Aktuelle Verbrechen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Clemens
Beiträge: 44
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 10:53
Benutzertitel: Steuerzahler

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Clemens » Do 10. Okt 2019, 16:49

Umetarek hat geschrieben:(10 Oct 2019, 16:32)

:D Den Medien wird nicht getraut, aber der Bundeszentrale für politische Bildung?

Davon ab, was hat die mit uns zu tun, nur zu!



Du hast es etwas falsch verstanden.... ich traue weder dem Einem noch der Anderen.....

Was es mit Euch zu tun hat? Mit den Medien hat diese schon etwas zu tun! ;)
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus!" Zitat: Ignazio Silone
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15559
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Umetarek » Do 10. Okt 2019, 17:02

Clemens hat geschrieben:(10 Oct 2019, 16:49)

Du hast es etwas falsch verstanden.... ich traue weder dem Einem noch der Anderen.....

Was es mit Euch zu tun hat? Mit den Medien hat diese schon etwas zu tun! ;)

Ich meinte die Bundeszentrale für politische Bildung.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 11717
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Selina » Do 10. Okt 2019, 19:23

Unité 1 hat geschrieben:(10 Oct 2019, 16:28)

Ja, so ist das.

Diese ständige Gleichsetzung ist ein Verwischen der Grenzen ist ein Verhindern des Kampfes gegen Rechtsextremismus im Endeffekt. "Ich bin gegen jeden Extremismus" bedeutet nichts anderes als "Ich habe keine Lust, über Rechtsextremismus im Besonderen nachzudenken und produziere deswegen lieber eine schön klingende, Anklang findende Phrase". RE und LE sind zwei grundverschiedene Phänomene - trotz teilweiser Überschneidungen -, NSU, Reker, Lübcke, Halle. Das sind nur die "großen" Taten, die mir spontan einfallen. Der Rechtsextremismus war schon immer eine virulente Gefahr für Andersaussehende, -denkende, -lebende, das Tätigkeitsfeld von Rechtsextremisten scheint sich aber mittlerweile auszuweiten.

Und dann hörst du ein Räuspern und ein mit nasaler Stimme vorgetragenes "Also, ich bin jedenfalls gegen jeden Extremismus". Am Arsch. Wer das wirklich ernst meint, sollte sich mal Gedanken darüber machen, die Extremismusphänomene getrennt zu betrachten und behandeln. Rechtsextremismus und Linksextremismus erfordern komplett verschiedene Zugänge. Seht es doch mal so: Auch der Kampf gegen linksextremistische Umtriebe wird so erschwert. Und auf der politischen Ebene: sie spielen auf komplett verschiedenen Handlungsfeldern, die Ineinssetzung verunmöglicht das effiziente und effektive Nutzen knapper Ressourcen.

Vom Extremismus allgemein zu schwadronieren heißt, von der Dringlichkeit des Rechtsextremismusproblems zu schweigen.


Genauso siehts aus. Und schaut man danach, welches die Motive sind für diese ewige Gleichsetzung, dann dürfte das vermutlich von Gleichgültigkeit über Dummheit bis Sympathie für Rechtsextremisten reichen. Manchmal ist es auch einfach nur die Beruhigung des schlechten Gewissens, was dann in so ein verwaschenes Bekenntnis mündet: "Schaut her, ich bin ein guter Demokrat und hab etwas gegen jeglichen Extremismus". Und der Beifall ertönt auch gleich von sämtlichen Rängen. Die Analyse von dem, was man genau jetzt in Halle und anderswo erlebt, bleibt aus. Da scheint ja inzwischen sogar Seehofer weiter in der Bewertung zu sein.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
sünnerklaas
Beiträge: 3876
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon sünnerklaas » Do 10. Okt 2019, 22:23

Selina hat geschrieben:(10 Oct 2019, 19:23)

Genauso siehts aus. Und schaut man danach, welches die Motive sind für diese ewige Gleichsetzung, dann dürfte das vermutlich von Gleichgültigkeit über Dummheit bis Sympathie für Rechtsextremisten reichen. Manchmal ist es auch einfach nur die Beruhigung des schlechten Gewissens, was dann in so ein verwaschenes Bekenntnis mündet: "Schaut her, ich bin ein guter Demokrat und hab etwas gegen jeglichen Extremismus". Und der Beifall ertönt auch gleich von sämtlichen Rängen. Die Analyse von dem, was man genau jetzt in Halle und anderswo erlebt, bleibt aus. Da scheint ja inzwischen sogar Seehofer weiter in der Bewertung zu sein.


Die UNION steckt in einem riesigen Dilemma. Man glaubt, die Beifallklatscher als Wähler zurückholen zu können. Da glauben manche wirklich, dass es sich dabei um "Konservative" handelt.
Ebiker
Beiträge: 2468
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Ebiker » Do 10. Okt 2019, 23:46

Dem gibt es nichts hinzuzufügen

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article201718856/Terror-in-Halle-Nie-wieder-nie-wieder.html



Ein Zeichen war es vielleicht, dass wenige Tage zuvor, am 4. Oktober in Berlin, ein Syrer die Absperrung einer Synagoge überwindet, „Fuck Israel“ und „Allahu Akbar“ ruft und daraufhin ein Kampfmesser zieht. Er wird festgenommen und am Tag darauf wieder freigelassen. Neben Hausfriedensbruch bestehe kein weiterer Tatverdacht. Solche Zeichen werden verstanden. Als Einladung.


Wenn in Limburg ein zuvor gestohlener Laster acht Autos rammt, dabei neun Menschen verletzt, danach der zuvor mehrfach straffällige Täter aussteigt und nach Zeugenberichten „Allah“ gerufen haben soll, dann sprechen Politiker von einem „verwirrten Einzeltäter“, ARD und ZDF berichten über den Fall zunächst fast gar nicht und sprechen dann von einem „Lkw-Vorfall“.


Das sind keine Alarmzeichen. Das ist Systemversagen der offenen Gesellschaft. Ein Land, in dem der Bundespräsident traditionell Glückwunschbriefe an die Mullahs im Iran verschickt, in dem die Bundesregierung sich weigert, die Terrororganisation Hisbollah zu verbieten, in dem eine parlamentarische Entscheidung gegen die BDS (Aktivisten für den Boykott israelischer Produkte) von einem deutschen Leitmedium als Ergebnis finsteren jüdischen Lobbyismus kritisiert wird und in dem ein anderes Leitmedium raunend jüdischen Einfluss auf die Medien kritisiert und dann das Wort Antisemitismus in Anführungszeichen setzt – ein solches Land muss sich nicht wundern, wenn Judenhass langsam wieder gesellschaftsfähig wird und viele Juden sich ernsthaft die Frage stellen, ob Deutschland noch ihre sichere Heimat sein kann.


Das Verschweigen von Ausländerkriminalität erzeugt Misstrauen, Verschwörungstheorien und am Ende Ausländerhass. Das einseitige Verständnis für antisemitische Grundhaltungen mancher muslimischer Einwanderer verstärkt rechts- und linksradikalen Antisemitismus. Menschen hören nicht mehr zu, wenn sie das Gefühl haben, dass Journalisten und Politiker nicht mehr sehen und sagen wollen, was ist.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25619
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Cobra9 » Fr 11. Okt 2019, 10:50

Zacherli hat geschrieben:(10 Oct 2019, 13:53)

Da hat der Politiker ja doch Gemeinsamkeiten mit dem Bürger


Ich würde aber mal den großen Unterschied bedenken. Die Bundesregierung sollte das Land vernünftig regieren usw.

Was Sie seit längerer Zeit in Fragen der Sicherheit, Justiz usw. nicht tut
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25619
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Cobra9 » Fr 11. Okt 2019, 11:27

Orbiter1 hat geschrieben:(10 Oct 2019, 14:33)

Das ist doch lächerlich. In jeder Kommune gibt es ein Ordnungsamt und permanente Abstimmungen mit der Polizei. Das ist in Halle mit Sicherheit auch so.


Was hat damit zu tun ? Die Befugnis für Weisungen für die Landespolizei obliegt dew Geschäftsbereich des jeweiligen Innenministeriums bzw. der Innenbehörde der Stadtstaaten.


Das Ordnungsamt ist in Deutschland die Bezeichnung für eine Organisationseinheit innerhalb der Kommunalverwaltung. Hat aber nichts mit der Landes oder Bundespolizei zu tun. Da liegen Welten dazwischen.


Natürlich stehen die Stadtverwaltung und andere Behörden in Kontakt. Aber das bedeutet nicht das das ein Innenministerium den Wünschen einer Stadtverwaltung entspricht oder gar Weisungen entgegen nehmen würde.

Die Stadt Halle konnte zu keinem Zeitpunkt der Polizei irgendwie Anweisungen geben. Wir sind nicht in den Usa. Von daher lächerlich ist an falschen Sichtweisen festzuhalten.


Was Wir tun sollten bzw. der Staat liegt auf der Hand.

Eines der größten Probleme ist der Personalmangel. Polizeiarbeit ist in erster Linie Ländersache ja. Und weil die Länder nicht zuletzt wegen der Schuldenbremse unter Sparzwang stehen, sparen sie vornehmlich da, wo es sich lohnt. Beim Personal.

In Baden-Württemberg fehlen beispielsweise mindestens 1.800 Kriminalbeamte ind rund 4.000 Schutzpolizisten. So die Gewerkschaft und andere Quellen. Ich halte das für plausibel. In nicht wenigen Wachen gibts zu wenig Personal. Was Folgen hat.

Siehe Überstunden, lange Laufzeiten und immer mehr Aufgaben plus Zunahme von Erkrankungen. Die Polizei ist am Limit.

Dieselben Politiker übrigens, die jetzt nach mehr Polizei rufen, haben das sicherheitsarchitektonische Grundgerüst jahrelang kaputtgespart. Das ist keine Gewerkschaftspropaganda, sondern die Wahrheit.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14867
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Keoma » Fr 11. Okt 2019, 12:23

Die eigene Unfähigkeit hat vermutlich Schlimmeres verhindert:

https://www.derstandard.at/story/200010 ... produktion
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14867
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Keoma » Fr 11. Okt 2019, 12:25

Fortsetzung:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ettansicht

"Es folgen 30 Minuten Film. Sie dokumentieren, wie Stephan B. mit fast allem scheitert, was er sich vorgenommen hat: Die Türen der Synagoge halten seinen Schrotladungen und Sprengsätzen stand. Seine Waffen haben Ladehemmungen. Sein Fluchtfahrzeug hat einen Platten, weil er den Vorderreifen versehentlich durchschossen hat."
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3974
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Ammianus » Fr 11. Okt 2019, 12:44

Nicht nur das. Als seine Waffe versagt nennt er sich selbst einen Looser. Wenn ich mich jetzt nicht irre, hat er der Frau wohl sogar mehrmals in den Rücken geschossen.
Da sieht man auch, wie gut es doch ist, dass man in Deutschland nicht so einfach an Waffen kommt. Es gibt nun mal in jeder Gesellschaft Psychopathen. Man denken nur an den, der jetzt in den USA vor Gericht steht. Der hatte ein echtes Sturmgewehr, tötete 20 Menschen und verbreitete seine rassistische Gesinnung ebenfalls im Netz.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9593
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Quatschki » Fr 11. Okt 2019, 12:53

Ammianus hat geschrieben:(11 Oct 2019, 12:44)

Nicht nur das. Als seine Waffe versagt nennt er sich selbst einen Looser. Wenn ich mich jetzt nicht irre, hat er der Frau wohl sogar mehrmals in den Rücken geschossen.
Da sieht man auch, wie gut es doch ist, dass man in Deutschland nicht so einfach an Waffen kommt. Es gibt nun mal in jeder Gesellschaft Psychopathen. Man denken nur an den, der jetzt in den USA vor Gericht steht. Der hatte ein echtes Sturmgewehr, tötete 20 Menschen und verbreitete seine rassistische Gesinnung ebenfalls im Netz.

Die Frau muß gedacht haben, er sei ein verirrter Gotcha-Spieler mit seiner Helmkamera und seiner komischen Flinte.
Anders ist ihr argloses Verhalten nicht zu erklären.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15679
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Billie Holiday » Fr 11. Okt 2019, 12:58

Quatschki hat geschrieben:(11 Oct 2019, 12:53)

Die Frau muß gedacht haben, er sei ein verirrter Gotcha-Spieler mit seiner Helmkamera und seiner komischen Flinte.
Anders ist ihr argloses Verhalten nicht zu erklären.


Das hätte ich auch gedacht.
Arme Frau...hinterrücks feige erschossen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Gluck
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 19:04

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Gluck » Fr 11. Okt 2019, 18:15

Er wollte die Juden in der Synagoge ermorden, am Ende hat er zwei Unbeteiligte getötet, die in den letzten Jahren vielleicht sogar eher rechts als links gewählt haben - wäre zumindest nicht unwahrscheinlich: https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahlkreis_Halle_I
Zuletzt geändert von Gluck am Fr 11. Okt 2019, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9593
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Quatschki » Fr 11. Okt 2019, 18:41

Gluck hat geschrieben:(11 Oct 2019, 18:15)

Er wollte die Juden in der Synagoge ermorden, am Ende hat er zwei Unbeteiligte getötet, die in den letzten Jahren vielleicht sogar eher rechts als links gewählt haben - währe zumindest nicht unwahrscheinlich: https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahlkreis_Halle_I

Er wußte auch (immerhin hat er Abitur) , dass egal wie seine Aktion ausgeht, diese für massive Kampagnen gegen die AfD verwendet werden würde und dies sie bei den kommenden Wahlen vermutlich viele Stimmen kosten wird.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 11717
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Selina » Fr 11. Okt 2019, 18:45

Gluck hat geschrieben:(11 Oct 2019, 18:15)

Er wollte die Juden in der Synagoge ermorden, am Ende hat er zwei Unbeteiligte getötet, die in den letzten Jahren vielleicht sogar eher rechts als links gewählt haben - währe zumindest nicht unwahrscheinlich: https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahlkreis_Halle_I


Ich finde es toll, dass die Tür an der Synagoge so "dichtgehalten" hat. Trotz aller Tragik des Geschehens hat das eine starke Symbolkraft dieses Bild der unzerstörbaren Tür.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3444
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Skeptiker » Fr 11. Okt 2019, 18:56

Keoma hat geschrieben:(11 Oct 2019, 12:25)

Fortsetzung:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... ettansicht

"Es folgen 30 Minuten Film. Sie dokumentieren, wie Stephan B. mit fast allem scheitert, was er sich vorgenommen hat: Die Türen der Synagoge halten seinen Schrotladungen und Sprengsätzen stand. Seine Waffen haben Ladehemmungen. Sein Fluchtfahrzeug hat einen Platten, weil er den Vorderreifen versehentlich durchschossen hat."

Man kann wirklich von Glück im Unglück reden, dass der Typ so unendlich inkompetent zu sein scheint. Jemand, der ernsthaft vor hat Dutzende Leute zu töten, würde sich normalerweise geeignete Waffen zulegen und in deren Umgang geübt sein. Unfassbares Glück, dass der mit seinen eigenen Waffen nicht klargekommen ist.

Leider hat er es dennoch „geschafft“ zwei Menschen zu töten. Dabei hat er sich immerhin nicht nur zum brutalen Mörder, sondern auch zum Vollhonk gemacht. Sogar eventuelle Mitwisser und Unterstützer müssten vor Fremdschämen im Boden versunken sein. Was als Dokument des ausgelebten Hasses auf Juden geplant war, ist ein Dokument des blamablen Versagens. Deutsche Rechtsextremisten dürften damit bei ihren internationalen Kollegen jeglichen Respekt verloren haben.

Ich fürchte allerdings, dass weitere Anschläge nicht so dilettantisch verlaufen.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Zacherli » Fr 11. Okt 2019, 19:20

Skeptiker hat geschrieben:(11 Oct 2019, 18:56)

Man kann wirklich von Glück im Unglück reden, dass der Typ so unendlich inkompetent zu sein scheint. Jemand, der ernsthaft vor hat Dutzende Leute zu töten, würde sich normalerweise geeignete Waffen zulegen und in deren Umgang geübt sein. Unfassbares Glück, dass der mit seinen eigenen Waffen nicht klargekommen ist.

Leider hat er es dennoch „geschafft“ zwei Menschen zu töten. Dabei hat er sich immerhin nicht nur zum brutalen Mörder, sondern auch zum Vollhonk gemacht. Sogar eventuelle Mitwisser und Unterstützer müssten vor Fremdschämen im Boden versunken sein. Was als Dokument des ausgelebten Hasses auf Juden geplant war, ist ein Dokument des blamablen Versagens. Deutsche Rechtsextremisten dürften damit bei ihren internationalen Kollegen jeglichen Respekt verloren haben.

Ich fürchte allerdings, dass weitere Anschläge nicht so dilettantisch verlaufen.

Das dürfte wohl die größte Angst für die deletanten Nazis und deren Verteidiger sein. Ist die AfD desshalb so ruhig :?:
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Zacherli » Fr 11. Okt 2019, 19:24

Quatschki hat geschrieben:(11 Oct 2019, 18:41)

Er wußte auch (immerhin hat er Abitur) , dass egal wie seine Aktion ausgeht, diese für massive Kampagnen gegen die AfD verwendet werden würde und dies sie bei den kommenden Wahlen vermutlich viele Stimmen kosten wird.

In Halle könnte das stimmen. Andererseits ist ein Höcke und Kalbitz unter den AfD Fans sehr beliebt. Auf den Osten bezogen wäre ich mir nicht mal so sicher, dass da Prozente fallen.
Mahmoud
Beiträge: 511
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 10:27

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Mahmoud » Fr 11. Okt 2019, 19:37

Zacherli hat geschrieben:(11 Oct 2019, 19:20)

Das dürfte wohl die größte Angst für die deletanten Nazis und deren Verteidiger sein. Ist die AfD desshalb so ruhig :?:



Ich vermute, Du meinst "dilettanten..." Fremdwörter sollte man anzuwenden wissen! Kommt von dilettantisch... Aber auch ...die dilettanten Nazis" gibt es nicht, denn Dilettant ist nur ein Substantiv. Du meinst also tatsächlich " die dilettantischen..." Bitte sehr. :cool:

Ich muss Dir da in der Sache widersprechen: Ich glaube nicht, daß diese Geschichte in Halle die AfD viele Stimmen kosten wird. Wenn ich alleine sehe, was hier in diesem Forum los ist, all diese heuchlerischen Krokodilstränen, die vergossen werden. Bei islamistischen Anschlägen ist lange nicht soviel los, obwohl durch Islamisten und durch Migranten viel mehr Todesopfer zu beklagen sind.

Dieses ständige "mit zweierlei Maß messen", das kotzt mich im Grunde mehr an als diese wahnsinnige und vollkommen sinnlose Tat in Halle. Und Ich weiß, daß es Vielen so geht. Und solange diese verlogene Doppelmoral anhält, wird das die Rechten auch nicht unattraktiver erscheinen lassen.

Möglicherweise ist das Gegenteil der Fall.
Political correctness: Nein, Danke. Ich bevorzuge die Wahrheit!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5084
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Ger9374 » Fr 11. Okt 2019, 19:41

Mir widerstrebt es bei jedem als rechten Gewalttäter definierten, der als offensichtlich gestörter Irrer agiert , die AFD als mitschuldig ins Boot geholt wird.
Da machen sich viele Kritiker der AFD das zu leicht. Die Gesellschaftliche Spaltung in diesem Land ist vielschichtiger und deren Ursachen selbst auf Zeiten vor der Existenz der AFD nachvollziehbar. Die AFD dient im Moment als Buhmann für das unerklärliche
was die linken und teile der Mitte nicht sehen wollen. Anteile der Bevölkerung sind stramm rechtspolitisch und sehen die AFD als legitime Volkspartei!
Trotz aller Propaganda der Medien und Herabwürdigungen von AFD Sympathisanten.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schnitter und 7 Gäste