Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 18:09

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 17:49)

Ich habe ja durchaus Verständnis für solche Meinungen, aber auf der anderen Seite habe ich kein Bock von Feiglingen auch noch verhöhnt und beschuldigt zu werden.

Dann verpisst euch doch und lasst den Typen weiterhin Menschen erschiessen, aber hört auf über mich zu urteilen.

Das hat mit "Feigling" eher nichts zu tun. Ich halte deine Einlassungen hier für pures Stammtischgeschwätz, dem im tatsächlichen Fall keinerlei Handlungen folgen würden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4170
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Ammianus » So 4. Aug 2019, 18:22

Selina hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:07)

Wie man so etwas auch überhaupt nur in Erwägung ziehen kann, jemanden mit dem Auto anzufahren, um Schlimmeres zu verhindern. Sag mal, gehts noch? Was geht nur in manchen Hirnen vor?


Moment. Wir sollten das mal versuchen real zu sehen. Stellen wir uns vor wir sind in der Stadt im Einkaufsviertel, 30er Zone, du biegst rechts in eine Straße ein und vor einer Shisha-Bar mit gut besetzten Außenplätzen steht mitten auf der Straße ein junger Mann mit einer Kalaschnikow. Der brüllt "Sieg Heil!" und beginnt auf die Gäste zu schießen. Du bist mit deinem Auto ca. 30 m vom Tatort entfernt. Ich weiß jetzt nicht wie ich handeln würde aber das bestimmte Aussagen hier in der Anonymität des Forums lächerlich wären. Aber wäre es nicht mehr als vernünftig Vollgas zu geben, so weit wie möglich zu beschleunigen und den Typen frontal zu rammen?

Wahlweise darf der Angreifer natürlich auch "Allahhu-Akabr!" schreien und auf die Gäste eines Biergartens feuern.

Aber ich erinnere mich. Hier im Forum hat man sich auch schon über einen Polizisten aufgeregt, der auf einen Mann schoß, der ihn mit einem Messer angriff. Würde ich auch machen. Und wenn der dann tot ist, dann ist der eben tot. Genau so könnte der mir das Messer so zwischen die Rippen stoßen, dass mein Herz irreperabel geschädigt ist. Mein Leben wäre mir in jedem Fall wichtiger als das des Angreifers.

Die von mir beschriebene Situation zeigt aber natürlich auch, wie speziell die Sache sein muss. Denn natürlich kann man nicht in eine Menschenmenge reinbrettern. Aber darum geht es gar nicht.

Und weil das auch auftauchte. Darf man auf die Art einen Täter an der Flucht hindern. Ich finde ja. Jedenfalls wenn der noch seine Waffe dabei hat, egal jetzt ob z.B. Katana oder Kalaschnikow. Aber auch hier käme es auf die Situation an.
So etwas grundsätzlich abzulehnen ist weltfremd ...
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 18:27

odiug hat geschrieben:(04 Aug 2019, 17:55)

Wen nennst du hier einen "Feigling" :?:
Solltest du mich meinen ... nun gut ... ich weiß halt meine Fähigkeiten als Autofahrer einzuschätzen .
Und nein ... ich traue mir da nicht zu.
Wobei im vorliegenden Fall in Stuttgart das vielleicht noch eine Möglichkeit gewesen wäre, aber in einer viel befahrenen Straße, mit vielen Fußgängern, vielleicht sogar einer gößeren Ansammlung von Menschen ... da soll ich mit dem Auto hineinfahren und einen möglichen Terroristen stoppen :?:
Ich halte jemanden, der das tut nicht für einen Helden, sondern für einen Trottel.
Einen gefährlichen Trottel noch dazu.


Nein! :rolleyes:
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 18:29

Selina hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:07)

Wie man so etwas auch überhaupt nur in Erwägung ziehen kann, jemanden mit dem Auto anzufahren, um Schlimmeres zu verhindern. Sag mal, gehts noch? Was geht nur in manchen Hirnen vor?


Ja, was geht nur in solchen Hirnen vor? Wie kommt man denn auf die blöde Idee und will Menschenleben retten?
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4611
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Fliege » So 4. Aug 2019, 18:32

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:29)
Wie kommt man denn auf die blöde Idee und will Menschenleben retten?

Der Axt-Schwinger von Würzburg wurde seinerzeit von der Polizei erschossen. Bloß kann die Polizei nicht überall sofort bis kurzfristig anwesend sein. Von daher erklären sich polizeiliche Hinweise auf alternative Möglichkeiten, Täter in Aktion zu stoppen.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Schnitter
Beiträge: 6991
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Schnitter » So 4. Aug 2019, 18:41

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 16:08)

Aha. Und warum?


Der rechte Mob will mit Bestätigung gefüttert werden.

Davon lebt die AfD und anderes rechtsextremes Gesindel.

Das hat die Moral die Fresse zu halten, da zählen niedere Instinkte.
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 18:43

Schnitter hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:41)

Der rechte Mob will mit Bestätigung gefüttert werden.

Davon lebt die AfD und anderes rechtsextremes Gesindel.

Das hat die Moral die Fresse zu halten, da zählen niedere Instinkte.


Ich frage mich wie man bei dem Thema auf AfD und rechtsextremes Gesindel kommt?

Liegt das an deiner rassistischen Denke oder womit hat das zu tun?
Zuletzt geändert von VaterMutterKind am So 4. Aug 2019, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 4213
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Skeptiker » So 4. Aug 2019, 18:43

Selina hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:07)
Wie man so etwas auch überhaupt nur in Erwägung ziehen kann, jemanden mit dem Auto anzufahren, um Schlimmeres zu verhindern. Sag mal, gehts noch? Was geht nur in manchen Hirnen vor?

Selina, die Polizei hat das als Hinweis für eine Art letzte Möglichkeit genannt, um so ggf. in Notwehr einen Angriff abzuwehren. Ich bin auch skeptisch, dass ein normaler Passant soetwas umsetzen könnte.

Es geht hier aber um eine entweder oder Situation. Wenn da jemand mit einer Machete rumläuft und ggf. schon mehrere Leute abgeschlachtet hat, dann kann es durchaus eine sinnvolle Alternative sein, den mit einem Fahrzeug zu überfahren. Die Polizei denkt dabei weniger in sentimentalen Kategorien, sondern da geht es um rein praktische Fragen. Nämlich wie man einen Typen stoppen kann und so Leben rettet. Im Fahrzeug ist man selber relativ geschützt und wenn man den Typen trifft, dann "macht es den Job" - so einfach. Im Falle eines unmittelbaren tödlichen Angriffes einer Person auf Passanten bezahlt man jede Sentimentalität mit dem Leben Unschuldiger.

Du magst Dich ja angeekelt abwenden und dein Missfallen kundtun, aber du solltest halt auch verstehen, dass das kein Leben rettet. Ich kann gut verstehen, wenn Du sagen würdest dass Du Dich nicht in der Lage sähest das selber zu tun - ich vielleicht auch nicht, aber es moralisch zu diskreditieren geht mE voll am Thema vorbei.
Schnitter
Beiträge: 6991
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Schnitter » So 4. Aug 2019, 18:50

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:43)
Ich frage mich wie man bei dem Thema auf AfD und rechtsextremes Gesindel kommt?


Weil diese Videos gezielt von rechtsextremem Gesindel wie der AfD verbreitet werden. Warum sonst ?

Jemand der nicht moralisch total verkommen ist tut so etwas nicht.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon JFK » So 4. Aug 2019, 18:51

Ammianus hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:22)

Vollzitat


Es ist möglich, aber sehr schwierig, ich würde das auch grundsätzlich nicht ablehnen, die warscheinlichkeit hierbei erfolg zu haben, hängt einzig und allein vom Überraschungsmoment ab, früh genug erkannt, ist es nicht sehr schwer ein anfahrendes Fahrzeug auszuweichen, wenn es grad kein Quad ist, ist die Agilität hierbei ziemlich überschaubar.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 18:52

Schnitter hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:50)

Weil diese Videos gezielt von rechtsextremem Gesindel wie der AfD verbreitet werden. Warum sonst ?

Jemand der nicht moralisch total verkommen ist tut so etwas nicht.


Was für ein Schwachsinn!
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 1740
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon conscience » So 4. Aug 2019, 18:52

Skeptiker hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:43)

Selina, die Polizei hat das als Hinweis für eine Art letzte Möglichkeit genannt, um so ggf. in Notwehr einen Angriff abzuwehren. Ich bin auch skeptisch, dass ein normaler Passant soetwas umsetzen könnte.

Es geht hier aber um eine entweder oder Situation. Wenn da jemand mit einer Machete rumläuft und ggf. schon mehrere Leute abgeschlachtet hat, dann kann es durchaus eine sinnvolle Alternative sein, den mit einem Fahrzeug zu überfahren. Die Polizei denkt dabei weniger in sentimentalen Kategorien, sondern da geht es um rein praktische Fragen. Nämlich wie man einen Typen stoppen kann und so Leben rettet. Im Fahrzeug ist man selber relativ geschützt und wenn man den Typen trifft, dann "macht es den Job" - so einfach. Im Falle eines unmittelbaren tödlichen Angriffes einer Person auf Passanten bezahlt man jede Sentimentalität mit dem Leben Unschuldiger.

Du magst Dich ja angeekelt abwenden und dein Missfallen kundtun, aber du solltest halt auch verstehen, dass das kein Leben rettet. Ich kann gut verstehen, wenn Du sagen würdest dass Du Dich nicht in der Lage sähest das selber zu tun - ich vielleicht auch nicht, aber es moralisch zu diskreditieren geht mE voll am Thema vorbei.


Das sind doch eher Fragen wie im Zuge der Wehrdienstverweigerung um 1980:
Sie haben ein Gewehr. Was würden Sie tun, wenn der Russe an die Tür klopft und ihre Familie bedroht?
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon JFK » So 4. Aug 2019, 18:57

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:43)

Ich frage mich wie man bei dem Thema auf AfD und rechtsextremes Gesindel kommt?

Linkt das an deiner rassistischen Denke oder womit hat das zu tun?


Wenn du behauptest, du willst mit solchen ins Netz hochgeladen Videos andere Menschen retten, dann meinst du natürlich nicht explizit genau vor diesem einen Täter.

Oder Popt das Video bei allen Menschen in der Umgebung aufs Display? Nein.

Und das ist Rassismus reinsten Wassers
Zuletzt geändert von JFK am So 4. Aug 2019, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Ger9374

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Ger9374 » So 4. Aug 2019, 18:58

Schnitter hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:50)

Weil diese Videos gezielt von rechtsextremem Gesindel wie der AfD verbreitet werden. Warum sonst ?

Jemand der nicht moralisch total verkommen ist tut so etwas nicht.




In Zeiten da jedes Essen, aber auch quasi das ganze Privatumfeld von vielen ins Netz gestellt wird ist es völlig balla balla diese Videos alleine Afdlern unterstellen zu wollen.
Linksdrehende Scheinwelten scheinen hier Bei einigen vorzuherrschen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4611
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Fliege » So 4. Aug 2019, 18:58

conscience hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:52)
Das sind doch eher Fragen wie im Zuge der Wehrdienstverweigerung um 1980:
Sie haben ein Gewehr. Was würden Sie tun, wenn der Russe an die Tür klopft und ihre Familie bedroht?

Die Polizei hat keine Frage gestellt, sondern einen Vorschlag gemacht.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon JFK » So 4. Aug 2019, 18:58

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:52)

Was für ein Schwachsinn!


Was Schwachsinn ist, entscheidet dann jeder für sich.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 1740
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon conscience » So 4. Aug 2019, 19:00

Fliege hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:58)

Die Polizei hat keine Frage gestellt, sondern einen Vorschlag gemacht.



Warum reißen Sie meine Aussage aus dem Zusammenhang ?
:mad2:
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 19:01

JFK hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:57)

Wenn du behauptest, du willst mit solchen ins Netz hochgeladen Videos andere Menschen retten, dann meinst du natürlich nicht explizit genau vor diesem einem Täter.

Oder Popt das Video bei allen Menschen in der Umgebung aufs Display? Nein.

Und das ist Rassismus reinsten Wassers


Rassismus? Der Täter könnte Deutscher sein! Ist das dann immer noch Rassismus? Rassismus ist höchstens deine Denke, dass die Täter immer Ausländer sind.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 19:04

Fliege hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:32)

Der Axt-Schwinger von Würzburg wurde seinerzeit von der Polizei erschossen. Bloß kann die Polizei nicht überall sofort bis kurzfristig anwesend sein. Von daher erklären sich polizeiliche Hinweise auf alternative Möglichkeiten, Täter in Aktion zu stoppen.

Wie ich schon schrieb, Stammtischgeschichten, an denen sich Möchtegernhelden, die im Fall der Fälle ganz klein und unauffällig sind, aufgeilen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 19:05

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 18:43)

Ich frage mich wie man bei dem Thema auf AfD und rechtsextremes Gesindel kommt?

Linkt das an deiner rassistischen Denke oder womit hat das zu tun?

Weil solche Stories gerade in diesen Kreisen Gang und Gäbe sind. Man wird so was eigentlich nur bei AfD und Gesinnungsgenossen erwarten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste