täters schon überproportional zum Schnitt der restlichen Bevölkerung. Aber irgend eine Ausrede brauchte der Herr Chefredakteur ja...
Polibu

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Polibu » Mo 20. Aug 2018, 16:10

jack000 hat geschrieben:(19 Aug 2018, 18:18)

Und wieder Brandanschlag auf bewohntes Flüchtlingsheim:

https://www.tag24.de/nachrichten/abensb ... ern-732293
=> Täter ist auf der Flucht ...


War bestimmt ein Rechtsextremer. :)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9036
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Kritikaster » Mo 20. Aug 2018, 16:16

sunny.crockett hat geschrieben:(20 Aug 2018, 15:44)

Interessant ist auch die Stellungnahme der ARD, warum über den Mord an dem Arzt in Offenburg nicht berichtet wurde

https://www.op-online.de/film-tv-musik/ ... 36380.html

Aha. Für mich ist EIN Mord eines Täters schon überproportional zum Schnitt der restlichen Bevölkerung. Aber irgend eine Ausrede brauchte der Herr Chefredakteur ja...

Der entscheidende Teil seiner Aussage, der das Verhalten der Tagesschau nachvollziehbar erklärt, ist natürlich der Deiner Hervorhebung vorangehende. Aber irgendwie muss man natürlich versuchen, den Herrn Chefredakteur in ein schlechtes Licht zu rücken ... :rolleyes:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Paperbackwriter
Beiträge: 259
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 14:12

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Paperbackwriter » Mo 20. Aug 2018, 16:21

Fakt ist, dass die Kriminalität durch die Flüchtlinge angestiegen ist. Wer das leugnet, belügt sich selbst.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9036
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Kritikaster » Mo 20. Aug 2018, 16:21

Paperbackwriter hat geschrieben:(20 Aug 2018, 16:21)

Fakt ist, dass die Kriminalität durch die Flüchtlinge angestiegen ist. Wer das leugnet, belügt sich selbst.

Wer tut denn das?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Raul71 » Mo 20. Aug 2018, 16:27

Polibu hat geschrieben:(20 Aug 2018, 16:10)

War bestimmt ein Rechtsextremer. :)
Der auch? https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel ... 31150.html
Benutzeravatar
Paperbackwriter
Beiträge: 259
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 14:12

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Paperbackwriter » Mo 20. Aug 2018, 16:28

Kritikaster hat geschrieben:(20 Aug 2018, 16:21)

Wer tut denn das?

Das kann man hier im Strang relativ einfach nachlesen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9036
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Kritikaster » Mo 20. Aug 2018, 17:02

Paperbackwriter hat geschrieben:(20 Aug 2018, 16:28)

Das kann man hier im Strang relativ einfach nachlesen.

Es wäre ja schon aus rein statistischer Sicht ziemlicher Unsinn anzunehmen, dass bei einer steigenden Zahl von Personen in einem Land, wodurch auch immer verursacht, nicht auch die Kriminalität anstiege.

Was mir allerdings nachvollziehbar erscheint, ist die Kritik an einer - in manchen Fällen schon paranoide Züge tragenden - Fixierung und Überhöhung auf sich daraus (und auch ganz allgemein der Flüchtlingsproblematik) angeblich abzuleitende Untergangsszenarien.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Paperbackwriter
Beiträge: 259
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 14:12

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Paperbackwriter » Mo 20. Aug 2018, 17:04

Kritikaster hat geschrieben:(20 Aug 2018, 17:02)

Es wäre ja schon aus rein statistischer Sicht ziemlicher Unsinn anzunehmen, dass bei einer steigenden Zahl von Personen in einem Land, wodurch auch immer verursacht, nicht auch die Kriminalität anstiege.

Was mir allerdings nachvollziehbar erscheint, ist die Kritik an einer - in manchen Fällen schon paranoide Züge tragenden - Fixierung und Überhöhung auf sich daraus (und auch ganz allgemein der Flüchtlingsproblematik) angeblich abzuleitende Untergangsszenarien.

Dem kann ich zustimmen.
Raul71
Beiträge: 1848
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 16:35

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Raul71 » Mo 20. Aug 2018, 18:31

Kritikaster hat geschrieben:(20 Aug 2018, 17:02)

Es wäre ja schon aus rein statistischer Sicht ziemlicher Unsinn anzunehmen, dass bei einer steigenden Zahl von Personen in einem Land, wodurch auch immer verursacht, nicht auch die Kriminalität anstiege.

Was mir allerdings nachvollziehbar erscheint, ist die Kritik an einer - in manchen Fällen schon paranoide Züge tragenden - Fixierung und Überhöhung auf sich daraus (und auch ganz allgemein der Flüchtlingsproblematik) angeblich abzuleitende Untergangsszenarien.
Sie wäre aber noch größer, wenn die Medien angemessen berichten würden. Beispiel aus den letzten Tagen, die Nichterwähnung der Tat in Offenburg. So irritierend das jetzt aber klingt. Ich finde das richtig. Die Leute sind hier und wir müssen das, ohne eine Eskalation hervorzurufen, ausbaden.
Die Taten im ganzen Umfang zu berichten, würde nur aufstacheln und die Gefahr von Ausschreitungen möglich machen. In diesem Falle begrüße ich die Vorgehensweise der Medien.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1626
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon sunny.crockett » Mo 20. Aug 2018, 18:50

Kritikaster hat geschrieben:(20 Aug 2018, 16:16)

Der entscheidende Teil seiner Aussage, der das Verhalten der Tagesschau nachvollziehbar erklärt, ist natürlich der Deiner Hervorhebung vorangehende. Aber irgendwie muss man natürlich versuchen, den Herrn Chefredakteur in ein schlechtes Licht zu rücken ... :rolleyes:


Ach, du meinst seine Aussage, man Berichte nicht über regionale Ereignisse, sondern über Dinge von gesellschaftlicher, nationaler oder internationaler Relevanz ??

Dann überprüfen wir die These mal: Man hat z.B. gestern in der 20-Uhr-Tagesschau über Elia Viviani berichtet. Jetzt kannst rätseln, ob das gesellschaftliche, nationale oder internationale Relevanz hat und ob es eine regionale oder doch eine nationale Meldung ist. Oder denkst du, den Herrn Viviani* kennt mehr als 1% der Bevölkerung?
Man hat bei der ARD sicher Gründe für ihre Themenwahl, die angesprochenen Beweggründe des Chefredakteurs stimmen aber definitiv nicht.


*wer nicht nach Elia Viviani googlen will: er ist italienischer Radlfahrer, der in Hamburg ein Rennen gewonnen hat.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30153
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon jack000 » Mo 20. Aug 2018, 19:28

Kritikaster hat geschrieben:(20 Aug 2018, 17:02)

Es wäre ja schon aus rein statistischer Sicht ziemlicher Unsinn anzunehmen, dass bei einer steigenden Zahl von Personen in einem Land, wodurch auch immer verursacht, nicht auch die Kriminalität anstiege.

Logisch, nur wenn es aber überproportional ansteigt stellen immer mehr Bürger Fragen. Auch hier wieder eine Bastion der Bahnhofsklatscher die nun in Trümmern liegt:
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30153
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon jack000 » Mo 20. Aug 2018, 19:36

Mörder von Mia griff Justiz-Beamten im Gerichtssaal an

Am Freitag hat das Landgericht Landau im Mordprozess gegen Abdul D. die Mutter der getöteten Mia aus Kandel angehört. An diesem achten Verhandlungstag gab es offenbar einen Zwischenfall. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, kam es zu einem Gewaltausbruch von Seiten des Angeklagten. Der mutmaßliche Mörder soll einen Polizisten angegriffen haben.

Abdul D. soll Mia am 27. Dezember 2017 aus Eifersucht und Rache in einem Drogeriemarkt im pfälzischen Kandel erstochen haben. Der mutmaßlich aus Afghanistan stammende Flüchtling war der Ex-Freund der 15-Jährigen.

In ihrer Aussage soll Mias Mutter laut "Bild" fast wie in Trance davon berichtet haben, wie sie vom Tod ihrer einzigen Tochter erfuhr. Wie sie den leblosen Körper ihrer einzigen Tochter in der Klinik sah und wie das Mädchen später mit ihrer Babydecke beigesetzt worden sei.

Währenddessen soll der mutmaßliche Täter bereits auf der Anklagebank hin und her gerutscht sein, so das Blatt. "Ich will hier sofort raus!", soll Abdul D. plötzlich aufspringend geschrien haben. Daraufhin hätten zwei Vollzugsbeamte versucht, ihn festzuhalten. Abdul D. hätte um sich geschlagen, einen Beamten bespuckt und ihn als "Drecksbullen" bezeichnet.

Anschließend sei er ihm an die Gurgel gesprungen und hätte ihn gewürgt. Der Polizist soll hierbei an Arm und Hand schwer verletzt worden sein.
Erst SEK-Beamte hätten den mutmaßlichen Täter ruhigstellen und ihn dann in Hand- und Fußfesseln abführen können.

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 41270.html
Unglaublich was für ein Typ das ist. Natürlich sind nicht alle Flüchtlinge so aber genau so ein Publikum kommt vorbei wenn man ohne Kontrolle jeden hier eindringen lässt!
=> Wer davor gewarnt hatte wurde in diesem Forum von "Glaskugelleser" bis "Hetzer" bezeichnet!
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30153
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon jack000 » Mo 20. Aug 2018, 19:49

Auseinandersetzung nach Beleidigung

Stuttgart (ots) - Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 22-jährigen Mann und einer vierköpfigen Personengruppe im Alter von 19 bis 23 Jahren ist es am frühen Samstagmorgen (18.08.2018) im Bereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge beleidigte der 22-jährige algerische Staatsangehörige die 19-jährige syrische Staatsangehörige gegen 06:00 Uhr aus bislang unbekannten Gründen. Im weiteren Verlauf schlug die 19-Jährige offenbar mit der Faust nach dem 22-Jährigen, ohne diesen zu treffen. Daraufhin sollen die drei männlichen Begleiter der Frau auf den Mann eingeschlagen und eingetreten haben. Alarmierte Kräfte von Bundes- und Landespolizei trafen alle Beteiligten im S-Bahnbereich des Hauptbahnhofs an. Der 22-Jährige erlitt durch den Vorfall mehrere Hämatome im Gesichtsbereich. Außerdem brach ihm ein Stück seines Zahnes ab. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus. Die drei syrischen Staatsangehörigen erlitten nach jetzigem Kenntnisstand leichte Hautabschürfungen, während die 19-Jährige offenbar unverletzt blieb. Der genaue Tathergang ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4039518

Die mögen sich also untereinander schon nicht, wie kann da die Erwartungshaltung kommen, das wir mit allen denen klar kommen?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5184
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Vongole » Mo 20. Aug 2018, 20:03

jack000 hat geschrieben:(20 Aug 2018, 19:44)

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/i ... en-zu.html
Jetzt holen wir die auch noch aus den Gefängnissen raus??? :dead:


Es handelt sich nicht um Kriminelle.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/l ... 02364.html
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9458
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Julian » Mo 20. Aug 2018, 20:13

jack000 hat geschrieben:(20 Aug 2018, 19:36)

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 41270.html
Unglaublich was für ein Typ das ist. Natürlich sind nicht alle Flüchtlinge so aber genau so ein Publikum kommt vorbei wenn man ohne Kontrolle jeden hier eindringen lässt!
=> Wer davor gewarnt hatte wurde in diesem Forum von "Glaskugelleser" bis "Hetzer" bezeichnet!


Zu diesem Fall gibt es ein neues Gutachten, dass eine Affekthandlung ins Spiel bringt. Dies könnte bedeuten, dass der Täter, der Mia in einer (meiner Meinung nach) geplanten Aktion ein Messers ins Herz gestoßen hat, mit einer Verurteilung wegen Totschlags davonkommen könnte.

Kandel – Im Fall der getöteten Mia V. aus Kandel hat eine Prozess-Gutachterin laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung den tödlichen Messerangriff auf die Schülerin als mögliche Affekthandlung eingestuft.

Folgt das Gericht dieser Einschätzung, könnte die bisherige Mordanklage in Totschlag geändert werden.

Laut der Ausführung der Gutachterin, die der „Bild“ vorliegt, habe Mias afghanischer Exfreund das Messer nicht zur Tat mitgebracht, sondern kurz vorher gekauft. Er habe keine „Selbstsicherung“ getroffen und sich ohne Widerstand festhalten lassen. Die Gutachterin machte jedoch stutzig, dass der Angeklagte nach der Tat „gegrinst“ haben soll.

https://www.pfalz-express.de/getoetete- ... ins-spiel/

Da ihm auch nicht bewiesen werden konnte, dass er bei der Tat schon mindestens 21 Jahre alt war, wird das Bürschchen nicht viel von einem deutschen Gericht zu befürchten haben.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste