Verbot von Sportschützen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Senexx » Fr 28. Feb 2020, 11:55

Dieter Winter hat geschrieben:(28 Feb 2020, 11:52)

Er hätte aber von Rechts wegen keiner sein dürfen. Das Versagen der Behörden liegt ganz sich nicht in der verantwortung der Sportschützen

Gäbe es keine Sportschützen, könnte den Behörden in der Hinsicht auch kein Fehler unterlaufen.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16351
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Dieter Winter » Fr 28. Feb 2020, 11:58

Senexx hat geschrieben:(28 Feb 2020, 11:55)

Gäbe es keine Sportschützen, könnte den Behörden in der Hinsicht auch kein Fehler unterlaufen.


Und wenn meine Oma einen Rüssel hätte, wäre sie mein Opa.... (Russisches Sprichwort, frei übersetzt)

Das Problem als solches ist damit aber nicht gelöst. Die NSU Uwes waren m. W. keine Sportschützen. Und nochmal die Frage: Was machen wir mit den KFZ, die ebenfalls als Waffe eingesetzt werden können - und auch wurden?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4169
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon McKnee » Fr 28. Feb 2020, 12:11

Senexx hat geschrieben:(28 Feb 2020, 11:49)

Gerade hat ein Sportschütze ein Massaker angerichtet.


Daraus kann man trotzdem keine Sippenhaftung ableiten. Du trittst doch sonst so für Freiheitsrechte ein. Die sind aber ncht beliebig und von deinem Wohlwollen abhängig.

Du musst schon begründen, dass es eine grundsätzliche Gefährdung gibt, also jeder Sportschütze ein potentieller Amokläufer oder Terrorist ist. Deine ständigen Pauschalisierung hier und in anderen Themen sind rechtstaatlicher Humbuk
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18094
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Dark Angel » Fr 28. Feb 2020, 12:25

Senexx hat geschrieben:(28 Feb 2020, 11:49)

Gerade hat ein Sportschütze ein Massaker angerichtet.

Ja einer von 1,5 Millionen.
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Sportschütze straffällig wird?

Und wieveile Massaker werden mit illegalen Waffen angerichtet?
Wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit, dass jemand mit illegalen Waffen straffällig wird?

Von Verhältnismäßigkeiten scheinst du so rein gar nichts zu halten! :mad:
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18094
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Dark Angel » Fr 28. Feb 2020, 12:30

Dieter Winter hat geschrieben:(28 Feb 2020, 09:53)

Was aber nichts an der grundsätzlichen Problematik ändert, dass psychologische Gutachten nun mal nicht unbedingt zuverlässig sind. Die liegen oft weit daneben. Schau Dir nur mal den Fall Mollath an.

Auf jeden Fall aber zuverlässiger als gar nichts unternehmen.

Dieter Winter hat geschrieben:(28 Feb 2020, 09:53)Das auf die Wege zu bringen ist m.E ein gigantischer verwaltungsrechtlicher Aufwand, auch wegen der aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bei bundesweiter digitaler Vernetzung wäre der Verwaltungsaufwand überschaubar.
Mit Beantragung der Unbedenklichkeitsbescheinigung (gilt für Piloten und Sportschützen) gewährt man uneingeschränkte Dateneinsicht. Von der Seite her dürfte es keine Probleme geben.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Senexx » Fr 28. Feb 2020, 12:46

Dark Angel hat geschrieben:(28 Feb 2020, 12:25)

Ja einer von 1,5 Millionen.
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Sportschütze straffällig wird?

Und wieveile Massaker werden mit illegalen Waffen angerichtet?
Wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit, dass jemand mit illegalen Waffen straffällig wird?

Von Verhältnismäßigkeiten scheinst du so rein gar nichts zu halten! :mad:

Verhältnismäßigkeit?

Ich finde die 10 Opfer des Schützen erübrigen jede Diskussion über "Verhältnismässigkeit".
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Tomaner
Beiträge: 7863
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Tomaner » Fr 28. Feb 2020, 12:49

Senexx hat geschrieben:(28 Feb 2020, 11:55)

Gäbe es keine Sportschützen, könnte den Behörden in der Hinsicht auch kein Fehler unterlaufen.

gäbe es keine Rassisten, gäbe es auch keine Morde mit diesem Motiv. Sportschützen sind zum Teil vereine mit mehr als 100 Jahren Tratition. Ich selbst kann damit auch nichts anfangen. Ich wäre aber dafür, dass die Waffen die Räumlichkeiten des Vereins nicht verlassen dürfen. wenn ich Fussball im Verein spiele nehme ich ja die Tore und den Ball auch nicht mit heim.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16316
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Keoma » Fr 28. Feb 2020, 12:52

Tomaner hat geschrieben:(28 Feb 2020, 12:49)

gäbe es keine Rassisten, gäbe es auch keine Morde mit diesem Motiv. Sportschützen sind zum Teil vereine mit mehr als 100 Jahren Tratition. Ich selbst kann damit auch nichts anfangen. Ich wäre aber dafür, dass die Waffen die Räumlichkeiten des Vereins nicht verlassen dürfen. wenn ich Fussball im Verein spiele nehme ich ja die Tore und den Ball auch nicht mit heim.


Tore und Fußbälle bedürfen auch nicht der gleichen Pflege wie Waffen.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16351
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Dieter Winter » Fr 28. Feb 2020, 12:53

Tomaner hat geschrieben:(28 Feb 2020, 12:49)

Ich wäre aber dafür, dass die Waffen die Räumlichkeiten des Vereins nicht verlassen dürfen.


Und wer bewacht dann das Material?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18094
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Dark Angel » Fr 28. Feb 2020, 13:10

Senexx hat geschrieben:(28 Feb 2020, 12:46)

Verhältnismäßigkeit?

Ich finde die 10 Opfer des Schützen erübrigen jede Diskussion über "Verhältnismässigkeit".

Achnee und wieviele Opfer gibt es bei Straftaten mit illegalen Waffen und/oder Gegenständen, die als Waffe eingesetzt werden?
Wie viele sind das pro Jahr und wie viele Sportschützen werden pro Jahr straffällig?

Nein, da erübrigt sich die Disskussion über Verhältnismäßigkeiten eben NICHT!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18094
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Dark Angel » Fr 28. Feb 2020, 13:25

Tomaner hat geschrieben:(28 Feb 2020, 12:49)

gäbe es keine Rassisten, gäbe es auch keine Morde mit diesem Motiv. Sportschützen sind zum Teil vereine mit mehr als 100 Jahren Tratition. Ich selbst kann damit auch nichts anfangen. Ich wäre aber dafür, dass die Waffen die Räumlichkeiten des Vereins nicht verlassen dürfen. wenn ich Fussball im Verein spiele nehme ich ja die Tore und den Ball auch nicht mit heim.

Sportschützen nehmen an regionalen, nationalen und internationalen Wettkämpfen teil - heißt sie müssen zu dem Ort hinfahren, an dem die Wettkämpfe stattfinden.
Um an diesen Wettkämpgen teilzunehmen müssen sie ihre Waffen mitnehmen - die sind nämlich ergonomisch an den jeweiligen Schützen angepasst. Sportschießen ist ein Leistungssport ==> olympische Disziplin.
Kann man wohl kaum mit Fußball vergleichen.

Sorry, wer meint, erlaubnispflichtige Waffen, für die nur der jeweilige Sportschütze die waffenrechtliche Erlaubnis hat, könnten mal eben "in den Räumlichkeiten des Vereins" aufbewahrt werden, hat schlicht keine Ahnung, welche Sicherheitsmaßnahmen für die Aufbewahrung von Waffen erforderlich sind, WO sich die Räumlichkeiten der Schützenvereine befinden und dass er damit Straftätern, die sich Waffen beschaffen wollen, damit den Zugriff auf Hunderte Waffen und jede Menge Munition ermöglicht.

Das Geschrei möchte ich dann hören, wenn so ein "Waffenarsenal" geplündert wird. Dann sind auch wieder die Sportschützen schuld.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Senexx » Fr 28. Feb 2020, 13:26

Alle diese Probleme ließen sich lösen/vermeiden durch das Verbot des Sportschießens.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18094
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Dark Angel » Fr 28. Feb 2020, 13:26

Dieter Winter hat geschrieben:(28 Feb 2020, 12:53)

Und wer bewacht dann das Material?

Tja das ist die ganz große Frage, über die diejenigen, die zentrale Lagerung fordern, NICHT nachdenken.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18094
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Dark Angel » Fr 28. Feb 2020, 13:30

Senexx hat geschrieben:(28 Feb 2020, 13:26)

Alle diese Probleme ließen sich lösen/vermeiden durch das Verbot des Sportschießens.

Mit dem Verbot des Sportschießens löst Du gar keine Probleme!
Es bleiben immer noch die illegalen Waffen und Waffenmärkte, die NIEMAND kontrollieren kann.

Zumal es eben NICHT die Sportschützen sind, die in relevanter Zahl straffällig werden - ganz im Gegenteil!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Senexx » Fr 28. Feb 2020, 13:35

Dark Angel hat geschrieben:(28 Feb 2020, 13:30)

Mit dem Verbot des Sportschießens löst Du gar keine Probleme!



Selbstverständlich löse ich damit die von mir benannten Probleme. Ich habe nicht behauptet, dass damit andere Problem gelöst würden. Ihr Einwand läuft ins Leere.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18094
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Dark Angel » Fr 28. Feb 2020, 13:52

Senexx hat geschrieben:(28 Feb 2020, 13:35)

Selbstverständlich löse ich damit die von mir benannten Probleme. Ich habe nicht behauptet, dass damit andere Problem gelöst würden. Ihr Einwand läuft ins Leere.

Nein Du löst gar keine Probleme, sondern krmininalisierst die gesetzestreuesten Bürger aus rein persönlichen, irrationalen und emotionalen Motiven heraus.
Eine sachliche, logisch nachvollziehbare Begründung für Dein Ansinnen, kannst Du nicht liefern.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Senexx » Fr 28. Feb 2020, 13:55

Dark Angel hat geschrieben:(28 Feb 2020, 13:52)

Nein Du löst gar keine Probleme, sondern krmininalisierst die gesetzestreuesten Bürger aus rein persönlichen, irrationalen und emotionalen Motiven heraus.
Eine sachliche, logisch nachvollziehbare Begründung für Dein Ansinnen, kannst Du nicht liefern.


Habei ich geliefert, Sie wollen sie nur nicht als solche anerkennen.

Im Übrigen braucht es für politische Vorhaben keine rationalen Argumente. Sondern Mehrheiten oder wenigstens die Macht.

Schlagendstes Beispiel: Der Austieg aus der Kernenergie.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Kohlhaas
Beiträge: 2473
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Kohlhaas » Fr 28. Feb 2020, 14:07

Dark Angel hat geschrieben:(28 Feb 2020, 13:25)

Sportschützen nehmen an regionalen, nationalen und internationalen Wettkämpfen teil - heißt sie müssen zu dem Ort hinfahren, an dem die Wettkämpfe stattfinden.
Um an diesen Wettkämpgen teilzunehmen müssen sie ihre Waffen mitnehmen - die sind nämlich ergonomisch an den jeweiligen Schützen angepasst. Sportschießen ist ein Leistungssport ==> olympische Disziplin.
Kann man wohl kaum mit Fußball vergleichen.

Sorry, wer meint, erlaubnispflichtige Waffen, für die nur der jeweilige Sportschütze die waffenrechtliche Erlaubnis hat, könnten mal eben "in den Räumlichkeiten des Vereins" aufbewahrt werden, hat schlicht keine Ahnung, welche Sicherheitsmaßnahmen für die Aufbewahrung von Waffen erforderlich sind, WO sich die Räumlichkeiten der Schützenvereine befinden und dass er damit Straftätern, die sich Waffen beschaffen wollen, damit den Zugriff auf Hunderte Waffen und jede Menge Munition ermöglicht.

Das Geschrei möchte ich dann hören, wenn so ein "Waffenarsenal" geplündert wird. Dann sind auch wieder die Sportschützen schuld.

Naja, möglich ist das schon. Wenn mich nicht alles täuscht, ist das in Großbritannien genau so geregelt. Da dürfen die Menschen zwar Waffen besitzen und auf ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Außerhalb des Schießbetriebs müssen sie diese Waffen aber in Tresoren der Vereine lagern, sie dürfen sie nicht mit nachhause nehmen. Wie gesagt... Wenn ich mich nicht täusche!

Das würde aber auch nicht das angebliche "Problem" lösen. Es würden immer noch Menschen Zugriff auf Waffen haben. Zudem gibt es ja nicht nur Sportschützen, die Waffen besitzen. In den Vereinen sind auch genügend Menschen, die zum Beispiel Jagdausübungsberechtigte sind. Die können ihre Waffen natürlich nicht im Vereinstresor lassen. Es gibt Menschen, die im Sicherheitsgewerbe tätig sind. Auch die können ihre Waffen nicht dort lassen. Menschen, die wegen besonderer Gefährdungen einen Waffenschein besitzen. Es ist unmöglich, Deutschland komplett zu "entwaffnen". Es wäre auch unsinnig. Von Sportschützen geht eine weitaus geringere Gefahr aus als von Durschschnittsbürgern.

Und zum wiederholten Male: Nicht die Waffe hat getötet, sondern der Rassist, der sie in der Hand hatte. Der Mann hat nicht um sich geschossen, weil er Mitglied eines Schützenvereins war, sondern weil er ein Rassist war. Da liegt die Wurzel des Problems. Rassisten müssen auch nicht irgendeinem Schützenverein beitreten, um an Waffen zu kommen. Das beweist die Zahl der Menschen, die in den vergangenen Jahren von Rechtsextremen ermordet worden sind.
Tomaner
Beiträge: 7863
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Tomaner » Fr 28. Feb 2020, 14:12

Dieter Winter hat geschrieben:(28 Feb 2020, 12:53)

Und wer bewacht dann das Material?

Waffen lagen doch heute schon in Spezialschränken in den Schützengesellschaften. Es würde halt statt für einige für alle gelten.
Tomaner
Beiträge: 7863
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Verbot von Sportschützen

Beitragvon Tomaner » Fr 28. Feb 2020, 14:17

Dark Angel hat geschrieben:(28 Feb 2020, 13:25)

Sportschützen nehmen an regionalen, nationalen und internationalen Wettkämpfen teil - heißt sie müssen zu dem Ort hinfahren, an dem die Wettkämpfe stattfinden.
Um an diesen Wettkämpgen teilzunehmen müssen sie ihre Waffen mitnehmen - die sind nämlich ergonomisch an den jeweiligen Schützen angepasst. Sportschießen ist ein Leistungssport ==> olympische Disziplin.
Kann man wohl kaum mit Fußball vergleichen.

Sorry, wer meint, erlaubnispflichtige Waffen, für die nur der jeweilige Sportschütze die waffenrechtliche Erlaubnis hat, könnten mal eben "in den Räumlichkeiten des Vereins" aufbewahrt werden, hat schlicht keine Ahnung, welche Sicherheitsmaßnahmen für die Aufbewahrung von Waffen erforderlich sind, WO sich die Räumlichkeiten der Schützenvereine befinden und dass er damit Straftätern, die sich Waffen beschaffen wollen, damit den Zugriff auf Hunderte Waffen und jede Menge Munition ermöglicht.

Das Geschrei möchte ich dann hören, wenn so ein "Waffenarsenal" geplündert wird. Dann sind auch wieder die Sportschützen schuld.

Fussballmanschaften machen auch Auswärtsspiele. Und wenn ein Fussballmanschaft in der niedrigsten Liga zugemutet werden kann, die Trikots im Sportheim zu holen, müßte dies für einen Schützenverein auch gehen. Mit den "Waffenarsenal" hab ich ja schon gesagt. Mein Sohn war mal in Schützenverein zum Bogenschießen, da lagern in Spezialschränken ohnehin schon Waffen.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Potzdam und 21 Gäste