Aktuelle Verbrechen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 10305
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Quatschki » Di 10. Dez 2019, 07:57

conscience hat geschrieben:(10 Dec 2019, 07:16)

Fall von Augsburg - warum nur eine Anklage wegen Totschlags ? Wahr das Opfer angesichts der Art des Schlages arglos ?

Man wird keine Tötungsabsicht beweisen können.

Und dabei kann man schon froh sein, dass dieser Platz -gegen die Proteste der üblichen Verdächtigen- vor einiger Zeit mit Überwachungskameras gespickt wurde. Und dass die sogar brauchbare Bilder liefern, die nicht wegen "Datenschutz" gleich wieder glöscht wurden.
Denn ansonsten würde es nämlich heißen: "Beweist erstmal, dass genau der der Zuschlagende gewesen war!" und dann sollst du als traumatisierte Zeugin unter sieben dunklen Typen, die alle den gleichen Friseur und Bekleidungsausstatter haben, zweifelsfrei den Täter identifizieren...
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4163
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon McKnee » Di 10. Dez 2019, 08:08

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Dec 2019, 07:00)

Respektlosigkeit.



Ja, sich selber nicht nur klein sondern nahezu schlecht reden.

Es muss einen Grundrespekt geben, den Rest verdient man sich. Im Konfliktmanagement muss das nicht zwangsläufig Gewalt bedeuten. Vielmehr braucht es konsequentes Handeln und klare Grenzen.

Diese Grenzen werden nach Belieben verschoben.

Vieles steuert die soziale Prägung. Leider leben wir in einem Land der Nationalisten. Auch hier gibt es Unterschiede. Die einen treten wie Löwen auf und sind Mäuschen, wenn sie auf Gegenwehr treffen. Sie erfinden dann gerne Mal Geschichten. Andere bleiben Löwen, brüllen aber weniger und fügen sich ein.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17070
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Billie Holiday » Di 10. Dez 2019, 08:26

McKnee hat geschrieben:(10 Dec 2019, 08:08)

Ja, sich selber nicht nur klein sondern nahezu schlecht reden.

Es muss einen Grundrespekt geben, den Rest verdient man sich. Im Konfliktmanagement muss das nicht zwangsläufig Gewalt bedeuten. Vielmehr braucht es konsequentes Handeln und klare Grenzen.

Diese Grenzen werden nach Belieben verschoben.

Vieles steuert die soziale Prägung. Leider leben wir in einem Land der Nationalisten. Auch hier gibt es Unterschiede. Die einen treten wie Löwen auf und sind Mäuschen, wenn sie auf Gegenwehr treffen. Sie erfinden dann gerne Mal Geschichten. Andere bleiben Löwen, brüllen aber weniger und fügen sich ein.


Wer erfindet welche Geschichten? :?: Hier ist soviel los, da muß nichts erfunden werden.

Respekt an sich ist schon vorhanden, nur eben nicht für alle. Nicht für Frauen, Polizisten, Feuerwehr, Rettungssanitäter, unbescholtene Passanten.....
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon tarkomed » Di 10. Dez 2019, 09:10

Ebiker hat geschrieben:(09 Dec 2019, 20:14)

Wie nennst du es wenn eine junge Frau vor einen Zug gestoßen wird ? Oder noch besser junge Frau mit Kind und sie sieht wie ihr Kind überrollt wird ? Nach neuestem Sprachgebrauch war das auch nur eine Schubserei.

Der Täter im ersten Fall kommt übrigens nicht vor Gericht, Koks im Blut, schuldunfähig.

Ich bezeichne es, im Gegensatz zu dir, als die Tat eines nachgewiesenermaßen psychisch Kranken, ohne Berücksichtigung seiner Herkunft. Für die Tat gab es keinen niederen Beweggrund.
Wie nennst du im Gegenzug die Exekution Walter Lübckes oder den Anschlag auf die Synagoge in Halle?
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon tarkomed » Di 10. Dez 2019, 09:22

Billie Holiday hat geschrieben:(09 Dec 2019, 20:30)

Find ich großartig, dass Totschlag nun ein Handgemenge ist, eine kleine Schlägerei. Wie niedlich.
Fragt sich, ob in jedem Fall oder herkunftsabhängig.

Die kleine Schlägerei ist schon wieder deine Verdrehung, ich habe das Wort klein nicht verwendet. Das gehört normalerweise moderiert!!!
Bei einer Schlägerei ist der Ausgang offen. Schwere Verletzungen und sogar Todesopfer sind nicht auszuschließen.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16277
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Keoma » Di 10. Dez 2019, 09:26

Also, diese Diskussion ist mehr als grenzwertig.
Ich frage mich wirklich, was manche dazu bewegt, auf Teufel komm raus abzustreiten, dass viele Verbrechen von Neuzugängen im Bevölkerungspool verübt werden.
Und dass die meisten mit Gewalt zusammenhängen.
Es gibt doch schon genug Studien, die belegen, dass ein hoher Prozentsatz von Afghanen, Tschetschenen und anderen durchaus bereit ist, die "Ehre" mit Faust oder Messer zu verteidigen.
Dass es genug autochthone, sogenannte "biodeutsche" Verbrecher gibt, ändert ja nichts an der Tatsache, dass es ohne die Zugereisten etliche Verbrechen einfach nicht gegeben hätte.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon tarkomed » Di 10. Dez 2019, 09:38

McKnee hat geschrieben:(09 Dec 2019, 21:39)

Wenn ich ein Messer in den Rücken bekomme frage ich nicht nach der Herkunft des Täters, da stell ich mir die Frage nach dem Warum!!

Vielleich sollte man den Stammbaum des Täters untersuchen. Wer weiß, es könnte sich herausstellen, dass er darunter nichtdeutsche Vorfahren hatte, so hätten manche hier wieder einen Grund zu diskutieren...
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Politics
Beiträge: 1749
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:08
Wohnort: Hamburg

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Politics » Di 10. Dez 2019, 09:40

tarkomed hat geschrieben:(10 Dec 2019, 09:10)

Ich bezeichne es, im Gegensatz zu dir, als die Tat eines nachgewiesenermaßen psychisch Kranken, ohne Berücksichtigung seiner Herkunft. Für die Tat gab es keinen niederen Beweggrund.
Wie nennst du im Gegenzug die Exekution Walter Lübckes oder den Anschlag auf die Synagoge in Halle?


Klar. Verdammt viele psychisch Kranke in letzter Zeit. Es sei denn man stellt einen rechten Zusammenhang her.
"Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst."

Voltair
Politics
Beiträge: 1749
Registriert: So 20. Okt 2019, 11:08
Wohnort: Hamburg

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Politics » Di 10. Dez 2019, 09:44

McKnee hat geschrieben:(10 Dec 2019, 08:08)

Ja, sich selber nicht nur klein sondern nahezu schlecht reden.

Es muss einen Grundrespekt geben, den Rest verdient man sich. Im Konfliktmanagement muss das nicht zwangsläufig Gewalt bedeuten. Vielmehr braucht es konsequentes Handeln und klare Grenzen.

Diese Grenzen werden nach Belieben verschoben.

Vieles steuert die soziale Prägung. Leider leben wir in einem Land der Nationalisten. Auch hier gibt es Unterschiede. Die einen treten wie Löwen auf und sind Mäuschen, wenn sie auf Gegenwehr treffen. Sie erfinden dann gerne Mal Geschichten. Andere bleiben Löwen, brüllen aber weniger und fügen sich ein.


Stimmt. Aber in unserem Fall sind sie zugereist. In anderen Ländern ist die eingeborene Bevölkerung nationalistisch, ohne das wir dazu etwas sagen dürfen.
"Ich hasse, was du sagst, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst."

Voltair
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon tarkomed » Di 10. Dez 2019, 09:52

Politics hat geschrieben:(10 Dec 2019, 09:40)

Klar. Verdammt viele psychisch Kranke in letzter Zeit.

Ich schätze, die Psychologen und Psychiater, die seine Schuldfähigkeit untersucht haben, verstehen mehr davon als du.
Politics hat geschrieben:(10 Dec 2019, 09:40)
Es sei denn man stellt einen rechten Zusammenhang her.

Zusammenhänge versucht du und deine Meinungsunterstützer hier herzustellen und zwar zwischen Tat und Herkunft des Täters.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Tom Bombadil » Di 10. Dez 2019, 10:06

conscience hat geschrieben:(10 Dec 2019, 07:16)

Fall von Augsburg - warum nur eine Anklage wegen Totschlags ? Wahr das Opfer angesichts der Art des Schlages arglos ?

Weil die Tat keine Mordmerkmale erfüllt. Und weil der Täter erst 17 Jahre alt ist, springt der in ein paar Jahren wieder frei rum. Nur das Opfer, das ist für immer tot, das kümmert die deutsche Justiz aber einen Scheißdreck.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30080
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon H2O » Di 10. Dez 2019, 10:14

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Dec 2019, 10:06)

Weil die Tat keine Mordmerkmale erfüllt. Und weil der Täter erst 17 Jahre alt ist, springt der in ein paar Jahren wieder frei rum. Nur das Opfer, das ist für immer tot, das kümmert die deutsche Justiz aber einen Scheißdreck.


Machen Sie doch bitte einmal einen Vorschlag, wie eine mustergültige deutsche Justiz sich in solchen Fällen zu verhalten hat.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Tom Bombadil » Di 10. Dez 2019, 10:29

H2O hat geschrieben:(10 Dec 2019, 10:14)

Machen Sie doch bitte einmal einen Vorschlag, wie eine mustergültige deutsche Justiz sich in solchen Fällen zu verhalten hat.

Konsequenz. Der Totschläger war - mal wieder - "polizeibekannt", vulgo: ein Wiederholungstäter, jegliche Nachsicht mit dem hat nichts genutzt und jetzt ist ein Mensch tot. Diese "dududu"-Kuscheljustiz ist eine Gefahr für die wehrlos gemachten Deutschen, zumal die Täter oft in Rudeln auftreten, da hat dann auch ein Kampfsportler alleine keine Chance.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Ebiker
Beiträge: 2987
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Ebiker » Di 10. Dez 2019, 10:34

H2O hat geschrieben:(10 Dec 2019, 10:14)

... wie eine mustergültige deutsche Justiz sich in solchen Fällen zu verhalten hat.


die gibt es nicht, entsprechend fallen die Urteile aus
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30080
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon H2O » Di 10. Dez 2019, 10:39

tarkomed hat geschrieben:(10 Dec 2019, 09:52)

Ich schätze, die Psychologen und Psychiater, die seine Schuldfähigkeit untersucht haben, verstehen mehr davon als du.

Zusammenhänge versucht du und deine Meinungsunterstützer hier herzustellen und zwar zwischen Tat und Herkunft des Täters.


Für eine vernünftige Vorgehensweise gegen solche Straftaten und überdurchschnittlicher Wahrscheinlichkeit, als Straftäter in Erscheinung zu treten, wäre es aus meiner Sicht schon notwendig, die Herkunft, den Bildungsstand, die Erwerbstätigkeit, den Familienstand und ähnliche Gruppenmerkmale bekannt zu machen.

Heute früh fand ich im Weser-Kurier ein Gespräch zwischen Journalisten und Soziologen (?), wo dann der Auskunftgebende meinte, der Täter sei kein Zuwanderer, er sei in Deutschland geboren, habe aber mehrere Staatsangehörigkeiten. Ich nenne eine solche Auskunft "Verhöhnung" des Fragenden. Denn natürlich wurde nach seiner Gruppenzugehörigkeit gefragt und nicht nach offensichtlich gestaltbaren Papieren. Unsere Ordnungskräfte haben den Schock noch nicht verdaut, daß die Kölner Silvesternacht keineswegs friedlich war, wie sie stundenlang über Nachrichten verbreiteten, bis Betroffene dann berichteten, was ihnen dort widerfahren ist. Die Wahrheit, auch wenn sie unangenehm ist und zu bösartigen Schlußfolgerungen mißbraucht werden kann, währt immer noch am längsten. Die Nachricht kann ja fast verzögerungsfrei in einen amtlichen statistischen Zusammenhang gebracht werden.

Nach Bremen ist nicht nur ein ausgewiesener Clan-Verbrecher erneut eingereist, sondern insgesamt vier. Zwei davon sitzen jetzt eine Strafe ab, einer befindet sich in Auslieferungshaft. Ob die beiden Strafgefangenen gleich wieder in Bremen eine neue ernste Straftat begangen haben, daß war der Meldung nicht zu entnehmen. Kleines Schmankerl: In sieben Jahren darf der ausgewiesene gewohnheitsmäßige Straftäter erneut einreisen und um Asyl bitten. So steht das da! Wer macht eigentlich solche Gesetze zum Nachteil des deutschen Volkes?
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8005
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon firlefanz11 » Di 10. Dez 2019, 10:41

Billie Holiday hat geschrieben:(09 Dec 2019, 19:34)

Unter Schlägerei verstehe ich, dass beide Kontrahenten aufeinander loskloppen. Hier wurde jemand ohne Vorwarnung niedergeschlagen und getötet.
Aber gut, auch eine Art zu relativieren.

Hopa, ebi style... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8005
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon firlefanz11 » Di 10. Dez 2019, 10:51

naddy hat geschrieben:(09 Dec 2019, 22:47)
„Im Sinne der Sicherheit müssten temporäre und anlassbezogene Messerverbotszonen eingerichtet werden

Klar... Und da würde sich jeder dran halten... Meine Güte wie realitätsfern sind die Leute eigentlich...?! :rolleyes:

dann könnte die Polizei Personen ohne Anlass kontrollieren

Das kann sie anscheinend auch so... Ein Kumpel von mir ist dunkelhäutig u. trägt nen Bart. Der ist letztens ohne Anlass kontrolliert worden. Er musste sich sogar mit ausgestreckten Armen u. Beinen an eine Häuserwand stellen während die kleinen grünen Männchen seinen Rucksack durchsucht haben. Es gab weder eine Erklärung noch eine Entschuldigung. Ich gab ihm den Rat das nächste Mal Namen u. Dienstnummern der beteiligten kgM zu verlangen u. anwaltlich dagegen vor zu gehen...

„Wer mit einer Waffe erwischt wird, müsste beispielsweise ein Bußgeld zahlen.“

Klar... Die werden auch ganz bestimmt bezahlen... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30080
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon H2O » Di 10. Dez 2019, 10:52

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Dec 2019, 10:29)

Konsequenz. Der Totschläger war - mal wieder - "polizeibekannt", vulgo: ein Wiederholungstäter, jegliche Nachsicht mit dem hat nichts genutzt und jetzt ist ein Mensch tot. Diese "dududu"-Kuscheljustiz ist eine Gefahr für die wehrlos gemachten Deutschen, zumal die Täter oft in Rudeln auftreten, da hat dann auch ein Kampfsportler alleine keine Chance.


Mit diesem Anliegen ist die 2010 durch Selbstmord verstorbene Jugendrichterin Kirsten Heisig (Berlin-Neukölln) schon vor über 10 Jahren an die Öffentlichkeit getreten. Natürlich auch mit weiteren Vorschlägen, wie die Verwahrlosung junger Leute eingedämmt werden kann. Auf fruchtbaren Boden sind diese Vorschläge aus der Rechtspraxis nicht gefallen... wie man leider erkennen kann.

Folglich werden die damals in ihrem Buch "Am Ende der Geduld - Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter" beklagten Mißstände unverändert noch heute zu beobachten sein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kirsten_Heisig

Ich bin schon damals nicht aus dem Kopfschütteln heraus gekommen!
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8005
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon firlefanz11 » Di 10. Dez 2019, 10:59

H2O hat geschrieben:(10 Dec 2019, 10:52)

Mit diesem Anliegen ist die 2010 durch Selbstmord verstorbene Jugendrichterin Kirsten Heisig (Berlin-Neukölln) schon vor über 10 Jahren an die Öffentlichkeit getreten. Natürlich auch mit weiteren Vorschlägen, wie die Verwahrlosung junger Leute eingedämmt werden kann. Auf fruchtbaren Boden sind diese Vorschläge aus der Rechtspraxis nicht gefallen... wie man leider erkennen kann.

Folglich werden die damals in ihrem Buch "Am Ende der Geduld - Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter" beklagten Mißstände unverändert noch heute zu beobachten sein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kirsten_Heisig

Ich bin schon damals nicht aus dem Kopfschütteln heraus gekommen!

Die ist doch voll rääächts...! :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon tarkomed » Di 10. Dez 2019, 11:02

Keoma hat geschrieben:(10 Dec 2019, 09:26)

Also, diese Diskussion ist mehr als grenzwertig.
Ich frage mich wirklich, was manche dazu bewegt, auf Teufel komm raus abzustreiten, dass viele Verbrechen von Neuzugängen im Bevölkerungspool verübt werden.
Und dass die meisten mit Gewalt zusammenhängen.

Meinst du die, nach dem zweiten Weltkrieg?

Keoma hat geschrieben:(10 Dec 2019, 09:26)

Es gibt doch schon genug Studien, die belegen, dass ein hoher Prozentsatz von Afghanen, Tschetschenen und anderen durchaus bereit ist, die "Ehre" mit Faust oder Messer zu verteidigen.
Dass es genug autochthone, sogenannte "biodeutsche" Verbrecher gibt, ändert ja nichts an der Tatsache, dass es ohne die Zugereisten etliche Verbrechen einfach nicht gegeben hätte.

Hier geht es um keinen "Neuzugang", sondern um in Augsburg geborene Jugendliche. Du hast genug Gelegenheit, woanders über die "Zugereisten" herzuziehen. Das ist hier nicht das Thema.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast