Kasseler Regierungspräsident ermordet

Moderator: Moderatoren Forum 2

VaterMutterKind

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon VaterMutterKind » Sa 27. Jul 2019, 03:49

Schnitter hat geschrieben:(27 Jul 2019, 03:39)

Wenn du keinen Bock auf einen Rechtstaat hast dann zieh doch in eine Gammeldiktatur deiner Wahl. Gibt es doch ein paar.


Auf das Niveau lasse ich mich gar nicht ein.
Tomaner
Beiträge: 7408
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Sa 27. Jul 2019, 09:01

VaterMutterKind hat geschrieben:(26 Jul 2019, 21:27)

Hohe Strafen gibt die Infrastruktur ja auch gar nicht her. Die Gefängnisse sind sowieso schon rappelvoll. Deshalb lässt man ja auch Schwerverbrecher in den offenen Vollzug und andere sperrt man erst gar nicht ein.

Ich lese hier immer etwas vom Kampf gegen den Rechtsextremismus. Aber so richtig erst meint man es ja dann anscheinend doch nicht.

Spätestens jetzt muss der Stephan Ernst für immer weggesperrt werden. Der sollte erst als Leiche wieder in Freiheit gelassen werden.

Es werden immer wieder so Dinge rausgehauen. Wieviele verurteilte Schwerverbrecher sind bei uns im offenen Vollzug, weil Gefängnisse voll sind und welche verurteilte sperrt man gar nicht ein? Von wem bekommst du solche infos?
Tomaner
Beiträge: 7408
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Sa 27. Jul 2019, 09:32

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 03:09)

Ich habe nur davon geredet, dass man Mörder und Menschen, die versucht haben jemanden zu ermorden, für immer aus dem Verkehr ziehen soll. Allein daran erkennt man schon, dass ich Straftaten nicht zu 100% verhindern will. Diese Menschen sind schon straffällig geworden. Wie will man da 100% erreichen?


Du vertrittst also, Menschen niemals zweite Chance zu geben, den Staat von Rechtsstaat in Rachestaat zu verändern, schlicht für immer aus den Augen und aus dem Sinn. Dies kannst du machen, auch wenn viele andere Ansichten haben. Nur den Menschen vorzutäuschen, sie wären dann sicherer, stimmt nicht, betrachtet man alleine USA sogar Todesstrafe. Ich kenne keine Statistik, wo Staaten mit höheren Strafen sicherer sind als wir.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Sören74 » Sa 27. Jul 2019, 09:38

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 03:09)

Ich habe nur davon geredet, dass man Mörder und Menschen, die versucht haben jemanden zu ermorden, für immer aus dem Verkehr ziehen soll. Allein daran erkennt man schon, dass ich Straftaten nicht zu 100% verhindern will. Diese Menschen sind schon straffällig geworden. Wie will man da 100% erreichen?


Doch, Du möchtest den Mord an Lübcke zu 100% vermeiden.
VaterMutterKind

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon VaterMutterKind » Sa 27. Jul 2019, 10:02

Sören74 hat geschrieben:(27 Jul 2019, 09:38)

Doch, Du möchtest den Mord an Lübcke zu 100% vermeiden.


Ich will das Menschen, die sich des Mordes oder versuchten Mordes schuldig gemacht haben, nicht mehr auf die Gesellschaft losgelassen werden.
Tomaner
Beiträge: 7408
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Sa 27. Jul 2019, 10:36

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 10:02)

Ich will das Menschen, die sich des Mordes oder versuchten Mordes schuldig gemacht haben, nicht mehr auf die Gesellschaft losgelassen werden.

Kann ja sein das du das willst, aber in einer aufgeklärten modernen Gesellschaft dafür keine Mehrheit hast. Selbst im Mittelalter mit bestialischten Hinrichtungen, warst du nicht sicherer als heute unterwegs.

Grunsätzlich geht es darum, ob man Menschen die sich ein Vergehen gemacht haben, eine zweite Chance gibt. Dieses generell! Wenn einer wegen versuchten Totschlag für dich keine Zweite verdient hat, warum jemand der Lutscher geklaut hat? Man könnte doch auch davon ausgehen, wenn einer einmal klaut, klaut er immer und dies muß Gesellschaft nicht ertragen. Oder wie wäre es mit Handabhacken wie im Islam? Wie wäre es damit, wenn einer im trunken Zusatand jemanden überfährt, hat er es ja billigend in Kauf genommen? Wie bestrafen wir dann diesen Täter?

Aber es kann ja auch Situationen geben, wo jemand bei Banküberfall ausversehen jemanden erschossen hat und Geiseln genommen hat. Wie verhandelst du dann mit dem? Denn wenn du ihn ohnehin lebenslang dann wegsperren willst, ist es doch für dem dann total egal, ob der 30 Leute und mehr erschiesßt oder ausversehen einen? In diesem Fall kann es für Geiseln sogar gefährlicher sein.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Sören74 » Sa 27. Jul 2019, 10:45

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 10:02)

Ich will das Menschen, die sich des Mordes oder versuchten Mordes schuldig gemacht haben, nicht mehr auf die Gesellschaft losgelassen werden.


Und warum möchtest Du das?
VaterMutterKind

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon VaterMutterKind » Sa 27. Jul 2019, 10:53

Sören74 hat geschrieben:(27 Jul 2019, 10:45)

Und warum möchtest Du das?


Weil sie ihr Recht an gesellschaftlicher Teilhabe verwirkt haben und die Gefahr der Wiederholung zu groß ist.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Sören74 » Sa 27. Jul 2019, 10:56

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 10:53)

Weil sie ihr Recht an gesellschaftlicher Teilhabe verwirkt haben und die Gefahr der Wiederholung zu groß ist.


Ich lass mal den ersten Teil weg und gehe auf die Wiederholungsgefahr ein. Also entnehme ich dem, dass es Dir um eine Senkung der Mordfälle und andere Gewaltverbrechen geht. Gut, dann schlage ich etwas vor, was ich schonmal hier geschrieben habe. Wir sperren alle Männer ein (gerne auch umgewandelt in einer Ausgangssperre). Denn über 90% aller Morde werden von Männern verübt. Auch würde es einen Großteil an Gewaltverbrechen nicht mehr geben.
VaterMutterKind

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon VaterMutterKind » Sa 27. Jul 2019, 10:57

Sören74 hat geschrieben:(27 Jul 2019, 10:56)

Ich lass mal den ersten Teil weg und gehe auf die Wiederholungsgefahr ein. Also entnehme ich dem, dass es Dir um eine Senkung der Mordfälle und andere Gewaltverbrechen geht. Gut, dann schlage ich etwas vor, was ich schonmal hier geschrieben habe. Wir sperren alle Männer ein (gerne auch umgewandelt in einer Ausgangssperre). Denn über 90% aller Morde werden von Männern verübt. Auch würde es einen Großteil an Gewaltverbrechen nicht mehr geben.


Den Schwachsinn von dir habe ich schon beim ersten Mal ignoriert und werde es auch in Zukunft tun.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Sören74 » Sa 27. Jul 2019, 11:00

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 10:57)

Den Schwachsinn von dir habe ich schon beim ersten Mal ignoriert und werde es auch in Zukunft tun.


Wenn es Dir hauptsächlich um die Senkung der Mordfälle geht, dann solltest Du alles in Betracht ziehen, was dazu beiträgt.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3784
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon McKnee » Sa 27. Jul 2019, 19:02

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 10:02)

Ich will das Menschen, die sich des Mordes oder versuchten Mordes schuldig gemacht haben, nicht mehr auf die Gesellschaft losgelassen werden.


Ernst hat sich des versuchten Mordes nicht schuldig gemacht, so lange die Gerichte das nicht in einem Urteil feststellen und das taten sie nicht.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon JFK » Sa 27. Jul 2019, 19:13

McKnee hat geschrieben:(27 Jul 2019, 19:02)

Ernst hat sich des versuchten Mordes nicht schuldig gemacht, so lange die Gerichte das nicht in einem Urteil feststellen und das taten sie nicht.


Heutzutage ist doch jeder Richter
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3784
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon McKnee » Sa 27. Jul 2019, 19:16

JFK hat geschrieben:(27 Jul 2019, 19:13)

Heutzutage ist doch jeder Richter


Sorry, vergessen
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
VaterMutterKind

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon VaterMutterKind » Sa 27. Jul 2019, 20:30

McKnee hat geschrieben:(27 Jul 2019, 19:02)

Ernst hat sich des versuchten Mordes nicht schuldig gemacht, so lange die Gerichte das nicht in einem Urteil feststellen und das taten sie nicht.


Dann sind das Idioten. Ein geplanter Anschlag auf Menschen ist ein Mordversuch.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3784
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon McKnee » Sa 27. Jul 2019, 21:10

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 20:30)

Dann sind das Idioten. Ein geplanter Anschlag auf Menschen ist ein Mordversuch.


Jemand, der sich so resistent zeigt, sollte über das Vermögen anderer nicht urteilen

Du gibst hier immer mehr den Trotzkopf. Wenn es nicht so ist, wie es dir in den Kram passt, sind die anderen halt doof
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
VaterMutterKind

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon VaterMutterKind » Sa 27. Jul 2019, 21:12

McKnee hat geschrieben:(27 Jul 2019, 21:10)

Jemand, der sich so resistent zeigt, sollte über das Vermögen anderer nicht urteilen

Du gibst hier immer mehr den Trotzkopf. Wenn es nicht so ist, wie es dir in den Kram passt, sind die anderen halt doof


Ja okay, du hast Recht. Ein geplanter Anschlag auf Menschen ist eine Willkommensbegrüßung.

Du solltest dir vielleicht mal durchlesen was Mord bzw. versuchter Mord ist.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3784
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon McKnee » Sa 27. Jul 2019, 22:56

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 21:12)

Ja okay, du hast Recht. Ein geplanter Anschlag auf Menschen ist eine Willkommensbegrüßung.

Du solltest dir vielleicht mal durchlesen was Mord bzw. versuchter Mord ist.


Ich hatte ja gedacht, es wäre nur ne Resistenz. OK, so schlimm steht's...

Jepp, wurde der Tatnachweis, insbesondere der subjektiven Tatbestände nachgewiesen?

Nein? Daher wurde er wegen Brandstiftung verurteilt?!

Weißt du, was wichtiger als lesen ist?

Verstehen.
Zuletzt geändert von McKnee am Mo 29. Jul 2019, 10:52, insgesamt 3-mal geändert.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Wolverine » Mo 29. Jul 2019, 10:10

Könnten wir mal zum eigentlichen Thema zurück kommen?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Tomaner
Beiträge: 7408
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Mo 29. Jul 2019, 12:05

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 10:02)

Ich will das Menschen, die sich des Mordes oder versuchten Mordes schuldig gemacht haben, nicht mehr auf die Gesellschaft losgelassen werden.

In einem Rechtsstaat wird sehr genau unterschieden, um was für einen Mord es sich handelte. Niederige Beweggründe, Vertuschungsversuch nach Vergewaltigung oder aus Verzweiflung z.B. nach jahrelangen Gewalt gegenüber einer Frau, die dann aus Verzweiflung Mann umbringt. Dann haben wie Massenmord oder Einzelmord.

Ein Gericht und das kann durchaus Experten hinzuziehen unterscheidet eben auch, ob die Gefahr besteht, ob ein Täter weitere Morde begehen würde. Eine Frau, die eben von ihrem Mann jahrelang brutal geschlagen wurde und irgendwann dann den Mann ermordet, begeht höchstwahrscheinlich nach Absitzen der Strafe keinen weiteren. Ich überlasse jedenfalls solche Abschätzungen lieber den Richtern und Experten, als dir. Vor allem, wie beurteilt man Leute die schon dreimal Lutscher geklaut haben? Sperrt man die dann auch lebenslang ein, weil sie es möglicherweise immer wieder tun?

In den USA, wo es ja solche Strafen wie 300 und mehr jahren gibt, ergeben sich in den Gefängnissen außerdem größte Probleme. Straftäter werden dann irgendwann zu Pflegefällen, die den Steuerzahlern dann einiges kosten. Man muß fast in jedem Gefängnissen Stationen für solche Fälle finanzeren, mit teuersten Personal.
Ein weiteres Problem wäre ja, es gäbe für Insassen nach deinen Vorstellungen nichts zu verlieren. Es wäre also für einen Mörder egal, ob er noch mal ein paar andere Insassen umbringt oder Wärter.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste