Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Schnitter
Beiträge: 6169
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Di 1. Jan 2019, 21:53

sünnerklaas hat geschrieben:(01 Jan 2019, 20:20)

Hier kannst Du Dir sämtliche Jahresberichte der DUH seit 2002 - inklusive Haushaltsberichte und Bilanzen durchlesen.

Es ist Vereinen und Verbänden nicht verboten, hauptamtliche Mitarbeiter zu haben. Vereine und Verbände haben das Recht, bei Haupt- und Deligiertenversammlungen mehrheitlich zu beschließen, dass es hauptamtliche Stellen gibt.So ist halt das Vereinsrecht.


Er wird das eh nie begreifen.

Hoffentlich klappts auch noch mit Tempo 120 und dem Böllerverbot....damit solchen Ewiggestrigen Wutmicheln so richtig die Hutschnur hoch geht :D
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7411
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon firlefanz11 » Mi 2. Jan 2019, 11:21

Die sollen mal lieber die Reeder weltweit verklagen denn in deren Schiffen haut ein einzelner Schweröl verbrennender Motor mehr Scheiße raus als die gesamtdeutsche PkW Flotte... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4930
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Orbiter1 » Mi 2. Jan 2019, 11:34

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Jan 2019, 11:21)

Die sollen mal lieber die Reeder weltweit verklagen denn in deren Schiffen haut ein einzelner Schweröl verbrennender Motor mehr Scheiße raus als die gesamtdeutsche PkW Flotte... :rolleyes:
Wo haben sie denn dieses Märchen her? Und welche Scheiße (Umweltschadstoff) konkret meinen sie denn mit ihrer Aussage?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39121
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 2. Jan 2019, 12:08

Orbiter1 hat geschrieben:(02 Jan 2019, 11:34)

Wo haben sie denn dieses Märchen her?

Das ist ein stark abgewandeltes Zitat eines Nabu-Mitarbeiters, stimmt so natürlich nicht. Nichtsdestotrotz ist natürlich auch die Seeschifffahrt mit ihrem Schweröl ein Problem für die Umwelt und ich kann mir vorstellen, dass sich das in Hamburg oder Bremerhaven auch messen lässt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22298
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Skull » Mi 2. Jan 2019, 12:10

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jan 2019, 12:08)

Nichtsdestotrotz ist natürlich auch die Seeschifffahrt mit ihrem Schweröl ein Problem für die Umwelt
und ich kann mir vorstellen, dass sich das in Hamburg oder Bremerhaven auch messen lässt.

Und in Duisburg !

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77312
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Alexyessin » Mi 2. Jan 2019, 17:19

Positiv Denkender hat geschrieben:(01 Jan 2019, 18:34)

Ich bin für die Ausgabe von T online nicht verantwortlich .Die musst du schon selbst anklicken .


Nun, dann greift aber dein Argument so weit ins Leere. Danke.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Positiv Denkender
Beiträge: 3778
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:51

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Positiv Denkender » Mi 2. Jan 2019, 19:19

Alexyessin hat geschrieben:(02 Jan 2019, 17:19)

Nun, dann greift aber dein Argument so weit ins Leere. Danke.

Warum weil du die Umfrage nicht lesen willst ? . Für dich gilt nur was du lesen willst solange es deiner Gesinnung entspricht .
Zum Glück gehörst du zu einer verschwindenden Minderheit. Das ist gut zu wissen .
Deine DUH darfst du aber weiter unterstützen Die benötigt bald jeden Cent wenn man ihr zu Recht die Gemeinnützigkeit entziehen
wird. Kein Mensch braucht diese Nestbeschmutzer .
Schnitter
Beiträge: 6169
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Mi 2. Jan 2019, 19:41

Positiv Denkender hat geschrieben:(02 Jan 2019, 19:19)
Warum weil du die Umfrage nicht lesen willst ?


Weil sie keine Aussagekraft hat.

Sämtliche Online-Umfragen zu derartigen Themen werden von rechten Trollen gehijacked. Daher mein Verweis auf die 90% AfD Umfrage. ;)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77312
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Alexyessin » Mi 2. Jan 2019, 21:59

Positiv Denkender hat geschrieben:(02 Jan 2019, 19:19)

Warum weil du die Umfrage nicht lesen willst ?


Ich hatte dich nach der Repräsentativität gefragt. Dem bist du nicht nachgekommen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44765
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon frems » Mi 2. Jan 2019, 22:14

firlefanz11 hat geschrieben:(02 Jan 2019, 11:21)

Die sollen mal lieber die Reeder weltweit verklagen denn in deren Schiffen haut ein einzelner Schweröl verbrennender Motor mehr Scheiße raus als die gesamtdeutsche PkW Flotte... :rolleyes:

Schwefelreiches Schweröl ist schon seit Jahren in europäischen Gewässern verboten und ab 2020 auch schwefelarmes. Der Vergleich mit Pkw, ob Deutschland oder global, war bloß schon immer ein Griff ins Klo:

Schiffe sind tatsächlich für einen größeren Teil der Schwefeloxid-Emissionen verantwortlich als Autos. Allerdings macht der Vergleich wenig Sinn.

Denn seit der Jahrhundertwende wird an Tankstellen zunehmend schwefelarmer, seit 2008 in der EU, den USA und Japan nur noch schwefelfreier Treibstoff angeboten.

https://www.zeit.de/2017/36/kreuzfahrts ... toss-dreck

Aber ist auch egal. SO2, CO2, NOx, Feinstaub, werfen wir halt alles wild durcheinander. ;)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44765
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon frems » Mi 2. Jan 2019, 22:16

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jan 2019, 12:08)

Das ist ein stark abgewandeltes Zitat eines Nabu-Mitarbeiters, stimmt so natürlich nicht. Nichtsdestotrotz ist natürlich auch die Seeschifffahrt mit ihrem Schweröl ein Problem für die Umwelt und ich kann mir vorstellen, dass sich das in Hamburg oder Bremerhaven auch messen lässt.

Wie willst Du das denn messen? Man kann die Gesamtbelastung messen, aber eine Differenzierung nach Seeverkehr, Straße, Bahn, Industrie etc. nicht. Das lässt sich höchstens modellieren und entsprechend auf den Modal Split mit gängigen Werten hochrechnen, z.B. nach HBEFA. Die großen Pötte fahren aber so oder so nicht durch enge Wohngebiete in innerstädtischen Lagen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39121
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 2. Jan 2019, 22:51

Man könnte ja Tage mit viel Schiffsverkehr mit denen vergleichen, an denen wenig Schiffsverkehr aber ähnlicher Autoverkehr herrscht, einen 100%ig genauen Wert wird man damit natürlich nicht ermitteln, weil ja auch noch das Wetter dazu kommt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Arcturus » Do 3. Jan 2019, 06:03

Schnitter hat geschrieben:(02 Jan 2019, 19:41)

Weil sie keine Aussagekraft hat.

Sämtliche Online-Umfragen zu derartigen Themen werden von rechten Trollen gehijacked. Daher mein Verweis auf die 90% AfD Umfrage. ;)


Und du kannst natürlich beweisen, dass diese auch "gehijacked" wurde, richtig? ;)
Positiv Denkender
Beiträge: 3778
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:51

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Positiv Denkender » Do 3. Jan 2019, 18:19

Arcturus hat geschrieben:(03 Jan 2019, 06:03)

Und du kannst natürlich beweisen, dass diese auch "gehijacked" wurde, richtig? ;)


Muss man nicht beweisen . Ist doch logisch alle diejenigen die Praktiken des Abmahnvereins DUH kritisieren
oder in Frage stellen sind manipuliert . Das darf man hier nicht . Ergebnisse aus T Online Umfragen sind
natürlich nach Meinung der DUH Mitglieder manipuliert .Nur die Zahl der angeblich durch Dieselabgase
erkrankten stimmt angeblich,obwohl es überhaupt keine Statistik gibt ,die Atemwegserkrankungen auf Autoabgase beschränkt .
Empfindliche Menschen können Stickoxide überall einatmen .Ähnlich wie Menschen die auf Blütenstaub allergisch reagieren .
Warum der Abmahnclub noch nicht gegen Wald und Gartenbesitzer klagt ist verwunderlich .Damit ließe sich sicher Geld machen .
Darauf allein kommt es doch bei diesen ominösen Verein alleine an.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39121
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 3. Jan 2019, 18:24

Wann geht es denn diesen Klimasündern an den Kragen: https://www.sueddeutsche.de/wissen/oeko ... -1.4268790 ?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Positiv Denkender
Beiträge: 3778
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:51

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Positiv Denkender » Do 3. Jan 2019, 19:15

Alexyessin hat geschrieben:(02 Jan 2019, 21:59)

Ich hatte dich nach der Repräsentativität gefragt. Dem bist du nicht nachgekommen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Hast du das Gegenteil dieser Umfrage beweisen können ? Diese T online Umfrage hat weitaus mehr Menschen erreicht als
sogenannte repräsentative Umfragen . Da geben lediglich 2000 ausgelesene Menschen ihre Meinung ab .
Repräsentativ sind 2000 vorher Ausgesuchte bestimmt nicht .
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77312
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Alexyessin » Do 3. Jan 2019, 19:43

Positiv Denkender hat geschrieben:(03 Jan 2019, 19:15)

Hast du das Gegenteil dieser Umfrage beweisen können ? Diese T online Umfrage hat weitaus mehr Menschen erreicht als
sogenannte repräsentative Umfragen . Da geben lediglich 2000 ausgelesene Menschen ihre Meinung ab .
Repräsentativ sind 2000 vorher Ausgesuchte bestimmt nicht .



Es gibt einen guten Grund, warum man nicht repräsentativen Umfragen wenig Glauben schenken sollte. Weil sie eben nicht repräsentativ sind.
Hier für dich extra was zum Einlesen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentativität
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Positiv Denkender
Beiträge: 3778
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:51

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Positiv Denkender » Do 3. Jan 2019, 19:59

Alexyessin hat geschrieben:(03 Jan 2019, 19:43)

Es gibt einen guten Grund, warum man nicht repräsentativen Umfragen wenig Glauben schenken sollte. Weil sie eben nicht repräsentativ sind.
Hier für dich extra was zum Einlesen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentativität

Du must es ja nicht . Nur ich denke einige zigtausend Antworten sind repräsentativer als 2000 ausgesuchte
Stamm Befragte der Meinungsforschungsinstitute .Wenn Umfragen nicht in deinem Sinne verlaufen gelten sie nicht .
Das ist deine Sache .Übrigens hättest du diesen Bericht durchgelesen hättest du mitbekommen das repräsentative
Umfragen höchst ungenau sind .Alles andere käme auch überraschend . Befragte werden den Instituten selten den Gefallen
tun alle Fragen zu beantworten :Es werden fast immer die Gleichen Leute befragt .Was daran repräsentativ ist kannst
du sicher erklären oder ? Alles lamentiert über Datenschutz ,die Meinungsmacher Institute dürfen aber ungefragt Adressen von
Menschen kostenfrei nutzen und denen auf den Wecker fallen .
Zuletzt geändert von Positiv Denkender am Do 3. Jan 2019, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Arcturus » Do 3. Jan 2019, 20:01

Alexyessin hat geschrieben:(03 Jan 2019, 19:43)

Es gibt einen guten Grund, warum man nicht repräsentativen Umfragen wenig Glauben schenken sollte. Weil sie eben nicht repräsentativ sind.
Hier für dich extra was zum Einlesen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Repräsentativität


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Online-Umfrage

Ist wahrscheinlich der interessantere Link.
Positiv Denkender
Beiträge: 3778
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:51

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Positiv Denkender » Do 3. Jan 2019, 20:11

Arcturus hat geschrieben:(03 Jan 2019, 20:01)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Online-Umfrage

Ist wahrscheinlich der interessantere Link.

Weil Online Umfragen mehr Menschen ansprechen deshalb auch genauer sind als 2000 Auserlesene .
Zuletzt geändert von Positiv Denkender am Fr 4. Jan 2019, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste