Rechtsextremismus

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 15939
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Misterfritz » So 21. Feb 2021, 14:11

Dark Angel hat geschrieben:(21 Feb 2021, 12:29)

Gem. deutschem Waffenrecht gelten Extremisten/Angehörige und/oder Sympathisanten extremistischer Vereinigungen als unzuverlässig. Die Zuverlässigkeitsüberprüfung ist die Grundvoraussetzung zur Erteilung waffenrechtlicher Erlaubnisse, heißt ohne eine positiv abgeschlossene Zuverlässigkeitsüberprüfung wird (darf) keine waffenrechtliche Erlaubnis erteilt (werden).
Womit wir wieder am Anfang sind, nämlich dass bei konsequenter Durchsetzung der (bereits) bestehenden Gesetzeslage, Extremisten gar nicht legal in den Besitz von Waffen gelangen können bzw dürfen.
Ist dies dennoch der Fall, liegt Behördenversagen vor.
Dir ist schon klar, dass zwischen dem Zeitpunkt des Waffenerwerbs und der Radikalisierung schon mal ein paar Jahre vergehen können?
Hinzu kommt, dass, wenn Du vorher nicht auffällig warst, die zuständige Behörde kaum Deine radikale Einstellung blosslegen wird, wenn Du Dich nicht völlig beklopt anstellst.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Praia61
Beiträge: 10231
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Praia61 » So 21. Feb 2021, 14:27

Zunder hat geschrieben:(20 Feb 2021, 21:29)

Tatsache ist, daß mit legal erworbenen Waffen mehr Menschen getötet wurden als von der RAF.
https://www.sportmordwaffen.de/opfer.html

Das ist die Relativierung der RAF Morde.
Er hätte auch schreiben können „ Mit legal erworbenen Waffen werden am meisten Menschen ermordet“
Nur so als Hinweis die RAF hat nicht getötet sie haben gemordet.
Zunders Wortwahl und deine Zustimmung ist verräterisch.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18741
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Dark Angel » So 21. Feb 2021, 14:38

Zunder hat geschrieben:(21 Feb 2021, 13:09)

Der ideologisch bedingte Unfug, die Quelle zu diskreditieren, wenn der Inhalt nicht paßt, findet sich rechts, links und in der Mitte gleichermaßen. Auf der Seite dieser Initiative findet sich ein Link, unter dem du dir ein ausführliches PDF-Dokument herunterladen kannst.

Die Quelle ist nicht seriös, weil etwas verglichen wird, was nicht vergleichbar ist!
Wenn nur der Zeitraum lang genug gewählt wird und alles einbezogen und miteinander verschwurbelt wird, was einem gerade in den Kram passt, dann bekommt man auch das gewünschte Ergebnis.

Zunder hat geschrieben:(21 Feb 2021, 13:09)Wenn du diese Darstellung sachlich widerlegen kannst, statt sie nur ressentimentgeladen zu diskreditieren, darfst du es nochmal versuchen.

Sorry, Zunder - ausgerechnet DU sprichst von ressentimentgeladen?
DU bist doch derjenige, der eine Quelle (erklärte Waffengegner) verlinkt, die Ressentiments gegen eine bestimmte Gruppe - i.d.F. Sportschützen und Jäger - schürt.
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass diese Inititive erklärter Waffengegner, auch nur ansatzweise Objektivität anstrebt?

Wenn etwas miteinander verglichen werden soll, dann muss das auch vergleichbar sein und das geht bereits beim Zeitraum los und endet noch lange nicht bei der Anzahl der, zur Gruppe gehörenden Personen
Die RAF war eine linksextreme Terrororganisation mit internationaler Vernetzung, die in ihren aktiven Zeiten ca. 5000 (aktive) Mitglieder, Sympathisanten und Helfer zählte.
Auf ihr Konto gehen 34 Opfer terroristischer Anschläge.
Dem gegenüber stehen 1 Mio(!) Sprotschützen und Jäger und diese 1 Mio Sportschützen und Jäger sind/waren an wieviel Terroranschlägen beteiligt? ==> nur das lässt sich miteinander vergleichen!
Während von der RAF innerhalb von ca 30 Jahren 23(!) Terroranschläge verübt wurden, hat gerade mal ein einziger Sportschütze einen Terroranschlag (das Attentat von Hanau kann i.w.S. als solcher eingestuft werden) verübt ==> ein einziger von 1 Million!

Die Amokläufe von Erfurt und Winnenden waren keine Terroranschläge und sie wurden auch nicht von Sportschützen verübt.
Die Sportschützen/Jägern, deren Waffen für die Amokläufe verwendet wurden, haben sich nur eines Verstoßes gegen das Waffengesetz schuldig gemacht, was einen Enzug der waffenrechtlichen Erlaubnis zur Folge hat - mindestens.

Alle anderen aufgelisteten Sachverhalte/Tatbestände sind keine Terroranschläge und damit auch nicht mit denen der RAF vergleichbar.
Vergleichbar wäre die Anzahl von Morden/Totschlag/fahrlässiger Tötung mit legalen Waffen vs illegalen Waffen.
In der PKS wird allerdings keine Unterscheidung zwischen em Einsatz legaler und illegaler Schusswaffen getroffen.

Ist dir das sachlich genug?


Zunder hat geschrieben:(21 Feb 2021, 13:09)Deine Behauptung, von Besitzern legal erworbener Waffen gehe keine Bedrohung aus, ist definitiv Unsinn.
https://www.politik-forum.eu/viewtopic. ... 2#p4934752

Nein, sie ist kein Unsinn ==> siehe oben!
Ein einziger Sportschütze von 1 Million hat einen einzigen Terroranschlag/Attentat verübt.

Eine Bedrohung ist etwas anderes!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16789
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Umetarek » So 21. Feb 2021, 14:40

Praia61 hat geschrieben:(21 Feb 2021, 14:27)

Das ist die Relativierung der RAF Morde.
Er hätte auch schreiben können „ Mit legal erworbenen Waffen werden am meisten Menschen ermordet“
Nur so als Hinweis die RAF hat nicht getötet sie haben gemordet.
Zunders Wortwahl und deine Zustimmung ist verräterisch.

Achso, der Bub in Hanau hat getötet und der in Winneden auch, was in Erfurt war, kann ich gerade nicht aus dem Ärmel schüttelt, aber da gabs die meisten Toten.

Ja ist recht.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 2155
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:03

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Zinnamon » So 21. Feb 2021, 14:43

Umetarek hat geschrieben:(21 Feb 2021, 14:40)

Achso, der Bub in Hanau hat getötet und der in Winneden auch, was in Erfurt war, kann ich gerade nicht aus dem Ärmel schüttelt, aber da gabs die meisten Toten.

Ja ist recht.


Erfurt war der erste Schulamoklauf in D.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18741
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Dark Angel » So 21. Feb 2021, 14:49

Misterfritz hat geschrieben:(21 Feb 2021, 14:11)

Dir ist schon klar, dass zwischen dem Zeitpunkt des Waffenerwerbs und der Radikalisierung schon mal ein paar Jahre vergehen können?
Hinzu kommt, dass, wenn Du vorher nicht auffällig warst, die zuständige Behörde kaum Deine radikale Einstellung blosslegen wird, wenn Du Dich nicht völlig beklopt anstellst.

Ja, ist mir klar.
Das Problem beim Hanauer Attentäter ist nur, dass er bereits radikalisiert war, bevor er seinen Antrag auf waffenrechtliche Erlaubnis überhaupt gestellt hat und dass er bereits lange vorher psychisch auffällig war.

Und es ist ja nicht so, dass man mal eben zur Behörde gehen und sagen kann, dass man Waffen erwerben möchte - ganz im Gegenteil:
Da ist zunächst mindestens ein Jahr Anwartschaft in einem Schützenverein, in diesem Jahr sollte der Sachkundenachweis erbracht werden. Ist das geschehen muss ein Bedürfnis nachgewiesen werden, welches i.d.R. durch den Verein, den Kreisverband und den Landesverband bestätigt werden muss. Erst dann kann bei der Behörde ein Antrag auf Zuverlässigkeitsüberprüfung gestellt werden und erst wenn diese abgeschlossen und überprüft ist, kann überhaupt eine waffenrechtliche Erlaubnis beantragt werden.
Das ganze Prozedere dauert i.d.R. nochmal insgesamt 6 bis 8 Monate.
Sorry, aber wenn in diesem Zeitraum niemandem - auch im Verein nicht - auffällt, dass mit dem Typen was nicht stimmt, dann weiß ich auch nicht weiter.

Ähem - wenn sich jemand betont ruhig und unauffällig gibt, dann ist das durchaus auffällig, weil dann liegt der Verdacht nahe, dass der Betreffende etwas zu verbergen hat oder etwas verbirgt.
Und das sollte gerade in einem so sensiblen Bereich, wie Schießsport, sehr stutzig machen.
Zuletzt geändert von Dark Angel am So 21. Feb 2021, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15815
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Selina » So 21. Feb 2021, 14:55

Ganz gegen Waffen zu sein und sie nur für Jäger in der Jagd- und Forstwirtschaft zuzulassen, ist gar keine so schlechte Idee. Zumindest als Vision. Wenn man sich alleine solche rechtsextremen Gruppierungen anschaut, die abends und nachts als "Bürgerwehr" auf "Streife" gehen, dann wird mir schlecht beim Gedanken, die könnten auch noch Waffen dabei haben, ob nun legal oder illegal erworben. Von den bewaffneten Reichsbürgern mal ganz zu schweigen. Gruselig.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50669
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Realist2014 » So 21. Feb 2021, 15:01

Selina hat geschrieben:(21 Feb 2021, 14:55)

Ganz gegen Waffen zu sein und sie nur für Jäger in der Jagd- und Forstwirtschaft zuzulassen, ist gar keine so schlechte Idee. lig.


Nö, das ist kompletter Unsinn, weil es weitere (Berufs-)- Gruppen gibt, die Waffen benötigen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6585
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Zunder » So 21. Feb 2021, 15:01

Dark Angel hat geschrieben:(21 Feb 2021, 14:38)

Die Quelle ist nicht seriös, weil etwas verglichen wird, was nicht vergleichbar ist!

Verglichen wird die Anzahl der Tötungsdelikte, sonst gar nichts. Daß es sich um Terroranschläge handelt, wird nirgendwo behauptet.
Ansonsten werden einfach nur Taten gelistet - mit Nachweis.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18741
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Dark Angel » So 21. Feb 2021, 15:01

Selina hat geschrieben:(21 Feb 2021, 14:55)

Ganz gegen Waffen zu sein und sie nur für Jäger in der Jagd- und Forstwirtschaft zuzulassen, ist gar keine so schlechte Idee. Zumindest als Vision. Wenn man sich alleine solche rechtsextremen Gruppierungen anschaut, die abends und nachts als "Bürgerwehr" auf "Streife" gehen, dann wird mir schlecht beim Gedanken, die könnten auch noch Waffen dabei haben, ob nun legal oder illegal erworben. Von den bewaffneten Reichsbürgern mal ganz zu schweigen. Gruselig.

Ach, du meinst also, wenn du den legalen Waffenerwerb für Sportschützen verbietest, dann sind automatisch weniger Waffen im Umlauf?

Träum' weiter!!

Den 5 Mio legalen Waffen stehen schätzungsweise 20 Mio illegale Waffen gegenüber v.a. vollautomatische und halbautomatische Waffen, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18741
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Dark Angel » So 21. Feb 2021, 15:03

Zunder hat geschrieben:(21 Feb 2021, 15:01)

Verglichen wird die Anzahl der Tötungsdelikte, sonst gar nichts. Daß es sich um Terroranschläge handelt, wird nirgendwo behauptet.
Ansonsten werden einfach nur Taten gelistet - mit Nachweis.

Ja, man kann auch Äpfel mit Birnen vergleichen, ist beides Obst!
Sorry, aber die Terroranschläge der RAF sind nicht einfach nur Tötungsdelikte ...

Die Quelle ist nicht seriös und du betest sie auch nicht seriös!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6585
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Zunder » So 21. Feb 2021, 15:11

Dark Angel hat geschrieben:(21 Feb 2021, 15:03)

Ja, man kann auch Äpfel mit Birnen vergleichen, ist beides Obst!
Sorry, aber die Terroranschläge der RAF sind nicht einfach nur Tötungsdelikte ...

Die Quelle ist nicht seriös und du betest sie auch nicht seriös!

Jeder Mord ist ein Tötungsdelikt. Ein Amoklauf ist auch etwas anderes als ein Terroranschlag, trotzdem sind beides Tötungsdelikte.

Ob du die Quelle für seriös hältst oder nicht, ist vollkommen egal, weil das an den gelisteten Fakten keinen Deut ändert.
Praia61
Beiträge: 10231
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Praia61 » So 21. Feb 2021, 15:13

Umetarek hat geschrieben:(21 Feb 2021, 14:40)

Achso, der Bub in Hanau hat getötet und der in Winneden auch, was in Erfurt war, kann ich gerade nicht aus dem Ärmel schüttelt, aber da gabs die meisten Toten.

Ja ist recht.

Wo habe ich das geschrieben ?
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 2596
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 22:32
Benutzertitel: ...sag ich doch!!!
Wohnort: Bei der Daimler u. Porsche-Metropole

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Bolero » So 21. Feb 2021, 15:24

Selina hat geschrieben:(21 Feb 2021, 14:55)

Ganz gegen Waffen zu sein und sie nur für Jäger in der Jagd- und Forstwirtschaft zuzulassen, ist gar keine so schlechte Idee. Zumindest als Vision. Wenn man sich alleine solche rechtsextremen Gruppierungen anschaut, die abends und nachts als "Bürgerwehr" auf "Streife" gehen, dann wird mir schlecht beim Gedanken, die könnten auch noch Waffen dabei haben, ob nun legal oder illegal erworben. Von den bewaffneten Reichsbürgern mal ganz zu schweigen. Gruselig.

Tragen alle von deinen "rechtsextremen Gruppierungen und Bürgerwehren" ständig Waffen mit sich rum? :rolleyes:
Was denkste, wieviel Waffen Clans, Großfamilien, Mafiosis, Rocker, Dealer usw. so täglich bei sich tragen?
Schutz ist Trumpf! :thumbup:
Praia61
Beiträge: 10231
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Praia61 » So 21. Feb 2021, 15:48

Zunder hat geschrieben:(21 Feb 2021, 15:11)

Jeder Mord ist ein Tötungsdelikt. Ein Amoklauf ist auch etwas anderes als ein Terroranschlag, trotzdem sind beides Tötungsdelikte.

Ob du die Quelle für seriös hältst oder nicht, ist vollkommen egal, weil das an den gelisteten Fakten keinen Deut ändert.

In der Rechtsprechung unterscheidet man zwischen Tötung und Mord.
Auch wenn danach die Opfer alle tot sind.
Du bewegst dich auf ganz dünnem Eis.
Vielleicht simplifiziert der Nächste es so, in Ausschwitz auch nur getötet wurde.
Wer dem widerspricht oder nicht wahrhaben will, ist kein Diskussionspartner für mich.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13935
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon gallerie » So 21. Feb 2021, 15:55

Praia61 hat geschrieben:(21 Feb 2021, 15:48)

In der Rechtsprechung unterscheidet man zwischen Tötung und Mord.
Auch wenn danach die Opfer alle tot sind.
Du bewegst dich auf ganz dünnem Eis.
Vielleicht simplifiziert der Nächste es so, in Ausschwitz auch nur getötet wurde.
Wer dem widerspricht oder nicht wahrhaben will, ist kein Diskussionspartner für mich.

...hallo, vorsätzliche Tötung ist Mord, und wer dem hier widerspricht
ist ein faschistischer Relativierer oder hat die jüngste Geschichte nicht begriffen!!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19722
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Billie Holiday » So 21. Feb 2021, 16:18

Bolero hat geschrieben:(21 Feb 2021, 15:24)

Tragen alle von deinen "rechtsextremen Gruppierungen und Bürgerwehren" ständig Waffen mit sich rum? :rolleyes:
Was denkste, wieviel Waffen Clans, Großfamilien, Mafiosis, Rocker, Dealer usw. so täglich bei sich tragen?


Wenn nur die Rechtsextremen ihre Waffen abgeben, haben immer noch zu viele eine Waffe.
Selina stört sich nur an den rechtsextremen Waffenträgern, so ein krimineller Zuhälter oder Drogenboss kann ruhig eine tragen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15815
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Selina » So 21. Feb 2021, 16:23

Dark Angel hat geschrieben:(21 Feb 2021, 15:01)

Ach, du meinst also, wenn du den legalen Waffenerwerb für Sportschützen verbietest, dann sind automatisch weniger Waffen im Umlauf?

Träum' weiter!!

Den 5 Mio legalen Waffen stehen schätzungsweise 20 Mio illegale Waffen gegenüber v.a. vollautomatische und halbautomatische Waffen, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen.


Solch eine Masse an Waffen! Danke für die Info. Ein Grund mehr, mal intensiver und ganz grundsätzlich über Waffen und Waffenbesitz nachzudenken.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15815
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Selina » So 21. Feb 2021, 16:30

Realist2014 hat geschrieben:(21 Feb 2021, 15:01)

Nö, das ist kompletter Unsinn, weil es weitere (Berufs-)- Gruppen gibt, die Waffen benötigen...


Ja, Soldaten, Polizisten, Personenschützer. Hinzu kommt noch Biathlon, eine interessante Sportart. Mir geht es eher um ein grundsätzliches Nachdenken darüber, warum es so viele Waffen geben muss, legale und illegale. Die größeren Kaliber eingeschlossen.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Praia61
Beiträge: 10231
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Rechtsextremismus

Beitragvon Praia61 » So 21. Feb 2021, 16:35

gallerie hat geschrieben:(21 Feb 2021, 15:55)

...hallo, vorsätzliche Tötung ist Mord, und wer dem hier widerspricht
ist ein faschistischer Relativierer oder hat die jüngste Geschichte nicht begriffen!!

Es war von einem Tötungsdelikt die Rede und nicht von vorsätzlicher Tötung !
Und du lernst lesen und begreifen ..
Ausschwitz war Massenmord !
Also lass deine Unterstellung .

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste