Ali Bashar

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26203
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Ali Bashar

Beitragvon Cobra9 » So 10. Jun 2018, 10:25

Julian hat geschrieben:(10 Jun 2018, 10:10)

Da die Polizei sich zunächst weigerte oder keine Lust hatte, das Verbrechen ernst zu nehmen, wurde die Leiche ja erst viele Tage nach dem Tod gefunden, und das bei einer feuchtwarmen Witterung. Wie, meinst du, sieht eine solche Leiche aus?

Ich beneide die Gerichtsmediziner und Forensiker auf jeden Fall nicht um die Obduktion und die weiteren chemischen und genetischen Analysen; das wird ein hartes Stück Arbeit. Selbst, wenn die DNA des Tatverdächtigen nachgewiesen wird, hilft das noch nicht entscheidend weiter, weil er ja gar nicht bestreitet, dass er mit dem Opfer zusammen war.





Die Polizei hat reagiert. Zauberer hat Sie nicht. Finde doch Du mal Vermisste schneller und besser. Will ich sehen. Wir sind in der Realität wo trotz aller Möglichkeiten die meisten Menschen vermisst bleiben.

Finde doch mal bsp. in warmen Sommernächten jemand mit IR Kameras :rolleyes:
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42408
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ali Bashar

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Jun 2018, 10:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Jun 2018, 02:39)

Hier habe ich etwas über das "Transitzentrum Manching" gefunden...

"...und wird von der Münchner Firma PulsM geführt."

Toll, da verdient sich wieder einer eine goldene Nase an den Flüchtlingen und Steuerzahlern.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41017
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Jun 2018, 10:33

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Jun 2018, 10:26)

"...und wird von der Münchner Firma PulsM geführt."

Toll, da verdient sich wieder einer eine goldene Nase an den Flüchtlingen und Steuerzahlern.

Noch kostengünstiger wäre es natürlich im Ausland, in Jordanien, Afghanistan oder Libyen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Ali Bashar

Beitragvon Julian » So 10. Jun 2018, 10:34

Cobra9 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 10:25)

Die Polizei hat reagiert. Zauberer hat Sie nicht. Finde doch Du mal Vermisste schneller und besser. Will ich sehen. Wir sind in der Realität wo trotz aller Möglichkeiten die meisten Menschen vermisst bleiben.

Finde doch mal bsp. in warmen Sommernächten jemand mit IR Kameras :rolleyes:


Die Polizei hatte den Fall nach Aussagen der Mutter des Opfers zunächst nicht ernst genommen, deswegen hatte sie sich auch an die Öffentlichkeit gewandt. Gefunden wurde die Leiche aufgrund einer spontanen Zeugenaussage, die man, wenn man richtig ermittelt hätte, auch schon früher hätte haben können.

Für mich riecht das alles nach der üblichen Unfähigkeit, politisch inkorrekte Verbrechen zu verhindern und aufzuklären. Dass man mit solchen Verbrechen nicht umgehen kann, zeigt ja auch das beschämende Verhalten insbesondere der Grün*Innen - allen voran Claudia Roth - im Bundestag, als die AfD eine Gedenkminute für das Opfer einlegte. Man will so etwas nicht haben.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41017
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Jun 2018, 10:39

Julian hat geschrieben:(10 Jun 2018, 10:34)

Die Polizei hatte den Fall nach Aussagen der Mutter des Opfers zunächst nicht ernst genommen, deswegen hatte sie sich auch an die Öffentlichkeit gewandt. Gefunden wurde die Leiche aufgrund einer spontanen Zeugenaussage, die man, wenn man richtig ermittelt hätte, auch schon früher hätte haben können.

Für mich riecht das alles nach der üblichen Unfähigkeit, politisch inkorrekte Verbrechen zu verhindern und aufzuklären. Dass man mit solchen Verbrechen nicht umgehen kann, zeigt ja auch das beschämende Verhalten insbesondere der Grün*Innen - allen voran Claudia Roth - im Bundestag, als die AfD eine Gedenkminute für das Opfer einlegte. Man will so etwas nicht haben.

Man will die Geschmacklosigkeit der AfD nicht haben, den Tod einer Minderjährigen für Werbezwecke zu missbrauchen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42408
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ali Bashar

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Jun 2018, 10:42

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Jun 2018, 10:33)

Noch kostengünstiger wäre es natürlich im Ausland, in Jordanien, Afghanistan oder Libyen.

Jau, der Neoliberalismus wird dann die Welt gerettet haben, wenn wirklich alles privatisiert ist :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41017
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Jun 2018, 10:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Jun 2018, 10:42)

Jau, der Neoliberalismus wird dann die Welt gerettet haben, wenn wirklich alles privatisiert ist :thumbup:

Was willst du denn nun - Kosten killen oder mehr Symbolpolitik ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Ali Bashar

Beitragvon Julian » So 10. Jun 2018, 10:44

Dass die Polizei den Fall zu lange nicht ernst genommen hat, ist nicht nur die Meinung der Mutter des Opfers und meine Meinung, sondern kommt auch in einem Artikel der FAZ zum Ausdruck.
Das Verbrechen an Susanna F. ist ein weiteres in der Reihe von Tötungsdelikten an Mädchen. Wieder ist der mutmaßliche Täter ein Flüchtling. Zu lange hat es gedauert, bis die Polizei den Fall ernst genommen hat.
[...]
Als sie der Polizei die Whatsapp-Nachricht zeigte, die sie einen Tag nach Susannas Verschwinden vom Handy ihrer Tochter bekam mit den Worten „Mama, ich komm nicht nach Haus. Ich bin mit meinem Freund in Paris. Such mich nicht – ich komm nach zwei oder drei Wochen. Bye“, da sagte Diana F. den Beamten, das seien nicht die Worte ihrer Tochter. Aber an ein Verbrechen glaubten die Ermittler auch da noch nicht.
[...]
Am 29. Mai bekam die Mutter dann den Anruf einer Bekannten. Die sagte, Susanna sei nicht mehr am Leben. Sie liege bei den Bahngleisen. Wieder ging Diana F. zur Polizei. Die schickte einen Hubschrauber über das Gebiet. Eine intensive Suche des nur schwer zugänglichen Geländes blieb aber aus. Möglicherweise hätte man die Leiche auf diese Weise damals schon gefunden.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 31694.html

Es war sogar bekannt, dass das Opfer mit Ali B., also einen polizeibekannten, gewalttätigen Flüchtling, verkehrte. Spätestens da hätte die Alarmglocken doch läuten müssen, aber wahrscheinlich ist dies zu viel verlangt in einer politisch korrekten Welt, in der solche Kontakte als positiv gesehen werden.

Und dann Ali B., der mutmaßliche Täter. Man hätte schon früher auf ihn kommen können, hätten die Ermittler schneller ihre Schlüsse aus den Puzzleteilen gezogen, die vor ihnen lagen. Ali B. und Susanna F. kannten sich.
[...]
Der gravierendste Verdacht wurde schließlich am 17. Mai bekannt. Die Polizei erfährt, dass „ein Ali“ aus dem Flüchtlingsheim, in dem er wohnte, ein elf Jahre altes Mädchen vergewaltigt haben soll.

Der Fall wurde zur Kenntnis genommen, ausermittelt wurde er nicht. Es habe mehrere Männer namens Ali gegeben, die zu diesem Zeitpunkt in der Unterkunft gewohnt hätten, sagte die Polizei.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 31694.html
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42408
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ali Bashar

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Jun 2018, 10:54

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Jun 2018, 10:44)

Was willst du denn nun - Kosten killen oder mehr Symbolpolitik ?

Weder noch. Man könnte mal wieder damit beginnen, Art 56 und 64 des GG mit Leben zu erfüllen, anstatt es als hohle Floskel zu sehen. Aber gut, wer das deutsche Volk als "Menschen, die schon immer hier leben" bezeichnet, von dem braucht man das wohl nicht mehr zu erwarten.

Aber genug davon, hier geht es um Ali B. der auf ein mildes Urteil hofft.

Aus dem FAZ-Artikel: an Schlägerei beteiligt, Körperverletzung, greift Stadtpolizistin an, Bedrohung mit Messer, Verdacht auf Vergewaltigung eines 11jährigen Mädchens und jetzt Verdacht auf Vergewaltigung einer 14jährigen mit anschließendem Mord.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41017
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Jun 2018, 11:10

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Jun 2018, 10:54)

Weder noch. Man könnte mal wieder damit beginnen, Art 56 und 64 des GG mit Leben zu erfüllen, anstatt es als hohle Floskel zu sehen. Aber gut, wer das deutsche Volk als "Menschen, die schon immer hier leben" bezeichnet, von dem braucht man das wohl nicht mehr zu erwarten.
Abgesehen von Eidesformeln wird man auch konkrete Politik machen müssen.

Aber genug davon, hier geht es um Ali B. der auf ein mildes Urteil hofft.
Aus dem FAZ-Artikel: an Schlägerei beteiligt, Körperverletzung, greift Stadtpolizistin an, Bedrohung mit Messer, Verdacht auf Vergewaltigung eines 11jährigen Mädchens und jetzt Verdacht auf Vergewaltigung einer 14jährigen mit anschließendem Mord.
Genau genommen wissen wir nicht, worauf Ali B. hofft. Eine Vierteilung ist jedenfalls nahezu ausgeschlossen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42408
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ali Bashar

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Jun 2018, 11:11

Abgesehen von Eidesformeln wird man auch konkrete Politik machen müssen.

Die Eidesformel sollte aber der Leitstern für die konkrete Politik sein.

Ali B. wäre wohl der erste Verdächtige, der nicht auf ein mildes Urteil hoffen würde. Hier stehen - durch deutschen Rechtsbruch - seine Chancen natürlich deutlich besser als im Irak.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41017
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Jun 2018, 11:12

In den USA gab es schon Leute, die für sich den Wunsch nach Hinrichtung äußerten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41017
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Jun 2018, 11:16

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Jun 2018, 11:11)

Die Eidesformel sollte aber der Leitstern für die konkrete Politik sein.
Man könnte einen beschrifteten Leitstern auf dem Dach von Sammelquartieren installieren.
Nichts gegen Symbolpolitik, aber nur als Ergänzung zum Konkreten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 09:58

Re: Ali Bashar

Beitragvon DagDag » So 10. Jun 2018, 11:25

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Jun 2018, 11:11)

Die Eidesformel sollte aber der Leitstern für die konkrete Politik sein.

Ali B. wäre wohl der erste Verdächtige, der nicht auf ein mildes Urteil hoffen würde. Hier stehen - durch deutschen Rechtsbruch - seine Chancen natürlich deutlich besser als im Irak.

Achso eine Welt ohne Recht wäre natürlich besser. Richtersprüche nach persönlichem Empfinden sind das Mittel zum Zweck.

Man sollte besser keine Kaugummis mehr langfingern, es könnte die Todesstrafe bedeuten.

Aber du bist das Gesetz. Ganz bestimmt.
Benutzeravatar
nyan cat
Beiträge: 164
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 04:56

Re: Ali Bashar

Beitragvon nyan cat » So 10. Jun 2018, 11:27

Es ist klar, dass diesen "Ali Baba" ein möglichst hartes Urteil im Rahmen unseres Rechtssystems treffen sollte. Ansonsten würde man nur der rechtsextremen AfD in die Hände spielen. Es geht also um mehr als um Gerechtigkeit für einen armen Jungen, der aus Dummheit zum Mörder wurde.
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1322
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Ali Bashar

Beitragvon Eulenwoelfchen » So 10. Jun 2018, 11:28

Ich rate zu Gelassenheit und Geduld. Und ausserdem auch dazu:
Sich nicht an den üblichen Vorveruteilungen zu beteiligen. Egal, was der Tatverdächtige
sonst noch so auf dem "Konto" hat. Ihm aber anscheinend für die aufgelisteten
anderen Taten weder ein Prozess gemacht wurde und er auch nicht rechtskräftig
von einem Gericht verurteilt wurde.

Die anderen Vorkommnisse, die der FAZ-Artikel listet, scheinen allerdings
ein nicht ganz unwahres Bild zu zeichnen, dass dieser Ali B. ein besonderes "Herzchen" ist.

Davon abgesehen ist der aktuelle Tatverdacht und -vorwurf so schwerwiegend,
es geht um Mord und vorherige Vergewaltigung, dass man die anderen Delikte
allenfalls als Verstärkung einer Vorverurteilung ansehen muss.

Aber in unserem Rechtsstaat gibt es einen Grundsatz:
In dubio pro reo. Das heisst, solange ein unabhängiges Gericht jemanden
eine Tat oder eine Tatbeteiligung nicht nachgewiesen hat, und er dafür
rechtskräftig veruteilt wurde, hat er als "nicht schuldig" zu gelten.

Es wäre besser, einfach mal abzuwarten, was die weiteren Ermittlungen ergeben,
was die befasste UntersuchungsrichterIN anordnen wird und falls er vor Gericht
gestellt wird, auch, welche Anklage gegen ihn erhoben wird.

Und im Gefolge des Prozesses dann auch, zu welchem Urteil das Gericht am Ende des
Strafprozesses kommt.

I
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42408
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ali Bashar

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Jun 2018, 11:38

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Jun 2018, 11:16)

Nichts gegen Symbolpolitik, aber nur als Ergänzung zum Konkreten.

Art. 56 und 64 GG stellen für dich Symbolpolitik dar?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42408
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ali Bashar

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Jun 2018, 11:39

DagDag hat geschrieben:(10 Jun 2018, 11:25)

Achso eine Welt ohne Recht wäre natürlich besser.

Für deine total beknackten Interpretationen des Geschriebenen kann ich nichts, ebi.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42408
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ali Bashar

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Jun 2018, 11:41

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(10 Jun 2018, 11:28)

Aber in unserem Rechtsstaat gibt es einen Grundsatz:

Gibt es in unserem Rechtsstaat auch einen Grundsatz, nach dem man Recht und Gesetz eines anderen Staates nach Gutdünken brechen darf? Bei anderen Themen wird so etwas immer kategorisch ausgeschlossen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41017
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » So 10. Jun 2018, 11:45

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Jun 2018, 11:38)

Art. 56 und 64 GG stellen für dich Symbolpolitik dar?

Es sind wichtige Symbole, so wie die Bestimmung der Flaggenfarben, sie sagen aber nichts darüber aus, wie hoch das Wohngeld sein soll - zum Beispiel.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Ankerzentren zu betrachten oder zu gestalten. Abstrakte Bekenntnisse werden aber nichts lösen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste